Was machen, wenn Leute?

bei einer Diskussion oder einem Streit nicht einsehen können, zu verlieren?

Vorhin erst wieder. Ein Kollege von mir. Ein Ex Kollege.. Die Einzelheiten sind ja irrelevant. Aber er konnte es nicht einsehen, dass ich ganz klar der bin, der besser argumentiert und mit Fakten kommt.

Die kommen dann von wegen ja werd doch ma älter, du bist noch grün hinter den Ohren. Machen einem klar, nur weil man jünger oder gar noch jugendlich ist (was bei mir der Fall ist), dass man doch nichts zu richten hätte.

Ignorieren dann Fakten und stellen nicht mal eigene auf und faseln dann irgendwen Dreck, beleidigen oder lügen.

Sagen, dass, wenn ich etwas mal härter formuliere, dass das unreif und unhöflich sei und ich erwachsen werden soll. Auch hier - Fakten ignorieren, eigenes Zeug faseln und nicht kontern oder mit Gegenwehr kommen und einen wieder "runter machen", weil man jünger ist.

Oder sie ignorieren ein, antworten nicht. So nach dem Motto Hehe ich ignoriere seine Aussage, da wird er sicher genervt von.

Uvm.

Die Leute wollen keine Fehler eingestehen, können nicht verlieren und wollen immer die Oberhand haben.

Meine Frage ist nicht, warum Menschen so sind, das juckt mich nicht. Hier geht es um mich. Wie ich damit umgehen soll.

Ich komm darauf nicht klar, wenn ich offensichtlich besser argumentiere und der andere oben genannte Sachen nutzt und dann meint, er sei der, der führt. Ich kann das nicht ignorieren. Meistens lass ich dann ab, weil ich es nicht für sinnvoll halte, weiter mit jemanden zu diskutieren, der zu inkompetent ist, sich gescheit auszudrücken oder es nicht gebacken kriegt, dass er ganz einfach gesagt ein Versager ist. Aber mich beschäftigt sowas dann im Nachhinein immernoch.

Wie geht ihr damit klar und was könnt ihr mir für "Tipps" geben?

Lustig halt immer, gute Leute zu verlieren, wegen solchen Sachen. Anscheinend liegt es an mir und an meiner Formulierung oder was auch immer. Aber ich habe schon eine Hand voll enge Freunde genau wegen sowas verloren. Gut, meistens waren es randoms. Aber auch Freunde. Und das nicht wenige. Ist mir egal. Anscheinend können die meisten Menschen nicht mit Kritik oder Niederlagen umgehen. Und dann hab ich lieber wenigeFreunde, statt irgendwelche Lappen und Lauchs.

Leben, Mobbing, Freundschaft, Sprache, Gefühle, Menschen, Diskussion, Deutschland, Beziehung, Psychologie, Ärger, Argumentation, Argumente, böse, Emotionen, gefühlschaos, Gespräch, Liebe und Beziehung, Mitgefühl, Soziale Kontakte, Soziales, Streit, Streitigkeiten, Umgang, umgang mit menschen, argumente-finden, Beschimpfung, Gefühle zeigen
5 Antworten
Wildfremde Frau verlangte ich solle ihren Einkaufstrolley ziehen, wie hättet ihr reagiert?

Wildfremde Frau verlangte ich solle ihren Einkaufstrolley ziehen, wie hättet ihr reagiert?

Also zur Vorgeschichte:

Ich ging mit meinem vollen Rucksack(=war richtig voll und schwer genug) eine steile Straße hoch. Vor mir ging ebenfalls eine Frau mit ihrem vollen Einkaufstrolley. Dann bemerkt sie mich, bleibt stehen und dreht sich um und verlangt auf einmal:,,Zieh meine Trolley rauf."

Ich lehnte natürlich sofort ab, sagte:,,Ne, Danke. Ich hab selbst genug zu schleppen. Was meinen Sie warum ich so schwitze?"

Dann keift sie mich an, warum ich ihr nicht helfe, beschimpfte mich:,,Du elende Mist!" Na ja sie war eben Ausländerin, daher kennt sie unsere üblichen Schimpfwörter noch nicht, aber die Botschaft war mir schon klar. Bin aber ohne was zu sagen weitergegangen.

Alt, gebrechlich oder übergewichtig oder schwächlich war sie ja nicht, ca 30-33 Jahre würde ich sagen. Ich würde sagen, einfach faul.

