Top Nutzer

Thema Raub
Mädchen & Frauen: was tut ihr, um euch vor Gewalt zu schützen?

Guten Abend an die Community! :)

Persönliche Umstände haben mich dazu bewegt, diese Frage zu stellen. Sie richtet sich in erster Linie an weibliche Personen, aber natürlich kann sich jeder beteiligen, der etwas beizutragen hat. Männer könnten zum Beispiel angeben, wie die Partnerin oder Ehefrau zu dem Thema steht, und ob man als Paar ab und an darüber spricht.

Es kommt immerwieder zu Situationen, in denen Frauen angegriffen, ausgeraubt, sexuell bedrängt, vergewaltigt oder sogar ermordet werden. Das kann überall und jederzeit passieren - zum Beispiel in einem belebten Park in der frühen Abendsonne, mitten in einer deutschen Großstadt. Allein in diesem Jahr gab es bereits einige Fälle, die Deutschlandweit bekannt wurden.

Wie geht ihr damit um? Denkt ihr manchmal darüber nach, dass einem theoretisch jederzeit etwas zustoßen könnte? Trefft ihr Maßnahmen, um euch zu schützen? Oder vertraut ihr darauf, dass euch schon nichts passieren wird?

Gerne kann man auch persönliche Erfahrungen & Erlebnisse mit einbringen - natürlich nur, wenn jemand das möchte.

Ich beherrsche Techniken zur Selbstverteidigung. 30%
Ich gehe ab einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr alleine raus. 20%
Ich bin draußen für Notfälle immer bewaffnet. 20%
Ich treffe andere Vorkehrungen, nämlich... 15%
Ich treffe keine solchen Maßnahmen, mir passiert sicher nichts. 10%
Ich meide bestimmte Gegenden, die mir unheimlich sind. 5%
Gefahr, Sicherheit, Mädchen, Selbstverteidigung, Missbrauch, Kampf, Frauen, Verteidigung, Waffen, Gewalt, Vergewaltigung, Diebstahl, Kriminalität, Mord, raub, Verbrechen, Übergriff
25 Antworten
[Dating mit einer Unbekannten] Ich bin zwar sehr aufgeregt, habe aber auch ein bisschen Schiss vor dem Blind Date heute. Wie kann ich vorsorgen?

Hallo alle zusammen,

ich bin sehr aufgeregt, da ich heute Abend ein Date mit einer Person von einem vom Internet als unseriös bezeichneten Portal habe. Sie ist bei Lovoo und WhatsApp und hat auch eine Stimmenaufzeichnung geschickt und auch mehrere Bilder, was alles in allem schon einen durchaus glaubwürdigen Eindruck macht. Dass sie am Ende in einem Portal ist, bei dem Nachrichten Geld kosten, halte ich auch nicht per se für unglaubwürdig. Mich wundert nur, dass angeblich ihr Ex immer noch in ihr Handy gucken würde und sie mich deshalb blockiert hat und mich auf diese Seite geleitet hat, die ich natürlich nicht über den Direktlink geöffnet habe, sondern extra. Da wurde ich schon skeptisch. Auch habe ich mich mit Fake-Daten angemeldet. Im Grunde genommen hat sie nur meine Handynummer und sonst nichts.

Sie ist angeblich 26 und kommt aus der Nähe. Sie ist nicht sehr detailliert auf meine Nachrichten eingegangen und wollte auch nichts von mir wissen. Angeblich ist sie frischer Single, ich allerdings auch. Trotzdem auch hier wieder ein wenig Skepsis.

Nach ein paar Mal Hin und Her, haben wir uns darauf geeinigt, dass wir uns bei mir treffen, was ich bei einer Frau bei einem fremden Mann schon für mutig halte. Sie wollte sich nicht auf den Deal einlassen, dass ich sie beim Bahnhof abhole, weil sie angeblich schon mal versetzt wurde. Das ist ja schon fragwürdig. Ich habe ihr also eine falsche Adresse in meiner Nähe gegeben, wo ich um 23 Uhr stehen werde und mal schaue, ob sie kommt oder nicht.

Im besten Fall meint sie es ernst und hat sich einfach nur beim falschen Portal angemeldet oder trifft sich wirklich nur sehr, sehr selten mit Leuten. Im zweitbesten Fall kommt sie einfach nicht. Mit beiden Fällen kann ich selbstverständlich leben.

Jedoch kommen mir ein paar Sorgen und ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

1.    Sie könnte mich mit K.O.-Tropfen abfüllen und meine Wohnung leer räumen. Wirklich viel von Wert habe ich nicht, aber was mache ich mit meinem Hund? Ist der interessant für eine Räuberin? Soll ich den lieber zu meinen Nachbarn geben? Gleichzeitig ist er natürlich der Ladykiller, falls das Date ernst gemeint sein sollte.

