Top Nutzer

Thema Chemikant
  1. 10 P.
  2. 5 P.
Unterschied Chemikant und Produktionstechnologe, was bietet mehr Weiterbildungsperspektiven?

Kann man mir bitte sagen ob das so alles richtig ist und vielleicht jemand aus erster Hand berichten ? Ich habe für beide Ausbildungsrichtungen Bewerbungsgespräche in den nächsten Tagen

So wie ich das recherchiere hat der Chemikant logischerweise im Bereich Verfahrenstechnik, Mess - und Regelungstechnik, Anlagenreinigung, -Inbetriebnahme und Instandhaltung und Steuerung zu tun. Das ganze begrenzt auf chemische Produkte und es wird eher überwacht als weiterentwickelt

Der Produktionstechnologe hat ein ähnliches Aufgabenfeld analag in Betrieben die diverse Güter produzieren. Sowohl Automobil, über Chemie bzw. Pharmazie ist alles dabei. Zu den wesentlichen Aufgaben kommen besonders die Entwicklung und Optimierung von Prozessen, aber ebenfalls Überwachung und Tätigkeiten die der Chemikant hat.

Zur beruflichen Weiterbildung kommen beim Chemikanten der Chemietechniker oder Meister (Techniker geht in Richtung Bachelor Verfahrenstechnik) und beim Produktionstechnologen der Prozessmanager. Wie sind dort die Aufgaben verteilt ? Kann man als Produktionstechnologe später direkt in einen weiterführenden Masterstudiengang ? Denn beim Chemietechniker ist dies möglich. Der Technikertitel ersetzt hierbei sozusagen den Bachelor

Studium, Schule, Ausbildung, Meister, BASF, Betrieb, Chemikant, Techniker, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
0 Antworten
Was hättet ihr getan, wenn euer Betrieb euch nicht übernimmt?

Stellt euch mal vor, ihr macht ne Ausbildung, schließt es erfolgreich ab und euer Betrieb möchte euch nicht übernehmen.

Würdet ihr euch irgendwo anders bewerben oder ne 2te Ausbildung machen, für die ihr euch interessiert?

Und nehmen wir mal an, ich mache ne Ausbildung als Chemikanten oder Pharmakanten und ich könnte mir auch vorstellen, später mal nur im Labor zu arbeiten. Ich mache deshalb ne Ausbildung zum Chemie- oder Biologielaboranten oder ne Ausbildung zum CTA (Chemisch-technischer Assistent), PTA (Pharmazeutisch-technischer Assistent) oder BTA (Biologisch-technischer Assistent)

Wahrscheinlich dann eher ne Ausbildung zum CTA oder BTA, welche ne schulische Ausbildung ist und 2 Jahre dauert.

Wenn ich dann die zweite Ausbildung habe und mir dann doch ne Stelle zum Chemikanten oder Pharmakanten suche und in diesem Bereich für 15 Jahre arbeite, kann ich dann ohne Probleme dann nach 15 Jahren als CTA oder BTA arbeiten? Obwohl die Ausbildung 15 Jahre her ist und ich in einem ähnlichen Beruf gearbeitet habe, aber eben nicht nur als Laboranten, sondern auch manchmal hinter dem Computer die Anlagen gesteuert habe. Hätte ich probleme nach 15 Jahren ne Stelle zu finden?

Würde ich für die 2te Ausbildung zahlen müssen?

Meinen Abschluss (die mittlere Reife), habe ich mit einem Durchschnitt von 1,6 absolviert. Also hätte ich wegen den Noten keine Probleme angenommen zu werden

Leben, Arbeit, Beruf, Schule, Zukunft, Geld, Alter, Ausbildung, finden, Abschluss, absicherung, Chemikant, laborant, Lohn, zweite, hoch, Pharmakant, Ausbildung und Studium, spät, im, Beruf und Büro
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Chemikant

Wie viel verdient man als Chemikant mit Schichtarbeit?

3 Antworten

Hallo wie ist die Reaktionsgleichung wenn Natriumhydroxid (NaOH) zu einer Natronlauge Reagiert?

5 Antworten

Frage zum Vorstellungsgespräch als Chemikant

3 Antworten

Was ist "höher" Chemielaborant oder Chemikant? Wo verdient man mehr?

4 Antworten

BASF Ausbildung als Chemikant, Gehalt danach etc?

3 Antworten

frage zu ausbildung als chemikant

2 Antworten

was verdient ein chemikant in der schweiz?

4 Antworten

Chemikant

3 Antworten

abschlussprüfung/ zwischenprüfung teil 1 chemikant

1 Antwort

Chemikant - Neue und gute Antworten