Der zweite Text ist nicht so ausführlich und beginnt vom anderen Ende, dem Verlust. Die Grundaussage ist ähnlich wie die des ersten.

Abgesehen davon bildet das Kohlendioxid keine "Schicht", sondern verteilt sich ziemlich zügig und gleichmäßig in der Atmosphäre. Außerdem ist die Wirkung zwar ähnlich wie bei einem Treibhaus, aber die Mechanismen ("die Physik") dahinter unterscheiden sich schon deutlich.

...zur Antwort

Atome sind nicht so im Besitzdenken verhaftet wie Menschen. Es ist ihnen egal, ob die Elektronen ihnen allein gehören, Hauptsache sie haben sie um sich.
Von daher hat das O-Atom 8 Außenelektronen, das H-Atom 2, nur gehören eben 2 Elektronen beiden Atomen.
So wie bei einem Doppelhaus jedes Einzelhaus vier Wände hat, es insgesamt aber nur 7 sind, nicht 8.

...zur Antwort

Nachdenken kann nur bedingt helfen. Eine Voraussetzung ist, dass die Meinung nicht schon feststeht. Wenn dir alte Schriften wichtiger sind als aktuelles Wissen, dann steckst du fest. Irgendwann läufst du dann mit Schaum vor dem Mund rum, brüllst "Lü-gen-pre-sse" und verlachst alle, die sich ein bisschen Würde bewahrt haben.

...zur Antwort

Der erste Wert sieht gut aus oder sähe er, wenn du die Einheit dabei hättest, Mol.

Beim zweiten hast du die Exponenten-Schreibweise aufgegeben und irgendwie totalen Mursk rausbekommen. Das ist ja nicht annähernd ein Mol. Davon ab sind 7 geltende Ziffern natürlich unzulässig.

...zur Antwort

Die Aufgabe ist eigentlich zu einfach, um wahr zu sein. Du hast links drei Metalle und rechts 3 Metallsulfide. Dass Eisen nicht zu Silbersulfid reagiert, ist selbstverständlich.

Übrigens gibt es kein Silber(II)sulfid AgS, sondern nur Silber(I)sulfid Ag₂S.
Soviel zum Aufgabensteller.

...zur Antwort

Man könnte auch fragen, warum Gläubige das Wort "Beweis" benutzen, obwohl sich viele als unwürdig erweisen, das Wort in den Mund zu nehmen.
Die Sprache enthält viele Aussprüche und Sprichworte, von denen viele von vielen nicht mal wissen, wo sie herkommen. Bei mir ist jedenfalls "alles in Butter" und nicht "alles in Verpackungschips".

...zur Antwort

Du siehst halt, was du sehen willst. Genau so gut kannst du in einem Tornado perfekte Harmonie erkennen. Andere sehen ihn eher als Gefahr.

...zur Antwort

Da bist du wohl auf professionelle Haar-in-der-Suppe-Sucher reingefallen.
Es gibt selten mal bahnbrechende Erkenntnisse, und die werden dann auch nicht mehr widerlegt. Deine "ständigen Paradigmenwechsel" sind pure Fantasie. Und was die Evolution angeht wahrscheinlich reines Wunschdenken.

...zur Antwort

Für die meisten Pflanzen aus wärmeren Gefilden dürfte Frost die Grenze sein. Dann gefriert der Zellsaft und zerstört die Zellstrukturen. Aber mit Frost ist eher nicht zu rechnen, erst recht nicht auf einem Balkon.

Zusätzlich schließe ich mich dem Dirndlschneider an. Auch Pflanzen können einen Sonnenbrand bekommen, denn Scheiben filtern das UV-Licht raus, an das sich die Pflanzen erst anpassen müssen, wenn du sie rausstellst. Gerade zu dieser Jahreszeit, wo die Sonne fast ihren Höchststand erreicht hat. Also am besten bei bedecktem Himmel rausstellen und bei praller Sonne die ersten Tage beschatten.

...zur Antwort

Niemand redet von einer Affenpocken-Pandemie.
Dass du angeblich Nachrichten siehst und dann hier so stimmungsgeladen "fragst", lässt eigentlich nur einen Schluss zu.

...zur Antwort

Es hilft, weiße Tücher außen vor die Fenster zu hängen, wenn du keine Rolläden hast. Wie das den Nachbarn gefällt, ist eine andere Frage.
Und natürlich sollten alle Fenster zu sein, wenn es draußen wärmer ist, und alle offen, wenn es draußen kälter ist.

...zur Antwort

AB kannst du nicht nur von der Mutter geerbt haben, weil sie dir entweder A oder B weitervererbt hat. Ein A oder B muss also vom Vater kommen, er kann nicht 0 haben.

Rhesuspositiv kannst du nur sein, wenn dein Vater Rh+ ist. Wenn du Rh- bist, kann er Rh+ oder Rh- sein.

...zur Antwort