Blutung ähnelt der Periode während der Pilleneinnahme?

Hallo 

ich habe ein Problem und dachte, dass ich einfach mal hier nachfrage. Ich habe die dritte Pille (20.07.) meines vierten Blisters nach ungefähr 3 Stunden erbrochen (Swingo 20). Hab dann auch keine nachgenommen, erst am nächsten Tag dann alles wie gewohnt. Am 22.07. hatte ich dann leicht bräunlichen Ausfluss , den ich allerdings nur auf dem Klo bemerkt habe. Am nächsten Tag war alles wieder normal. Am 25.07. hatte ich dann ungeschützten GV mit meinem Freund, er ist allerding nicht in mir gekommen und wir haben auch relativ schnell, nach ungefähr 10-20 Sekunden wieder aufgehört, da wir lieber nichts riskieren wollten. Ich habe mir dann auch erstmal nichts weiter gedacht, da die Schwangerschaft durch ein Lusttropfen ja möglich, aber eher unwahrscheinlich ist. Nun habe ich aber seit dem 04.08 abends wieder diesen leicht bräunlichen Ausfluss, der dieses mal auch ein wenig stärker ist, allerdings habe ich keine Schmerzen. Dieder Ausfluss hält auch noch bis heute (06.08.) an. Mein Blister enthält noch 2 Pillen, somit erwarte ich auch meine Periode bald. Allerdings hat sich diese Blutung jetzt in den Tagen verstärkt und sieht jetzt aus, wie meine normale Periode.

Nun ist meine Frage: Besteht die Möglichkeit einer ss und wenn ja, wie hoch ist diese, da die Einnistungsblutung ja eher schwach und hellrot ausfällt? Hat die Pille sich nach 3 Stunden schon aufgelöst? Und kann man auch im vierten Monat mit der Pille noch eine Zwischenblutung bekommen, bzw eine richtige Periode, wenn die Pille vielleicht zu niedrig dosiert ist? 

Danke schonmal vorab, für eine Antwort

Schwangerschaft Pille Gesundheit und Medizin Periode zwischenblutung einnistungsblutung periode-trotz-pille
1 Antwort
Pille evaluna 20 brauner Ausfluss?

Hallo zusammen,

Bitte keine bösen Kommentare.

Ich fasse mich kurz:

Ich nehme seit 16 Tagen die evaluna 20, aufgrund starken pms vor der Periode. Am Tag 12 hatte ich ein Techtelmechtel mit einem Mann. Fingern in mumu und Po und an er hat sich von hinten an mich gerieben. Ich weiss nicht ob er sich davor angefasst hat, was mir bedenken gibt schwanger zu sein. Auf jeden Fall war ich am 15. Pillentag zur Routine Untersuchung beim Frauenarzt. Alles gut. Kein pilz, keine Bakterien, tritt immer vemehrtten klären Ausfluss.. Da hab ich ihr noch gesagt, dass ich keine Nebenwirkungen von der Pille spüre und alles gut sei.

Am Tag drauf eine hellbraune Schmiedblutung und leichte Unterleibschmerzen. Die Ärztin meinte am Telefon das kann sein, dass das durch die Pille kommt uns sie wohl meine Gebärmutter berührt hat was das auslösen kann. Des weiteren bin ich sehr sehr eng, was mir nach jedem Geschlechtsverkehr immer leichte Schmerzen die Tage danach bereitete.

Naja auf jeden Fall werden die Schmerzen immer stärker als hätte ich meine Periode und die Zwischenblutungen auch.

Habe noch 5 Pillen bis zur Pillenpause. Ich habe wirklich Angst schwanger zu sein, obwohl es auch zeitlich unmöglich ist. Aber wieso dann plötzlich solche Nebenwirkungen? Vorallem soll es doch gegen pms helfen. Bis zum Techtelmechtel und der Frauenärztin hatte ich keine Probleme. Ich kann an nichts anderes mehr denken.

Lg

Pati

I

Schwangerschaft Pille Baby Sex Verhuetung Gesundheit und Medizin PMS Unterleibschmerzen zwischenblutung brauner-ausfluss evaluna-20
3 Antworten
Die selben Schmerzen und blutiger Ausfluss?

Hallo zusammen,

ich weiß,dass diese Seite keinen ärztlichen Rat "gutmachen" kann und dass ich trotzdem lieber dort hin sollte.

Ich wollte aber trotzdem mal fragen, ob es einer Frau so ähnlich geht wie mir im Moment. (Vorgeschichte: Pille abgesetzt direkt danach Gynefix seit nun 2 Jahren, seit 1 Jahr Portioektopie und seit einem halben Jahr unregeläßiger Zyklus (manchmal 39 Tage, manchmal 28, manchmal 20) mit Zwischenblutungen.

Jetzige Situation: Ich habe seit ca. 1 Woche Zwischenblutungen (meist nur wenn ich auf Toilette muss kommt viel) im Slip selbst meist wenig. Wenn ich groß muss kommt immer ein ganzer Schwall an blut. (Gebärmutterschleimhaut dunkelbräunlich und helles Blut).

Noch dazu habe ich komische Bauchschmerzen (vor allem links) die sich wie ein dauerndes brennen aber auch manchmal ein Ziehen anfühlen.

Ich werde zwar Morgen zum Arzt gehen, aver weis nicht was ich sagen soll. Ich vermute schon länger eine Entzündung, Endometriose oder dass ich die Gynefix (seit 2 Jahren) nicht vertrage. Das Einzige,dass mein Frauenarzt bis jetzt festgestellt hat, ist eine Portioektopie die bald behandelt werden soll. Aber warum werden dann meine Beschwerden nun immer schlimmer? Ich habe schon richtig Angst und Scham zu meiner FA zu gehen, da ich mich nicht immer Ernst genommen fühle.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Angst Frauen Krankheit Arzt Endometriose EntzÜndung Frauenarzt zwischenblutung Portioektopie
1 Antwort
Habe ich die Pille richtig eingenommen und ist ein Verhütungsschutz gegeben?

Ich nehme nun seit 2 Jahren die Pille und es hat auch immer alles funktioniert, doch dummer Weise, als ich vor einem Monat wieder mit einem neuen Pillen Blister anfangen wollte, viel mir auf, das die Packung leer war. Ich hab vergessen mir eine neue Packung vom Arzt verschreiben zu lassen. Also bin ich 2 Tage später direkt zu meinem Arzt und der sagte mir, das ich bei der nächsten Periode wieder ganz normal starten soll oder sie jetzt direkt einnehmen kann, doch bei der zweiten Variante bestand wohl die Möglichkeit, dass ich einen Monat lang Zwischenblutungen haben werde. Also entschied ich mich auf meine Periode zu warten und in dieser Zeit verhüteten mein Freund und ich mit Kondomen. Als der Tag nun gekommen war, an dem ich sonst meine Periode bekommen hatte, kam sie nicht und jetzt eine Woche später immernoch nicht. Als mir das auffiel und ich nochmal über die beiden Varianten nachgedacht habe, habe ich einfach auch ohne Periode mit der Pille angefangen. In der Hoffnung, nun nächsten Monat wieder meine normale Regel zu haben. Kann es sein, dass ich schwanger geworden bin, obwohl wir anderweitig verhütet haben und habe ich die Pille jetzt trotzdem mit vollem Verhütungsschutz wieder richtig eingenommen?

Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten und hoffe, dass ihr mir helfen könnt :)

Schwangerschaft Pille Sex Verhuetung Arzt Gesundheit und Medizin Periode schwanger zwischenblutung Zyklus
3 Antworten
Starke Schmerzen und zwischenblutung,pillenumstellung?

