Was hat der Klimawandel mit dem Massen-Aussterben von Mammuten und vieler anderer Arten zu tun? Wieso ändert sich das Klima so rasant?

Mammute sind mit Elefanten verwandt. Einst sind Elefanten nach Eurasien gewandert und es dauerte Jahrmillionen bis sich dann durch die Evolution Mammute entwickelten. Da Mammute an Kälte, Permafrost und kaltes Klima gewohnt sind, ist ja eigentlich sicher, dass es über sehr lange Zeit auf der Erde sehr kalt gewesen ist.

Vor etwa 12.000 Jahren wurde es plötzlich immer wärmer und es begann ein Massenaussterben. Die Mammute und Säbelzahntiger die sich über Jahrmillionen entwickelt haben und in stabilem kühlen Klima lebten, sind wegen plötzlicher Klimaveränderung ausgestorben.

Wir leben angeblich in einer Warmzeitperiode. Die letzte Warmzeitperiode war vor etwa 120.000 Jahren. Mammute haben aber länger als 120.000 Jahre benötigt um sich evolutionär zu Mammuten zu entwickeln. Es müssen also schon Mammute während der letzten Warmzeit vor 120.000 Jahren gelebt und diese Zeit überlebt haben. Wieso sind sie nicht schon damals ausgestorben, sondern erst während der jetzigen Warmzeitperiode? Was unterscheidet die jetzige von der damaligen Warmzeitperiode?

Damals war Europa noch komplett vereist und in Ägypten wo die Pyramiden stehen, war es ähnlich wie in Dschungel. Eventuell war die letzte Warmzeit nicht so warm wie die jetzige, denn anscheinend ist der Permafrost in Europa geblieben, sonst wären Mammute schon vor 120.000 Jahren ausgestorben.

Kann es sein, dass es vielleicht keine normale Warmzeit ist und sich das Klima dauerhaft ändert? Was sind eure Theorien dazu und gab es irgend einen Auslöser damit die jetzige Warmzeit sich von der damaligen unterscheidet. Den menschengemachten Klimawandel könnte man ja ausschließen, da Mammute schon vor vielen Tausenden Jahren ausstarben und es auch schon damals (durch irgend etwas ausgelöste) extreme Klimaveränderungen gab.

Natur, Erde, Tiere, Wetter, Menschen, Kultur, Klimawandel, Biologie, Erdkunde, Geologie, Geowissenschaften, Klima, Naturwissenschaft, verschwörungstheorie, Eiszeit, Erdzeitalter, Warmzeit, Ausbildung und Studium, Philosophie und Gesellschaft
11 Antworten
Warum gibt es immer noch Affen auf der Welt?

Hallöchen ihr lieben

Mich beschäftigt schon länger die Frage warum es immer noch Affen auf der Welt gibt ?

Es wird ja gesagt das wir von den Affen abstammen. Also von den Trockennasenaffen. Wir sind Primaten.

Ich Frage mich warum das die Evolutionstheorie, wie auch andere Wissenschaftler behaupten ?

Woher gibt es genaue beweise dafür ? Und warum gerade von den Affen ? nur weil wir Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten mit denen haben ist das kein Beweis dafür das wir von ihnen abstammen.

Wie wir wissen ist die Natur einfallsreich und kreativ. Und das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

Ich Frage mich warum uns oder besser gesagt, mir das eingeredet werden will.

Fakt ist doch : Wir haben uns weiter entwickelt. Wir haben Verstand, Intelligenz, Sprache, und wir werden uns immer weiterentwickeln.

Und jetzt Frage ich euch : Was ist mit den Affen die noch auf der Welt leben ? Haben die die Entwicklung verpasst ??? Sind die Entwicklungsmäßig " hängen " geblieben ?
Wo liegt der Fehler bei denen laut Evolutionstheorie und Wissenschaftler ???

Wir wissen, das alle Lebewesen sich (weiter) entwickeln .......

Oder ist es eher der Fall das die Evolution und die Wissenschaftler ein Affiges Problem haben und die ihr glauben uns aufdrücken wollen ???

Also warum wird das denn behauptet ????

Ich danke euch herzlichst für die Antworten.

