Hilfe bei Bewerbungsschreiben?

Ich brauche Hilfe beim Bewerbungsschreiben (TrinkGut Verkäuferin), ich hab einige Sätze schon gesammelt, aber irgendwie bekomme ich alles nicht so recht zusammen.

Zur Info: Ich habe 2019 meine Hochschulreife erlangt und war seitdem Arbeitslos bzw arbeitssuchend..ich weis nicht so recht wie ich das in der Bewerbung formulieren soll?

Ich hoffe Ihr könnt mir da weiter helfen (bleibt aber bitte freundlich :) )

Sehr geehrter Herr XXXX,

  • Auf der Suche nach einem Abwechslungsreichen Arbeitsplatz bin ich durch eine Freundin auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Dank Ihrer Mitarbeiterin habe ich erfahren, dass Sie Verkäuferinnen in Vollzeit zur Unterstützung Ihres Teams suchen und deshalb möchte ich mich hiermit als Verstärkung bewerben.
  • Während meiner Schullaufbahn für die Fachhochschulreife, konnte ich bereits Erfahrungen als Verkäuferin im Einzelhandel sammeln
  • Zu meinen Stärken gehören gewissenhaftes und zielstrebiges Arbeiten, Kreativität und ein freundliches Auftreten gegenüber Kunden, Mitarbeiter und Vorgesetzten. Meine Arbeit erledige ich motiviert und ohne große Umwege.
  • Nachdem ich Anfang 2019 meine Fachhochschulreife erlangte, stand ich vor dem Problem einen passenden Job zu finden (??? Hierbei bin ich mir nicht sicher ob ich das verwenden soll, es klingt zu negativ als ob ich keine Lust auf Arbeit gehabt hätte. Ich habe einfach nur nichts passendes gefunden :( )

Soll ich noch etwas hinzufügen? Habe ich etwas vergessen?

Schule, Bewerbungsschreiben, Muster, Teilzeit, Verkäuferin, arbeitssuchend, Vollzeit, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Wie bewerbe ich mich auf Stellen in einem anderen Bereich?

Hallo liebe Community,

ich bin aktuell in einer etwas unglücklichen Situation und brauche eure Ratschläge.
Kurz zusammengefasst: Ich habe 2019 meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement erfolgreich abgeschlossen und arbeite jetzt seit 3 Jahren (in dem Betrieb habe ich auch meine Ausbildung gemacht und wurde unbefristet übernommen) in dem Bereich Online Marketing mit dem Schwerpunkt SEO im Sales-Bereich. Kurz gesagt: Ich vertreibe seit 3 Jahren (auch schon während meiner Ausbildung, weil Start-Up) telefonisch unser Produkt. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und suche eine neue Stelle. Allerdings möchte ich nicht mehr im Sales (Verkauf) arbeiten sondern suche eine neue Funktion/Stelle aber immer noch in dem Bereich Online Marketing.

Jetzt zu meiner Frage und ich entschuldige mich im Vorfeld für meine Unwissenheit: Wie gehe ich da am besten ran? Wie bewerbe ich mich auf Stellen, die mich interessieren, für die ich aber nur teilweise eine Qualifikation oder dass know-how habe, weil ich leider vorher ausschließlich Vertrieb gemacht habe. Oft sehe ich Anforderungen bei der Stelle die ich nur teilweise oder garnicht erfülle.

Ich bin jetzt 24 Jahre jung mit 4 Jahren Berufserfahrung und somit Berufseinsteiger.

Ich danke euch für eure Zeit und Antworten.

Bewerbung, Online-Marketing, berufseinsteiger, Lebenslauf, Qualifikation, Vollzeit, Stellenanzeige, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Meine Eltern wollen nicht das ich teilzeit arbeite, wie seht ihr das?

Hallo

ich hatte ja einen ferienjob vereinbart wo ich allesdings wider Versprechen doch nicht genommen wurde (habe ich gestern erfahren)

heute habe ich mir wo anders eine zusage eingeholt für Teilzeit (wären 1500€ im monat basis volzeit)

Meine Eltern haben darauf sehr genervt reagiert und wollen dass ich wo vollzeit arbeite und mehr verdienen, sie sind der überzeugung dass ich ihnen sonst beim studieren wieder auf der tasche liege. Sie wollen unbedingt dass ich bei so einer Fabrik arbeite wo ich am Fließband wäre, da nehmen sie auch jeden und man verdient brutto glaube ich 1400€ aber das wäre halt vollzeit.

Aber ich will mich nciht wieder ans Fließband stellen, lieber möchte ich den Sommer in Gastronomie verbringen, geht ja sowieso nur um august udn september dann studiere ich ja.

Dass Fließbandarbeit sch##e ist wusste ich nicht nur schon bevor ich da das erste mal arbeitete, sondern bekam es jeden Tag aufs neue bestätigt.

Wenn ich so an meine ehemaligen Schulkollegen denke, da nehmen sich viele jetzt mal ein Freijahr (wo sie mal bis Okt 2020 zuhause rumhocken und fernsehen), und ca die Hälfte arbeitet im sommer gar ncihts vor dem studieren. Da finde ich es nicht wirklich in Ordnung dass mri meine Eltern derartig auf die Nerven gehen, oder wie seht ihr das?

was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Ich meine mich nervt es auch für Teilzeit soviel zu kriegen wie ein Arbeitsloser (den Anspruch darauf habe ich ja nur deswegen verloren weil ich mich schon fürs Studium angemeldet habe, Anwartschaft hatte ich).

Was denkt ihr darüber dass sich die Eltern bei einer 17 Jährigen da so einmischen? Ich finde ja die sollen froh sein dass ich wenigstens überhaupt arbeite und n icht wie viele andere Maturanten jetzt mal Monate lang auf der faulen Haut liege.

man sollte mit 17 selbst entscheiden können was man tut 60%
In der Ruhe liegt die Kraft 40%
meine Eltern haben Recht 0%
Fließbandarbeit kann auch toll sein 0%
Arbeit, Eltern, Ferienjob, Matura, Teilzeit, Tochter, Vollzeit, Ausbildung und Studium, Abstimmung, Umfrage
3 Antworten
Bewerbungsgespräch als Verkäuferin (Textil, Modebereich) - was angeben, wie überzeugen?

Hallöchen,
ich habe Mitte der Woche ein Vorstellungsgespräch in einem Modegeschäft. Leider bin ich nicht so geübt im Bewerben. Ich komme aus der Gastro und suche als Übergang einen neuen Job, bis ich eine neue Ausbildung nächstes Jahr anfange. Ich bin ein modebewusster Mensch & Mode interessiert mich, deswegen auch die Bewerbung dort und nicht in der Gastro, da ich diesen Beruf nicht weiter ausüben möchte. Die werden mich sicher auch fragen, warum ich mich nicht in der Gastro beworben habe, in dem Schreiben habe ich angegeben, dass eine berufliche Neuorientierung ansteht. Wie drücke ich mich da am besten aus? Ich möchte halt gerne mit Mode zutun haben und wollte es versuchen, ob die mich auch ohne Ausbildung nehmen...hätte nicht gedacht, dass sich das Modegeschäft bei mir meldet, da sie ja meistens ausgelernte Verkäuferinnen vorziehen. Umso mehr freue ich mich, dass ich mich dort übermorgen vorstellen kann.
Nun meine Fragen:
1) Wie komme ich am besten auf das Thema Gehalt zu sprechen, wieviel darf ich mir vorstellen als ungelernte Kraft in Vollzeit? (Spricht man den Betrag pro Std an? Also zB. 9,50€??)
2) ich habe eine Rechenschwäche (Dyskalkulie nennt sie sich), sollte ich das überhaupt erwähnen? In der Gastro konnte ich immer mit
Taschenrechner rechnen, damit kam ich ganz gut klar.
3) wie reagiere ich auf unangenehme Fragen? Wie warum ich arbeitssuchend war in einem bestimmten Bereich usw.
4) wie kleide ich mich am besten? Reicht ein schlichtes schönes Oberteil und schwarze Hose mit Boots für ein Vorstellungsgespräch im Modebereich? Und sollte ich die Haare offen oder geschlossen tragen? Sorry für den langen Text, aber möchte sie überzeugen :) Danke schon mal für die Tipps! :) LG Lara

Beruf, Bewerbung, Job, Vorstellen, Vorstellungsgespräch, Vollzeit, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Bewerbung (LIDL) in Ordnung?

Bewerbung um eine Stelle als Verkäufer (Teilzeit)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits vereinbart bewerbe ich mich hiermit um eine Stelle als Verkäufer, auf die ich durch eine Stellenausschreibung und ein persönliches Gespräch in Ihrer Filiale aufmerksam geworden bin.

Derzeit studiere ich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn, werde allerdings aus persönlichen Gründen abbrechen und strebe an im kommendem Jahr eine Ausbildung anzufangen. Um die Zeit dazwischen zu überbrücken werde ich Berufserfahrung in Form von Praktiken sammeln und würde mich gerne anderweitig in Teilzeit beschäftigen.

Ich habe bisher leider keine Erfahrung im Einzelhandel, bin es jedoch durch meine Tätigkeiten in der Gastronomie gewohnt selbstständig und eigenverantwortlich zuarbeiten. Dazu habe ich viele Erfahrungen im Umgang mit Kunden gesammelt und konnte oft unter Beweis stellen, dass ich auch unter Stress effizient arbeite. Das Führen der Kasse und Verkaufs- und Beratungsgespräche, sowie das Verräumen der Waren und frischen Zutaten gehörten zu meinen Aufgabengebieten, die für diese Stelle wesentlich sein könnten.

Durch meine damalige Arbeitsstelle in einem Logistikunternehmen kann ich auch Erfahrungen im Lagerbereich mitbringen, wo ich Lieferungen entladen, verbracht und beladen habe, unter anderem auch mit Hilfe von Flurfördergeräten. Somit sind auch belastbare Aufgaben kein Problem für mich.

 

Kompetenzen wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten sind für mich selbstverständlich.

 

Über eine Rückmeldung freue ich mich sehr,

 

mit freundlichen Grüßen

xxx

Bewerbung, Anschreiben, Job, Einzelhandel, Lidl, Vollzeit
3 Antworten
Kitaplatz safe .. wann muss ich beim Jc bescheid geben?

Habe den Vertrag für den Kitaplatz meiner Tochter am 26. unterschrieben und heute abgegeben, weil ich die Tage keine Zeit hatte aus gesundheitlichen Gründen. Montag ist Feiertag, wäre es okay wenn ich dann am Dienstag beim Amt vorbeigehe und den Vertrag von der Kita nachzeige? (Habe ja ein Duplikat zuhause) Und kann ichs auch im August vorzeigen, oder muss ich das jetzt machen, weil ich suche jetzt schon eigenständig nach einem Teilzeitjob und die Jobs die das Amt meistens anbietet, finde ich nicht so toll. Ich weiss Job ist Job, man sollte jeden Job wahrnehmen den man wahrnehmen kann ..... aber ich möchte auch Spass haben und das habe ich in Klamottengeschäfte sehr, da ich früher vor meiner Ss auch bei Zara gearbeitet habe. Was ich noch dazu erwähnen möchte, um keine neue Frage posten zu müssen; Mein Mann arbeitet momentan für 450€ in einer Bar, wo er aber nach dem Sommer also nachdem die Kleine in die Kita geht, aufstocken wird auf Vollzeit. Er macht jetzt auch seinen Führerschein und möchte es so schnell wie möglich fertig haben, sodass er sogar andere Berufe annehmen kann wo er direkt als Vollzeit angenommen wird wie zB bei Mercedes oder am Flughafen, wo ja auch der Führerschein Priorität ist, deshalb hab ichs erwähnt. Das Amt hatte meinen Mann ein Termin bei der Vermittlung gegeben, die sie dann abgesagt haben mit einem Schreiben. Bis heute kam nichts Neues. Er hat auch Jobangebote per Post zugeschickt bekommen, aber als er beim Amt war hatte er gesagt gehabt, dass er aufjedenfall den Job in der Bar auf Vollzeit erhöht bekommt, weil er momentan noch in der Probezeit ist. Und was muss ich dem Amt sagen, wenn die mitkriegen das die Kleine ihren Kitaplatz hat? Ich suche eigenständig bzw bin jetzt dabei mir eine Teilzeitstelle zu suchen. (Mein Mann hat sich vor einem Monat bei mir in die Bedarfsgemeinschaft angemeldet und da ich vom Amt Leistung kriege hab ichs erwähnen wollen wie es denn dann bei uns beiden ausschauen wird nachdem die Kleine dann in der Kita ist)

Arbeit, Männer, Kinder, Job, Geld, Frauen, Jobcenter, Kita, Teilzeit, Vermittlung, Vollzeit
2 Antworten
Mal ehrlich: was ist so toll an Kindern?

Hey,
Bei einer Frage von mir (der hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-frauen-von-der-natur-eigentlich-so-gestraft-worden?foundIn=user-profile-question-listing)

Wurde vermehrt das Argument genannt, es sei toll eine Frau zu sein, weil man die Kinder austrägt, so ne natürliche enge Bindung zum Kind hat.

Ich sag's mal wie es ist: Ich kann Kinder nicht leiden, würde schon sagen das ich sie regelrecht hasse. Sie sind laut, frech, nie mal ruhig, pöbeln, können sich nicht benehmen und die Eltern wollen es dann nicht mal einsehen, weil sie ja noch so klein sind.

Auch das es toll sein soll, die 9 Monate im Bauch umher zutragen, versteh ich einfach nicht. Am Ende versauen sie einen die Figur, viele bekommen Dehnungsstreifen und untenrum machen sie einen auch nicht "schöner"

Sind sie auf der Welt muss man gesetzlich sich bis 25 um sie kümmern, für Sie bezahlen. (Und Kosten sind bei Kindern ja auch nicht klein)
Vollzeit in den Job kann man auch nicht. Auch wenns Elternteil gibt, usw. Aber Man ist erstmal raus und selbst wenn der Vater/Mutter und die Großmütter/Väter sich alles aufteilen geht's ja nicht, weil man kleine Kinder nicht (lange) allein lassen kann.

Ich versteh einfach nicht, warum Kinder haben so toll sein soll.
Klar war ich auch mal ein, aber das ist ja nicht beeinflussbar, gefragt wurde ich auch nicht.

Leben, Beruf, Männer, Kinder, Mutter, Familie, Erziehung, Frauen, Vater, Elternzeit, Großeltern, kinder bekommen, Teilzeit, Vollzeit
22 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vollzeit