Aber diese Selbstgefälligkeit, dieses als selbstverständlich nehmen, dass sie von Irgendjemanden verlangen kann, das gemacht zu bekommen, war in diesem Ausmaß völlig neu. Kannte ich bisher nicht, zumindest habe ich es persönlich noch nicht erlebt.

Wie wärt ihr mit dieser Situation umgegangen, um sie z. B.: darauf hinzuweisen, dass wir nicht ihre Lastesel sind, oder dass man so nicht mit seinen Mitmenschen umgeht?

Frauen, Psychologie, Botschaft, Egoismus, Mitmenschen, Streit, behandeln, Beschimpfung
8 Antworten
Wie reagieren, wenn man wiederholt von der gleichen Person beleidigt und beschimpft wird?

Hallo,

kürzlich kamen im TV verschiedene Berichte. In einem ging es darum, dass Polizisten oft in ihrem Beruf beleidigt würden. In einem anderen um das Personal von Notaufnahmen in Krankenhäuser, die auch oft (unschuldig) aggressive Beschimpfungen ertragen müssen. Was ich mich frage: wie stecken die Opfer dies weg? Wie verarbeitet man solche wiederholten Kränkungen?

Ich bin leider in einer Zeit aufgewachsen, wo Westernhelden und Ritter Vorbilder waren. Und die ließen sich nicht beleidigen, sondern stellten gleich ihre Ehre wieder her (mit Faust, Revolver oder Schwert). Dummerweise kam es in den Filmen nie vor, dass die Täter Frauen waren. Deswegen haben wir als Kinder gelernt, Frauen/Mädchen darf man es nicht mit gleicher Münze heimzahlen.

Konkreter Fall: in Abständen von ein paar Tagen/Wochen rastet meine Frau immer wieder aus und bedeckt mich mit Schimpfworten. Ich habe in der Vergangenheit schon alle möglichen Ratschläge aus Psychologie-Büchern ausprobiert: sachlich zu diskutieren, Grenzen zu setzen (wenn du das noch mal machst, siehst du mich nie wieder), "ich-Botschaften" zu senden: "ich habe mich sehr verletzt gefühlt", ähnliche Wortwahl zu verwenden "du Dummerchen", mich für ein paar Tage auszuquartieren, nichts hat etwas gebracht. Jetzt habe ich gestern stundenlang Papierkram für sie erledigt. Aber statt sich zu bedanken, beschimpfte sie mich wegen einer Nichtigkeit als "Dummkopf". Sich zu entschuldigen ist überhaupt kein Thema für sie. Gerade hat sie mal wieder ihre Launen und ist unverschämt und beleidigend. In mir brodelt es und ich weiß nicht, wie ich den Ärger los werden zu wollen. Und diesen Menschen zur Einsicht zu bewegen. Allen anderen gegenüber traut sie sich so etwas nicht, nur meine Gutmütigkeit nutzt sie immer wieder aus.

Deswegen die Frage: siehe Überschrift

Frauen, Psychologie, Beleidigung, Ehre, Selbstwertgefühl, Beschimpfung
3 Antworten
Beschimpft worden, nur weil ich mich stärker schminke?

Hallo, ich verstehe das einfach nicht...Neulich war ich im Internet in einem Chatroom online und wurde, als ich fragte, ob jemand schreiben möchte, weil ich nicht so gut drauf sei, gleich mehrfach beleidigt. Da schrieb der erste Kerl: "Wegen was kannst du denn depri sein, bei so viel Schminke im Gesicht? Höchstens wegen der schlechten Haut dadurch, da wäre ich auch depri." Der nächste schrieb, dass ich aussähe wie eine von diesen LiveCam-Frauen, die sich vor der Webcam ausziehen. Und dann schrieb noch wer, was ich auch erwarte. Ich sähe total künstlich aus und wirke dadurch mega oberflächlich. Ich war natürlich total wütend und habe sofort zurück gekontert, dass Leute die einen grundlos nur wegen der Optik beleidigen, selbst diejenigen sind, die oberflächlich drauf sind und nicht ich. Ich bin total verwirrt und auch ein wenig verletzt, da ich mir Dinge sehr schnell zu Herzen nehme. Da alles Männer waren, kann ich das ja nicht als "Stutenbissigkeit" abtun. Ich frage mich nur wieso? Hatten solche Kerle einfach nur schlechte Erfahrungen mit solchen "gestylten" Frauen und sind frustriert, sind das einfach nur ein paar dumme Ausnahmen oder denken Männer wirklich so negativ über Frauen mit Make-Up? Es ging um folgendes Bild siehe unten. Das Bild ist auch ein wenig überbelichtet, weil ich es im Sonnenlicht aufgenommen habe. Tipps, wie ich mich weniger schminken kann, möchte ich nicht haben, denn ich gefalle mir selbst so besser und möchte mich nicht verstellen, nur weil die Zeitschriften gerade Natürlichkeit vorschreiben. Nur hat jemand Ideen, warum so auf mich reagiert wurde?

