Was wäre eine Erfindung, die man sich heute noch überhaupt nicht vorstellen könnte?

Eine Erfindung/Entdeckung die einen Wow Effekt auslösen würde, so wie ihn zb ein Computer oder Flugzeug im Mittelalter ausgelöst hätte, einfach weil sie noch nicht einmal die Grundlagen dafür kannten. Also eine Erfindung von der uns die Vorstellung noch vollkommen fremd ist. Ich denke technologisch ist so das krasseste was man sich vorstellen kann ein Warpantrieb, ein Transporter oder ein Wurmlochgenerator. Aber da wir ja schon eine Vorstellung von derartigen Erfindungen haben, löst diese nicht wirklich einen Wow Effekt aus.

Was ich mir so überlegt habe, all unsere Vorstellungen beruhen ja auf Erfahrungen die wir mit unseren Sinnen wahrnehmen. Wir haben die Vorstellung von Sound und Musik, weil wir Hören können, selbiges gilt für Gefühle und natürlich für das was wir sehen können.

Eine krasse neue Entdeckung wären zum Beispiel weitere Töne und Akkorde, sodass Musik noch vielschichtiger und intensiver wird. Aktuell beruht unsere Annahme, dass Töne nur Schwingungen sind, die per Nervensignal an unser Gehirn gehen und als Töne interpretiert werden. Aber vllt wird es ja mal ein Gerät geben, dass Töne auf eine ganz andere Art und Weise im Gehirn erzeugt. Selbiges gilt für Farben. Wir können zwar zb Ultraviolettes Licht mithilfe von Technik sichtbar machen, aber nur indem man es in ein für uns sichtbares Spektrum transformiert. Wie es wirklich aussieht, wissen wir aber nicht.

Was fällt euch noch ein?

Computer, Technik, Menschen, Universum, Erfindung, Medien, nachdenken, Science Fiction, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
Ist das Brain-Drain von USA?

Sie nehmen die besten Köpfe aus der Welt.

Die ersten Einwanderer Ägyptens, die in die Vereinigten Staaten kamen, waren hauptsächlich Universitätsabsolventen und einige Ägypter, die gekommen waren, um sich weiterzubilden. Unter diesen Einwanderern befanden sich Ärzte, Buchhalter, Ingenieure, Anwälte und sogar Lehrer großer Universitäten. Die zweite Welle hatte einen Universitätsabschluss, musste aber geringfügige Jobs annehmen (viele von ihnen fuhren Taxis oder warteten auf Tischen in Restaurants). Einige Bürger wurden sogar Unternehmer. [11]

Die im Ausland geborene ägyptische Bevölkerung in den USA zeichnet sich durch einen im Vergleich zur gesamten US-Bevölkerung relativ hohen Bildungsstatus und beruflichen Abschluss aus.

https://en.wikipedia.org/wiki/Egyptian_Americans#Socioeconomic_status

Martin M. Atalla

Zur Navigation springen

Zur Suche springen

Martin M. Atalla (auch John oder Mohammed M. Atalla[1]; * 4. August 1924 in Port SaidÄgypten[2]; † 30. Dezember 2009 in AthertonKalifornien) war ein Ingenieur und Unternehmer im Bereich der Halbleitertechnik und Computer-Datensicherheit.

In Anerkennung seiner Arbeiten für das Persönliche-Identifikationsnummer-System (PIN-System) des Information Security Management Systems, wurde er auch als „Vater der PIN“ bezeichnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_M._Atalla

Ahmed Hassan Zewail (arabisch أحمد حسن زويل, DMG Aḥmad Ḥasan Zuwail; Transkription auch: Sewail; * 26. Februar 1946 in Damanhur; † 2. August 2016 in PasadenaKalifornien[1]) war ein ägyptischer Chemiker und Nobelpreisträger für Arbeiten in der Femtochemie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Zewail

Wissen, Studium, Technik, Menschen, USA, Wissenschaft, Welt, Erfinder, Erfindung, Philosophie und Gesellschaft
Erfindung einer Stromversorgung, welche wie ein Baum arbeitet?

 These zu der Erfindung einer Stromversorgung 

Wovon rede ich eigentlich? Nun eine Stromversorgung die wie ein Baum arbeitet. Das Gerät nutzt CO2, wandelt es in Strom um und gibt Sauerstoff als Abfall Produkt ab. 

Die Umsetzung wird schwierig, aber entweder braucht man ein neues Verfahren oder einen sehr hohen Druck damit die CO2 Moleküle sich spalten, dann braucht man einen guten Filter an den sich die C Moleküle festsetzen können (ohne das sie wieder zu einem CO oder CO2 werden) danach müsste man diese C Moleküle in Energie umwandeln und die O2 Stoffe freisetzen. 

Leider geht man damit in ein netto negativ da selbst wenn die Maschine mit sonnenkraft betrieben wird es immer noch Produktionskosten für das Material gäbe und damit kann man die CO2 Bilanz nicht ausgleichen. Bis alles mit dem Energieträger betrieben wird (auch die Maschinen die, die Materialen die das Gerät braucht herstellt) bräuchte man sehr viele Jahre für die Umsetzung. 

Man bräuchte eine effizientere Variante in der die C Atome mehr strom erzeugen, irgendwas wo sie nicht so “angegriffen” werden wie beim Druck. Ein schonendes Verfahren muss her indem die Moleküle sauber gehalten werden.

Die verkupplung mit einem Baum und einer Solarzelle zu verbinden funktioniert nicht, denn ein Baum kann es nicht in Strom verwandeln, er wandelt es in Energie um, aber die nutzt er ja selber.

Was haltet ihr davon?

Hätte dies ne Chance?

Natur, Pflanzen, Chemie, Deutschland, Baum, Biologie, Erfindung, moleküle, Stromversorgung, Konzerne

Meistgelesene Fragen zum Thema Erfindung