Knistern bei FireFox mit hoher CPU und hohem Arbeitsspeicher?

Guten Abend.

Ich bin im Besitz eines selbstgebauten PCs (nicht von mir, sondern von einem Bekannten zu dem ich jetzt keinen Kontakt mehr habe) und der PC lief jetzt 4 Jahre lang sehr gut. Allerdings hat vor etwa 1-2 Monaten ein Kinstern und ruckeln angefangen, vorallem wenn ich YouTube schaue. Ich habe keinen anderen Task nebenher offen, nur YouTube. Dann fängt die Audio an zu knistern, sich langsam zu ziehen und auch das Video beginnt zu hängen und zu verschiedenen Stellen zu springen (soweit wie die Audio eben ist).

Sobald dieses Problem auftritt fangen auch andere Sachen die ich währenddessen offen habe an zu hängen (zb. bleibt meine Minecraft Figur in der Luft hängen und fällt dann langsam runter oder meine Maus laggt über den Bildschirm).

Ich habe bereits bemerkt das während diesen Rucklern im Task Manager die CPU bei FireFox auf 25-30% ist und der Arbeitsspeicher bei FireFox beträgt über 1.000 MB.

Leider kann ich damit nicht viel anfangen, ich weiß nur was man macht wenn ein Task sich nicht beenden will etc. im Task-Manager, allerdings weiß ich nicht weiter. Ich bin nicht so sonderlich geschult was PC Nutzung angeht und ich weiß auch nicht welche Teile in meinem PC verbaut sind.

Hatte jemand bereits diese Probleme oder kann mir Tipps geben wie ich das beheben kann? Ich habe bereits in mehreren Foren nachgelesen bei Leuten die das selbe Problem hatten, allerdings wurde da sehr Fachsprache geredet. Aber ich gehe nun davon aus das etwas in meinem PC eventuell den Geist aufgibt. Allerdings bin ich mir unsicher da ich ja nichtmal weiß was ich alles habe.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

PC, Computer, Technik, CPU, Firefox, Technologie, Spiele und Gaming
1 Antwort
Google kann nicht über Firefox aufgerufen werden: SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER?

https://www.google.com/

Der Zertifikat-Aussteller der Gegenstelle wurde nicht erkannt.

HTTP Strict Transport Security: true
HTTP Public Key Pinning: true
Zertifikatskette:
-----BEGIN CERTIFICATE-----
MIIDUDCCAjigAwIBAgIQPDMoKYqUiL1DgFvHqxufRjANBgkqhkiG9w0BAQsFADAu
MSwwKgYDVQQDDCNUaXRhbml1bSBSb290IENlcnRpZmljYXRlIEF1dGhvcml0eTAe
Fw0xOTA0MTQxMTQyMjBaFw0yNTA0MTMxMTQyMjBaMBcxFTATBgNVBAMMDCouZ29v
Z2xlLmNvbTCCASIwDQYJKoZIhvcNAQEBBQADggEPADCCAQoCggEBAKeRPyLzciAN
aJrmwOiKWwDp/Z9XWvFXm1cCv8uwQ2jGOfUovipvhpHehEdVZbneEBxw3McA2ZNk
H37l1EJy8fVSSUh/RQK0s4JwKKz0kKJNvRl0vXVjU+JWoCYsusIa91/iP8YXkoZj
hBw2SrOkfPcYSXHoxZuZhbjLBm3vrGCqMwxKhvlbFjQadFTxSkswQiH74INchu2i
99YPmRKgDKxc79w1H+log/J+ZasBtUGMunlqgTQ+t7kM/I8kYOWnVA+gPSqDw2Xb
FIz/hEXOBsRa9e4LJefWBCP9xit4OmowsW9T1t6J11Blescf5GDiTSR8fxc4XJi/
vDgc3ITyl0UCAwEAAaOBgDB+MA4GA1UdDwEB/wQEAwIEsDATBgNVHSUEDDAKBggr
BgEFBQcDATAXBgNVHREEEDAOggwqLmdvb2dsZS5jb20wHwYDVR0jBBgwFoAU4uCc
H6UpPQnd4IyX7Vx2DXoMJG0wHQYDVR0OBBYEFECX4S10KjfywE1Wkwpkyz6/PK5S
MA0GCSqGSIb3DQEBCwUAA4IBAQAZOzSg7n1mXuLzUOxH7GrorlMTZzhzF/+c6Nqz
mfRs/kb0sNuRDOucTAGydbLbNppJ5dgE7IAU+qG9rbJ2vK0Y73TP7RifHIAKkesC
1Lb4PXZ7X38iL3gecnmKZ6omrxX2T2b+c26tA2jgw1LnaDQCiMMqo6fpiMn1Gbjk
26oLFU1R1nGwMAmkGarO9HGjFFb7ejt1ceNNqgL5A4FShaXGHjZmb0ydJLMTT+tQ
grFuXh/JBEFaqIjwxRsgIIqw11MUhIStgNAbY3XWW5jDR+XBh4m7V3YBtOvbePU/
B/R7YvzjWmWqsURHdhItosh9Drsp4KyahKvllCBIukJVtZQP
-----END CERTIFICATE-----
Eventuell täuscht jemand die Website vor und es sollte nicht fortgefahren werden.
Websites bestätigen ihre Identität mittels Zertifikaten. Firefox vertraut www.google.com nicht, weil der Aussteller des Zertifikats unbekannt ist, das Zertifikat vom Austeller selbst signiert wurde oder der Server nicht die korrekten Zwischen-Zertifikate sendet.
Fehlercode: SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER

Was kann ich tun um das zu beheben und wieder auf google zuzugreifen?

Computer, Google, Technik, IT, Firefox, Programmieren, fehlercode, Internetprobleme, Technologie, Fehlermeldung, Spiele und Gaming
3 Antworten
Darf Google YouTube und andere Google Websiten für andere Browser langsamer machen?

Ich habe jetzt schon ganz viele Artikel gelesen, in denen geschrieben wird, dass YouTube in anderen Browser (wie z.B. Firefox) langsamer lädt als in Googles hauseigenem Browser Google Chrome. YouTube soll in Chrome bis zu 5x schneller gerendert werden als z.B. in Firefox.

Das ist laut den Artikeln darauf zurückzuführen, dass Google absichtlich mit dem neuen Design auch eine alte Technologie in die Seite eingebaut hat, die nur noch Google Chrome unterstützt, wodurch es in anderen Browsern eben zu diesen längeren Ladezeiten kommt.

Mir ist das auch schon aufgefallen, dass in Chrome oder auch dem neuen Chromium Edge von Microsoft YouTube viel schneller geladen wird als in Firefox. Da bleibt es leider nicht nur beim aufrufen der Seite, sondern auch wenn man etwas anklickt, wird wieder neu geladen und das dauert wieder so lange, was das Nutzen von YouTube in Firefox zum Geduldspiel macht. Nutze sehr gerne Firefox und bin deswegen über Googles Verhalten ziemlich verärgert.

Laut den Artikeln hat Google das ganze Bewusst gemacht, um die Nutzer anderer Browser zu einem Umstieg auf Chrome zu bewegen. Ich glaube aber auch, dass es Google dabei nicht nur allein um Nutzerzahlen und Statistik geht, sondern eher darum, bei ben Nutzern haufenweise Daten abzugreifen.

Als Hilfestellung gibt es die Firefox-Erweiterung YouTube Classic, die das alte YouTube Design zurückholt, wodurch einige neue Funktionen aber auch nicht mehr nutzbar sind. Als YouTuber bin ich leider auf diese neuen Funktionen angewiesen, was ein Nutzen dieser Erweiterung für mich nicht möglich macht.

Meine Frage ist nun, ist es legal, dass Google absichtlich andere Browser benachteiligt, um den eigenen Browser noch weiter vorzuschieben, als er es ohnehin schon ist. Ich habe nämlich mal gelesen, dass es marktwidriges Verhalten ist, wenn man versucht, Nutzer von anderen Browsern wegzubewegen, damit sie den eigenen nutzen oder wenn man andere Browser absichtlich benachteiligt, um den eigenen Browser beliebter zu machen.

Ich glaube, dass es Google dabei nicht nur allein um Nutzerzahlen und Statistik geht, sondern eher darum, bei ben Nutzern haufenweise Daten abzugreifen.

Computer, Internet, Browser, Youtube, Google, Firefox, Google Chrome
4 Antworten
Seiten facebook und youtube lassen sich nicht öffnen, mit aktivem VPN funktionieren sie aber?

Hallo,

wenn ich auf meinem Rechner (zu Hause, verbunden mit Fritz!Box) auf facebook oder youtube zugreifen will, wird mir nichts angezeigt.

In Firefox bekomme ich nur eine weiße Seite bei beiden Aufrufen. Im Chrome bekomme ich bei Facebook die Meldung ERR_CONNECTION_RESET. Youtube lässt sich zwar aufrufen, ich bekomme auch die Vorschau von einem Video zu sehen, wenn ich mit dem Curser draufzeige, aber wenn ich das Video öffne, sehe ich die gewohne Oberfläche aber im Videofenster dreht sich nur der Ladezirkel und es passiert einfach nichts.

Ich habe schon mein WLAN zurückgesetzt, DNS Flush gemacht, Firewall aus- und wieder eingeschaltet, Browser deinstalliert und neu installiert, browser caches gelöscht, mit privatem Fenster versucht... Es hilft einfach nicht.

