Top Nutzer

Thema Steuererklärung
Steuerrecht Zweitausbildung/Studium/Ausbildung, Computer?

Hallo zusammen,

ich bin seit dem 01.08.2018 in einer Ausbildung als Elektroniker für Automatisierungstechnik.Vorher habe ich bis ende Juni sehr gut verdient.

(sprich Steuern gezahlt)

In der Ausbildung lernen wir unter anderem

  • Phyton Pogrammierung
  • C# Pogrammierung
  • SPS Pogrammierung
  • EPLAN "pogrammierung"
  • uvm.

kurz gesagt, wir brauchen realtiv viel Rechenpower und Spezielle Pogramme.

Meine frage ist, da im Internet dies für mich nicht selbsterklärend ist, kann ich mir einen Rechner kaufen (denke so ca 1200€) mit der Sicherheit das ich Ihn absetzen kann ? Zusätzlich würde ich gerne für mich zum üben eine Siemes LOGO! Paket kaufen für ca 550 Euro. Zusätzlich würde ich mir z.b. gerne eine Office Lizens kaufen.

Ich arbeite in einem IT unternehmen deswegen habe ich mir der Notwendigkeit halber ein Macbook Air (ca 800 Euro) angeschaft, sowie ein IPAD 2018 (350).Zusätzlich habe ich noch Fachliteratur gekauft für ca 450 Euro.

Kann mir jemand vielleicht sogar anhand einer Beispielrechnung vorrechnen (ungefähr) wie das effektiv sich rechnet ? Lohnsteuer waren dieses Jahr "nur" ca 8000 Euro.

Ich habe gelesen da es sich um eine Zweitausbildung handelt, kann alles von den Werbungskosten abgesetzt werden, allerdings nur im 1 Jahr oder in einem Jahr der Ausbildung und dann nur zu 33% ? wie läuft das ab ? Wäre nett wenn es nicht nur eine Antwort gibt sondern bei möglichkeit eine Erläuterung. Vielen Dank !

Hat jemand Erfahrungen diesbzgl. ?

Steuern Ausbildung Steuererklärung Steuerrecht Ausbildung und Studium
1 Antwort
Firma im Ausland und in Deutschland leben?

Hallo zusammen!

Folgendermaßen: Mein Onkel hat im Ausland mehrere große Minen. Aufgrund dessen wurde meinem Cousin der Vorschlag gemacht, er solle doch eine eigenständige Firma im Ausland gründen und den Transport der Rohstoffe aus den Minen an vereinzelte Firmen übernehmen. Durch die Fahrten erhalte er von den Firmen Cash ausgezahlt. Abzüglich Steuern und weitere Kosten wie Sprit und Kredit für LKW bleibe ihm ein gewisser Betrag an Gewinn übrig.

Ich habe in Deutschlanid einen Wohnsitz und bin Arbeitnehmer. Gerne würde ich mich an der Logistik-Firma meines Cousins beteiligen. Ich würde in dem Fall ein LKW im Ausland kaufen und jenes meinem Cousin überlassen. Dementsprechend würde für meinem LKW auch ein Gewinn herausspringen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich mein Vorhaben in Deutschland gewerbsrechtlich, rechtlich und steuerrechtlich vertreten? Muss ich in Deutschland ein Gewerbe anmelden? Ich möchte all meine Gewinne in Deutschland offenlegen und alles legal angehen, damit ich bei der Transaktion keine Probleme bekomme.

Ich bitte um eure Hilfe. Vielen Dank im Voraus. Grüße.

Arbeit Beruf Finanzen Geld verdienen Steuern Indien Wirtschaft Bank Ausland Deutschland Politik Recht Arbeitsrecht Arbeitgeber Arbeitnehmer Investition Steuererklärung ahk Finanzamt Firma firma gründen GbR Gewerbe GmbH IHK Investment Logistik Staat Steuerberater Steuerrecht Unternehmensberatung Unternehmensgründung Vermögen Auslandsgeschäft GmbH Recht Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Mehrwersteuer für einen Kauf vom Finanzamt bekommen. Dann wieder zurückgezahlt innerhalb von zwei Jahren. Wie sind diese in der USt.-Steuererklärung anzugeben?

Hallo und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

In dem zweiten Jahr der Selbständigkeit (Jahr 2017) haben wir ein Geschäftsauto angeschafft. Die Mehrwertsteuer für diesen Kauf haben wir uns binnen der zwei Monate nach dem Kauf über die monatliche Umsatzsteuervorauszahlung vom Finanzamt bekommen. Nach ca. 3 Monaten wurde bei uns eine interne Betriebsprüfung durchgeführt, FA hat festgelegt, dass wir nicht genug USt. generieren, weswegen unser Betrieb als nicht mehr umsatzsteuerpflichtig eingestuft wird und hat die davor erstattete MwSt. zurück verlangt. Diese wurde dann in Teilen zurück bezahlt. Das Problem jetzt: Ein Teil in dem Jahr des Kaufes des Autos (Jahr 2017) und der Rest (deutlich höhere Summe) im darauffolgenden Jahr (Jahr 2018).

Wir haben folgende Bedenken: Wir müssen die Jahreserklärung für UmSt. abgeben. Sollten wir angeben, dass wir nur einen Teil des Geldes zurückbezahlt haben, werden wir zu der Wiederbezahlung des zweiten Teils verlangt? Und dieser wurde erst im darauffolgenden Jahr bezahlt.

Um eine professionelle Antwort hoffen wir. Unser Steuerberater, der uns in diese Lage gebracht hat (er hat uns geraten, die MwSt. erstattet zu bekommen), beantwortet unsere Anrufe leider nicht.

Steuern Recht Steuererklärung Finanzamt Mehrwertsteuer Umsatzsteuererklärung umsatzsteuervoranmeldung Wirtschaft und Finanzen
5 Antworten
Insolvenzverwalter droht mir mit Haft?

Hallo,

mein Problem ist mein IV möchte das ich meine Steuererkärungen von 2014-2017 selber einreichen soll. Ich wies Ihn darauf hin, das meiner Familie und mir hierdurch bei einem positiven Bescheid, da wir auf grund meiner Erkrankung, leider in das ALG 2 gefallen sind, wenn er wie er es vor hat das Geld in die Insolvenzmasse fliesen lassen möchte und uns die zu erwrtende Steuerrückerstatung vom JobCenter als Einkommen angerechnet wird, uns dadurch erheblicher schaden entstehen würde!

Ich habe Ihn schrifftlich darauf hin gewissen, kurz nach dem Schreiben ist er bei uns Persönlich erschiehen und drohte mir wenn ich mich weigere die Steuererklärungen ab zu geben, dann würde er dafür sorgen, das mir die Restschuldbefreiung verwehrt bleibt, darauf hin habe ich Ihn aufgefordert zu gehen, worauf er sich weigerte, erst nachdem ich Ihm beim 2 mal gesagt habe, entweder geht er jetzt oder ich rufe die Polizei ist er gegangen, bei gehen drohte er mir er komme wieder mit dem Gerichtsvollzieher!

Nun bekam ich ein Brief von Ihm wo er mir droht, das wenn ich die Steuererklärungen nicht abgeben er dafür sorgt das ich in Haft komme?! Zudem bezichtig er mich in dem schreiben der Lüge, das es nicht wahr sei, das uns das JobCenter eine Steuerrückerstatung als einkünfte anrechnen würde, und obwohl ich Ihn auf ein BSG Urteil in dem schreiben aufmerksam gemacht habe, wo es ganz klar drin steht, das Steuererstatungen auf das ALG 2 als Einkommen voll anzurechnen sind!

Hat jemand ein Rat was ich machen kann?

Danke für jede Hilfe

Insolvenz Recht Steuererklärung Insolvenzrecht Insolvenzverfahren Insolvenzverwalter
6 Antworten
Freiberufliche Tätigkeit, EÜR?

Hallo liebe Community,

ich habe mich letztes Jahr im Mai bei einem Unternehmen als wissenschaftliche Telefoninterviewerin beworben und arbeite seit Juni dort. Die Beschäftigung ist freiberuflich. Daraufhin habe ich mich beim Finanzamt als Kleingewerbe angemeldet.
Ich blicke da ehrlich gesagt was die ganzen Steuern angeht nicht durch, weil ich nicht wirklich selbstständig bin sondern eher schein-selbstständig.
Ich gehe zur Arbeit, telefoniere, die Zeit wird dabei vom Computer registriert, ich erhalte am Ende des Monats einen Honorarbogen, in dem quasi die Firma für mich meine Arbeit in Rechnung stellt. Diesen unterschreibe ich, und die Firma überweist mir mein Geld.
Ich habe also keinerlei Ausgaben, weitere Einnahmen, Investitionen, oder ähnliches.
Außerdem bleibt mein Umsatz und Gewinn jedes Jahr unter der Grenze von 17.500€.
Früher war es in dem Fall wohl möglich eine formlose Gewinnermittlung abzugeben, was aber mit dem Kalenderjahr 2017 entfällt. Es muss also die Einkommens-Überschuss-Rechnung sein.
Ich hab das Gefühl ich muss in dem Formular wirklich nur die Summe eintragen, die ich da im kompletten Jahr verdient habe. Alles andere fällt meiner Meinung nach weg. Kann jemand einschätzen ob das stimmt? Bzw was muss ich da noch beachten?

Und: bin ich Umsatzsteuerpflichtig? Wenn ja, muss ich da ebenfalls ein Formular abgeben?
Tut mir leid für die sehr banalen Fragen, aber sowas wurde mir vom Unternehmen überhaupt nicht mitgeteilt, ich finde spärlich Informationen und es ist ein Wust an Worten, mit denen ich nicht viel anfangen kann, weil ich defacto nichts mit den Dingen zutun habe, sondern lediglich hingehe, telefoniere, und nach hause komme.
Ich bin noch Studentin und hab da einfach sehr wenig bzw. gar keine Erfahrung. Kann jemand runtergebrochen auf das simpelste erklären, zu was ich alles verpflichtet bin?

Im April werde ich mich auch von dieser Tätigkeit abmelden, soweit ich gelesen habe reicht es da sich beim Finanzamt zu melden, die dann wohl ein Formular zusenden. Mal sehen ob ich das alleine schaffe...

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Arbeit Beruf Finanzen Steuern Steuererklärung Finanzamt Freiberufler Freiberuflichkeit Ausbildung und Studium
4 Antworten
Elster Steuererklärung - Wo die Angabe für gekündigte Riester Rente angeben ?

Guten Abend,

Ich habe eine Frage zur Steuererklärung.

 Aktuell schaue ich mir die Videos über die Steuererklärung anhand Elster an.

Ich würde gerne für die letzen 4 Jahre die Steuererklärung nachreichen. (Privatperson, nicht zu verpflichtet).

 Ich habe 2012 über die Provinzial eine Riesterrente abgeschlossen. Diese habe ich 2017 gekündigt und auszahlen lassen, da es für mich keinen wirklichen Sinn gemacht hat.

 

Muss die Riesterversicherung für:

2013: Eingezahlt: 60€ ohne Zulagen

2014: Eingezahlt: 60€ ohne Zulagen

2015: Eingezahlt: 150€ ohne Zulagen

2016: Eingezahlt: 150€ ohne Zulagen

01.07 2017: Gekündigt und ausgezahlt:328,99€ (Öffentliche Förderungen wurden von von der Auszahlsumme schon abgezogen.

Steuern usw wurden angezogen und lagen bei knapp 450€)

(Wurde von der Bank falsch beraten, aber das ist ein anderes Thema)

 

Im Kündigungsschreiben für 2017 sind folgende Werte angegeben:

Anlage R: Nr. 6 Zeile Anlage R 44: §22 Nr.5 Satz 2, §20Abs1Nr6EStG + §52Abs28Satz5 EstG: -5,32€

Anlage R: Nr. 8c Zeile Anlage R 44: §22 Nr.5 Satz 2, §20Abs1Nr6EStG + §52Abs28Satz5 EstG: -175,69

 

Leider finde ich diese Angaben nicht in Anlage R.

Müssen für die Jahre 2013-2016 die Einzahlbeiträge angegeben werden?

 Wenn ja, wo muss ich was in welcher Anlage eintragen

 Über Eure Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

 Liebe Grüße

Steuern Steuererklärung ELSTER Elster online ElsterFormular Wirtschaft und Finanzen
0 Antworten
Steuererklärung für 2015/16/17/18 Von Selbstständig zu Arbeitslos?

Sehr geehrte Mitglieder/innen!

Bis Mai 2017 hatte meine Frau ein Gewerbe angemeldet. Wir beide konnten aber seit Oktober 2015 aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten. Das Gewerbe haben wir erst so spät abgemeldet, in der Hoffnung, dass wir uns erholen. Wir beide haben dann 18 Monate Krankengeld erhalten, danach mussten wir leider zum Jobcenter. Arbeitslosengeld I und II, und heute stehen wir hier und müssen leider noch vom Jobcenter leben.

Aus dem Jahre 2015 haben wir Steuerschulden, die aus dem Gewerbe hervorgingen. Da wir nicht gearbeitet haben, war das Krankengeld das einzige Einkommen. Danach war und ist im Moment leider noch das einzige Einkommen das Arbeitslosengeld.