2.    Was ist, wenn sie einem Freund meine Adresse schreibt und die Wohnung zu einem anderen Zeitpunkt, wenn ich zum Beispiel nicht da bin, leer räumt oder wenn sie diesen sogar in einem unbeobachteten Moment reinlässt? Was kann ich da im Vorfeld tun?

Das sind die beiden Fälle, die mir am meisten zu denken geben. Übertreibe ich oder ist da was dran? Ich würde mich wirklich gerne mit ihr treffen und finde trotz dieser negativen Gedanken das ganze eigentlich ziemlich spannend. Puh, es ist so schwierig gerade. Was tun?

PS: Irgendwelche Spaß-Nachrichten oder abfälligen Bemerkungen mir oder der Frau gegenüber werden gemeldet. Ich möchte ernstgemeinte Tipps und Kommentare. Es ist nichts per se verwerfliches daran, sich als zwei Single-Erwachsene zu einem Date zu treffen, in dem man evlt. „nur“ Sex hat.

Freundschaft, Date, Diebstahl, Liebe und Beziehung, raub, sextreffen, ko tropfen, Blind-Date
2 Antworten
Warum dürfen Staaten Beute, etc aus ehemaligen Kolonien ungestraft behalten?

Hallo

Mit Beute meine ich alles was aus den Kolonien "erbeutet" wurde, zB der Koh-i-Noor Diamant aus indien, oder sonstige Rohstoffe. Das gleiche gilt auch für archäologische Funde, siehe ägyptisches Museum Berlin etc.

Bei archäologischen Funden kann ich es teilweise nachvollziehen da ein Staat auch das Geld für die Erhaltung haben muss.

Oder zB die Rohstoffe die aus fremdem Ländern "exportiert" wurden, wenn überhaupt für einen Bruchteil des Wertes.

Wieso werden Länder dafür nicht zur Rechenschaft gezogen?

Heute zB. Wird auf den Straßen gegen Flüchtlinge gehetzt, die aus Ländern kommen in denen das deutsche reich noch vor Hitler, Genozid betrieben hat. Aber an das oder an die Ausbeutung denkt niemand!

Wir haben diese Länder ausgebeutet, warum bezahlen wir nicht eine angemessene Wiedergutmachung?

Damals um 1800 war sowas evtel noch vertretbar aber wir sind heute genauso wie früher einmal, Menschen und sollten uns doch so verhalten. Und weil wir schon immer Menschen waren wissen wir auch was recht und unrecht ist. Aus diesem Grund finde ich sollten alle ehemaligen Kolonialmächte dafür sorgen dass in ihren ehemaligen Kolonien ein Wohlstand erreicht wird bei dem die Bewohner nicht mehr vor durch uns erzeugten Hunger und terror flüchten müssen.

Geschichte, Politik, imperialismus, raub, terrorismus, kolonialismus, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
9 Antworten
Totschlag und keine Haftstrafe, Richterin Grave-Herkenrath, gibt es die wirklich oder Fake-News?

Hey GuteFrage-Community,

ich weiß, dass dieses Thema leider ein "Politikum" ist, daher will ich auch nicht über das Thema "Geflüchtete" reden.

Ich möchte wissen, ob folgendes Urteil wirklich gesprochen worden ist... oder ob es sich hierbei um sogenannte "Fake-News" handelt.

Mein polnischer Angestellter hat mir heute bei der Mittagspause von einer Tötung eines Mannes erzählt, welcher auf dem Heimweg von Geflüchteten überfallen worden sein soll und an den Folgen dieses verstorben wäre.

Auf Nachfrage hat er mir später folgenden Artikel gesendet:

https://www.tvp.info/37587388/ahmet-r-pobil-czlowieka-na-smierc-sad-skazal-go-na-trening-radzenia-sobie-z-agresja

Da ich kein Polnisch spreche, doch gerne wüsste, was hier wirklich passiert ist... habe ich den Namen der vermeintlichen Richterin gegooglet und bin auf merkwürdige Ergebnisse gestoßen.

Ich weiß, dass Pi-News, epochtimes und tichyseinblick rechte Blogs sind. Es scheint, dass die der Ursprung dieser Meldung sind. Da ich weiß, dass Rechte Fake-News verbreiten, würde ich gerne einen Link zum Urteil haben. Meines Wissens nach... steht auf Mord und Totschlag doch eine Haftstrafe.

Angeblich wurde hier der Täter nur zu Sachen wie "Anti-Gewalttraining", etc. verurteilt.