Hallo,ich bin von der Kleodina pille auf die Zoely pille umgestiegen aufgrund dass bei mir starker verdacht auf endometriose besteht und meine alte pille nicht wirklich geholfen hat (die Zoely hilft übrigens auch nicht wirklich nur meine Übelkeit und mein starkes Erbrechen ging weg,habe trotzdem sonst sehr starke schmerzen).Ich bin 16 Jahre alt und nehme sonst immer sehr starke Schmerzmittel die schon unter Betäubungsmittel zählen.Weil meine ärztin bei mir nicht mehr weiter weiß.Ich bin bei der Zoely grad beim 3 Blister und habe schon letzten Monat ne ganze woche eine zwischenblutung gehabt (Aber ohne Schmerzen!) Ich war dann bei meiner Frauenärztin und sie meinte das müsste sich einstellen..schön und gut aber jetzt habe ich wieder eine zwischenblutung mit sehr starken Schmerzen,und krämpfe..es tut echt richtig weh und ich weiß nicht was ich tun soll in 8 Tagen nehme ich meine letzte pille und dann hätte ich meine pillenpause...Ich habe von einigen gehört dass sie die Pause vorziehen aufgrund der zwischenblutung,wäre das mit der Verhütung etc alles noch sicher oder wie würde das ablaufen?Ich bin echt verzweifelt und halt das kaum noch aus in 9 Tagen habe ich dann wieder solche Starken schmerzen..blute ich jetzt echt 2 wochen jeden monat..?Ich weiß dass die Umstellung ca 3-4 monate dauern kann aber es sieht echt schlecht aus momentan.Ich habe diese zwischenblutung jetzt schon seit den 1. Mai die blutung ist relativ stark

Schmerzen Schwangerschaft Pille Sex Endometriose Gesundheit und Medizin Periode Pillenpause zwischenblutung
1 Antwort
Was tun gegen Zwischenblutung?

Hallo mich beschäftigt dieses Thema nun schon leider mein halbes Leben. Immer wieder Zwischenblutungen. Wo ich mit 16 Jahren deswegen zum Frauenarzt gegangen bin hab ich die Pille verschrieben bekommen die Valette. Damals auch gut denn ich war damit auch safe geschützt gegen Schwangerschaft mit 16 Jahren vermutlich auch vernünftig. Das ganze ging auch Gott sei Dank 5 Jahre gut die einzigen 5 Jahre in denen ich wirklich keine Probleme hatte! So dann war ich 21 und es ging wieder mit Zwischenblutungen los, also hieß es Pille wechseln ich nahm alle drei Monate eine andere keine half. Bis ich dann die Biviol bekam zwar hatte ich immer noch Zwischenblutungen blieb aber erstmal dabei da meine Periode ansonsten sehr gut damit war. Danach erzählte mir meine Schwester bei ihr wäre eine Stelle verödet worden danach hätte sie keine Zwischenblutungen mehr gehabt. Also bin ich auch zu dieser Ärztin bei mir konnte sie aber nichts finden sagte mir aber beim nächsten mal soll ich wieder kommen vielleicht findet sie dann was. Gesagt getan und da konnte sie auch was sehen war sich aber sehr unsicher ob es wirklich der Auslöser war. Danach war aber tatsächlich Ruhe wieder für geschätzt drei Jahre. So jetzt bin ich 30 und vor ca einem halben Jahr ging es wieder los. Ich wieder zur Frauenärztin leider ist meine damalige Ärztin mittlerweile in Rente also bin ich zu einer hier in der Nähe von meinem Wohnort und natürlich hieß es wieder Pille wechseln. Ich meinte ich hätte doch schon alle durch sie meinte dann aber ob ich die Trigoa schon probiert hätte die sei neu und dreiphasig Ich hatte diese tatsächlich noch nicht probiert und willigte also ein. Mit dieser wurde es aber dann wieder schlimmer zusätzlich begann ich auch noch unangenehm zu riechen. Jetzt reicht es mir ich hab die Pille nun vor zwei Monaten abgesetzt gegen den Rat von meiner Frauenärztin. Grundsätzlich geht es mir auch viel besser ohne Pille ich hab kaum Stimmungsschwankungen ich rieche nicht mehr unangenehm meine Periode ist einmal im Monat 1 Woche gut die ist ziemlich heftig aber könnte schlimmer sein. Nur die Zwischenblutungen gehen wieder nicht weg ich hab sie nach meiner Periode, während dem Eisprung und vor meiner Periode also eigentlich immer. Ich trinke Hirtentäschelkraut schluck Vitamin B6 bringt aber nichts. Meine Schilddrüse ist vollkommen normal und Diabetes hab ich auch nicht. Es muss doch irgendwas geben damit das aufhört ich kann doch nicht mein Leben lang die Pille nehmen. Was wenn ich doch mal Kinder will. Und gesund kann das doch auch nicht sein ich mein ich bin jetzt 30. Weiß irgendwer was was ich vielleicht noch ausprobieren könnte?

