Erste Hilfe - Fehler?

Nehmen wir an, ein Verwandter von euch hat einen Unfall im Straßenverkehr (ist auf dem Fahrrad angefahren worden/ als Fußgänger angefahren worden/ Motorradunfall/ …), und benötigt erste Hilfe.

Dann Szenario 1:

Euer Verwandter wäre ohne erste Hilfe auf jeden Fall gestorben, weil die Verletzungen zu schlimm sind…

Szenario 2:

Euer Verwandter wäre auch ohne erste Hilfe nicht gestorben, hätte aber starke Folgen davongezogen…
______

… ein Passant eilt herbei um erste Hilfe zu leisten, wie es im Straßenverkehr (meine ich zumindest) ja auch Pflicht ist. Jedoch macht er etwas falsch, was den Patienten zum Tode führt.

Jetzt zur Frage:

  1. Würdet ihr diese Person anzeigen, weil sie ja indirekt euren Angehörigen umgebracht hat, und das trotz der guten Absichten des Passanten?
  2. Würdet ihr die Person bei beiden Szenarien anzeigen (unabhängig davon, ob der Patient (also Euer Angehöriger) sowieso verstorben wäre)?
  3. Würdet ihr bei dem ganzen zwischen einem Passanten, der die erst Hilfe „verkackt“, und einem Arzt, der die erste Hilfe „verkackt“, unterscheiden?
  4. Und als letzte Frage: wenn ihr die Person anzeigen würdet, was würdet ihr euch erhoffen? Was wollt ihr durch die Anzeige erreichen? Warum will man einem im guten Sinne handelnden Menschen, der einen Fehler gemacht hat, noch „eins auswischen“?

Vielen Dank, wenn/dass ihr die Frage bis hier gelesen habt, und auch danke für eure Antworten.

Wenn ihr mit Begründung abstimmen würdet, wäre es am interessantesten👍🏼

Würde nur Anzeigen, wenn der Arzt falsch gehandelt hat 100%
Würde in jedem Fall/Szenario anzeigen 0%
Würde nur anzeigen, wenn der Angehörige Überlebenschancen hatte 0%
Unfall, Verkehr, Erste-Hilfe-Kurs

Meistgelesene Fragen zum Thema Erste-Hilfe-Kurs