Top Nutzer

Thema Zähne
  1. 15 P.
Ursachen für plötzlich starke Zahnschmerzen bei gesunden Zähnen?

Hallo liebe Community,

Ich habe seit 4 Tagen starke Zahnschmerzen. Sie fingen ganz plötzlich in der Nacht an. Bin direkt am nächsten Tag zum Zahnarzt. Er hat verschiedene Untersuchungen gemacht (Kältetest, abklopfen, röntgenbild, Abtasten des Kiefers) und ist zu dem Entschluss gekommen, dass meine Zähne gut aussehen. Die Schmerzen sind unten um den Eckzahn herum und nicht auf einen Zahn lokalisierbar. Er schickte mich nach Hause und wollte nach dem Wochenende nochmal schauen. Am Sonntag war es denn aber so schlimm, dass ich in zu einem Notfallzahnarzt bin, dieser hat auch verschiedene Tests gemacht (Röntgenbild vom gesamten Gebiss, Kältetest, Beissen auf so blaues Papier, Klopfen, Berührungsempfindlichkeit am Zahnfleisch) und ist zu dem selben Ergebnis gekommen, wie mein Zahnarzt. Es macht mich total verrückt. Seit Tagen habe ich brutale Zahnschmerzen und werde immer nur nach Hause geschickt, mit dem Hinweis, alles sein oke. Mittlerweile tut auch das Zähne aufeinanderdrücken weh in einem Backenzahn, der davor nicht in der Schmerzregion war. Kälte und Massieren tut gut, Wärme ist auch angenehm. Bewegungen beim Essen sind schmerzhaft, gerade bei hartem Essen, kalte Flüssigkeiten oder sowas ist gar kein Problem. Im Backenzahn der jetzt schmerzt, aber die ersten drei Tage keine Symptome verursachte ist eine recht tiefe Füllung seit 1,5 Jahren drin.

Liebe Grüße

Medizin Schmerzen Zähne Gesundheit und Medizin Zahnarzt Zahnschmerzen
4 Antworten
Kieferfehlstellung und Asymmetrie?

Hallo, ich habe zwei Fragen bezogen auf mein Kiefer. Im Spiegel sieht alles ganz normal und symmetrisch aus, aber auf Bildern, die seitenrichtig sind, sehe ich grausam aus. So, als wäre meine rechte Gesichtsseite fett und dick und die Augen so komisch. Und als ich dabei gelächelt habe, merkte ich, dass meine Zähne ziemlich weit links waren. Selbst der Zahnarzt hat letztes Mal eine Zahnspange empfohlen, aber hat den Grund nicht genannt, weshalb wir abgelehnt haben. Wobei im Spiegel alles top aussieht. (Die Zähne sind natürlich gelb, aber auch nicht soo schlimm) Deshalb meine erste Frage:

Sehen andere dich so, wie du dich in einem Spiegel siehst oder sehe ich wirklich so komisch wie auf Bildern aus? Ich habe mal mein Spiegelbild gespiegelt - ist das dann mein richtiges Gesicht und das Foto nur zu extrem dargestellt? Auf meinen Fotos ist mein Gesicht nämlich auch etwas länger, als in meinen Spiegelbildern, weshalb es so ein Problem sein kann.

Und meine zweite Frage:

Ist das eine Kieferfehlstellung? Meine Zähne sind (scheinbar) gerade, aber wie eben gesagt ein wenig zu links und ein bissl schief nach links aufgestellt, außerdem sieht meine rechte Lippenseite anders aus, als die linke und mein Kinn ist bissl asymmetrisch und unpassend im Vergleich zu meinem Gesicht. Aber ich glaube das Kinn könnte richtigwachsen, da ich noch ziemlich jung bin. Es knackst auch beim gähnen und so, falls das als Info zum Kiefer zählt. Und eine kleinere Frage am Rand: (Könnte das meine Lippen, mein Kiefer und etc. gerade rücken mit einer Zahnspange oder wird eine Operation benötigt?)

Ich werde demnächst versuchen, einen Zahnarzt zu kontaktieren, aber will davor schonmal eine Antwort, wenn jemand darüber bescheid weiß. Wenn ihr mehr Beschreibungen braucht, dann fragt nach. Ich antworte ;)

Danke im Vorraus.

Photo Zähne Gesundheit und Medizin Zahnspange Kieferfehlstellungen Spiegelbild
1 Antwort
Zahnverfärbungen bekämpfen?

Guten Tag,

seit zwei Jahren bekomme ich immer wieder an den Frontzähnen (Spitzen) braune Verfärbungen.

Es fing an, als ich durch einen schlechten Traum, die Zähne voreinander gebissen hatte und ein Zahn Spiel entwickelte. Nach 8 Monaten Schonhaltung festigte sich der Zahn wieder und durch das forsichtige Putzen, fing dort wohl die Verfärbung an.

Der behandelnde Zahnarzt drängte sehr auf eine Zahnreiningung, obwohl ich ein entschiedener Gegner dieser war. Dies wurde sehr stümperhaft mit Poliermaschine und grober Zahnbürste vollzogen.

Daraufhin ging ich zu meinem alten Zahnarzt, bei dem alles viel fortschrittlicher war. Er reinigte die Zähne nach 6 Monaten noch einmal, diesmal wurde es mit richtigen Maschinen und Kristalsalzen gemacht. Danach waren die Zähne weiß wie selten zuvor.

Er Empfahl mir eine Oral B und Zahnseite, welche ich vorher eigentlich noch nie verwendet habe. Zudem kaufte ich mir noch Zahnzwischenraumbürsten, parodontax für das Zahnfleisch und eine Elmex X-Borste um nachträglich in jede Rille zu kommen.

Nur entwickelt sich bei mir Zahnstein nach nur 14 Tagen wieder, egal wie gründlich ich putze und nach 4 - 5 Monaten, sind die Verfärbungen wieder an den Zähnen.

Nun das dritte Mal in 2 Jahren. Woran kann das liegen? Ich trinke zwar alle paar Tage mal einen Kaffee, doch putze meine Zähne auch 2 - 3 Mal am Tag.

Anfangs dachte ich, es liegt an der parodontax Mundspühlung und das diese die anfängliche Beißschiene zersetzen würde, doch beides ist nicht mehr vorhanden.

Zudem fällt mir auf, das ich gelegentlich ziehen an hinteren Zahn - Druckpunkten bekomme, als würde sich da etwas entwickeln, was ich mir durch die gründlichen Reinigungen jeden Abend, nicht erklären kann!? Liegt das an den Zahnärztlichen Reinigungen? Oder was kann das für Ursachen haben?

Zähne Gesundheit und Medizin professionelle-zahnreinigung Zahnarzt verfaerbungen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Zähne

Zahnfüllung beim Zahnarzt - wie lange darf man nichts Festes essen?

18 Antworten

Darf man rauchen, wenn einem gerade ein Zahn gezogen wurde?

23 Antworten

Ab wann darf man essen, trinken, rauchen nach einer füllung?

10 Antworten

Woran erkenne ich eine Entzündung nach einer Weisheitszahn OP?

8 Antworten

Zahnfüllung rausgefallen, wie lange warten?

6 Antworten

Ist eine Parodontosebehandlung sehr schmerzhaft?

29 Antworten

Kiefer ausgerenkt - was tun?

8 Antworten

Schlafen nach Weisheitszahn OP, aber wie?

7 Antworten

Zähne abschleifen. Kosten und Schmerzen?

8 Antworten

Zähne - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen