Top Nutzer

Thema Urheberrecht
  1. 10 P.
Publikation alter Buch-Werke in freier internationaler Datenbank - Wie ist die Rechtslage? Kann ich belangt werden? Buchjahrgänge - siehe Text. Freier Zugang?

Guten Tag.

Ich brauche hier einen Fachmann, der sich mit Bücher- und Autoren-Rechtsfragen auskennt: Das ist wichtig, dass ich nicht belangt werden kann. Also es geht um Folgendes:

Ich habe Geschichte studiert, und habe während einer Fach-Arbeit aus der Universitätsbibliothek (sogar aus Fernleihe bezogen) einige seltene und
uralte Werke eingescannt, um mir eigentlich die Arbeit zu erleichtern (Frist der Bücherabgabe).

Es handelt sich um Werke von enormer Wichtigkeit, weil es sich bei den Autoren um Zeitzeugen wichtiger historischer Ereignisse handelt. Sie sind online nicht zu finden.

Ich möchte diese Werke gerne in eine öffentliche Online-Bibliothek als PDF? kostenlos als Gemeingut einstellen, also beispielsweise in Open-Library.org.

Die Bücher sind alle auf deutsch, einmal aus dem Jahr 1897 (Fraktur), aus dem Jahr 1916 (serifenlos, also kein Fraktur, Maschinenschrift), Verlage: Berlin und Potsdam, und eines aus dem Jahr 1931 (Kiel).

Nun weiß ich nicht, ob mir das erlaubt ist. Urheberrechte?

Ich lege die Bücher nicht neu auf, ich will sie nur so als sauberen Original-Scan öffentlich machen, also der internationalen Buch-Datenbank hinzufügen, geht das?

Sie sind für die historische Recherche unerlässlich, weil es sich um Augenzeugen handelt wichtiger Eregnisse handelt, die noch heute in die Gegenwart Probleme machen und nicht geklärt sind, und bei denen sich mehrere Lager um die Wahrheit streiten. Das einie sogar eine Geschichtsklitterung und Löschung betreiben will, durch Diffamierung und Vergessen.

Ansonsten verwitterten diese wichtigen Bücher unerkannt in einigen Restbibliotheken.

Bitte nur Fachantworten.

US Recht oder deutsches Recht bei Open-Library.org. Und welches Recht gültet hier?

Angeblich sieht das US- Recht vor, dass man derzeit keine Werke nach 1923 einstellen darf? Und bei dem deutschen Recht muss der jeweilige Autor schon 70 Jahre tot sein?

Wie ist die Sache im Jahr 2018: Kann ich das Vorhaben jetzt so einfach durchführen?

Recht Urheberrecht Copyright Öffentlichkeit Publikation Rechtslage
2 Antworten
Selbst erdachte Namen in Fantasyromanen; Automatisch geschützt? Wie ist da die rechtliche Lage?

Moin, moin in die Runde. Ich hätte eine Frage zur rechtlichen Lage bei "Fantasy"-Namen. Leider habe ich trotz intensiver Suche im Netz nicht hundertprozentig die Antwort gefunden, die ich suche.

Es geht um die rechtliche Lage bei der Verwendung von Namen, die vom Autor selbst erfunden, also augenscheinlich nicht aus einer anderen Sprache, Kultur, Sage etc. entnommen worden sind.

Konkreter gesagt: Ich arbeite seit langen Jahren an einem Werk und habe dort zahlreiche von mir erfundene Namen verwendet. Allerdings habe ich dann mal aus reiner Neugierde ein paar der Namen bei Google eingegeben mit dem unschönen Ergebnis, dass natürlich irgendwo auf der weiten Welt bereits eine Firma, eine Figur in einem Spiel bzw. einem Roman etc. mit identischem Namen existiert. Meine Frage ist nun, ob ich im Falle einer Veröffentlichung ernsthaft gezwungen bin, alle "eigenen" Namen zu ändern oder zu hoffen, dass nicht irgendwo in Amerika, Indien, Neuseeland oderweißichnichtwo schon mal ein Buch geschrieben worden ist, bei dem der Autor denselben Einfall hatte wie ich und das Recht hätte, mich hinsichtlich Urheberrecht o.Ä. zu verklagen? Gerade auch bei Onlinerollenspielen und solchen Dingen wird man ja ebenfalls mit erdachten Namen erschlagen…

Ich fände das tatsächlich ein bisschen arg heftig, zumal ich mir bei der Unmenge von Fantasy-/Sci-Fi-Büchern auch kaum vorstellen kann, dass noch nie zwei Autoren dieselben Ideen hatten. Ich als Autor kann aber sicherlich nicht jedes Buch oder Spiel auf dieser Welt kennen und garantieren, dass es nicht doch bereits einen Namenszwilling gibt.

Natürlich ist es sicherlich auch unwahrscheinlich, dass ein solcher "Rechtstreit" eintritt, wenn man nicht gerade Bestsellerautor ist und daher eher furchtbar unbedeutend ;D , aber es geht mir schlicht ums Prinzip. Ich möchte sichergehen, dass alles seine Richtigkeit hat und ich nicht am Ende dastehe und mich irgendwie unwohl fühle.

Danke vorweg für eure Hilfe! :)

P.S. Bitte nur ernst gemeinte Antworten, danke!

Urheberrecht Gesetz Autor Buch schreiben Fantasy Bücher Rechtslage
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Urheberrecht

YouTube Videos in WhatsApp Status verwenden?

3 Antworten

Sporitfy Musik als Hintergrundmusik in Videos?

4 Antworten

Wieviele Sekunden Urheberrechtlich geschützen Materials darf ich auf YouTube verwenden?

8 Antworten

Video mit Musik auf Instagram posten?

3 Antworten

Porno download, legal oder illegal?

3 Antworten

T-Shirt drucken - Urheberrechte

7 Antworten

Wie und wo Disney Lizenz erwerben?

6 Antworten

Instagram Video wird nicht gepostet?

2 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit Waldorf / Frommer?

8 Antworten

Urheberrecht - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen