Arbeite als Aushilfe in einem Discounter, dieser macht Druck dass ich mich Bewerbe als Azubi und Macht indirekte Drohungen was tun??

Ich habe vor wenigen Wochen das Abi nicht bestanden und auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz habe ich mich als Aushilfe in einem bekannteren Discounter welchen Namen ich wegen dem äußerungsverbot mit Namen über das Unternehmen nicht nennen darf.

Im Vorstellungsgespräch bot mir mein Gesprächspartner an, mir bis September zu überlegen ob ich dort eine Ausbildung anfangen mag sie würde mich reinschleusen. Ich meinte dass es echt nett ist dass sie mir sowas anbietet aber es nicht meine Ambition ist eine Ausbildung im Einzelhandel zu absolvieren. So dann hätte ich meine erste Woche in der ein Mitarbeiter mich dazu bringen wollte in der darauffolgenden Woche eine Bewerbung einzureichen. Ich meinte das ich mir keine Ausbildung im Einzelhandel vorstellen kann. Als ich dann in der Woche darauf zu Arbeit erschien war die bereichsleitung da, die mich sprechen wollte. Der Mitarbeiter welche r mich zu eienr Bewerbung überreden wollte meinte zu ihr dass ich keinen. Bock habe eine Ausbildung zu machen. Ich würde richtig nieder gemacht von ihr. Sie sagte dass sie rumtwlefonierte um mich reinzuschleusen obwohl ich sie nie um etwas gebeten habe oder zugesagt habe dass ich dorte als Azubi arbeiten mag. Im Gegenteil. Sie meinte wenn ich das nächste Jahr nicht zu Hause sitzen will und von meinen Eltern rausgeschmissen werden mag und wie eine alte Oma harten will soll ich mich schleunigst bewerben denn solche Mitarbeiter wie ich sind überflüssig. Als ich fragte was sie mir sagen will meinte sie dass ich es mir denken kann. Ich fragte ob sie ausdrücken will dass wen ich mich nicht als Azubi bewerben ich meinen aushilfsjob vdrgessenkann. Sie meinte nur dass ich das gesagt Habe und nicht sie und ich solle überlegen was ich mache und solle mich schleunigst bewerben. Wenn nicht sehe ich Konsequenzen. Ich meinte darauf dass ich keine Einzelhandel Kauffrau werden möchte und ich es respektlos finde dass sie mich angreift und mir indirekt droht "Bewerbung oder Kündigung" ich Habe für August einen Ausbildungsplatz gefunden und bin jetzt die 2 Woche bei dem Discounter angestellt. Ich möchte es nicht auf mir sitzen lassen da sie mich schlecht behandeln und ich unbezahlte Stunden machen muss. Was soll ivh tun?

Schule, Problemlösung, aushilfsjob, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Was für einen Nebenjob könnte ich neben der Schule ausführen?

Ich bin w/18 & mache aktuell ein FSJ in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Im August beginne ich eine zweijährige schulische Ausbildung zur Sozialassistentin. Die logischerweise nicht bezahlt wird. Die Ausbildung ist die Voraussetzung für die Heilerziehungspflegerin Ausbildung, die ich eigentlich machen will. Da verdient man aber auch erst im 2 Lehrjahr. Undzwar nur 500€.

Insgesamt mache ich also 5 Jahre lang eine Ausbildung und verdiene dabei gar kein Geld.

Ich bin bei meinem Abschluss 23, eher 24. Geldtechnisch lohnt sich das eigentlich garnicht. Ich könnte mit meinem Realschulabschluss (1,8) etwas "besseres" machen, aber der Job passt einfach perfekt zu mir. Deshalb werde ich den Weg gehen, auch wenn es vllt komplizierter ist.

Meine Eltern können mich problemlos unterstützen. Ich will aber gerne Zuhause einen Beitrag leisten und zumindest mich selbst so gut es geht finanzieren und wenn möglich noch etwas sparen.

Aktuell habe ich bereits einen kleinen Nebenjob. Da erhält man aber nur Aufwandsentschädigung. Ich betreue Menschen mit Behinderung in ihrer Freizeit. Macht total Spaß. Bekomme 10,25€/h. Habe aber eine Grenze von 2400€ im Jahr, da es sonst Sozialversicherungspflichtig wird.

Ich weiß nicht was ich sonst noch neben der Ausbildung machen könnte. Muss ja auch noch lernen .

Arbeit, Schule, Geld, Nebenjob, Aushilfe, aushilfsjob, schulische Ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Suche einen JOB als Aushilfe?

Hallo Zusammen.
Ich wollte mich als Aushilfe in einem Job bewerben. Ich bin 16 Jahre alt, habe noch nie gearbeitet und würde gerne in ein Bäckerei oder noch besser in einer Kleidungsladen arbeiten weil meine Freunde sagen immer zu mir dass ich sehr Schick aussehe ( also meine Kleidung sind immer sehr sauber und meistens bin ich mit einem guten Hemd unterwegs ).

Aber leider habe ich viele Ängste wie z.B.

  1. Soll ich der Betrieb anrufen oder lieber hingehen um zu fragen ob er mich annimmt ?
  2. was soll ich am besten sagen wenn ich dort hingehe oder auch anrufe ?
  3. soll ich nicht einfach Zeit sparen und direkt mein Lebenslauf und Bewerbung schicken
  4. Soll ich nur Vorteile bzw. Gute Sachen im Bewerbung über mich schreiben oder auch Nachteile
  5. Soll ich ein Bewerbungsfoto überhaupt benutzten ( also ich habe schon eines in meinem Lebenslauf ) ?
  6. Wenn Ja sollte das Foto, das gleiche wie im Lebenslauf sein oder noch extra ein machen ?
  7. worauf soll ich am besten achten wenn ich das Foto mache ( also soll ich ein Hemd anziehen, soll ich vielleicht ohne meine Brille mich fotografieren lassen oder solle ich lächeln ) ?
  8. Worauf müsse ich Besonders achten wenn ich meine Bewerbung schreiben ?

Sorry sehr falls ich viel gefragt habe aber Leute es ist mein erster JOB. Ich will sehr Professionell und gut aussehen und bin leider sehr aufgeregt

Außerdem ich wohne nur seit 5 Jahren in Deutschland also in der Schule bin gut aber trotzdem wie ihr vielleicht gemerkt habt tauchen bei mir manchmal viele Schreibfehler und ich möchte nicht dass ich keine Stelle wegen sowas bekomme

Danke in voraus

Arbeit, Bewerbung, Job, Nebenjob, Minijob, Aushilfe, Einzelhandel, Arbeiten mit 16, aushilfsjob, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Kann sie mir das verbieten - Konzert?

Hallo liebe Community,

vorab: ich bin bereits 18, wohne aber noch bei meiner Mutter, weil ich erst in die 11. Klasse gehe & noch nichts verdiene.

Folgendes: es besteht die Möglichkeit, dass BTS für ein Konzert nach Deutschland kommt und für diese Möglichkeit spare ich momentan für ein VIP Ticket. Ich habe bereits 100€ zusammen und möchte noch bei einer Inventur in der Buchhandlung aushelfen, sodass ich auch nochmal 50€ zusätzlich habe. Das Geld spare ich mir übrigens selbst zusammen, in dem ich weniger meines Taschengeldes ausgebe und DVDs, CDs, Mangas und auch Klamotten von mir verkaufe, bis auf das Taschengeld, wovon ich vllt 10-15€ monatl. zurücklege ist also alles mein eigenes Geld.

Jedenfalls meinte meine Mutter, dass ich nur auf das Konzert darf, wenn mich meine beste Freundin fährt, was aber ziemlich unwahrscheinlich ist, da sie erstens Kpop hasst & zweitens die Konzerte meistens unter der Woche sind und sie da dann wahrscheinlich nicht frei hat.

Deshalb plane ich zusätzlich für das Ticketgeld Geld für die Fahrt und für die Übernachtung in einer Unterkunft ein. Dafür bin ich auch bereit mir einen Nebenjob zu suchen und werd morgen auch mal in der Stadt nachfragen gehen, wo denn Aushilfen gesucht werden dauerhaft.

Ich möchte also alles von meinem eigenen Geld bezahlen.

