Alleine den Haushalt schmeißen mit 12?

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Mutter. Ich binn 12 Jahre alt und meine Mutter will sich nicht mehr so richtig um den Haushalt kümmern ich bekomme die Schuld wenn etwas in der Wohnung unordentlich ist ausserdem schläft meine Mutter tagsüber und ist nachtsüber wach ich schlafe um diese Uhrzeit... Sie sagte heute ich sei undankbar weil ich versucht habe mich zu werren ich sagte,, du kannst auch mal was machen,, und dann sagte sie das ich mir jetzt alleine essen kochen soll ich putze schon die wohnung fegge kümmere mich um die spühlmaschine und muss immer die Küche und das Wohnzimmer aufräumen mein bruder kümmert sich um die Wäsche er ist 21 bald 22 und ich bin immer noch nicht so richtig in der Pubertät aber habe auch keine Kraft mich um alles zu kümmer wenn etwas unordentlich ist schreit sie mich an und wenn ich mich wehre werde ich bestraft und sie beleidigt mich und sagt wie nutzlos ich sei langsam steigt einem das zu kopf. Wenn meine Mutter sauer auf mich ist bekommt mein Bruder es ab und das gleiche auch andersrum sie ist übrigens alleinerziehend und wenn ich sie frage warum sie mir nicht helfen will sagt sie das sie krank ist und eine pause braucht sie mekkert nur noch rum gerade mekkert sie mit meinem bruder und ich sollte jetzt eigentlich die Wäsche aufhängen. Meine Wäsche besser gesagt. Ich habe früher alles auf später verschoben und wenn ich es heute machen würde sagte sie würde sie mir eine backpfeife geben natürlich will ich das nicht und höre mir ihr gelaber an ich koche vor Wut und meine Augen sind Feuer rot. Sie sagte jetzt müssen wir uns selbst essen kochen manchmal ist sie nett und dann wieder so böse was soll ich machen?...

Haushalt, Familie, Kinder und Erziehung, Mama
7 Antworten
Wie soll ich damit umgehen?soll ich einfach abhacken?

Ich versuche ed mal kurz zu fassen. Also ich w/19 habe eine 7 Monate alte Tochter. Der Vater m/19 hatte mich 2 Jahre lang komplett verar*cht. Bin natürlich selbst schuld weil ichs mit gemacht habe. Als ich schwanger wurde hat er sich nicht gekümmert und kurz vor de geburt kam er an, war da und hat mir irgendwelche Märchen erzählt von wegen wir werden jetzt eine Familie und so. Nach ein paar Wochen erfuhr ich das er die ganze zeit mit einer anderen nebenbei noch schlief und stand wieder allein mit baby da, seitdem hat er sich auch nie mehr gekümmert.

Als ich ausrastete hetzte er noch seine komplette Familie auf mich und stellt mich überall als krank da. Er hat die vaterschaft auch nicht annerkannt und zahlt kein Unterhalt. Das ganze hat mich so sehr verletzt dass ich immer noch jeden tag weine und nicht weiss wie ich damit abschließen kann. Und jetzt kommts noch besser.... vor 1 woche haben wir uns wieder angenähert (ich weiss sehr dumm von mir) und haben miteinander geschlafen. Habe danach erfahren dass er seit Monaten eine 16 jährige Freundin hat. Habe das Mädchen angeschrieben und ihr gesagt dass er mit mir geschlafen hat und sogar dass es mir sehr leid tut für sie. Er hat natürlich was ganz anderes erzählt und mich wieder als krank dargestellt. Behauptet auch er sei nicht der Vater. Ich bin so verletzt... Wieso stehe ich immer als dumme da und der typ betrügt alles und jeden und kümmert sich nicht um seine Tochter und am ende bin ich die kranke Lügnerin. Hat irgendjemand tipps für mich...

Mutter, Familie, Freundschaft, Liebeskummer, Baby, Sex, Unterhalt, Eltern, alleinerziehend, Fremdgehen, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Mama, Vaterschaft
9 Antworten
Wie soll ich meine Mom ansprechen?

Hey Leute,

Das ist jetzt eine ziemlich blöde Situation.

Und zwar habe ich ich gestern von meinen Großeltern 50 € bekommen. Da wir nicht zu Hause sind und bei ihnen bleiben, habe ich meine Mom gebeten, dass sie das Geld inzwischen bei sich im Geldbeutel aufbewahrt.

Heute kommt sie schließlich aus mehreren Geschäften viel zu spät zu unserer Wohnung, dann geht sie tanken und ich sitze schon ziemlich angefressen daneben, weil sie ja unbedingt einkaufen musste, wir aber schon suet 2 h bei meiner Oma sein sollten, die wir schon 1 Jahr fast nicht gesehen haben und jetzt Zeit hätten und da waren, sie zu sehen.

Dann habe ich auf sie gewartet beim Tanken und wollte aus ihrer Geldtasche mein Geld zurücknehmen, da ich es in meinem eigenen Geldtäschchen, das ich doch mithatte, verstauen wollte, aber da war kein Geld. Offensichtlich hat meine Mom mit meinem Geld eingekauft, und ich bin ihr deshalb echt böse. Meine Großeltern haben eh kaum Geld, und sie hätte mich ja fragen können, ob sie sich das Geld leihen darf. Stattdessen macht sie das hinter meinem Rücken, womöglich sehe ich das Geld nie wieder.

Ich war dann wegen dem 2h Zuspätkommen und dem Geld total angefressen, und gerade eben hat sie mach angefaucht, warum ich so böse bin. Ich habe ihr gesagt, dass ich böse bin, weil wir wegen ihr mal wieder 2h zu spät da sind, das mit dem Geld habe ich fürs erste weggelassen. Und jetzt sitze ich hier, meine Mom ist angep#sst auf mich, meine Oma macht sich Sorgen, warum ich wütend und kurz vorm heulen bin, und ich weiß nicht, wie ich meine Mom ansprechen soll.

Hat sie überhaupt das Recht dazu, mein Geld auszugeben? Habe ich etwas falsch gemacht? Soll ich mich schämen?

Was tun?

Danke euch!!!

Mutter, Familie, Geld, ansprechen, Geld ausgeben, Großeltern, Mama, Mom
11 Antworten
Suche Hilfe und brauche dringend Tipps!?

Hallo, ich brauche dringend Hilfe, weil das kann echt nicht mehr so weitergehen. Ich hab auch keine Lust mehr da drauf das jeden Monat sogar im Monat 2 bis 3 Fälle bei mir zu Hause etwas passiert!!! Es geht um mein Bruder und um meinen Vater, Bruder (18) und Vater (35) die streiten sich sehr oft im Monat und dann müssen meine Mutter und Ich immer wieder dazwischen gehen was, aber nichts bringt. Das Problem ist mein Bruder (18) rastet bei jeder Kleinigkeit aus und einmal hat er auch ein Messer in die Hand genommen und dann am frühen Morgen hat er es weggelegt. Eben gerade ist er wieder ausgerastet und haute hin und wieder gegen die Türen und machte hin und wieder Randale und sonstiges etc... Dann hat er angefangen immer wieder uns zu Beleidigen und mein Vater ihn auch und am Ende ist er so richtig ausgerastet mein Vater und mein Bruder und sonstiges etc..... und haben 1 Stunde lang sich gestritten. Ich kann mein Vater verstehen das mein Bruder jeden Monat irgendwelche Randale macht und sonstiges etc... uns war das bei jeder Kleinigkeit auch wenn man nur kurz in sein Zimmer kommt und was holen möchte. Dann sagt er ja was machst du hier nimm das schnell wieder und geh raus und fängt dann an zu Beleidigen... und ich hab keine Lust mehr jeden Monat auf Streitigkeiten und Randale und etc.... Ich und meine Mutter sind schon verzweifelt. Wir wissen nicht was wir tun sollen! Und bitte sagt nicht ruft doch dann die Polizei an. Die Polizei war schon mal bei uns und hat ihm 14 Tage halt zwei Wochen Verweis gegeben und mehr nicht gemacht etc.... Die Polizei an sich ist überhaupt gar KEİNE HİLFE für uns! Weil und am nächsten Tag vertragen sie sich wieder und dann geht es nach Monaten wieder los! Könnt ihr mir ein Tipp und eine Lösung geben was man dagegen tun kann!!!! Ich hab es Satt jeden Monat wegen irgendwas aufzumucken und dadurch ein Krawall entsteht irgendwann reicht es auch.... Ich brauche aber einen Tipp was wirklich wirkt oder eine Lösung.... damit er von uns weit weg wohnt und wir ihn vielleicht nie wieder mehr sehen.... Problem ist er hat NUR einen Hauptschulabschluss von der Realschule wurde er raus gekickt und etc.... Ist dazu auch noch Arbeitslos und so weiter.... Brauche dringend Hilfe wir sind vorallem ich am Verzweifeln und das muss auch irgendwann ein Ende haben. Danke für eure Antworten :-)

Tipps, Kinder, Mutter, Familie, Wohnung, hässlich, Polizei, Lösung, Körper, Tage, Messer, Jugendliche, regeln, Hand, Vater, Eltern, Personen, Abschluss, Gewalt, Aktivitäten, arbeitslos, Beleidigung, Drohung, Ende, Lust, Mama, Monat, Papa, Psyche, psychisch, Randale, schläge, Schlägerei, Streit, Streitigkeiten, verzweifelt, Zimmer, anrufen, satt, Aggressivität, Kleinigkeit, randalieren, volljährig, Suche, Antwort, Fragen
3 Antworten
Meine mutter sieht alles und jeden als schlechten Einfluss, was tun?