Das merkwürdige: Wenn ich mit OpenVPN eine Verbindung zu einem VPN-Server öffne, funktionieren die beiden Seiten wieder ganz normal.

Ich habe vor dem Problem keine neuen Programme installiert und auch keine Updates durchgeführt.

Nach Updates (Tools + Hardware) habe ich seitdem das Problem habe ich gesucht und auch vorgeschalgene installiert. Aber auch das hilft nicht.

Zu Hause habe ich eine Fritz!Box 7590 und in einem anderen Zimmer eine Fritz!Box 7362 SL (diese läuft als Mesh-Repeater).

Ich habe mein Notebook schon mit dem 2,4 und auch mit dem 5 GHz WLan von der 7590 verbunden und auch mit dem 2,4 GHz WLan von der 7362 SL.

Facebook und Youtube verhalten sich immer gleich schlecht.

Hat jemand noch eine Idee? Ich möchte nämlich ungern das ganze Teil komplett neu aufsetzen.

PC, Internetseite, Internet, WLAN, Notebook, Netzwerk, Firefox, Chrome, VPN
2 Antworten
Wie eigene Onlinezeit am PC begrenzen bzw. sichtbar machen?

Hallo,

anstatt sinnvoll am (Windows 10) PC zu arbeiten, surfe ich immer gerne - und zu viel - (mit Firefox) im Netz herum.

Habt ihr Ideen wie ich mich beim Surfen besser disziplinieren kann? Am liebsten würde ich das mit irgendeinem technischen Gerät oder einer Software begrenzen ...

Cool würde ich es zum Beispiel finden, wenn während meines Surfens immer sichtbar eine große Uhr liefe,welche mir jede Sekunde zeigt, wie lange ich schon surfe. Diese sollte aber nur bei Firefox, nicht aber bei Textverarbeitung (Word) laufen.

Ich benötige den Browser unbedingt, durchaus auch für sehr sinnvolle Sachen. Ihn also zu deinstallieren wäre keine Option. Auch eine Einstellung im Router wäre keine Lösung, da ich die Internetverbindung an sich unbedingt für E-Mail benötige.

Habt ihr Vorschläge? Kennt ihr gute Software? Evtl gar nur ein Firefox plugin oder Add-on?

Nachtrag: Ich habe jetzt ein Firefox Add-on gefunden: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/mind-the-time/
So richtig gefällt es mir aber nicht. Kennt ihr noch Alternativen?

Habt ihr eine Erklärung, warum es so etwas was ich hier suche nicht wie Sand am Meer gibt? Das müssen doch viele suchen....

Danke!

PC, Computer, Internet, Software, online, Browser, Technik, Firefox, Chrome, Mozilla, Mozilla Firefox, Add-on, EDGE, Internetsucht, Plug-in, Technologie, Surfen im Internet, Windows 10, Microsoft Edge
4 Antworten
Warum verschwinden Texte und Links im Firefox?

Ich hoffe jemand von euch kann mir weiter helfen. Ich bin am verzweifeln :(

Seit geschlagenen zwei Stunden versuche ich das Problem ausfindig zu machen. Ohne Erfolg.

Ich nutze zur Zeit einen neuen Laptop, habe mir Firefox, Opera und Avira installiert. System ist Windows 10 Pro.

Nun passiert es, dass mir diverse Webseiten zwar normal angezeigt werden, aber sobald ich mich mit meinem Account bei jeweiligen Seiten anmelde, verschwinden z.B. Artikelbeschreibungen, Links, etc. Logge ich mich aus und leere den Cache, funktioniert alles wieder (ohne Cacheleerung geht es auch nicht, also ich muss ihn leeren, um damit ich die Seite wieder korrekt sehe, aber wenn ich dann z.B. was bestellen will und mich wieder einlogge, verschwinden Teile der Seite).

Ich hatte die Vermutung, dass es vielleicht eine Sicherheitseinstellung ist, also AdBlock deaktiviert, Avira deaktiviert, Defender deaktiviert, etc. aber nichts hatte das Problem gelöst. Ich hab unter anderem ein neues Profil beim Firefox angelegt, aber passiert genau das selbe. Ich weiß nicht mehr weiter.

Der Laptop ist nagelneu, etwa eine Woche alt und habe mir gleich nach dem Einschalten den Avira installiert. Danach alles andere, wie Firefox, etc.

Alle Updates sind auf dem aktuellen Stand.

vielleicht hat ja jemand von euch noch eine Idee, was das sein könnte. Ich bin für jede Hilfe dankbar :)

PS.: während ich das hier geschrieben habe, hab ich es auch mal im Opera versucht. Da tritt genau das selbe Phänomen auf. Also doch eine Einstellung von Windows? Probiere ich es am MacBook oder dem alten Laptop, funktioniert alles einwandfrei.

Computer, Windows, Browser, Technik, Firefox, Opera, Technologie
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Firefox