LG von Tileva

Religion, Tiere, Menschen, Wissenschaft, Biologie, Affen, Erdgeschichte, Evolution, Evolutionsbiologie, Evolutionstheorie, Glaube, Primaten, steinzeit, Trockennasenaffen, Eiszeit, Naturgeschichte
31 Antworten
Definition Eiszeitalter?

Hallo liebe Community,

ich bin gerade dabei, mich ein wenig in die Thematik Klimageschichte einzuarbeiten. Wenn ich das in dem Wiki-Artikel über Eiszeitalter richtig verstanden habe, dann leben wir seit 30 Millionen Jahren in einem solchen - namentlich dem Känozoischen Eiszeitalter. Laut Definition muss für ein Eiszeitalter mindestens einer der Pole vereist sein, was beim Südpol wohl seit diesem Zeitraum der Fall zu sein scheint. Im selben Artikel wird von einer zweiten Definition gesprochen, nach der beide Pole vereist sein müssen, und wir erst seit 2,7 mio. Jahren in einem Eiszeitalter leben.

Jetzt frage ich mich, welche Definition denn nun der gängigen wissenschaftlicher Praxis entspricht? Sollte man besser von 30 mio oder von 2,7 mio. Jahren sprechen? Ich mag das überhaupt nicht, wenn es keine klaren Konventionen zu einer Sache gibt...

In einem Video von Prof. Harald Lesh, den ich sehr schätze, wird z.B. von 3 mio. Jahren gesprochen. Und dann nennt er es auch noch "Eiszeit" - ein Begriff der ja anscheinend vermieden werden sollte, da dieser nicht zwischen Eiszeitalter und Kaltzeit zu unterscheiden vermag:  https://www.youtube.com/watch?v=03F_J_S32qk

Könnte jemand vielleicht ein bisschen Klarheit in die Sache bringen?

Danke :)

Wissen, Umwelt, Geschichte, Wetter, Politik, Wissenschaft, Erdgeschichte, Geologie, Klima, Physik, Universität, Eiszeit, Naturgeschichte, Wirtschaft und Finanzen
4 Antworten
Geburtstag meiner neuen Freundin verschlafen

Ich habe vor wenigen Wochen eine ganz tolle Frau kennen gelernt. Da ich mich so sehr nach ihrer Nähe sehnte, wollte ich die Nächte auch gerne mit ihr im selben Bett verbringen, obwohl ich dann kaum ein Auge zu bekomme. Es ging mir dabei gar nicht mal um Sex oder so, sondern einfach darum, ihre Nähe zu spüren. Wer will bei einer jungen Liebe schon in getrennten Zimmern schlafen?

Mit dem Ergebnis, dass ich nach mehreren schlecht geschlafenen Nächten irgendwann doch noch völlig erschöpft ins andere Schlafzimmer umgezogen und viel zu spät aufgewacht bin - ausgerechnet an ihrem Geburtstag, der dadurch komplett ins Wasser gefallen ist.

Jetzt ist sie natürlich stinksauer auf mich und es herrscht nahezu Funkstille und Eiszeit zwischen uns. Ich weiß, ich bin ein Vollpfosten. Anstatt meinen Drang nach Nähe wenigstens mal den Abend vor ihrem Geburtstag nachzugeben und diese eine Nacht getrennte Zimmer zu akzeptieren (um an ihrem Geburtstag ausgeschlafen zu sein), habe ich es gehörig vergeigt. War ja auch so nicht geplant. Das ist doch alles nur passiert, weil ich sie so sehr liebe, dass ich durchwachte Nächte in Kauf nehme, um in ihrer Nähe sein zu können.

Leider hat sie kein Verständnis dafür und meint, ich hätte ja schließlich im anderen Zimmer in Ruhe schlafen können und wäre dann am nächsten Tag fit gewesen. Womit sie natürlich Recht hat. Tja, hinterher ist man immer schlauer.

Ich würde so gerne ihren Geburtstag nachholen und einen ganz tollen Tag mit ihr verbringen. Doch leider spricht sie momentan nicht mehr mit mir.

Wie seht ihr das? Wäre ein aus Liebe und der Sehnsucht nach Nähe verschlafener Geburtstag für euch ein Grund, die ganze Beziehung in Frage zu stellen? Ich meine, es ist ja nicht so, dass ich verschlafen hätte, weil ich zuvor mit Kumpels um die Häuser gezogen wäre oder bis tief in die Nacht am Computer gedaddelt hätte. Ich habe verschlafen, weil ich mich so sehr nach ihrer Nähe sehnte und ich getrennte Schlafzimmer in einer jungen Beziehung doof finde, nur um in Ruhe schlafen zu können.