Aber meine Mutter macht mir da ständig Striche durch die Rechnung. Sie meinte, dass ich nur bei der Inventur aushelfen darf, wenn ich jemanden habe der mich wieder heimfährt (ich wohne ca. 20 Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt, wenn ich schnell laufe ca. 15) und ich habe nunmal niemanden der fährt, aber die 50€, die ich dafür kriegen würde sind trotzdem viel Geld, das ich gebrauchen könnte.

Sie meinte auch, dass sie mir das Konzert verbieten kann, auch wenn ich 18 bin.

Das sehe ich aber nicht ein, weil ich seit Monaten auf so vieles verzichte und mir nicht einmal mehr das nötigste vom nötigsten kaufe.

Jetzt will ich wissen, ob sie mir das verbieten darf, wenn es mein Geld ist und ich volljährig bin (auch das mit der Inventur).

Mir ist das so unglaublich wichtig. 2018 hab ich alles versucht auf das Konzert in Berlin zu gehen und 2019 auf das in London, weil kurzfristig sich welche angeboten haben mich zu begleiten, da sie selbst auf das Konzert in London gegangen sind.

Da BTS sowieso bald zum Millitär muss, sehe ich die Tour dieses Jahr als meine letzte Möglichkeit sie live zu sehen bevor sie dann ihre 2 jährige Wehrpflicht antreten.

Meine Mutter meinte auch, dass ihre Mutter ihr das auch nicht erlaubt hätte und diese Welt so schlecht ist, dass da in Berlin immer was passieren könnte, aber das kann es immer und überall.

Danke im Voraus LG

Mutter, Konzert, Verbot, aushilfsjob, volljährig
4 Antworten
Soll ich den Job beenden?

Hallo erstmal,

Ich mache gerade mein Abitur und habe seit letztem Jahr einen Nebenjob. Da es mir jetzt aber zu stressig wird, wollte ich mit dem Job aufhören. Er hat mir auch schon länger gar nicht mehr gefallen und jetzt war eben die passende Gelegenheit. Auf das Geld bin ich nicht angewiesen. Jetzt sagte ich zu meinem Chef, dass ich mich auf mein Abi konzentrieren muss und das nicht mehr schaffe und deshalb bis in 4 Wochen kündigen will. Er meinte daraufhin, warum ich ihm das jetzt erst sage, als ich meinte es sei eine ganz normale Frist, sagte er ich habe in diesem Job gar keine und dass es einfach nur respektlos sei und dass ich eine neue Aushilfe beschaffen soll. Da fühlte ich mich verarshat, da ich wirklich sehr zuverlässig war und immer ausgeholfen habe, wenn er mich fragte. Ich erzählte es auch meinen Eltern und sie meinten, ich solle gar nicht mehr hin. Da mein Vater ein Bekannter von ihm ist, redete er jetzt drei Tage später mit ihm und fragte was das solle und dass ich nicht mehr arbeiten käme. Mein Chef hat es dann so hingestellt, dass ich es komplett falsch verstanden habe und ich ja auch recht sensibel bin und das er sich entschuldigen will. Er hat mir daraufhin auch via WhatsApp geschrieben, dass ich es falsch verstanden hätte und ich so zuverlässig sein und ob ich bitte noch 6 Wochen bleiben könnte, damit er einen Neuen finden könnte. Wie wohnen in dem selben Häuserblock und auch die Arbeitsstelle ist nur die Straße runter, deshalb wäre es halt blöd, wenn es zu Reibereien käme. Aber eigentlich will ich mir das nicht gefallen lassen und nicht mehr arbeiten.

Was also soll ich machen? Ich bin grade echt überfordert. Danke für Antworten

LG Loni20

Kündigung, Freundschaft, Abitur, Chef, Liebe und Beziehung, aushilfsjob
2 Antworten
Ich zahle sehr oft für meinen Freund, wie soll ich es ansprechen?

Hey, ich hoffe ihr könnt mir ein wenig behilflich sein...

Zu mir, ich bin 18 Jahre jung und Schülerin. Meine Mama ist alleinerziehend und arbeitet nur halbtags. Zudem habe ich noch 2 jüngere Geschwister im alter von 12 und 6.

Zu meinem Problem: ich habe seit ca. 1,5 Jahren einen Freund, mit dem ich wirklich sehr glücklich bin. Wir gehen beide auf die selbe Schule und sind auch im gleichen Jahrgang. In der Nähe der Schule haben wir einen Supermarkt, bei dem wir häufig in den Pausen oder Freistunden sind.

Ich bin kein Typ der den Mann alles zahlen lässt nur weil er der Mann ist, sondern ich denke, dass auch die Frau mal zahlen sollte. Im Supermarkt zahle ich auch sehr gerne mit für ihn nur....Ich habe im Monat „nur“ 70€ zur Verfügung, die mir alleine auch reichen würde. Es kommt aber so oft vor, dass er sehr bequem ist und sich Sachen aussucht aber an der Kasse nicht einmal das Portemonnaie rausholt! Ich mein, wer sich so viel aussuchen kann und auch nicht immer das billigste, sollte doch auch mal die Bereitschaft haben zu zahlen oder nicht..? Das ist meine Denkweise.

Pro Einkauf sind dann 5-6€ weg..und das täglich. Da bleibt nicht mehr viel übrig zum Sparen, mit Freunden essen oder Kino. Meine Mama hat auch nicht mehr als 70€ für mich. Übrigens kommt sie aber für alles auf was Kleidung und sowas betrifft. Also selbstverständliches ist von ihr und die 70€ quasi nur Taschengeld.

Nun weiß ich echt nicht wie ich das ansprechen soll, da wir NIE über finanzielle Themen sprechen. Außerdem denke ich manchmal nur weil ich seit kurzem eine Karte besitze, ist da unendlich drauf oder so..Als ich letztens ohne Bargeld war sagte er nämlich „Ja zieh doch immer 100€ ab und dann hast du ja immer etwas bares.“

Dachte mir nur..ehm woher denn aber äußerte mich nicht dazu. Einen Aushilfsjob suche ich bereits, jedoch bisher ohne Erfolg...

Freue mich auf eure hilfreichen tipps..bin vor allem gegen Monatsende immer sehr eng und hab nur noch 7€ oder so - Verfolge auch immer wieviel vom konto abgezogen worden ist und sehe immer wieder dass ich täglich fast 10€ dort hinterlasse und er nicht mal den Geldbeutel rausholt..selten mal ja aber auch nur bei Einkäufen von 2€, vor allem arbeitet er seit kurzem auch und hat Geld..Mit Freunden Shisha rauchen und alles funktioniert auch immer....

Und er bekam ja noch vor seiner Arbeit Geld von Mama UND Papa..seine ältere Schwester arbeitet und kleinere gibt es nicht. Also auch keine anderen Ausgaben wie bei mir bspw. Mein 12 jähriges Geschwisterkind bekommt 10€/Woche..

Liebe, Arbeit, Geld verdienen, Geld, Kein Geld, Taschengeld, aushilfsjob
12 Antworten
Bewerbung für Aushilfe richtig?

Hallo heute habe ich in der Stadt mal rum gefragt nach einer aushilfstellen .. ich soll die Tage mal mit meinem Lebenslauf und meiner Bewerbung vorbei kommen..

Wie findet ihr meine Bewerbung?

Bitte seit etwas nachsichtig. Ich habe sie grade innerhalb 5 min zusammen gefasst & muss sie morgen schon ausdrucken ! 😅 ich finde es muss nichts besonderes sein da es um eine Stelle über Weihnachten geht, wo man meistens eigentlich nicht mal eine Bewerbung brauch.. mir ist aber trotzdem wichtig, ob sie gut rüber kommt

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit bewerbe ich mich um eine Stelle in ihrem Unternehmen. Durch einen Besuch in ihrer Filiale, habe ich erfahren, dass Sie nach Aushilfen suchen. Aufgrund meiner bisherigen Tätigkeiten verfüge ich über Erfahrung in der Warenpräsentation und der Kundenberatung.

Wie sie in meinem Lebenslauf entnehmen kommen, habe ich schon im Einzelhandel gearbeitet. Dort habe ich gelernt meine Aufgaben selbstständig und gewissenhaft durchzuführen. Meine offene, kommunikative und lebensfrohe Art hat mir den Zugang den Kollegen leicht Gemacht. Ich gelte als zuverlässig, gewissenhaft und zuvorkommend. Ein sauberes, gepflegtes und höfliches Auftreten sind mir sehr wichtig. 

