Zoll nach Serbien - fehlerhafte Rechnung, was passiert nun?

Ich habe 3 alte Maschinen (BJ 1979-1997) von meinem Opa überlassen bekommen (länger als 2 Jahre her) - nun wollte ich diese verkaufen und habe auch einen Käufer gefunden. Allerdings ist der Herr aus Serbien (nicht EU) weshalb er natürlich eine Rechnung für den Zoll an der Grenze gebraucht hat. Hab mich dann im Internet informiert, ob ich als Privatperson überhaupt eine Rechnung erstellen darf und dabei herausgefunden, dass das in Ordnung geht, solange man den Paragraphen für den Privatverkauf unten mit drauf schreibt und keine Umsatzsteuer angibt. Das habe ich getan. Nun ist es so, dass er mir Bescheid gegeben hat, dass der Zoll ihm an der Grenze eine Strafe aufgebrummt hat, weil alle 3 Rechnungen Nr. 1 hatten (als Rechnungsnummer) - ich hab das über Debitoor erstellt und nicht darauf geachtet, weil ich dachte "kommt ja eh nicht in eine Buchhaltung etc. da privat.

Nun frage ich mich.. Kommt da etwas auf mich zu? Was passiert? Der Serbe hat die "Strafe" bezahlt (er spricht nicht gut Deutsch, keine Ahnung ob das eine Strafe war und was genau er bezahlt hat) und durfte weiterfahren. Ist die Sache damit durch? Die Rechnungen waren 700, 600 und 500 EUR. Wie sieht das mit der Steuer aus? Es war ein privater Verkauf von alten, gebrauchten Maschinen, die ich längere Zeit rumstehen hatte. Eine Steuererklärung mache ich mit Steuerklasse 1 nicht. Läuft das dann so als würde ich ein Auto verkauft haben (aus privatem Besitz) oder sieht das der Staat schon als eine Art Gewerbe an und möchte Steuern?

Steuern, Recht, Zoll, Ausfuhr, Export, Import, Jura, Steuerrecht, Auto und Motorrad
3 Antworten
Wurde eure Haut durch die Pille besser und wenn ja, wann?

Ich nehme jetzt seit 4 Monaten die Pille Swingo 30 (indentisch mit der Microgynon oder der Lamuna) habe seit 2012 richtig richtig schlechte Haut - wirklich Akne bekommen; davor nie was gehabt. Hab auch nie die Pille genommen.. stattdessen meine Haut 1 Jahr lang mit BPO (Aknepatienten kennen es) behandelt. Es ist viel viel besser geworden - kann manchmal fast ohne Make up raus, wenn mich die alten Rötungen unter der Haut nicht noch so stören würden. Trotzdem habe ich oft 1 Woche richtig gute Haut (keine neuen Pickel; nichts) und dann wieder 4 auf einmal (und zwar keine mini-Dinger, sondern richtig entzündete Hubbel) - mal ist es in der Pillenpause gut, mal schlecht.. es lässt sich also mit der Pille schwer in Verbindung bringen.. zwecks Hormonschwankungen oder so. Dachte man könnte das mit dem Abfall von Östrogen begründen. Haut aber nicht hin.. Es ist willkürlich mal besser, mal schlechter. Ernährung hin oder her. Je gesünder ich esse, desto schlechter ist die Haut eher; total komisch.

Wie lange hat es bei euch gedauert bis die Pille sich auf eure Haut ausgewirkt hat? Kann es sein, dass mein Körper länger als 3 Monate braucht um sich an die Pille zu gewöhnen und meine Haut aufgrund der Hormonumstellung so komisch reagiert? Habt ihr von der Pille tendenziell eher bessere oder eher schlechtere Haut bekommen?

Pickel, Pille, Haut, Verhütung, Akne, Antibabypille
4 Antworten
Wie fühlt es sich an, wenn man seinen Seelenverwandten gefunden hat? Gibt es das überhaupt?

Die Frage beschäftigt mich nun schon etwas länger.. Glaubt ihr, dass es ihn gibt, diesen einen Menschen, bei dem sich in der Beziehung von Anfang an alles ganz anders anfühlt, als bei den anderen zuvor? Diesen Menschen, bei dem man denkt "das ist es"

Bin 23 und habe gerade seit ein paar Monaten zum ersten Mal einen festen Freund.. dass ich damit durchschnittlich sehr spät dran bin, weiß ich. Das lag aber nie daran, dass ich keine Männer kennen gelernt habe oder keiner eine Beziehung mit mir führen wollte - im Gegenteil. Ich werde oft angebaggert und mindestens genauso oft als sehr gut aussehend bezeichnet. Bekomme viele Komplimente und hatte durchaus einige Dates in den letzten Jahren (die Männer waren meistens begeistert; mir hat es oft schon nach einem Date gereicht) - bin eine sehr wählerische Person; keiner war mir gut genug. Wollte aber auch nicht nur was fürs Bett, sondern einen fürs Herz, weshalb mir der Charakter sehr sehr wichtig war.

So, nun habe ich einen gefunden, der sich Hals über Kopf in mich verliebt hat (er hat seine 3 jährige Beziehung beendet, ist ausgezogen und all das nur, um mit mir zusammen zu sein) - ich finde ihn wundervoll. Er ist charakterlich der beste Mann, den ich mir je wünschen könnte. Er tut alles für mich, nimmt sich immer Zeit (ich stehe an 1. Stelle, sogar noch vor seiner eigenen Familie), gibt mir ein super Gefühl (fühle mich bei ihm so wohl und geborgen, wie bei niemandem vorher), der Sex ist toll, mir fehlt es an nichts.

Außer einer Sache und die macht mir Sorgen: Schmetterlinge. Es ist als ob wir uns schon seit 10 Jahren kennen.. so vertraut und schön. Aber diese Verliebtheitsphase gab es nicht.. es kribbelt nichts im Bauch. Ich vermisse ihn, wenn wir uns länger als 2 Tage nicht sehen können.. ich denke an keinen anderen Kerl mehr; schreibe mit niemandem mehr (nicht, weil sich das nicht gehören würde, sondern einfach, weil sie mir egal geworden sind und das mag was heißen - hatte vorher immer einige Männer "an der Angel", die ich noch daten wollte oder mit denen ich einfach so geschrieben habe). Trotzdem frage ich mich wieso ich die Liebe nicht wirklich spüre.. Ich muss dazu sagen, ich bin ein eher kühler Mensch.. mir fällt es nicht so leicht mich zu 100% auf jemanden einzulassen und ihm vor allem: zu vertrauen. Könnte es daran liegen? Kann leider auch nicht sagen, ob ich jemals das spüren werde, was ich vielleicht erwarte.. keine Ahnung. Ich war noch nie über beide Ohren verschossen.

Kann sich Liebe noch entwickeln, oder fühlt sich Liebe gar nicht nach Schmetterlingen an, sondern so, wie ich es gerade erlebe? Ich frage mich: Wie fühlt es sich an, wenn man seinen Seelenverwandten trifft.. ist es dann nicht so, wie bei mir.. das man das Gefühl hat sich komplett verstanden zu fühlen, Geborgenheit zu erleben und einen nichts und niemand trennen kann? Oder gehört da auch das Kribbeln im Bauch unbedingt dazu?

flirten, Liebe, Männer, Mädchen, Beziehung, Junge, Psychologie, Partnerschaft, Partnersuche, verliebt
4 Antworten