Sex Gesundheit und Medizin zwischenblutung Zyklus
4 Antworten
Jemand Erfahrungen mit Zwischenblutungen?

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich aktuell in der 12 Einnahmewoche meiner Pille (Velafee), ich nehme diese seit einigen Jahren und auch ohne weitere Probleme. Gestern, nach dem Sex mit meinem Freund ist mir aufgefallen das etwas brauner Ausfluss dabei war, da es nicht eindeutig und nicht viel war, hab ich mir nicht viel dabei gedacht. Heute j ab ich dann bemerkt das es immernoch da ist und auch relativ dunkelbraun. Es läuft nicht raus und ist auch nicht sonderlich viel. Heute hatte ich ab und an etwas Bauchschmerzen, leichtes ziehen ab und an aber nichts was beunruhigend wäre, da ich in Google wieder viel zu viel gelesen habe bin ich etwas beunruhigt. Meine Pille nehme ich immer um 23 Uhr + - 1 Stunde. Ich trage mir die Uhrzeit in den Kalender und benachrichtige jeden Abend meine Mutter über die Einnahme. Mir ist somit kein Einnahmefehler bekannt, ich hatte ebenfalls 4 h nach Einnahme kein Erbrechen oder Durchfall. Wenn ich einmal Durchfall hatte dann war dies am Morgen danach und einmalig. Ich habe keinerlei andere Anzeichen die auf eine Schwangerschaft hindeuten könnten. Kann das alles auch stressbedingt sein? Ich hatte vor 2 Wochen ziemlich viel Kummer und Stress wegen einem Krankheitsfall in der Familie, kann es sein das die Schleimhaut in den 12 Wochen zu arg aufgebaut wurde und versucht etwas abzubluten wegen der langen Einnahme ? Wie würdet ihr nun vorgehen? Ich habe noch die Hälfte meines Blisters. Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

Schwangerschaft Frauen Sex Frauenarzt Gesundheit und Medizin zwischenblutung Zyklus
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zwischenblutung

Können durch Pille und Antibiotika Zwischenblutungen auftreten?

6 Antworten

Pille durchgenommen / trotzdem Periode.

8 Antworten

zwischenblutungungen während einahme der pille nach sex ohne kondom

5 Antworten

Ersteinnahme Pille - Blutung hört nicht auf?! Liegt es am Rauchen?

5 Antworten

Pillenschutz noch da trotz Zwischenblutung in der ersten Einnahmewoche nach der Pillenpause?

4 Antworten

Fragen zur Pillenpause

3 Antworten

Blutungen durch schweres Tragen

5 Antworten

Zwischenblutungen durch Kupferspirale?

6 Antworten

Pilzinfektion und Zwischenblutung?

6 Antworten

Zwischenblutung - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen