Kann der Kieferorthopäde sich weigern?

Bin 14 und habe seit drei Jahren eine feste Spange, vor ca. 3 Monaten hat mein KFO die Behandlung abgebrochen, weil er meinte die letzte Behandlung wäre zu lange her. Ich bin umgezogen und musste in einer neuen Stadt mir einen KFO suchen und war bei 2 davon. Beide sagten ich solle mich dennoch beim alten behandeln lassen. Und bis ich die 2 Termine in der neuen und den einen Termin in der alten Stadt hatte vergingen 6 Monate.

Der alte KFO meinte, er weigert sich meinen Bruder und mich zu behandeln. Es gab damals einen Vorfall mit einer der Ärztinnen dort und meiner Vater beschwerte sich. Dafür wurde klar der KFO belangt, der übrigens beim Vorfall NICHT dabei war. Seit dem mag er uns nicht so wirklich. Als ich dann nach 6 Monaten wieder dort war hat er meinen Vater komplett respektlos angeschrien und sagt, er könne seine Kinder nicht erziehen, da die Zahnpflege, laut dem Arzt, nicht ausreichend war. Er sagte auch Sachen, wie dass die Beschwerde gelogen war und als mein Vater fragte wer das sagt, meinte er "ich". Er war nicht anwesend.

Ich gehe mit meiner Mutter morgen nochmal hin und möchte die Spangen rausnehmen lassen, also was ich da fragen will also der Arzt weigert sich uns zu behandeln, wäre es denn möglich die Spangen von ihm rausnehmen zu lassen ohne hunderte von Euros hinblättern zu müssen?

Also ich hab auch gelesen, dass, wenn die Spange zu lange drin ist ohne Behandlung, Schäden entstehen können und ich den Arzt dafür belangen kann, da er meinen Bruder und mich nicht über die Folgen dessen nicht aufklärte, alsoo ob das stimmt weiß ich nicht

Danke auf die Antworten im Vorraus

Arzt, Gesundheit und Medizin, Kieferorthopäde, Spange, weigerung
1 Antwort
Draht nach Zahnspange nur unten?

Hi,

bei mir wurde nach der Zahnspange hinter die Zähne ein Draht nur unten rein gemacht, also oben nicht. Souuu ich war natürlich dumm und hab gedacht, ja das hat schon irgend ein Grund. Jetzt hab ich vor nem Monat gefragt warum und die meinten: Ja, da hat man dann Beschwerden beim Essen, weil das Essen ja mit den Zähnen oben mehr in Anspruch kommt. Ka was die meinten.

Naja aufjedenfall haben sich seit 3 Monaten oben 2 Zähne verändert. Oder besser gesagt einer. Es geht dabei um einen Zahn in der oberen Reihe. Er ist in der Mitte rechts von mir aus gesehen. (Es gibt ja keine Mitte wo sich ein Zahn befindet. Ich meine die Lücke die sich in der Mitte der oberen Reihe befindet und davon rechts der Zahn daneben) So, dieser Zahn hat sie zurückgezogen, also ist weiter ins Zahnfleisch rein und somit kleiner als der links daneben.

Stellt euch einfach vor ihr schaut auf Zähne. Unten die Reihe perfekt, oben so ein drecks Zahn länger als der andere.

Und was jetzt? Kommt die so: Ja wir können da so was drauf machen damit die 2 Zähne wieder gleich lang werden, aber das kostet halt. (Ka wieviel aber über 100€)

So, meine Schwester hat den Draht übrigens oben drin. Mich haben sie nicht mal gefragt ob ich sie auch oben rein will und was hab ich jetzt davon. Dreck hahahahha. Jetzt muss ich mit so einem Teil wo auf zwei Zähne drauf gemacht wird rumlaufen. Aber egal, einfach Mund zu

Ach egal zu meiner Frage: Denkt ihr ich soll den Draht jetzt auch noch oben rein machen lassen. Weil ich mein ich hab ja keine Garantie, dass sobald die 2 Zähne wieder gleich lang sind, dass sie sich direkt nicht wieder verändern.

Danke euch :)

Zähne, Arzt, Spange, Zahnarzt
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Spange

Übernimmt die AOK eine Behandlung mit einer "Spange" bei eingewachsenem Zehnagel?

4 Antworten

Zahnspange bei Zahnlücke?

4 Antworten

Welche Gummi-Farbe Zahnspange?

5 Antworten

Trinken mit loser Zahnspange

14 Antworten

Zahnspange entfernen. Wie lange dauert das?

2 Antworten

ab wann bekommt man eine zahnspange?

10 Antworten

Hilfe, Zahnspange und nicht gut geputzt, was tun?!

3 Antworten

Zahnlücke nach Zahnspange...

3 Antworten

Zahnspange Zahnlücke wie lange bis weg?

6 Antworten

Spange - Neue und gute Antworten