Meine Mama liebt mich nicht.?

hallo, vorab bitte nimmt es ernst und macht euch nicht lustig darüber, es ist wirklich sehr schmerzhaft für mich. Ich habe das Gefühl meine Mutter liebt mich nicht mehr, sie hört mir nie zu!! Ich versuche mit ihr zu reden aber sie interessiert sich nicht dafür.. sie schreit mich so oft ohne jeglichen Grund an. Ich sage ihr wie schlecht es mir geht und sie sagt ich würde es mir ausdenken damit ich nicht im Haushalt helfe.. ich bin auch oft zu ihr gegangen und hab ihr gesagt das ich zu einem Psychologen will aber ihre Hilfe brauche weil ich einfach zu schwach dafür bin und das nicht alleine schaffe.. vor einem Jahr hat sie gesagt sie würde ein Termin machen. Bis heute nichts passiert.. meine Eltern streiten sich öfters mal und ich bin dann auch oft das Thema

es tut einfach so weh ich habe so oft versucht mit ihr zu reden aber sie hört mir nicht zu und spricht dazwischen.
ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll es ist so schmerzhaft wenn die eigene Mutter sagt das es ihr egal wäre wenn ich tot wäre sie hat es so gesagt! Sie sagte sie würde mir keine Träne hinterherweinen und ich soll meine Sachen packen und gehen… habt ihr vielleicht Tipps? Ich weiß echt nicht was ich machen soll ich hab sie doch lieb..

was ich noch vergessen hatte: ich hatte Vorstellungsgespräche und habe eine Zusage bekommen für eine Ausbildung bei einem Krankenhaus wo ich unbedingt hinwollte und sie hat es einfach so schlecht geredet von wegen das es keine richtige Zusage war und ich erstmal abwarten soll weil es eh nichts wird… ich hab mich so gefreut und sie direkt angerufen sie hat sich gar nicht für mich gefreut es war ihr einfach egal

Liebe, Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Mama, Streit, schmerzhaft
Meine Mutter erlaubt mir ab 18 Uhr nicht zu essen und allgemein andere dinge?

Das hat jetzt nicht mit Gewicht zu tun aber der Grund ist dass mein magen das essen abends langsam verdauut und ich nicht schlafen kann oder so ähnlich....?? Aber abends habe ich nunmal am meisten Hunger und heute habe ich zb nur 2 Brötchen gegessen und natürlich möchte ich heute noch was essen aber darf ich nicht. Ich verstehe nicht warum ich nicht einfach dann essen darf wann ich Hunger hab aber mit ihr kann man nicht diskutieren. Außerdem haben wir einen komplett anderen geschmack was style oder aussehen betrifft und das ist ja auch ok so aber sie sagt die ganze zeit mein Klamotten Stil ist "hässlich". Also das sind nur Kleinigkeiten und sie hackt an mir jeden tag rum von wegen sieht sch... Blamier mich doch nicht. Zb mag sie es nicht wenn ich schwarze Schuhe anziehe weil sie der Meinung ist das passt nicht zum Outfit und ich soll nur noch weiße Schuhe tragen. Oder ich habe meine Augenbrauen jetzt etwas dünner gezupft weil ich gemerkt habe dass ich es schöner finde udn sie sagt ich muss sie mir nachwachsen weil das ja nicht gut aussieht. Die versteht nicht dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt aber sie will ja "nur das beste für mich". Und sie versteht nicht dass ich machen darf was ich will wenn es niemanden schadet. Ich fühle mich sehr eingeengt weil sie mich gefühlt zwingt und über mein leben bestimmt. Wie kann ich es ihr erklären weil das ist wirklich nervig wie sie an mir rumhackt

Und darf sie das überhaupt?

Erziehung, Beziehung, Eltern, Gesundheit und Medizin, Mama
Stiefkind nennt mich Mama?

Hallo ihr Lieben,

ich bin maßlos überfordert. Bin jetzt seit einiger Zeit mit meinem Partner zusammen. Er war bereits verheiratet, die Frau starb bei der Geburt des gemeinsamen Sohnes. So viel zum Hintergrund...der Kleine hat seine Mutter also nie kennengelernt. Der Weg meines Partners und mir gestaltete sich zunächst schwierig, mit seinem Sohn hingegen hatte ich doch immer ein recht engeres Verhältnis.