Meine Mutter und ich haben folgendes Problem:

seit ich für mich entschieden habe mit einem Mann (der IHR unglaublich gefallen hat) den Kontakt abzubrechen, weil ich momentan einfach gemerkt habe, dass mir das zu viel wird. Und ich dringend Zeit für mich brauche, dreht sie durch. Sie fand ihn so toll an meiner Seite und was weiß ich, dass sie sich komplett nach seinen Werten und Ansichten richtet. Ganz plötzlich. Davor hatte ich immer meinen Freiraum. Seit dem ich das dann jetzt beendet habe, weil sie mich auch wahnsinnig gemacht hat. Egal was egal wie alles musste erzählt werden, meine schlechte Laune aus anderen Gründen wurden ignoriert es gab nur noch das. Und das wurd mir dann auch zu viel. Seit dem hackt sie nur auf mir rum. Ich soll mich benehmen wie eine Dame. Dies und jenes soll ich nicht anziehen. Meine Freunde (über 7 Jahre Freundschaft) beeinflussen mich nur zum schlechten. Und sonst so ein Unfug den sie davor noch nie gesagt hat. Selbst wenn ich ein Kaffee trinken gehe, ist sie danach sehr wütend und meint das „gute Mädchen“ nicht so lange weg sind. Nach 21 Jahren kommt sie mal mit der Leier. Nur weil es Dinge sind die er für wichtig empfunden hat und wahrscheinlich auf ein Comeback hofft, weshalb ich in der Zwischenzeit gut auf mich aufpassen soll. Ich höre mir mittlerweile jeden Tag an, ich soll nicht spazieren gehen mit der und der Freundin. Obwohl für mich doch gerade so eine schöne Selbstfindungsphase angefangen hat. Ich hab endlich nur mich. Und kann hin und wieder meinen Ausgleich bei meinen Freunden finden. Die ich seit über 7 Jahren schon an meiner Seite habe. Und kann mich darauf konzentrieren aber diese negative Energie raubt mir alles. Sie gibt mir das Gefühl das diese Phase jetzt unglaublich schlimm ist, ich nur Fehler mache. Ihr wäre es am liebsten wäre ich nur zuhause und würde nach ihrer Pfeife tanzen. Und deshlab ist es dann auch schlussendlich eskaliert. Als sie der Meinung war mich von meiner Freundin vor der Haustür reinzuholen weil wir zu laut lachen. Weil sich so anständige Mädchen nicht benehmen. Das klingt gerade alles so mild. Dabei geht das langsam echt auf die Psyche. Ihr müsst euch einfach vorstellen. Meine Erziehung war immer ganz anders. Mein Leben lang, hatte ich einen gesunden Freiraum. Ich musste mich nie rechtfertigen weswegen ich mit meiner Freundin etwas trinken gehe. Oder sonstiges. Ich werde als so Naiv und blöd dargestellt als würden die mich ins Verderben stürzen. Dabei bin ich sowieso ein sehr vorsichtiger Mensch und das enttäuscht mich so ständig zu hören. Als wäre ich so blöd in ihren Augen. Ich habe ihr erklärt das die Zeit die gerade am laufen ist, mir unglaublich gut tut. Weil ich endlich mal Zeit für meine Gedanken habe und sie mich komplett ausgelaugt mit ihrem krankhaften Focus auf mich. Ich bin dieses Wochenende auch jetzt erstmal weg. Ich brauche Zeit für mich ohne diese negativität. Wie seht ihr das? Wie würdet ihr vorgehen in Zukunft ?

Familie 75%
Beeinflussen 25%
Mutter 0%
Freundschaft, traurig, Eltern, Psychologie, ex Freund, Liebe und Beziehung, Mama, Streit, Streit mit eltern, Freiraum, Lösungsweg
1 Antwort
Weiter Kontakt zur Mama?