Gerne stelle ich mich auch für ein Probetag im Vorfeld zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen 

Xxxx

verkaufen, Job, Aushilfe, Bewerbungsschreiben, Einzelhandel, Jobsuche, Lohn, aushilfsjob, Vollzeitjob
1 Antwort
Überschneidung zweier Minijobs - was nun?

Hallo liebe gutefrage-Community! :)

Ich bin Studentin und arbeite derzeit noch als Kassenaushilfe auf 450€-Basis bei einem Supermarkt in meiner Stadt. Glücklicherweise habe ich vor einer Woche die Zusage für eine studentische Hilfskraftstelle an meiner Uni bekommen und habe für diese bereits zugesagt.

Ich habe direkt einen Tag nach Zusage für meine neue Hiwi-Stelle eine schriftliche Kündigung eingereicht. Nun steht es in meinem Arbeitsvertrag leider so, dass ich offiziell erst zum 15.10.2019 mein altes Unternehmen verlasse (da ich meine Kündigung "erst" am 06.09. eingereicht habe). Meine neue Hiwi-Stelle beginnt bereits offiziell am 01.10.

Da ich bei meinem alten Job ca. 38h/Monat im Arbeitsvertrag stehen komme ich mit diesem Job schon monatlich immer auf ungefähr 380€ pro Monat. Für meine neue Hiwi-Stelle stehen 30h/Monat im Vertrag, d.h. 300€ pro Monat.

Ich habe nun wie gesagt leider eine zeitliche Überschneidung der beiden Tätigkeiten von ca. 2 Wochen. Das heißt doch, ich komme rein rechtlich in diesen zwei Wochen über die 450€-Euro Grenze, oder?

Ich weiß nun ehrlich gesagt nicht, welche Art von Steuern oder Abgaben auf mich zukommen könnten, wo und wie ich diese anmelde, und an wen ich mich generell für Fragen zu meiner Situation wenden kann. Kennt ihr vielleicht Anlaufstellen an die ich mich dies betreffend wenden kann? Oder könnt ihr mir bereits helfen und mir erklären, welche Anträge etc. ich jetzt schon stellen sollte?

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!!! :)

Arbeit, Kündigung, Steuern, Recht, Minijob, Arbeitsrecht, Sozialversicherung, Steuerklasse, aushilfsjob, studentische Hilfskraft, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Ist meine Bewerbung als Aushilfe gut?

Ich wollte mich bei einer Eisdeale bewerben, wäre das so angemessen ?

Sehr geehrter Herr , 

 

durch eine Nachfrage bei Ihnen im Laden habe ich erfahren, dass Sie in der Frühlingszeit eine Aushilfe als Servicekraft suchen. Gern möchte ich mich Ihnen als anpackende Unterstützung für Ihr Team vorstellen.  

 

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Gesamtschule... und werde voraussichtlich im Jahr 2020 mein Abitur erhalten.  

 

Im vergangenen Jahre habe ich bereits im Betrieb WonderWaffel verschiedene Tätigkeiten ausgeübt. Neben der Arbeit als Servicekraft war ich auch in der Küche als Hilfskraft tätig. Zu meinen Aufgaben gehörte neben dem Zubereiten von Gerichten auch das Abspülen von Geschirr und Besteck sowie allgemeine Reinigungsarbeiten. Daher bin ich auch sehr geschickt bei der Zubereitung von Eis. Eigenschaften wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlich.  

 

Das eigenständige Arbeiten sowie neue Sachen schnell aufzufassen gehört auch zu meinen stärken. Der Umgang mit Kunden fällt mir leicht und sie zufriedenzustellen ist stets für mich eine Selbstverständlichkeit. Auch ist mir das disziplinierte arbeiten und der Umgang mit Arbeitskollegen sowie das Arbeitsklima wichtig.  

 

Gerne möchte ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Stärken überzeugen und freue mich über eine Einladung Ihrerseits stets besonders. 

 

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Schule, aushilfejobs, aushilfsjob, Ausbildung und Studium
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Aushilfsjob