Beschimpft worden, nur weil ich mich stärker schminke?
Make-Up, Beschimpfung
9 Antworten
Mein Kind wurde von einer Erwachsenen auf übelste beleidigt und beschimpft....

...hallo an alle! Habe jetzt ewig lang im Internet nach Hilfe gesucht...

bitte gebt mir einen Tipp.

Mein Sohn ist im Fussballverein F-Jugend. Also noch die Anfänger so zu sagen. Haben schon mehrere Spiele, Turniere etc. hinter uns....

beim letzten Auswärtsspiel konnte ich nicht mit fahren und habe mit meinem guten Freund ausgemacht, er würde meinen Sohn mitnehmen und wieder nach Hause bringen.

So.. als ich dann am späten Abend mit meinem Bekannten telefonierte erzählte er mir, dass da wohl ein Vorfall war und einer der Mütter von Jungen aus der Mannschaft meines Sohnes hätte mein Sohn beschimpft. Habe mich am nächsten Tag mit einigen "Zeugen" unterhalten und alle bestätigten mir, dass die Frau so richtig abgegangen ist und mein Sohn übelst beschimft haben sollte. mit Ausdrücken aus der untersten Schublade... Mein Kind wusste nicht mal was los war. Sie hat angenommen, er würde jemanden schlagen, dabei hatte er mitten im Spiel einem Jungen was erklärt und eine kreisende Handbewegung od.ä. gemacht haben. Als sie mit ihren Beschimpfungen los ging, hat der Trainer reagiert und mein Sohn aus dem Spiel raus genommen. Mein Sohn stand baff da und wusste nicht was ihm gerade geschieht.

Diese Frau hat aber Wortausdrücke verwendet wie: Mistkerl, Hurensohn usw....

ich bin nur froh dass ich das am Abend erst erfahren habe, dass mir die Wut über Nacht zum Aufarbeiten ..bla-...bla...ich find die passenden Worte nicht.

Ich will die Frau treffen und ....ich habe Angst, dass ich in der Position einer KInd- schützenden Mutter so abgehe, auch auf das Nevau absteig und sie beschimpf und beleidige...anderseits...ich würd nie handgreiflich werden, doch ihr könnte ich eine Politur deswegen verpassen..... Nur es kann doch wohl nicht sein...

Lässt Ihr euere Kinder beleidigen und beschimpfen??????

bitte nicht verwechseln schimpfen und beschimpfen!!!!

das was sie zu meinem Sohn alles sagte, hat er nicht mal verstanden, weil er so was noch nie irgend wo gehört hat...nur erschrocken war er sichtlich. Konnte mir aber auch am nächsten Tag nicht erklären was los was.

Ich würd ihr am liebsten die Fr....polieren... So eine Wut habe ich...ich könnt heulen. Ich war nicht dabei und sie lässt ihre Wut und ihre Agression an meinem Sohn aus!! Trainer schliesst sich auch noch an. Obwohl er nicht mal gesehen hat was geschehen ist.

Als aber ein paar Eltern sich eingemischt haben um die Sache zu klären, wurde die Frau ruhiger. Sie ist aber von grund auf so aufbrausend und agressiv. Nur ich kann doch das als Entschuldigung ansehen und mein Kind von ihr beleidigen lassen....

Was soll ich tun??? kann ich ihr mit Anzeige drohen? kann ich überhaupt eine Anzeige gegen Beschimpfungen und Beleidigungen stellen?

ich bin so wütend und brauche dringends einen Rat!

sorry für die Fehler..

Gruss

Mareike

Kinder, Beleidigung, Beschimpfung
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beschimpfung