ADAC Pannenhilfe trotz Mitgliedschaft bezahlt, was tun?

Hallo,

gestern habe ich gemerkt, dass meine Bremsen am Auto blockieren und ich nicht mehr fahren kann.

Daraufhin habe ich den ADAC angerufen (hier hatte ich noch keine Mitgliedschaft) und hab um Hilfe gebeten. Die haben mir dann zugesagt und kurz darauf waren meine Bremsen aber wieder offen, weil ich mal sehr viel Gas gegeben hab und sie sich so gelöst haben.

Ich habe dann wieder beim ADAC angerufen und gemeint, dass mein Auto wieder fährt. Der Auftrag würde dann zurückgestellt.

Heute waren die Bremsen wieder blockiert und ich musste wieder den ADAC anrufen (was schon echt unangenehm war). Ich habe am Abend zuvor noch eine Mitgliedschaft abgeschlossen, damit mir keine Kosten entstehen.

Der ADAC kam, hat mein Auto sogar abgeschleppt, weil die Bremsen zwar wieder gingen, aber das Auto aus Sicherheitsgründen in eine Werkstatt gefahren werden musste.

Mir wurde dann eine Rechnung gestellt (200€), obwohl ich ja seit heute die Mitgliedschaft habe.

Der Service meinte nur, dass der Defekt ja schon am Vortag entstanden ist und ich da noch keine Mitgliedschaft hatte, deswegen muss ich zahlen.

Stimmt das? Ich habe ja gestern den Auftrag storniert, weil die Bremsen wieder offen waren und heute einen neuen Auftrag aufgegeben, weil sie wieder blockiert haben.

Eigentlich müsste ja der neue Auftrag und die dadurch entstandenen Kosten mit der Mitgliedschaft abgedeckt sein. Zumal dieser ja auch erst heute ausgeführt wurde und nicht schon gestern. Also ist es ja auch nicht rückwirkend oder verstehe ich das falsch?

Auto, Recht, ADAC, Auto und Motorrad