Er ist jetzt 5 und scheint festzustellen, dass andere Kinder etwas haben, was er nicht hat. Er weiß genau, dass er eine leibliche Mutter hat, kann aber die Bedeutung des Begriffs "Mama" scheinbar nur grob einordnen - davon gehe ich jetzt mal aus. Das erste Mal nannte er mich so, als sein Vater und ich noch kein Paar waren und dementsprechend sauer war mein Freund über diese Entwicklung. Er sagte ihm, dass er mich nicht so nennen soll,....das gab ziemlich viele Tränen. Jetzt vor kurzem nannte er mich aber wieder so, allerdings nicht im Beisein meines Freundes. Und heute auch, allerdings bin ich mir sicher, dass er das gehört hat.

Wie soll ich mit der Situation umgehen? Übrigens bin ich gerade einmal 19 Jahre alt. Ich fühle mich schon geschmeichelt und freue mich, gleichzeitig plagt mich das schlechte Gewissen gegenüber der leiblichen Mutter. Ich verstehe auch meinen Freund, der bis dato ein Problem damit hatte, aber ich verstehe auch den Kleinen, der nach einem Anker sucht. Von Geburt an kümmert sich eine Nanny um ihn, wenn mein Partner arbeiten ist und da fiel nie das Wort Mama. Ich hab Angst vor seiner Reaktion, ich weiß nicht, wie er momentan dazu steht. Ich bekam sogar was zum Muttertag, das war wohl in Ordnung für ihn. Für die leibliche Mutter gab es auch ein gemaltes Bild. Ich mag mir nicht ausmalen, was für Stress es möglicherweise gäbe, wenn mein Freund das mitbekommt. Er nennt mich zwischendurch immer wieder so und es wird wohl mehr. Ich möchte auch nicht den Kleinen vor den Kopf stoßen. Ich kann die Reaktion meines Partners überhaupt nicht einschätzen, vermute aber sie wird der ersten ähnlich sein.

Wie soll ich mich verhalten?

Familie, Beziehung, Mama, Stiefkinder
Angst meiner Mutter um Hilfe zu fragen, könnt ihr mir Ratschläge geben?

Ok, also Sache ist die:

Ich bin Tyra W/15 und gehe noch in die Schule. Ich weiß man sollte keine Selbst-Diagnosen machen, aber das ist ehr keine Selbst-Diagnose sondern ein eine Frage und Schätzung im Hintergedanken. und zwar ist es seid ungefähr 2 Jahren so, dass ich denke das ich sehr schlimme Aggressionsprobleme habe. Ich habe keinen Vaterteil und ich habe schon mal meiner Mutter versucht in einem ruhigeren Moment darauf anzusprechen (während wir nur zu zweit im Badezimmer waren) und ich meinte etwas wie "Mama, was denkst du über Leute die Aggressionsprobleme haben?" sie meinte sie findet sowas schlimm und bei sowas sollte man sich Hilfe holen. dann sagte ich ca. 2-5 Minuten später "Mama, ich glaube ich habe....vielleicht..-Aggressionsprobleme" ich war sehr nervös auf die Reaktion und hatte Angst. Aber sie antwortete nur sowas wie "Man braucht nicht aus jeder kleinen Sache ein riesen Problem daraus zu machen". Das kann daran liegen das ich sie schon wegen stress, Depressionen und Zwangsstörrungen angesprochen habe. Ich weiß, es hört sich alles komisch an, liegt aber daran das viel schlimmes passiert ist und ich mir erst jetzt Gedanken darüber mache und das ist auch glaub ich die Ursache weswegen ich vielleicht Aggressionsprobleme habe. wegen meiner Vergangenheit. und ich würde ehrlich gesagt echt gerne irgendeine Therapie machen deswegen, weil ich oft sehr beleidigt, runter oder ein Kind/nicht reif genannt wurde nur weil ich unnötige streite anfange und ins unendliche ziehe, das ist sehr schlimm und nervt auch mich, nur leider kann ich diese Probleme gar nicht kontrollieren und obwohl es mich nervt lassen mich diese Probleme nicht von streiten stoppen und hören nie auf und ich will eben das es endlich aufhört und das mit der Hilfe einer Therapie. aber ich hab angst und habe echt angst und keine Ahnung wie ich es meiner Mutter beibringen soll und wie ich nochmal versuchen kann mit ihr darüber zu reden. jede Antwort und jeder Kommentar kann mir helfen, ich bitte euch die zeit zu nehmen und alles durch zu lesen und mir zu helfen! ich Bedanke mich schon so unendlich sehr für jede kleine Hilfe, denn ich will einfach nur dass das endlich stoppt....... ~Tyra

