Wird es wieder kälter?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, es wird (im Durschschnitt) weder bei uns in Miitteleuropa noch global kälter - im Gegenteil, die globale Erwarmung geht unvermindert weiter.

Die Durchschnitts-Temperaturen in den Wintern sind in den letzten Jahrzehnten als Folge der globalen Erwärmung deutlich gestiegen. Gleichzeitig ist der Winter die Jahreszeit mit den größten Schwankungen von Jahr zu Jahr.

Es werden also in Zukunft immer häufiger wärmere Winter auftreten - aber eben aufgrund der Schwankungen von Jahr zu jahr immer auch mal wieder Winter, die im Vergleich zu den vorhergehenden als "sehr kalt" empfunden werden, obwhl diese im tatsächlichen Vergleich mit der gesamten Zeitreihe  nicht "sehr" kalt waren.

Das heißt nicht, das es nicht immer mal wieder zu Kälteeinbrüchen kommen kann, schließlich sind wir nördlich der Alpen, und kalte Luft aus dem kontinentalen Osten ("sibirische Kälte") kann ungehindert zu uns gelangen.


Wir befinden uns gerade in einer Warmzeit (auch Zwischeneiszeit genannt) innerhalb eines Eiszeitalters (mindestens ein Pol dauerhaft von Eis bedeckt). Die gegenwärtige Warmzeit hat ihren natürlicherwise wärmsten Punkt bereits vor ein paar tausend Jahren überschritten. und würde sich normalerweise allmählich weiter abkühlen, bis in etlichen tausend Jahren die nächste größere Vereisung (Kaltzeit oder umgangssprachlich Eiszeit) beginnt.

Der Mensch hat durch seine Treibhausgasemissionen die Abkühlung aus mehreren tausend Jahren bereits mehr als wettgemacht und steuert mit hoher Geschindigkleit auf Temperaturen zu, wie sie unsere Zivilisation noch nie erlebt hat.

http://www.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-das-ganze-holozaen/

globale Temperaturen, CO2 und Sonneneinstrahlung von 1950 bis 2014 - (Klima, Eiszeit) Winter-Temperaturen in Mitteleuropa bis 2014 - (Klima, Eiszeit) Shakun und Marcott Rekonstruktionen, Gegenwart und Szenario; ab Ende Eiszeit - (Klima, Eiszeit)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.wetter.de/cms/kommt-der-winter-des-jahrhunderts-auf-uns-zu-2429498.html

"Wir werden einen Super-Winter bekommen, wie wir ihn schon lange nicht mehr gehabt haben. Streckenweise wird es allerdings auch immer wieder Schnee-Pausen geben. Mitte November wird es zu warm für Schnee. Aber schon Anfang Dezember soll es wieder schneien. Große Hoffnungen auf weiße Weihnachten macht er allerdings nicht. Um die Wintersonnenwende herum würde der Schnee wieder wegschmelzen. Doch die Kälte kommt wieder zurück. Erst Ostern soll es wieder wärmer werden", sagt Haslinger im Interview mit dem 'Tölzer Kurier'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
29.11.2015, 01:07
"Zu Hilfe nimmt er den Blütenstand einer speziellen Pflanze, der Königskerze."


Ist ja fast so unglaubwürdig wie der hundertjährige Kalnder, oder Astrologie....

0

All das lässt sich nachlesen.
Und dabei hast du 2 Entscheidungen zu treffen:

  • Denkst du selbst
  • Lässt du denken

Und wenn du denken lässt, von

  • Wissenschaftlern
  • Verschwörungstheoetikern
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
29.11.2015, 10:58

den Punkt "Und wenn du denken lässt, von..." würde ich noch aus gegebenem Anlass ergänzen:

  • Esoterikern, die sich z.B. aus Blüten eine Wintervorhersage zusmmanphantasieren
2

Kann es sein das die Winter in Zukunft auch wieder kalt ( mit viel schnee und kalten Temperaturen) werden oder werden sie für immer mild bleiben?

Klar kann das sein. Wie das Wetter/Klima in Zukunft wird, weiß kein Mensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die Winter derzeit im Durchschnitt etwas milder sind als z.B. in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, liegt an der eingetretenen(geringen) globalen Erwaermung. Diese ist aber seit etwa 18 Jahren zum Stillstand gekommen("Hiatus"), so dass es im Moment keinen Veraenderungstrend gibt. Man koennte vermuten, dass die letzte Eiszeit damit "ausgelaufen" ist.

Eine Voraussage kann niemand machen, aber es ist durchaus denkbar, dass es auch wieder kaelter wird. Beeinflussen koennen wir das nicht, auch wenn uns viele das Gegenteil weismachen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
29.11.2015, 18:20

Alemann widerspricht wie meistens völlig den Stand der Wissenschaft - insbeonder der angebliche "Hiatus" war nie existent, sondern die Temperaturschwankungen lagen im Berich des normalen. Spätesten mit den Rekordjahren 2014 und nun kommend 2015 hat sich das sowieso erledigt.

http://www.scilogs.de/klimalounge/studie-die-erwaermungspause-war-von-vornherein-ein-mythos/#comment-78157

Seine seltsame Behauptung über die auslaufende Eiszeit zeigt höchstens seine Unwissenheit zum Thema - für Intressierte empfehle ich da den Link in meiner Antwort ww.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-das-ganze-holozaen/

1

Nicht wenige Wissenschaftler sagen voraus, dass in den nächst 10-20 Jahren eine neue kleine Eiszeit beginnt. Sollten die Recht behalten, wird es für die Menschen bitter, denn Kaltzeiten waren immer eine Katastrophe.

Hoffen wir, dass die globale Erwärmung bald weiter geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann keiner sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?