Großen Zeh wieder richten nach Unfall?

Ich hatte vor einem Jahr ein Unfall mit meinem großen zeh der ist nach der Heilung irgendwie schief zusammengeheilt und ragt jetzt zum nebenliegenden Zeh (ist aber kein Haliux oder wie man das nennt)

der andere zeh ist ganz normal hat einen 1cm Abstand zum nebenliegenden Zeh aber halt der Unfall zeh ist schief geheilt. Ich war damals beim Arzt der hat auch ein Röntgen gemacht ich hatte einen 1-3cm langen Riss auf den Zehknochen also der ist nicht gebrochen sondern hatte einfach nur einen Riss im Knochen. Aber nach der Heilung seit einem Jahr ist er bemerkbar schief er ist nicht nur schief nach rechts ein wenig sondern hat sich auch ein wenig nach rechts verdreht (ist nicht so schlimm wie das sich anhört) aber das Problem ist weil er so schief und gedreht ist ein wenig Lauf ich mit dem rechten großen zeh nicht mit der unter Seiten vom zeh sondern eher auf der Hornhaut. Und abends tut dann die Hornhaut weh und verdickt sich ein wenig mehr als der linke weil ja ein Großer Druck auf der Hornhaut herrscht.

ich werde nach dieser Pandemie natürlich zum Arzt gehen aber wollte man vorläufige Meinungen und antworten haben.

ist es möglich den großen Zeh wieder zu richten in dem der Arzt ihn irgendwie zu Recht biegt/bricht? Ich weiß das kann man so nicht beurteilen ohne Bild aber würde trotzdem gerne eure Meinung dazu wissen.

Füße, Gesundheit und Medizin, Hornhaut, Knochen, Knochenbruch, Sport und Fitness, Zeh, grosser-zeh
3 Antworten
Taube Finger, Ferse und Zehen?

Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit tauben, den oben genannten, Körperteilen?

Bei mir fing das Taubheitsgefühl in den Zehen an. Das erste Mal hatte ich das 2018 im Winter, soweit ich mich erinnere. Im Schwimmunterricht bin ich mit meinem Fuß richtig gegen die Beckenwand gedonnert und habe mich gewundert, warum es nicht überall an den Zehen wehtut. Habe geguckt und mit Schock festgestellt, dass ein paar Zehen gelb weiß oder käsig aussahen. Bin direkt zu meiner Lehrerin und die meinte, ich solle erst weiterschwimmen. Habe ich auch gemacht und nach 10 Minuten war es wieder normal. Zwischendurch habe ich das noch immer, im Haus und auch draußen. Ich habe e gemerkt, dass diese Zehen dann auch sehr kalt sind.

Dieses Jahr im Schwimmunterricht bin ich mit meiner Ferse auf den Boden geknallt und habe den Aufprall kaum gemerkt. Fuß angeguckt und gemerkt, dass die Ferse auch so aussah, wie meine Zehen damals. Wieder zur Lehrerin und die meinte, ich Sol kurz Pause machen und die Ferse massieren. Nach 10 Minuten war es auch wieder weg. Danach ist das nie wieder aufgetreten.

Letze Woche bin ich mit Fahrrad gefahren. Da habe ich auf meine Hände geguckt und gesehen, dass ein paar Finger sich an beiden Händen genau wie meine Zehen verfärbt habe. Ich bin weitergefahren und habe die Hände zwischendurch abwechselnd runterhängen lassen, aber das bracht kaum was. Als ich zu Hause war, habe ich meine Hände erstmal für 10 Minuten hängen lassen und alles war in Ordnung.

Habt ihr das auch manchmal? Und wie bekomme ihr das schnell wieder hin? Zum Arzt gehen ist in der Momentanen Situation wegen sowas nicht angebracht, finde ich zumindest.

MfG

Ferse, Finger, Gesundheit und Medizin, Taubheit, Zeh
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Zeh