Soll ich die Pille nehmen oder es lieber sein lassen?

Hallo zusammen,

ich (weiblich/19) bin gestern bei der Frauenärztin gewesen, hauptsächlich wegen meinem starken PMS, mit dem ich schon seit mehreren Jahren Probleme habe. Ich habe auch einen Freund, mit dem ich seit mehr als drei Jahren zusammen bin und regelmäßig Geschlechtsverkehr habe, immer mit Kondom und noch nie ist etwas passiert.

Aus diesen beiden Gründen habe ich nun ein Rezept für eine östrogenfreie Pille bekommen, jedoch bin ich am Überlegen, ob ich dieses überhaupt in der Apotheke einlösen soll.. Hauptsächlich geht es mir darum, dass ich sehr große Angst vor den möglichen Wassereinlagerungen habe, die laut meiner Ärztin 0,5kg bis 1kg betragen können. Ihr müsst wissen, dass ich seit meinem 12. Lebensjahr Probleme mit Magersucht habe, untergewichtig bin und einen starken Kontrollzwang habe, was mein Gewicht angeht (ich wiege mich 2x täglich und mache radikale Diäten, wenn ich meines Erachtens nach zu schwer bin). Daher wären die Wassereinlagerungen eine Katastrophe für mich.

Jedoch brauche ich dringend Hilfe bezüglich meinem PMS und glaube nicht, dass mir etwas anderes außer die Pille noch helfen kann (habe von Magnesium über Mönchspfeffer schon nahezu alles außer die Pille probiert). Zudem macht sich meine Frauenärztin bezüglich meiner Verhütung Sorgen und auch mein Freund fände es gut, wenn wir mal ohne Kondom Sex haben könnten (das hatten wir in den drei Jahren, in denen wir uns kennen, noch nie).

Was sagt ihr zu meiner Problematik? Würdet ihr euch an meiner Stelle die Pille holen? Ich weiß gerade nicht, welche Pille ich genau nehmen soll, ich kann aber auf dem Rezept nachsehen, falls das wichtig sein sollte.

Ich freue mich über eure Hilfe!

Gesundheit, Angst, Mädchen, Pille, Sex, Verhütung, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Magersucht, PMS
8 Antworten
Pille evaluna 20 brauner Ausfluss?

Hallo zusammen,

Bitte keine bösen Kommentare.

Ich fasse mich kurz:

Ich nehme seit 16 Tagen die evaluna 20, aufgrund starken pms vor der Periode. Am Tag 12 hatte ich ein Techtelmechtel mit einem Mann. Fingern in mumu und Po und an er hat sich von hinten an mich gerieben. Ich weiss nicht ob er sich davor angefasst hat, was mir bedenken gibt schwanger zu sein. Auf jeden Fall war ich am 15. Pillentag zur Routine Untersuchung beim Frauenarzt. Alles gut. Kein pilz, keine Bakterien, tritt immer vemehrtten klären Ausfluss.. Da hab ich ihr noch gesagt, dass ich keine Nebenwirkungen von der Pille spüre und alles gut sei.

Am Tag drauf eine hellbraune Schmiedblutung und leichte Unterleibschmerzen. Die Ärztin meinte am Telefon das kann sein, dass das durch die Pille kommt uns sie wohl meine Gebärmutter berührt hat was das auslösen kann. Des weiteren bin ich sehr sehr eng, was mir nach jedem Geschlechtsverkehr immer leichte Schmerzen die Tage danach bereitete.

Naja auf jeden Fall werden die Schmerzen immer stärker als hätte ich meine Periode und die Zwischenblutungen auch.

Habe noch 5 Pillen bis zur Pillenpause. Ich habe wirklich Angst schwanger zu sein, obwohl es auch zeitlich unmöglich ist. Aber wieso dann plötzlich solche Nebenwirkungen? Vorallem soll es doch gegen pms helfen. Bis zum Techtelmechtel und der Frauenärztin hatte ich keine Probleme. Ich kann an nichts anderes mehr denken.

Lg

Pati

I

Schwangerschaft, Pille, Baby, Sex, Verhütung, Gesundheit und Medizin, PMS, Unterleibsschmerzen, Zwischenblutung, brauner-ausfluss, evaluna-20
3 Antworten
Ist schwanger werden und anschließend abtreiben eine Lösung gegen PMS?

Hallo!

Bitte entschuldigt meine Frage, wenn ihr euch dadurch in euren persönlichen Vorstellungen verletzt fühlt. Ich selbst finde meine Idee fragwürdig, sie ist aber die einzige Hoffnung, die ich noch habe.

Ich (18, weiblich) leide extrem vor meiner Periode unter PMS (bei mir ist das eher PDMS, also die schwere Form von PMS). Bei mir äußert sich das in Form von schweren Depressionen inklusive dem Bedürftnis, mir selbst wehzutun, Wassereinlagerungen, Migräne, seit neustem Pickel im ganzen Gesicht und wahnsinnigen Bauchschmerzen. Die Bauchschmerzen sind so schlimm, dass ich eigentlich jeden Monat mit dem Krankenwagen ambulant ins Krankenhaus gebracht werde, weil sich keiner aus meinem Umfeld anders in der Situation zu helfen weiß. Im Krankenhaus bekomme ich immer eine Infusion (ob da Schmerzmittel drin sind, weiß ich nicht).

Beim Haus- und Frauenarzt war ich selbstverständlich schon, aber die konnten/wollten mir auch nicht helfen. Ich habe Ibuprofen 400 bekommen (höher dosiert bekomme ich nicht, weil ich nur 46kg wiege, Ibuprofen hilft leider nicht viel, Buscopan übrigens auch nicht), und habe durch eine Untersuchung erfahren, dass ich keine Mynome oder andere Geschwüre in der Gebärmutter habe. Meine Ärztin sagte, dass sie glaubt, das meine PMS-Beschwerden leichter werden oder ganz verschwinden, wenn ich einmal schwanger gewesen bin. Ansonsten würden sie auf jeden Fall mit meinen Wechseljahren (also in ungefähr 30 Jahren) weggehen.

Nun habe ich die Idee, schwanger zu werden und das Kind nach drei Monaten wieder abzutreiben. In der Hoffnung, dass meine Ärztin recht hat und ich dadurch von PMS "geheilt" bin. Einen Erzeuger für das Kind zu finden ist denke ich nicht so schwer, wenn man bedenkt, wie viele (vor allem junge) Männer sich selbst als "untervögelt" bezeichnen. Ich weiß, dass das dem ungeborenen Kind gegenüber nicht fair und das ganze auch moralisch fragwürdig ist, aber ich weiß mir nicht mehr anders zu helfen.

Hatte vielleicht jemand von euch vor einer Abtreibung auch PMS und kann mir berichten, wie es mit dem PMS nach der Abtreibung war? Und was haltet ihr von der Idee? Muss man ein Kind 9 Monate austragen, um eine Verbesserung bezüglich PMS zu erzielen?

Das PMS raubt mir so viel Energie und Lebensfreude, ich kann einfach nicht mehr!

Bitte helft mir :(

Schwangerschaft, Abtreibung, Sex, Depression, Ethik, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Moral, Periode, PMS
13 Antworten
Periode ist dieses Mal ganz anders als sonst, woran kann das liegen?

Hallo zusammen,

ich (18) habe eine Frage zu meiner Periode..
Diesen Samstag habe ich planmäßig meine Periode wieder bekommen (mein Zyklus ist immer sehr regelmäßig), aber diesmal viel schwächer als sonst.. Normalerweise ist meine Blutung nicht sehr heftig (komme selbst während den stärksten Tagen mit den OB Mini und leichte Tage aus), aber diesmal ist es noch weniger, sodass selbst die OB Mini zu stark sind. Es ist aber eine schwache, rote Blutung und keine braune Schmierblutung.
Ebenfalls leide ich sonst immer an den zwei Tagen vor meiner Periode extrem unter PMS (habe starke Stimmungsschwankungen, depressionsartige Zustände und manchmal sogar Suizidgedanken). Diesmal hatte ich bezüglich des PMS gar keine Beschwerden, was aber daran liegen kann, dass ich die komplette letzte Woche und das Wochenende bei meinem Freund war, wo ich eigentlich immer total glücklich bin. Dafür hatte ich am Samstag Nachmittag so starke Unterleibsschmerzen, dass ich beinahe den Krankenwagen gerufen hätte. Selbst Schmerztabletten haben nicht geholfen. Nach 3-4 Stunden ist es aber wieder besser geworden.

Woran kann es liegen, dass meine Periode zwar pünktlich, aber diesmal so schwach und so "seltsam" ist? Könnte es an meinem Untergewicht liegen (bin 1,63m und 46kg schwer und habe deswegen keine gesundheitlichen Beschwerden)? Oder bin ich vielleicht schwanger? Ich nehme keine Pille, mein Freund und ich verhüten immer mit Kondomen, keines ist aber in der letzten Zeit gerissen, geplatzt, o.ä.
Mein Bauch ist nicht hart und mit meinen Brüsten ist auch alles wie immer. Sollte ich zum Arzt gehen und/oder einen Schwangerschaftstest machen?  

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helft! <3

Schwangerschaft, Sex, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Kondom, monatsblutung, Periode, PMS, schwanger, Untergewicht, Zyklus, seltsam
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema PMS

Paracetamol und Ibuprofen gleichzeitig?

7 Antworten

Vor Periode Nieren und Hüftschmerzen

4 Antworten

Erfahrungen mit der Pille Lisette?

2 Antworten

Schmerzen an der Vagina während der Periode :/

3 Antworten

Besteht ein Zusammenhang zwischen meinen Ohrenschmerzen und der bevorstehenden Periode?

7 Antworten

PMS bei der Periode?

4 Antworten

Was ist pms? (big bang)

5 Antworten

was ist PMS?

16 Antworten

Dicker/harter Bauch in der Zeit des Eisprunges/PMS, was dagegen tun?

1 Antwort

PMS - Neue und gute Antworten