Führerschein, wie lange habe ich noch Zeit?

Hi Leute guten Tag.Ich habe gerade eben ein Brief von tüv bekommen. Ich hatte mich im Dezember 2019 für den Führerschein angemeldet. Im Februar diesen Jahres habe ich die Theoriestunden und den Erste Hilfe Kurs gemacht. Dann war die Fahrschule bis etwa Mai zu wegen corona. Dazwischen kam noch Schulzeit und dann hatte ich meine Hand gebrochen, wodurch auch schon 2 Monate weggegangen sind. Vor über einem Monat war ich in der Fahrschule um die noch nötigen Unterlagen wie Erste Hilfe Bescheinigung, Sehtest, Foto usw. abzugeben. Ich hatte gefragt bis wann ich noch Zeit hätte um den Führerschein fertig zu machen, da ich meinte ob ich 1 Jahr Zeit hätte und die Chefin meinte, dass ich noch genug Zeit hätte. Die Plätze seien bis Ende des Jahres belegt meinte Sie. Nun meine Frage: Muss ich die Rechnung jetzt schon bezahlen, und dann schon direkt mit dem Theorietest und Fahrprüfung anfangen? Und was denkt ihr wie lange ich noch Zeit habe, den Führerschein zu Ende zu machen? Ich will ungerne wieder alles(Erste Hilfe und die Theoriestunden) von vorne machen. Ich würde jetzt mit dem lernen für den 30 fragen Test durchziehen und ab Januar wieder zur Fahrschule gehen und sagen, dass ich mit dem Führerschein weitermachen will, müsste ich dann erstmal den 30 fragen Test machen, und dann irgendwann die Fahrprüfungen? Ich weiß leider nicht was ich jetzt machen soll :/

Führerschein, wie lange habe ich noch Zeit?
Test, Auto, Rechnung, fahren, Führerschein, Kosten, Fahrprüfung, Fahrschule, klasse-b, Theorie, Theorieprüfung, Theoriestunden, TÜV, praktische Prüfung
Ich habe schon zu viele Fahrstunden?

Hey, bin 17 Jahre alt und lebe mitten in Berlin. Mache grade meine Praxis aber habe immer noch nicht die Sonderfahrten begonnen. Ich muss mein Führerschein auch selber bezahlen, weshalb mir auch bisschen geldlich Druck gemacht wird. Ich konnte auch schon nach der zweiten Doppelstunde (90 Min = 70 Euro) auf stark befahrenen Straßen fahren und super mit dem Auto umgehen (Lenkung, Parken etc.). Leider habe ich grade einige Probleme, z.B. bin ich im Stadtverkehr immer noch ziemlich aufgeregt und mache einige Fehler hinsichtlich der StVO obwohl ich schon verdammte 12 Doppelstunden hatte. Mein Fahrlehrer bespricht diese Fehler auch nicht wirklich und wenn ich einen mache, dann werd ich in dieser Fahrstunde unsicherer und unsicherer. Konzentrationsfähigkeit ist auch ein Problem, da ich nach einem harten Schultag und meist noch Sport mich diese 1,5 Std zusätzlich hoch-konzentrieren muss, sodass am Ende der Fahrstunde manchmal Fehler passieren wie einen Radfahrer übersehen usw. Ich habe das Gefühl ich lerne kaum was beim Fahrlehrer und hätte lieber einen der mich wenigstens mal bisschen lauter und härter auf meine Fehler anspricht als dieser "Lappen" der mir gefühlt nur Geld aus der Tasche ziehen will. Habe in letzter Zeit max. 1 Fahrstunde pro Woche genommen und gar ganz Ausreden einfallen lassen, da ich nach jeder Fahrstunde unzufrieden mit mir selbst und dem Fahrlehrer bin. Sollte ich die Fahrschule wechseln oder sind 12 Doppelstunden "normal"?

Auto, fahren, Führerschein, Fahrschule, klasse-b, Lehrer, Praxis, StVO, Auto und Motorrad
Alle Gänge runterschalten oder Gänge überspringen (Auto)?

Hallo, ich habe noch Probleme beim Runterschalten bei erhöhter Geschwindigkeit wenn ich Abbiegen muss.

Meine Fahrlehrerin hat es mir so gezeigt, dass ich z. B. jetzt im 100kmh im 5. Gang fahre und ~300m davor dann Anfange auf die Kupplung zu Treten und gleichzeitig zu Bremsen dann in den 4. Gang schalte und die Kupplung kommen lasse (bleibe immer noch auf der Bremse), damit die Motorbremse mitwirkt, dann gehe wieder auf die Kupplung und schalte in den 3. Gang und lass sie wieder kommen usw. bis zum 1 oder 2 Gang kommt drauf an wie die Straße etc. ist.

Ein Freund von mir hat es letztens so gezeigt, dass er ca. 100m davor auf die Kupplung geht und auf 20-40kmh Bremst kurz vor der Kurve geht er vom 5. Gang direkt in den 2. Gang und lässt die Kupplung dann langsam kommen.

Meine Frage ist jetzt was jetzt richtig ist bzw. was besser ist? Ich würde sagen das mit dem Überspringen wäre besser, da es einfacher ist und man an einem Ort wo man noch nicht war trotzdem rechtzeitig in den 2. Gang kommt zum Abbiegen, weil ich hab das Problem das ich mit der Variante von meiner Fahrlehrerin nie genau weiß wann ich mit dem Runterschalten beginnen soll und somit nie rechtzeitig im 2. Gang bin zum Abbiegen und da meine Fahrlehrerin auch meinte das man das Überspringen schon machen kann, aber es Vermeiden sollte weiß ich nicht genau ob die Variante von meinem Freund richtig.+

Auto, Führerschein, Kupplung, autoführerschein, BB, klasse-b, schalten, klasse B Führerschein, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Klasse-b