Hätte ich doch bloß den Wecker gestellt. Oder hätte ich wenigstens diese eine Nacht mal getrennte Schlafzimmer akzeptiert. Naja .... hätte, hätte, Fahrradkette.

Wie würdet ihr als Frau reagieren, wenn euer neuer Freund an eurem Geburtstag erst um die Mittagszeit aufgewacht wäre?

Ich wollte so viel Zeit wie möglich in ihrer Nähe verbringen und bin jetzt kurz davor, sie ausgerechnet deswegen komplett zu verlieren.

Zugegeben, dass ich ihren Geburtstag verschlafen habe, hätte nicht passieren dürfen. Aber sie hätte mich doch auch wecken können, anstatt mich bis in die Puppen schlafen zu lassen und mich anschließend frustriert aus der Wohnung zu werfen, den Kontakt nahezu komplett einzustellen und auf Eiszeit zu schalten.

Das ist doch alles nur passiert, weil ich mich so sehr nach ihrer Nähe sehnte und ich eine junge Beziehung nicht in getrennten Schlafzimmern verbringen möchte, nur um besser schlafen zu können.

Liebe, Liebeskummer, Geburtstag, Beziehung, Freundin, Verschlafen, Eiszeit
8 Antworten
Wie viele Menschen gab es vor 600.000 Jahren?

Weiß jemand, wie viele Menschen vor 600 000 Jahren auf der Erde lebten, also zu Beginn der Günz-Kaltzeit?

Ich gehe gerade einer Theorie nach. Vor gut 600 000 Jahren brach das bisher letzte Mal der Yellowstone-Vulkan aus. Da bei dem Ausbruch dieses Supervulkans große Mengen heißer Asche bis in die obersten Schichten der Atmosphäre geschleudert wurden und dort auch lange Zeit blieben, wurde die Sonneneinstrahlung gebremst. Ich vermute, dass damit die Günz-Kaltzeit ausgelöst wurde.

Die Frage, die mich gerade beschäftigt: Hatten die Vertreter der Gattung Homo damals einen Vorteil gegenüber den anderen Primaten, weil sie als einzige sowohl klettern als auch längere Zeit aufrecht gehen konnten? Wenn durch eine Temperaturabsenkung großflächig die Wälder absterben, es also statt Bäume für ein paar Jahrtausende nur Eiswüste bzw. Tundra gibt, müssten aufrecht gehende Primaten damit am besten umgehen können. Deshalb kam mir der Gedanke, dass der Ausbruch des Yellowstone-Vulkans die Entwicklung der Menschheit vielleicht erst richtig angekurbelt hatte, weil die frühen Menschen gezwungen waren, sich auf die Folgen der schlagartigen Abkühlung einzustellen und kreativ werden mussten. Und als ein Kennzeichen sehe ich dabei die Weltbevölkerung. Wie schnell hat sie seit diesem Ereignis zugenommen? Und wie viele Menschen gab es damals überhaupt? Kennt jemand Untersuchungen dazu?

Anthropologie, Erdgeschichte, Evolution, Frühgeschichte, Klima, Menschheit, menschheitsgeschichte, Eiszeit, Hominiden, Kaltzeit, menschwerdung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Eiszeit

Welche Gebiete in Europa waren während der Eiszeit mit Eis bedeckt?

2 Antworten

Steinzeit, Eiszeit, Kreidezeit. War da noch mehr?

10 Antworten

Betroffene Länder der Eiszeit (75.000-10.000 Jahre her)?!

2 Antworten

Wie lange kann ca. eine Eiszeit dauern und wie viel minusgrade kann es haben?

3 Antworten

Stammen die Elefanten von den Mammuts ab?

6 Antworten

Warum gab es während der letzten eiszeit keine Giraffen?

8 Antworten

Würde das die Menschheit überleben?

10 Antworten

Leben wir in der Eiszeit?

10 Antworten

Wie viele Eiszeiten gabe es? (bedeutensten)

8 Antworten

Eiszeit - Neue und gute Antworten