Stehe ich auf Frauen/Mädchen?

Schon seit ich klein bin schaue ich immer erwachsenen Frauen hinterher. Das hat schon in der Grundschule angefangen, dass ich immer meiner Lehrerin hinterher geguckt habe. Nicht, dass sie mir vorgestellt habe, mit ihr eine Beziehung oder so zu haben. Ich wollte einfach nur Zeit mit ihr verbringen🤷‍♀️ Das komische ist, dass mir das immer noch (bin 16) mit jeder zweiten Frau so geht. Wenn wir im Theater sind kann ich mir stundenlang die Hauptdarstellerin anschauen. Wenn wir eine neue Lehrerin bekommen, weiß ich schon dass ich mich wahrscheinlich wieder verknallen werde. Ich habe mich schon in meine Hortnerinnen, mehrere Filmdarstellerinnen, viele Lehrerinnen, und generell einfach Frauen mit einer starken Ausstrahlung, verliebt. Dafür muss ich Sie noch nicht mal besonders attraktiv finden. Ich will sie dann einfach nur trösten, umarmen... (wtf ich weiß😂) So langsam bekommen alle meine Freundinnen Freunde und ich bin irgendwie neidisch, dass sie sich in Jungs verlieben können. Für mich gibt es im Moment nämlich nichts schöneres als über meinen momentanen (seit 3 Jahren) Lehrercrush nachzudenken. Wenn ich mit einem Jungen rede, wirkt es auf mich manchmal so ein bisschen gezwungen. Mit auch fremden Mädchen kann ich dagegen auf Anhieb total viel babbeln. Allerdings mache ich mir von mir aus eher "Hoffnungen" bei gleichaltrigen Jungen, als bei gleichaltrigen Mädchen. Und ich weiß einfach nicht ob das daran liegt, dass ich vielleicht noch nicht reif genug bin und erstmal auf bekanntem Gebiet, also dem gleichen Geschlecht, bleiben will oder ob ich wirklich lesbisch bin... Meint ihr, man kann auch hetero sein, wenn man sich schon sein ganzes Leben nur in erwachsene Frauen verliebt?

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Sex, Sexualität, Psychologie, lesbisch, Liebe und Beziehung, verliebt
5 Antworten
Bin ich vielleicht lesbisch oder doch hetero?

Vorneweg gesagt ich bin w/16. Schon als ich kleiner war habe ich mich immer in figuren aus serien verliebt. Immer nur weiblich, z.b. die Carly aus iCarly. Parallel dazu ging es dann noch los dass ich mich immer meine lehrerinnen verguckt hab, lustigerweise immer die, bei denen ich englisch hatte bzw habe😅 also immer nur personen die für mich unerreichbar waren, entweder weil sie 30 jahre älter waren, oder Hollywood-Stars. Ich verliebe mich nie in gleichaltrige, weder mädels noch jungs. Meine freundinnen erzählen mir ständig was für süße typen sie gesehen haben, und dass Sie sich (mal wieder🙄) voll verknallt haben. Ich finde das thema jungs total langweilig. Und werde, wenn sie darüber reden ehrlich gesagt immer ein bisschen neidisch, dass sie sich schon so sicher sein können, während sich bei mir nur bei unerreichbaren frauen was regt. Ich glaube übrigens nicht, dass ich etwas mit einem mädchen vorstellen könnte, ich habe aber insgesamt noch keine wirklichen erfahrungen mit beziehungen. Mit keinem der geschlechter. Ich fühle mich um ehrlich zu sein etwas minderwertig, ich habe mir alles schon im kopf so schön zurechtgelegt. Also dass ich später mal einen mann zwei kinder und ein haus habe. Das klingt jetzt total bescheuert, aber immer wenn ich ein foto von einem mädchen und einem jungen sehe fällt mir nicht mehr dazu ein, als dass ich neidisch auf die sexualität des mädchens werde. Also was meint ihr?

Liebe, Schule, Freundschaft, Mädchen, schwul, Beziehung, Sex, Sexualität, Psychologie, Jungs, lesbisch, Liebe und Beziehung
5 Antworten