Weisheitszahn Durchbruch Tips und Erfahrungen?

Guten Tag zusammen!

ich war vor gut 3 Wochen bei meinem Zahnarzt für eine Röntgenaufnahme meiner Zähne, da meine Weisheitszähne anfingen zu wachsen und er sicher stellen wollte, dass sie alle grade sind und genug Platz haben. Das war auch der Fall.

Nun macht mir mein unterer Zahn trotzdem enorme Probleme. Mein Zahnfleisch ist an dieser Stelle akut entzündet und eitert (?), mein gesicht ist von der Schläfe bis zum Hals super dick und hart, ich kann nicht Schlucken ohne vor Schmerz zusammen zu zucken und vorallem kriege ich meinen Mund nicht mal mehr weit genug auf um einen Finger zwischen meine Zähne zu legen oder ähnliches. Also ist im Moment seit 5 Tagen an schlafen, trinken oder essen kaum noch zu denken.

Ich war gestern noch einmal da, da die Schmerzen zu stark waren & er meinte dass seien alles Symptome eines Durchbruchs bzw der Entzündung. Er hat eine Creme aufgetragen und mir starke Schmerzmittel verschrieben die aber auch das Schlucken oder Mund öffnen nicht vereinfachen. Ich habe auch eine Überweisung falls ich den Zahn entfernen lassen möchte, jedoch muss ich allein schon 7 Wochen auf den Beratungstermin warten.

Langsam bin ich etwas verzweifelt und wollte mal fragen wie lang so ein Schub und die Symptome in der Regel anhalten, ob hier vielleicht jemand Erfahrungen mit dem Durchbruch teilen möchte, oder evtl gute Tips oder Hausmittel kennt die etwas helfen könnten.
Dafür wär ich super Dankbar! :)

Zähne, Gesundheit und Medizin, Weisheitszähne, Zahnmedizin
Warum braucht mein Kieferorthopäde so lange?

Hallo

Ich bin 15 Jahre alt und ich werde eine Zahnspange bekommen. Mein erster Termin war Mitte Oktober 2021 also schon über drei Monate her und ich habe immernoch NICHTS in meinem Mund. Mit der Krankenkasse ist eigentlich auch schon alles abgeklärt.

Das Ding ist, eigentlich hätte ich vorgestern meinen Palatinalbogen reinbekommen sollen, allerdings haben die sich irgendwie vertan und deswegen ist mein nächster Termin erst in einem ganzen Monat!! Das wäre dann der vierte Monat bis endlich mal wirklich etwas passiert... Bei anderen Leuten die ich kenne hat es immer allerhöchstens 2 Monate gebraucht bis alle Vorbereitungen fertig waren und die richtige Spange endlich drin war.

Dazu kommt noch, dass ich am Dienstag ja diese Seperiergummis reinbekommen habe um eigentlich Platz für den Palatinalbogen zu machen. Am Donnerstag wurden die dann wieder rausgenommen. Danach haben die halt diese Ringe für die Molaren angepasst, und festgestellt, dass ich den Bogen garnicht an diesem Tag reinbekomme. Die Frau hat mir ja dann in einem Monat den nächsten Termin für den Bogen gegeben, und hat glaub vergessen mir davor noch einen Termin für die Seperiergummis zu geben! Bis dahin werden die Lücken ja wieder geschlossen sein, ich hatte die ja gradmal zwei Tage drin... In dem Moment hatte ich echt keinen Nerv mehr nachzuhaken weil ich da auch noch Krank war.

Das Team ist zwar suuuper nett, allerdings glaub ich, dass deren Management irgendwie voll ein Chaos ist. Was soll ich tun? Habt ihr Tipps wie sich das ganze nicht noch so ewig in die Länge zieht? Weil wenn das so weitergeht werde ich erst in drei Monaten die Zahnspange drin haben🤦‍♀️🤦‍♀️

Liebe Grüße

Zähne, Gesundheit und Medizin, Kieferorthopäde, Zahnmedizin, Zahnspange

Meistgelesene Fragen zum Thema Zahnmedizin