Warum nannte man Bayern bei seiner Gründung nicht Rätien so wie man Belgien auch benannte?

Hallo mal eine Frage zu Geschichte. In der antzike im römischen Reich hatten ja alle Provinzen lateinische Namen und aus denen entwickelten sich dann die Namen der Länder Europas.

zb Italien hieß bei den Römern auch schon Italia und auf deutsch eben Italien dieser Name hat sie nie verändert. Spanien hieß Hispania, Frankreich hieß Gallien, Deutschland hieß Germanien, Schweiz hieß Helvetia usw eben Latein.

Und Belgien wurde als Staat ja erst 1830 gegründet und besteht aus zwei Regionen Flandern und Wallonien. Und weil man einen neutralen Namen brauchte nannte man das Land Belgien nach der römischen Provinz Belgica die früher dort war.

Und genauso wäre es auch bei Bayern denn auch Bayern wurde erst 1806 gegründet als Königreich und besteht zb aus den Regionen Franken, Schwaben, Altbayern und im römischen Reich hieß die Provinz Raetia also deutsch Rätien. Und die Franken regen sich ja immer auf sie sind keine Bayern. Also warum nannte man denn Staat dann nicht gleich wie auch Belgien nach der römischen Provinz Rätien also ein neutraler Name. Hätte man Bayern also auch Königreich Rätien nennen können und wäre der Name dann heute auch so normal geläufig wie Belgien?

Weil wenn man hier auf die Karte des römischen Reiches schaut erkennt man woher die Länder ihre Namen haben hier schaut mal auf die Karte

was sagt man dazu?

Italien, Geschichte, Sprache, Politik, Bayern, Belgien, Römer, Rom
7 Antworten
Kann man sich mit der Mafia arrangieren und ruhig leben oder bringen sie einen irgendwann auch ohne Grund um?

Die Mafia zb die in Italien wie die Cosa Nostra, Nrangeta zb ist eine Männerorganisation und Mafiabosse sind wie Väter vor denen man Respekt hat zb aber die auch gutmütig und milde sein können und zb Schutz, Hilfe, Arbeit geben

und wenn man jetzt zb als Ladenbesitzer mit der Mafia zu tun bekommt wenn sie Schutzgeld haben wollen und man aber mit ihnen kooperiert und sich gut und demütig stellt zb den Mafiosi immer Tische anbietet und sie höflich kostenlos bedient und immer zahlt muss man dann keine Angst haben und sie erkennen das dann an und geben auch Schutz und Hilfe also ist die Mafia eine kriminelle Wirtschaftsorganisation mit Ehre und man kann sich mit ihr arrangieren wenn man alles tut was sie wollen oder wenn man selbst Mitglied ist oder muss man immer in Angst leben und man wird früher oder später auch ohne Grund oder wenn man irgendwas falsch macht oder zu viel weiß und im Weg ist sowieso erschossen? Mafiosi sind nach dem Klischee ja Männer mit Mänteln, Hüten und Sonnenbrillen und gut gekleidet mit versteckten Waffen im Mantel.

In Süditalien gehört die Mafia zum Alltag aber muss man immer in Angst leben und wird zb ohne grund von einem Schützen gezielt im Haus oder auf der Straße erschossen oder ist die Mafia wenn man alles richtig macht wirklich harmlos und gnädig? Haben Mafiosi auch ein Herz und Verständnis und ermorden nicht jeden einfach sofort? :D

Italien, Mafia, Philosophie und Gesellschaft
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Italien

Was ist der Unterschied zwischen Giorgio und Emporio Armani?

3 Antworten

Ab welchem Alter darf man in Italien rauchen/Alkohol trinken?

7 Antworten

Hallo, wie nennt man diese bunten Armbänder aus Italien? Und welche Bedeutungen haben die verschiedenen Farben? Vielenn Dank im vorraus?

6 Antworten

Bleibt die Bräune, die ich mir in Italien geholt habe, auch noch, wenn meine haut sich pellt?

6 Antworten

Ist Lionel Messi ethnisch gesehen Italiener, Argentinier oder Albaner?

12 Antworten

Wie ist der Markenname "Kinder" z.B. in "Kinder Schokolade" der Firma Ferrero entstanden bzw. worauf ist er zurück zu führen?

8 Antworten

Ist Leitungswasser in Italien zum trinken?

5 Antworten

Ab wie viel jahren darf man Bier in Italien kaufen

5 Antworten

wie lange dauert es bis ein päckchen von italien nach deutschland (hessen)

4 Antworten

Italien - Neue und gute Antworten