Ich würde das Thema morgen gerne meinem Angestellten erläutern und ihm sagen, dass er hier wohl einer Fake-News auf dem Teppich gegangen ist. Außerdem möchte ich ihn darauf hinweisen, dass solche Themen nichts am Mittagstisch zu suchen haben, da wir uns als ein weltoffenes Unternehmen verstehen und solche Behauptungen das Arbeitsklima runterziehen. :/

Wenn mir jemand also einen Link zum zuständigen Gericht senden könnte... ich wäre sehr dankbar. Es macht mich fuchsig, dass ein Angestellter solche Lügen verbreitet (ich glaube aber unwissentlich, weil er sehr zuverlässig ist).

Marion

Dieser Fall ist so nicht passiert. 66%
Dieser Fall ist so passiert, hier ist der Beleg. 33%
Freizeit, Politik, Recht, Rechte, Filme und Serien, Jura, Migration, Mord, raub, Totschlag, Fake, Geflüchtete , Fake-News
8 Antworten
Verbrechen- hab evtl. Hinweise die zur Aufklärung eines Raubes dienen, der im Fernsehen gezeigt wurde?

Hallo, in meiner Stadt wurde vor 2 Wochen eine 89 jährige Frau Opfer eines Raubes, als ihr in einer dunklen Gasse hinterrücks der Einkaufsbeutel aus der Hand gerissen wurde, indem sich Geldbeutel, Ausweispapiere, EC Karte und Schlüssel befand. Der Schaden insgesamt bezifferte sich auf etwa 600 Euro, da der Frau nichts übrig blieb, als ihr Schloß auszuwechseln inkl. neuer Schlüssel. Von der Tat erfuhr ich zwar schon vor 2 Wochen, jedoch wurde der Fall in einer Kripo- Fernsehsendung gezeigt und wie es der Zufall will, führt die Spur des Verbrechens genau zu meinem Hause, bzw. die Spur verliert sich genau vor meinem Wohnhaus. Weil in diesem Haus mehrere zwielichtige Leute wohnen, fällt mir ein Verdächtiger wirklich nicht schwer. Zwar trifft die Zeugenbeschreibung nicht ganz auf den Typ, den ich unter Verdacht habe, aber dort tauchen halt solche Gestalten auch öfters mal ab und daher glaube ich, ich weiß, wo der Täter abgetaucht ist an diesem Tag. Jetzt weiß ich nicht, in wie weit diese Info was nützt, die Kripo war außerdem auch schon bei mir, nur hab ich erst danach die Sendung im Internet gesehen, sonst hätte ich denen wahrscheinlich gesagt, wen ich unter Verdacht habe und ich schwöre zu 99% das es genau diese Wohnung ist, in der die Sachen zum. vorerst verschwanden, die beiden sind stock- drogensüchtig und ich bekomme von denen auch nocn nen Zwanni, wegen dem ich hier schon in 2 Fragen rumgeheult hab, aber ich bin selbst schuld, daher kein Mitleid.. also was würdet ihr tun? Anonym bei der 110 anrufen, ich hab kein Bock, das die mich damit in Verbindung bringen. ps. die Überfallene Frau war eine Freundin und die Nachbarin einer Oma..

Polizei, Recht, BKA, Kriminalpolizei, raub, Verbrechen
3 Antworten
Diebstahl und wie gehts weiter?

Hallo liebe Leute ich brauche euren Rat.

Es ist eine lange Geschichte und ich versuche sie so gut und kurz wie möglich zu halten

Ich arbeite mit meinem besten Kumpel zusammen und er hat eine extrem psychopathische Freundin , ich habe vor ca 4-5 Monaten ein Handy mit gehen lassen , was allerdings nicht nachverfolgt werden kann in laden da , wir keine Kameras oder ladendedektive haben.

Die Freundin von meinem Kumpel kommt nicht mit mir klar und verbietet meinem Kumpel den Kontakt zu mir darauf hin hat mein Kumpel gesagt er bricht den Kontakt zu mir nicht ab und sie hat mit ihm Schluss gemacht , jetzt droht sie uns beide mit der Sache weil er ihr damals erzählt hat (vor ca 1 Woche ) und sie es heimlich aufgenommen hat das sie zu unseren Chef geht und sagt das wir Klauen. Natürlich habe ich Bedenken um meinen Job , komme momentan damit nicht klar wie es jetzt weiter gehen soll , ohne wirkliche Beweise (eine Aufnahme vom Handy) finde ich Is kein Beweis dazu das man sagt der jenige klaut. Was soll ich machen ? Es verleugnen ?

In der Sprachaufnahmen sagt mein Kollege nur weil sie frage wieso hat ich das Handy geklaut und man hört ihn sagen weil sein Auto kaputt ist.

Langsam mach ich mir Gedanken am Montag will sie es meinem Chef sagen.

Bitte keine unnötigen Kommentare und ernst gemeinte Sachen

Freundschaft, Menschen, Krankheit, Gedanken, Arzt, Chef, Diebstahl, Eifersucht, Knast, Liebe und Beziehung, raub, Strafe, leugnen
3 Antworten
Diebstahlware kurzzeitig im Besitz. Straftat?

