Was ist mit der Nähmaschine los?

Guten Abend,

ich ärgere mich seit wenigen Tagen ab meiner Nähmaschine. Sie ist eine Singer Brilliance und hatte etwa 300 Franken gekostet die ich Neu und Originalverpackt von Ricardo gekauft habe. Schweizer kennen Ricardo. Für euch deutsche ist es ähnlich wie Ebay. Also es war von einem Geschäft die Nähmaschinen verkaufen.

Nun sie hat mir NIE Probleme bereitet und tut das auch jetzt noch kaum. Das einzige was extrem nervig ist, ist das 1. öfters der Faden lässt. Also den den man oben benutzt, nicht der der unten im Rädchen ist. Manchmal kann ich gerade mal wieder 3 cm weiter nähen und schon wieder reist er. -.-

Das zweite Problem und zugleich das nervigste ist, wenn ich ein T-shirt Nähe und einen Saum mache und es somit dort an der Kante wo ich erst die Teile zusammen genäht habe Dicker wird, dann geht IMMER meine Nadel kaputt egal welche ich nehme. Egal ob ich Jersey Nadeln für den Jerseystoff nehme oder ob ich universal oder Nadeln für Jeans nehmen. Kann ja nicht sein das selbst Nadeln die für Jeans sind einfach auf einmal kaputt gehen, da bei Jeans das Dicker ist als bei dem Jersey Stoff. Manchmal näh ich auch und auf einmal BAMMMM Nadel kaputt.

So jedenfalls ist es echt nervig wenn ich 3 mal hinterienander wenn ich nur 20 cm genäht habe eine Nadel wechseln muss oder wieder neu einfädeln muss. Und es kommt auch teuer wenn ich ständig eine neue Nadelpackung kaufen muss.

Meine Frage ist jetzt, liegt es irgendwie an mir, denn ich nähe zwar normal aber gibt es etwas worauf ich achten sollte, oder liegt es an der Nähmaschine? Ist sie vielleicht doch nicht soooo gut?

Und diese Nähmaschine ist sie: http://www.singerdeutschland.de/computer-naehmaschinen/brilliance-6180.html

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

nähen, Nähmaschine, Faden
4 Antworten
Kennt sich jemand mit der Benutzung einer Menstruationstasse in Verbindung mit der Kupferkette aus?

Guten Morgen,

ich bin Gynefix-Trägerin und wollte mir noch etwas gutes tun und somit auf Tampons verzichten. Ich habe keine Lust mehr mein Scheidenmileu zu verschlechtern oder ein Toxisches Schock Syndrom zu riskieren.

Daher bin ich auf die Menstruationstasse gestoßen. Auf einer der vielen Hersteller-Websites habe ich dann gelesen, dass es von Vorteil wäre den Faden zu kürzen. Habe aber schon einige negative Beiträge über das Kürzen des Fadens gelesen - vorallem da er mich jetzt so wie er ist nicht stört.

Daraufhin habe ich also in meiner Frauenarztpraxis angerufen und musste mit Verwunderung feststellen, dass die Mens-Tasse den Arzthelferinnen dort kein Begriff ist...

Nun muss ich also hier nach Erfahrungsberichten fragen. Am besten mit ungekürzten Faden!

  • Wie handhabt ihr das mit der Mens-Tasse in Verbindung mit der Gynefix Kupferkette, oder einer Hormon-/Kupferspirale (haben ja schließlich auch Fäden)?
  • Ist euer Faden extra gekürzt worden oder lang geblieben?
  • Gibt es etwas speziell zu beachten?
  • MUSS ich den Faden kürzen lassen?

(habe gelesen der Faden muss sich in der Tasse befinden und darf sich nicht irgenwie einklemmen.. aber ich meine ich seh da ja nüschd :D wie krieg ich das denn raus Oô)

Faden, Gynefix, Hormonspirale, Kupferkette, kupferspirale, Menstruation, menstruationstasse, Spirale, Meluna
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Faden