Mutter, Angst, Stress, traurig, Trauer, Hilfestellung, Depression, depressiv, Hilfeleistung, Kummer, Mama, nervös, Problembehebung, Problemlösung, problemzone, stress mit eltern, Verzweiflung, Zwangsstörung, ProblemFrage, Hilfestellung geben
Bald schwanger werden oder noch warten?

Hi ihr lieben Frauen mit Kinderwunsch, Mamas & Mamas to be, 

es ist vielleicht eine komische Frage, aber ich brauche gerade mal etwas Rat um meine Gedanken zu ordnen …     

Ich habe schon sehr lange einen Kinderwunsch. Ich folge mamaseiten im Internet, beschäftige mich mit den Themen, habe mir schon viel dazu durchgelesen und habe sogar letztens im Laden Babybodys gekauft, da sie einfach so niedlich aussahen🤭

Ich arbeite und mache meinen Master im Fernstudium. 

Mein Vertrag ist zwar befristet bis April aber soll danach verlängert werden. 

Mein Freund ist finanziell auch gut aufgestellt und wir wohnen zusammen also von dem Aspekt her ist alles in Ordnung und „babyreif“. 

Wir wollen nächsten Sommer heiraten und haben gesagt, dass wir danach schwanger werden wollen. So weit so gut. Ich bin wirklich ungeduldig und wünschte, es wäre jetzt schon nächstes jahr 😅

Jetzt ist eine gute Freundin von mir überraschend schwanger geworden und sie möchte das Kind bekommen. Ich habe dann überlegt, dass es ja soo toll wäre, wenn ich auch schon dieses Jahr schwanger werden würde, dann wären wir zeitgleich schwanger und der Wunsch ist jetzt noch stärker in mir 😅 

mein Freund sagt wir warten lieber noch bis nächstes Jahr, dann sind wir verheiratet, ich habe einen unbefristeten Vertrag & den Master fertig. 

Ich bin jetzt wirklich hin und her gerissen, weil ich einerseits so stark den Wunsch spüre und mir ein Jahr noch soo lange vor kommt .. bis das Baby dann da ist wären es fast noch zwei Jahre - oft weiß man ja auch nicht, ob es dann klappt, wenn man es so fest plant. 

Rein rational und logisch betrachtet, wäre es natürlich besser, noch ein Jahr zu warten und dann alles in festen Tüchern zu wissen.. 

Ich frage mich also, was besser ist, 

dieses Jahr schwanger zu werden: 

- dann wäre die Ungeduld weg, es würde endlich passieren 

- ob mein Vertrag jetzt befristet ist oder nicht ist mir relativ egal, da ich nicht weiß ob ich nach der ss wieder dort einsteigen möchte 

- den Master würde ich dann während der Schwangerschaft oder kurz danach beenden müssen

- ich müsste schwanger heiraten 

Oder nächstes Jahr:

- bereits verheiratet

- Master abgeschlossen 

- befristeter Vertrag 

- aber eben auch noch ein Jahr hin 

- es kann auch sein, dass es dann nicht klappt 

letztendlich geht es ja auch “nur” um ein Jahr, was mir aber gerade so eewig lang vorkommt 😅 vielleicht ist es wirklich nur der innere Wunsch, der jetzt durch die Schwangerschaft meiner Freundin getriggert wurde 

- was meint ihr ? Was würdet ihr tun, wart ihr schon einmal in einer ähnlichen Situation ?

Schwangerschaft, Baby, Entscheidung, Kinderwunsch, Mama, schwanger, Kinderwunsch Schwangerschaft
Probleme mir meiner Mama?