Hallo,

es handelt sich hier um einen ausgedachten Fall. 

Peter war mit seinem Freund Klaui in einer Einkaufspassage. In einem Laden ohne Videoüberwachung nimmt Klaui ein Gerät im Wert von 500 € an sich und rennt aus dem Laden. Die Ladenmitarbeiter rennen hinterher, allerdings verschwindet Klaui in der Menge. Peter war an dem Diebstahl weder aktiv, noch passiv beteiligt. 

Peter hält sich weiterhin in der Einkaufspassage auf und sucht Klaui. Klaui drückt Peter das entwendete Gerät in die Hand damit er damit verschwindet. Peter fühlt sich gar nicht wohl mit der Diebstahl-Ware, packt das Gerät dennoch erstmal in eine mitgeführte Tüte. Peter sucht Klaui etwa 20 Minuten und findet ihn außerhalb der Passage. Peter drückt Klaui die Tüte in die Hand, da er in solche Sachen nicht involviert werden will. 

Kurz darauf wird Klaui mit der Diebstwahlware erwischt. Peter ist nach der Rückgabe sofort verschwunden, allerdings ist auf Überwachungsvideos zu sehen, wie Peter das gestohlene Gerät in der Hand hält und in die Tüte räumt. Anhand von Fingerabdrücken könnte man auch nachwiesen, dass Peter genau dieses Gerät in den Händen hatte. 

Klaui macht sich aufgrund von Diebstahl strafbar, das steht fest. Welche Strafe / Straftat beging denn Peter, da er die Diebstahlware etwa 20 Minuten bei sich führte? 

Gesetz, Diebstahl, Gefängnis, Jura, klauen, ladendiebstahl, raub, Strafrecht
7 Antworten
Schreckschusswaffe zur Selbstverteidigung?

Liebe Community,

ich habe eine kleine Frage bezüglich SSW.

Eigentlich ist eine SSW zur Selbstverteidigung weniger effektiv als Kampfsport oder gar Spays etc.... Deshalb sprechen wir mal rein hypothetisch.

Angenommen ich kaufe mit eine SSW zur Selbstverteidigung. Einfach weil es mir angeblich ein etwas größeres Sicherheitsgefühl gibt. Nach dem ich den kleinen Waffenschein bekommen habe, gegen eine Gebühr von 60 € beim Amt - darf ist es auch nun mitführen. Ohne jegliche Prüfung o.ä.

Wie sieht die rechtliche Lage bei Nutzung dieser aus... ?

Fall 1: Ich gehe durch dunkle Straße und werde dort von sehr verdächtigen Persönlichkeiten angequatscht. Diese haben mir zwar noch nichts getan, also keinen Schmerz hinzugefügt, allerdings habe ich den Verdacht, dass sie mich evtl ausrauben möchten. Dürfte ich die Waffe als Abschreckmanöver rausholen? Oder gar einen Warnschuss abgeben?

Fall 2: Ich gehe zum Parkplatz, weil da mein Auto steht und sehe, wie jemand daran was schraubt oder einbricht. Darf ich hier direkt einen Warnschuss abgeben?

Fall 3: Ich bin Abends spazieren gegangen, da ich zu lange gearbeitet habe fand hierfür sich halt keine bessere Zeit. Um diese Jahreszeit ist es aber relativ früh dunkel, deshalb habe ich die SSW dabei. Kriege aber mit, wie im Park jemand überfallen, verprügelt oder sogar vergewaltigt wird. Darf ich hier mit der SSW Warnschüsse geben? Ich glaube sogar das nicht zu tun wäre für mich Strafbar?

Würde mich sehr über paar Antworten freuen. Ob einfach mit Ja/nein oder lieben gern auch etwas ausführlicher.. Gerne auch Links, wo ich was nachlesen kann.

Liebe Grüße Zaraki

Selbstverteidigung, ssw, Gewalt, Notwehr, raub, Überfall, Schreckschußwaffe
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Raub

Was ist der Unterschied zwischen Raub und Diebstahl?

8 Antworten

Das spanische Ende von Haus des Geldes (La Casa de papel)?

3 Antworten

Wieviel Jahre muss ein 20 Jähriger wegen Raub im Knast sitzen?

10 Antworten

Verjährung bei Raub

2 Antworten

Markierte Geldscheine, hat die jede Bank?!

4 Antworten

Payday 2 Gittertor zum Tresorraum knacken

1 Antwort

Meinung zur Serie Haus des Geldes?

3 Antworten

Film zu Payday?

5 Antworten

Kann ich meine Gez Daten sehen?

3 Antworten

Raub - Neue und gute Antworten