Nun hat das Finanzamt uns für 2015, 2016, 2017 und 2018 weiter so besteuert als hätten wir Einnahmen durch das Gewerbe. Da wir von der Hand im Mund leben können wir uns keinen Steuerberater leisten. So wird von Steuern gesprochen, die wir im Moment nicht einmal in mehreren Jahren als Einkommen beziehen könnten. Es waren auch schon Pfänder und Liquiditätsprüfer da, ohne Erfolg.

So viel zur Ausgangssituation, nun zu unseren Fragen. Was wäre jetzt das beste Vorgehen? Um einen Steuerberater zu bezahlen bräuchten wir Hilfe. Ist da von irgendwo Hilfe in Anspruch zu nehmen?

Wir würden uns sehr über jede Hilfe freuen, da wir das Problem schon länger nicht lösen konnten. Und falls es die Frage schon irgendwo in ähnlich gab, tut es uns leid, wir haben Sie nicht gefunden.

Mit freundlichen Grüßen

Steuern Arbeitslosengeld Selbstständigkeit Steuererklärung Finanzamt Lohnsteuer
4 Antworten
Bei räumlicher Trennung,Steuerklasse, Einzelveranlagung oder Zusammenveranlagung?

Hallo, Ich hatte vor ein paar Tagen schon einmal so eine ähnliche Frage gestellt und auch hilfreiche Antworten erhalten.

Ich hoffe das mir jetzt noch einmal geholfen werden kann! Kurze Zusammenfassung: ich bin 2016 bei mein Mann aus und in ein anderes Bundesland gezogen. Meine Tochter ist bei mein Mann. Wir haben uns erstmal nur räumlich, wenn auch weit entfernt von einander getrennt. Wollen versuchen wieder zu einander zu finden. Ich war auch 2016, 2017 und auch 18 bei meiner Familie. Wir sind zwar räumlich aber nicht geistig von einander getrennt. Wir haben beide jetzt ein Schreiben zur Erklärung unserer Eheverhältnisse bekommen. Wir haben die Steuerklassen 4/4. Für 2016 haben wir eine Einzelveranlagung bei der Steuererklärung gemacht und das auch wieder für das Jahr 2017 so eingereicht. Jetzt schreibt mir das Finanzamt folgendes. Wo ich nicht draus schlau werde ,wann kann ich keine Einzelveranlagung machen und unter welchen Bedingungen könnten wir eine Einzelveranlagung und nicht eine gemeinsame Veranlagung für 2017 beantragen? Wir wollen aber beide nach Möglichkeit wieder eine Einzelveranlagung,da auch dann jeder seine Abrechnung bekommt. Ich dachte eigentlich ,dass dies auch für 2017 möglich sei.

Verwirrend

Das hat das Finanzamt geschrieben: "Da auch aus der Einkommensteuererklärung 2017 nicht hervorgeht, dass es sich um eine beruflich veranlasste doppelte Haushaltsgphrung handelt.bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie und wenn ab wann Sie dauernd getrennt leben. In diesem Fall kommt eine Einzelveranlagung von Ehegatten nicht im Betracht und die Zuständigkeit für die Veranlagung zur Einkommensteuer würde in das Finanzamt ......überwechseln."

Ich denke das es so gemeint ist, wenn wir erst für 2018 dauernd getrennt lebend angeben für 2017 keine Einzelveranlagung machen können?? Oder wie soll ich das verstehen? Bis zum 1.10.muss die Erklärung beim Finanzamt sein.

Steuererklärung räumliche Trennung Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Steuererklärung

Finanzamtnummer - wo finde ich die?

8 Antworten

Steuerbescheid - wo steht, was ich bekomme?

3 Antworten

Finanzamt - Belege zurück erhalten, wann kommt der Bescheid bzw. das Geld?

5 Antworten

Steuererklärung – VL – Mir fehlt der Institutschlüssel. Richtig?

2 Antworten

Wo finde ich die AGS der Gemeinde für die Steuer?

4 Antworten

Wie bekomme ich das Einheitswertaktenzeichen?

3 Antworten

Was passiert wenn man seit Jahren keine Steuererklärung abgegeben hat?

8 Antworten

Woher bekomme ich meine Lohnsteuerbescheinigung?

6 Antworten

Steuererklärung: Wenn man einen Fehler macht, zählt das gleich als Betrug?

7 Antworten

Steuererklärung - Neue und gute Antworten