(w 13) Ich habe schon seit Jahren Probleme mit meiner Mama, dass liegt daran das sie psychisch nicht ganz stabil ist denke ich. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tuen soll.

Ich beschreibe jetzt einfach mal ein bisschen ihr Art...

-sie wird sehr schnell sauer zb wenn ich sie etwas normales Frage werde ich gleich angeschrien

-sie ist immer sehr schnell gestresst

-sie ist mit mir und meiner Schwester überfordert

-liegt den ganzen tag nur im Bett und geht nicht Arbeiten

-räumt nie auf

-hat viele Geheimnisse

Ich könnte noch 100 andere Sachen nennen aber ich denke es reicht.

Vor allem fällt mir in letzter Zeit auf das sie mich nicht bei sich haben will, sie sagt immer das ich zu meinem Papa gehen soll ( meine Eltern sind getrennt ).Dann zwingt sie mich immer dahin obwohl sie weiß das ich bei meinem Papa angst habe. Sehr oft kommt sie auch mit irgend welchen Männern nachhause und juckt es nicht wie es mir damit geht. Kochen tut sie auch nicht, ich ernähre mich eig nur von suppen die ich mir dann mit einem Wasserkocher selber machen kann. Mit der Schule hilft sie mir gar nicht.

Natürlich trage ich von diesem Verhalten auch Schäden zb habe ich Angststörungen, leichte Depressionen, gehe kaum Raus und nehme Tabletten. Ich fühle mich von ihr so ungeliebt. Ich will auch nicht mehr weiter hier wohnen bei ihr weil ich selber verstehe das das nicht gut für mich ist aber zu meinem Papa kann ich auch nicht da er eine Freundin hat und ich den beiden im weg stehe und ich ein nicht so gutes Verhältnis zu ihm habe.

Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll ich habe ihr schon öfters gesagt das sie sich Hilfe suchen soll aber sie macht es nie

ich weiß ich habe nicht so gut geschrieben aber ich hoffe das es jemand ein bisschen verstanden hat und mir helfen kann.

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Mama
Wieso möchte meine Mutter (70 j.) mir (43 j.) immer körperlich/mental schaden?

Hallo an alle die das lesen.

Dieser Text ist etwas länger... deshalb danke ich allen die sich Zeit hierfür nehmen.

Hier zur mir: Ich bin eine 43-jährige, alleinerziehende Mutter von drei Kindern (21, 15, 12).

Zur Zeit ist meine Mutter zu Besuch bei uns, und lebt eigentlich im Ausland. Sie ist 70 und an Diabetes (Typ 2) erkrankt (hat außerdem einen Stant eingesetzt bekommen, und auch andere körperliche Beschwerden). Sie nimmt Medikamente - unter anderem Insulin, Tabletten um den Blutdruck zu senken/Blutverdünner, und auch welche für das Herz.

So, jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Schon des Öfteren hat sie erwähnt wie schädlich doch diese Medikamente (Insulin und co) eigentlich sind, und hat mir letztens dennoch die Frage gestellt ob sie mir Insulin spritzen soll...? Sie wollte meinen Zuckerwert messen (hat sie dann auch getan), und hat behauptet ich "hätte Zucker und müsse mir Insulin spritzen." Ich habe ihr gesagt das ich KEINE Diabetikerin bin und auch so sehr wenig esse (und auch immer sehr genau auf das achte was ich esse).

Ich habe ihr gesagt das ich gesund bin und mich auch sonst immer sehr gut fühle, und deshalb keine Medikamente brauche... Trotzdem meinte sie ich wäre krank... Ständig versucht sie mir irgendwelche Medikamente anzudrehen. Vorgestern, zum Beispiel, hat sie mir "empfohlen" Tabletten einzunehmen, welche das Blut verdünnen! Und ALL DAS obwohl sie selbst ständig wiederholt wie sehr sie doch aufhören möchte diese Medikamente einzunehmen, weil sie doch so schädlich für sie sind...

Wenn ich dann mal eine Beschwerde habe (Kreislaufprobleme, Übelkeit, etc), lacht (beziehungsweise lächelt sie... irgendwie höhnisch. Das sind nur einige von vielen Beispielen... Ich habe drei Geschwister und sie hat es immer nur mit mir... In ihren Augen bin ich immer körperlich und mental krank, brauche Medikamente (und so weiter, und so fort...) Bevor sie mir verklickern wollte ich hätte körperliche Probleme (sie meinte auch ich hätte was am Herzen und wollte mir auch da ihre Tabletten geben), versuchte sie es immer mit meiner Psyche. Meinte ich wäre zu aufbrausend, zu schnell gereizt. Wenn ich ihr sage ich benötige keine Medizin (und das manchmal dutzende Male hintereinander), sagt sie "okay" und fängt einen Tag später wieder damit an. Wenn ich dann mal wütend werde (weil sie es einfach nicht verstehen möchte) meint sie (immer ganz ruhig und lieb) ich bräuchte einen Psychiater und solle doch mal einen Arzt aufsuchen... Wieso will sie mir immer nur schaden? Wieso möchte sie mich immer als krank darstellen... Das geht schon seit Jahren so...

Vielen Dank für jede Antwort...

Mutter, Krankheit, Psychologie, Mama, Psyche
Meine Mama hat jetzt vertrauensprobleme zu mir, was kann ich tun um es wieder "herzustellen"?

Hallo,

ich weiß garnicht wie ich richtig anfangen soll, aber es geht darum das ich an meinem Handy den Handyvertrag (der über meine Mutter läuft) ändern, verlängern und sonst was machen kann, weil ich da Zugriff auf alles habe/hatte. Nun ja, da ich anfangs immer nur 10GB hatte und das nicht ausgereicht hat für mich, da ich ab dem 18. Immer nichts mehr übrig hatte und Angst hatte meine Mom zu fragen weil sie mir den Vogel gezeigt hätte, hab ich mich selbstständig gemacht und den Tarif gewechselt und nun 20GB gehabt. Dazu gab's noch 8GB gratis die man dazu bekommen konnte, weil man 20GB hatte. Da meine Mutter nicht Dumm ist, hat sie natürlich bemerkt das die Handyrechnung teurer geworden ist wie sonst und mich gefragt ob sie mal meine Handyrechnung sehen könne, ich hab mich dann fast garnicht getraut ihr sie zu zeigen weil ich genau wusste, dass sie mich dafür köpfen würde und so. Hab auch Immernoch übelst schiss ihr über den Weg zu laufen. Aber als sie das dann gesehen hatte meinte sie ob ich den Schuss und so nicht gehört habe. Zugegebener Maßen hat sie ja auch recht, dass läuft ja alles über sie und so aber naja und auf jedenfall hat sie mir jetzt Hausarrest gegeben und mir gesagt das sie jetzt kein Vertrauen mehr zu mir hat und ich mir was einfallen lassen soll und dies wieder gut zu machen. Ich hab aber absolut keine Ahnung was ich machen soll um's wieder gut zu machen. Blumen, ein Brief (bin nicht der Typ meiner Mom sowas in Person zu sagen), Schokolade oder auch Essen gehen ist mir in den Sinn gekommen. Aber reicht das? Zudem bekomme ich 35€ Taschengeld im Monat und 10€ muss ich jetzt für den Tarif abgeben, monatlich. Also Essen gehen ist da dann glaube nicht drinn :( Mir tut's auch vom Herzen leid, ich weiß das ich anstrengend und nicht perfekt bin und Mist baue, aber ich verzweifle grade selber.. Zudem ist meine Mutter auch echt streng.. Kann mir jemand helfen? Ich danke für jede Antwort!🙏🏻

Mama, Streit mit eltern, Vertrauensbruch
Streit mit Mama wegen Pferd?

Hallo,

Ich glaube ich muss weit ausholen um meine Frage gut beantworten zu können

Vor über einem Jahr hat mich meine Mama gefragt ob ich ein Pferd will und da ich Pferde sehr gern mag hab ich natürlich ja gesagt!

Die Suche dauerte sehr lang, da nie der richtige dabei war. Am Anfang war es wichtig, dass ich mit dem Pferd klar komme und, dass es mir gefällt. Irgendwann meinte meine Mama es muss ihr auch gefallen, weil ich nicht immer für das Pferd Zeit habe, was ich verstand. Dann war es schon wichtiger, dass es ihr gefällt als mir aber ich konnte sie immer noch umstimmen. Noch ein wenig später meinte sie dann, dass das Pferd dann uns beiden gehört weil sie auch reiten will, verständlich. Dann waren aber nur noch die Pferde die ihr gefielen interessant und sie wollte sogar 2-3 mal Pferde anschauen, die mir überhaupt nicht gefielen und dort hatte ich schon ein schlechtes Gefühl. Ich dachte, dass es mir irgendwann nicht mehr gehören wird. Ich hatte Angst.

Als wir dann vor knapp einem halben Jahr unser Traumpferd gefunden haben war auch noch alles gut. Dann hatte ich wieder Schule und ich konnte nicht mehr so oft mit zu ihm. Also ging sie öfter mit ihm spazieren und kommt jetzt auch besser mit ihm klar. Dann setzte sie sich auf ihn drauf und wir probierten das "reiten" (es war kein richtiges reiten, sie saß nur drauf und ich hab sie geführt, da er noch nicht geritten ist). Das taten wir dann ein paar mal, bis unsere Reitlehrerin kam und meinte wir müssen noch Muskeln aufbauen. Sie zeigte uns Übungen und die machen wir jetzt auch. Bei den Übungen komme ich noch nicht so gut mit ihm klar und immer wenn ich was nicht hinkriege macht gleich alles meine Mama und ich habe gar keine Chance, dass er vor mir Respekt aufbaut, weil sie dann immer das schwierige macht. auch wenn ich jetzt mit ihm was machen will sagt sie immer nein, das geht noch nicht weil es mit euch noch nicht funktioniert, aber wie soll es denn besser werden wenn ich nie so richtig mit ihm arbeiten kann und sie immer übernimmt?! Auch wenn wir spazieren gehen und ich was nicht hinbekomme übernimmt sie. Ich hab ihr jetzt auch schon oft gesagt, dass ich mich auch mal draufsetzen will und dann ist sie immer gleich ganz komisch. Ich habe das Gefühl sie will nicht, dass ich was mit ihm mache. Und zu allen sagt sie immer, dass er mir gehört (zu den Personen aus der Familienseite meines Vaters) aber Zuhause tut sie immer so als wäre er ihrer und ich bin ihr gefühlt ein Dorn im Auge.

Seit neuestem sagt sie auch zu allen die wir treffen, dass sie sich jetzt dann draufsetzt und, dass sie jetzt dann reitet und das immer im Beisein von mir, wobei sie genau weiß, dass es mein Wunsch ist mich auf ihn drauf zu setzen. Ich glaube, dass macht sie um mich zu enttäuschen und traurig zu machen.

Ich weiß nicht wie ich mit ihr reden soll, da sie dann immer gleich eingeschnappt und sauer auf mich ist.

Tut mir leid, dass es so lange wurde.

Jetzt schon mal Danke für eure Tipps 

Pferde, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Mama, Streit
Sollte ich meine Beziehung beenden, wenn ich leide?

Ich versuche mich mal kurz zu fassen:

Wir sind W/M 16 und seit über einem Jahr zusammen. Er ist mein erster Freund, daher habe ich keinerlei anderen Vergleich. Bis jetzt war immer alles super, wir haben uns nie gestritten, da wir beide eigentlich relativ reif sind. (Keine Eifersuchtsszenen, Kontrolle oder sowas.)

Seit kurzem, etwa 5 Wochen, distanziert er sich sehr. Anfangs habe ich das noch verstanden, aber da wir mittlerweile gar nichts mehr machen oder schreiben, habe ich das vor einer Woche angesprochen. (Per Telefonat, treffen wollte er sich nicht er sei „unmotiviert“)

Ich habe angesprochen, dass ich mir Sorgen um unsere Beziehung mache, und ich das Gefühl habe es sei etwas im Busch. Außerdem habe ich erklärt, dass es mir nicht so gut geht dadurch, und dass ich ihn gerne wieder sehen würde.
Er hat erklärt er sei momentan an einem „Tiefpunkt“, es läge nicht an mit zwischen uns ist alles in Ordnung. Weiter erläutert hat er das nicht denn „es hätte keinen bestimmten Grund“ und „es täte ihm leid, dass er es an mir auslässt“

Trotz seiner fehlenden Motivation, geht er fast täglich mit Freunden Sport machen. (Kann ja eig auch eine Art der Verdrängung sein.) Was soll ich machen, Pläne für ein Treffen sind nicht in Sicht, er schreibt auch nicht, und ich heule mich wirklich täglich in den Schlaf, schaue alle drei Minuten nach einer Nachricht.

Was soll ich machen?

Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sexualität, Liebe und Beziehung, Mama, Papa, Verhaltenspsychologie
mama oder papa? wo wohnen?

hallo ich stelle mich mal kurz vor ich bin sophie und 14 meine mutter ist seit 5 oder 6 jahren mit mein stiefvater zusammen wir nennen ihn einmal leon.Mama und leon streiten die ganze zeit nur seit jahren und sagen das ich alles schuld bin über die jahre habe ich dadurch eine esstörung und eine deprissonen bekommen die aber ihr nicht wirklich ernst genommen wird mein vater hat auch eine neue frau nennen wir sie lisa.ich verstehe mich mit lisa super sogar besser als mit meiner mutter weil sie mir überall hilft und immer für mich da ist.mein vater hatte damals schwere deprissonen war dan aber ihn einer klink nehmt aber anit deprisse aber es geht ihm gut jeden abend trinkt der 1 oder 2 bierchen aber er ist nicht besoffen.leon schreit mich sehr oft an und schlägt mit sachen um sich oder droht dir was gegen den kopf zu werfen mama meint er macht das nur weil er sauer ist.ich habe ihr aber auch noch 2 schwestern die verstehen sich aber gut mit leon,mein vater hat damals das sorgerecht abegeben also hat mama das ganze meine frage ist jetzt ich zieh warscheinlich zum mein dad seit dem mama das weis das es mein wunsch ist ist sie total komisch sagt sie würde mir das nie verzeihen oder das ich die familie kaputt mache oder das ich ihr schulden mache(unterhalt) ich kann mir meine zukunft halt bei mein vater vorstellen und die umstände sind da besser meine stiefschwester jill und mein stiefbruder kai sind auch da mit den verstehe ich mich auch super falls ich da einziehen sollte würde kai er ist 19 ihn die wohnung neben anziehen er kommt aber zum essen rüber waschen tuht lisa auch für ihn und zahlen für die wohnung auch ich würde dan sein zimmer bekommen und wir würden neue möbel kaufen wo ich mich schon sehr darauf freue also wäre doch für alles gesorgt ich hätte ein zimmer .ausserdem vertrauen mir sie da bei meiner mutter ist das so sie meint ich hätte keine privats fähre und sagt auch wen ich deine nachrichten lesen will dan macht sie das auch was ihm mein alter echt kake ist da ich mit 14 auch paar sachen über körper googel will ohne das jemand das weis mein vater macht das nicht aber wo soll ich jetzt ihn heute haben sie ein termin um ein bissen abzuklären ob das alles so möglich wäre ich müsste dan auch die schule wechseln weil papa 1 stunde und 20min weg wohnt aber das wär kein problem für mich da ich da auch freunde und familie habe wo soll ich ihn zu mein dad oder zu meiner mum was meint ihr ? danke für die antworten

Familie, Freundschaft, wohnen, Eltern, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Mama, Papa
Verhältnis zu meiner Mama wird immer schwieriger?

Hallo,

Ich hatte letztens schon eine Frage dazu gestellt wie ich mich verhalten soll, da meine Mama bewusst nicht mehr mit mir reden wollte, weil ich ausgezogen bin (mit 24 vor fast einem Jahr).

Sie hat ein paar Tage später dann zwar doch mit mir geredet und gesagt was genau ihr nicht passt und wir sind im guten außeinander gegangen aber auch nur, weil ich nicht mehr streiten wollte.

Sie hat einige Dinge über mich gesagt, die mein jetziges Bild und das meiner Kindheit etwas zerstört haben. Es waren jetzige und älteres Verhalten von mir die ich nie so empfunden habe (und nie dachte, dass das jemand so sieht) über Verhalten die nachweislich nicht stimmen, wie sie es sagt, bis dazu, wie ich mich als kleines Kind verhalten hab. Hauptsächlich darüber, dass zwischen ihr und mir eine schlechte Bindung ist, sie nicht weiß was sie in der Erziehung falsch gemacht hat, dass ich angeblich so "kalt" zu ihr bin. Kurz gesagt, hat sie mir ziemlich das gefühl gegeben missraten zu sein.

Für mein empfinden war ich weder Mama noch Papa Kind. Mir waren immer beide gleich wichtig und Vorallem sehr wichtig. Ich versuch mir auch immer Mühe zu geben. Würde ich genauer ins Detail gehen würde das hier ausufern..

Auf jeden fall habe ich JETZT das Gefühl, dass sich dieses "schlechte Verhältnis" zwischen mir und meiner Mama entwickelt hat. Mir haben ihre Worte sehr wehgetan (auch wenn ich am Ende sagte es ist alles gut) und ich muss ehrlich sagen, dass ich anfange über mich selbst zu zweifeln und ich merke wie mein kleines selbstbewusst sein, ob ich es will oder nicht, versickert. Und ich glaube auch, dass das Vertrauen und das Verhältnis wie es zumindest für mich war, jetzt nicht mehr so da ist und es auch schwierig wird wieder herzustellen.

Ich weiß das liest sich eventuell schwer. Es ist schwer das du erklären ohne richtig ins Detail zu gehen. Ich weiß allerdings mal wieder nicht was ich machen soll.

Familie, Mama, Streit mit eltern, Streitigkeiten
Die Freundin von meinem Vater ist so gemein?

Hey ich wollte mal um paar Tricks fragen und außerdem geht es mir immer besser wenn ich mit Menschen schreibe.

Also ich fange einfach mal ganz vorne an

Vorgestern hatte ich halt einen Kuchen gebacken für meine mom weil Muttertag dies das. Ich hatte angefangen zu spülen bin aber dann hochgegangen um mich umzuziehen und habe es dann vergessen . Wo ich dann runter kam meinte sie „wärst du so lieb und hilfst nächstes mal mit“ darauf meinte ich : „ich hatte schon angefangen zu spülen „ sie dann so neeeeee. Es wäre ja alles gut gewesen hätte sie gesagt Sarah kannst du helfen aufräumen aber soll ich Gedanken lesen oder was?

Wie gesagt Nächster Tag (gestern)

Ich bin aufgestanden bin runter gegangen und sehe sie hat mein Tshirt an. Ok es kann sein das mein Vater das tshirt ausversehen bei ihr hingegangen hat weil es halt oversized ist und bei ihr war es halt enganliegend ich sagte das dann halt meinem Bruder und der redete dann mit meiner Vater also mein Bruder sagte: „ Das ist Sarahs T-Shirt“ er darauf nein es ist ihres ( Freundin von meinem Vater)

Naja dann sind wir ohne den Kuchen weil der noch kühlgestellt war zu meiner Mama mit dem Fahrrad gefahren und ich habe ihr alles erzählt

sie schrieb dann meinem Dad warum sie mein Tshirt anhabe er darauf : nein das ist nicht Sarahs weil wenn es ihres wäre würde es ihr passen“

danach hat meine mom mit ihr geschrieben und es hat sich alles geklärt

später sind wir dann denn Kuchen abholen gegangen ich bin reingekommen erstmal kein hallo von meinem Dad oder etc. hab denn Kuchen genommen und er meinte was sollte das? Ich wollte nicht provozieren und deswegen hab ich halt gesagt ist doch geklärt aber er dann ne gar nichts ist geklärt warum hetzt ihr Mama gegen mich auf?

ich habe darauf keine Antwort gegeben und wollte meine Jacke nehmen aber kam nicht dran ich meinte kannst du mir meine Jacke geben er meinte dann Ohhh bist du zu klein? Ich dann ja das bin ich und bin gegangen

dann schrieb er noch meiner mum später wenn nochmal sowas passiert kommen die Kinder zu mir

ja das war’s schon krass könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben?

schonmal danke an jeden

T-Shirt, Familie, Angst, Freundin, Mama, Papa, Schlafstörung, stiefmutter, weinen, zittern am körper

Meistgelesene Fragen zum Thema Mama