Vielleicht macht sich jemand die Mühe das durchzulesen. Ich hatte nie ein gutes Verhältnis zu meinem Vater, er war meistens nur abends zuhause und wenn er zuhause war hat er mich und meine Mutter geschimpft und ist auch handgreiflich geworden meist ohne Grund. Wenn ich mal Schläge abbekommen habe stand sie immer nur da weil die Liebe ja soooo groß ist und sie total abhängig von ihm ist. Naja lange rede kurzer Sinn mit 16 wollte mein Vater das ich eine arrangierte Ehe eingehe. Das wollte ich aber nicht und habe mich geweigert als Gegenreaktion bekam ich morddrohungen von beiden. Als ich ihm gesagt habe das ich den Typen nicht heiraten werde hat er mich gewürgt und mich geschlagen. Paar Wochen später bin ich zum Jugendamt und seitdem raus aus meiner Familie. Er hat sich danach niewieder gemeldet auch nicht das es ihm leid tut. Meine Mutter meldet sich alle paar Wochen heimlich nur um zu fragen wie es mir geht ansonsten möchte sie sich nicht mit mir treffen aus Angst er würde Wind davon bekommen dafür hat sie viel zu sehr Angst vor ihm. Ich habe das Gefühl das sie lieber auf mich verzichten will anstatt auf ihn obwohl er mir das alles angetan hat. Sie verleugnet mich und das macht mich sehr traurig da ich das alles jahrelang mitansehen musste und Psychische Schäden davon getragen habe die auch jetzt 6 Jahre später noch da sind. Dennoch suche ich den Kontakt zu ihr aber dieses ständige hin und her macht mich kaputt. Ich würde ihr gerne ein Ultimatum stellen weiß aber auch nicht ob das so richtig ist. Anderseits fühle ich mich verarscht der Typ hat nie was für uns getan im Leben und sie immer wie dreck behandelt und dennoch hält sie zu ihm . Sie wollte die Zwangsheirat nicht aber als sie ihn drauf angesprochen hat meinte er wenn seine Ansichten ihr nicht passen will er sich trennen.. Ich habe das Gefühl ich habe ein Kind als Mutter.. wieso ist er ihr wichtiger als ich? Kann es so überhaupt weitergehen ? Ich bin einfach so unglücklich mit der Situation ..

familienprobleme, Mama, zwangsehe, zwangsheirat, mama und papa
2 Antworten
Warum will ich fast keine Freunde mehr treffen?

Um von vorne zu beginnen. Als ich noch klein war (5-10) bin ich öfters nachts aufgewacht und meine Eltern waren im Krankenhaus, da mein vater schon immer Herzprobleme hatte und auch meine Mom mit den Krampfadern schon ein paar mal vom RTW abgeholt werden musste. Ich hatte immer große Angst dass es immer wieder passieren würde, ohne dass ich etwas mitbekam, deswegen habe ich bis zu meinem 13. Lebensjahr bei meinen Eltern im Bett geschlafen.

Ich hatte tagsüber auch nie groß Probleme, bis letztes jahr Sommer. Ich habe mich mit 2 Freundinnen für eine 17-tägige Sprachreise nach England angemeldet und habe mir auch nie groß Sorgen darum gemacht, doch am 2. Tag hatte ich Heimweg des Todes. Ich war die ganze Zeit scheiße drauf, konnte die Zeit nicht genießen und habe jeden Tag und jede Nacht mit meiner Mom geschrieben. Als ich dann endlich zuhause war, war ich so erleichtert, dass sie noch lebt. Ich mache mir einfach die ganze Zeit Sorgen, dass sie bald stribt und ich zu wenig Zeit mit ihr verbracht habe. So und nach der Reise ging es dann los, dass ich nichts mehr mit Freunden gemacht habe, da ich bei meiner Mom sein wollte.
Ich habe 1 jahr später immer noch Probleme was mit Freunden zu machen und sag eigentlich immer im letzten Moment ab - Außer es ist gleich nach der Schule, da ich mir dann nämlich denke, dass ist ja wie länger Schule, dannach bist du wieder zuhause. Also generell habe ich eher Schwierigkeiten damit Sleepovers zu machen. Über die Nacht wegzugehen ist für mich ganz schwer.

Ich denke es hängt auch damit zusammen, dass ich ein so enges Verhältnis mit meiner Mom hab. Ich helfe ihr im Haushalt, wenn sie arbeitet, damit wir dann den Nachmittag miteinander verbringen können. Abends wird dann gegessen und dann entweder ein Film geschaut oder ein Spiel gespielt- Ja jeden Abend, weil es uns Spaß macht.

Jetzt ist meine Frage: Denlt ihr das legt sich irgendwann wieder? Sollte ich einfach probieren dann lieber tagsüber was auszumachen, meinen Freunden davon erzählen und dann keine Sleepovers mehr machen? Ich weiß nicht was ich tun soll, denn früher war ich Tag und Nacht mit Freunden draußen und seitdem ich letztes Jahr die Sprachreise mit 14 Jahren gemacht habe, ist alles anders...

Familie, Freundschaft, Angst, Angststörung, Freunde treffen, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Mama, keine lust
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mama