Man muss immer darauf achten, aus welcher Perspektive diese Frage beantwortet wird.

Aus Sicht eines Atheisten ist schon die Frage sinnlos, weil Gott nicht existiert und Jesus, wenn man den Kern der Geschichten für richtig hält, einfach ein gläubiger Jude war, der natürlich sen Gott des Alten Testaments angbetete.

Aus Sicht eines Muslims ist die Frage zwiespältig. Recht hat ohnehin nur der Koran, und danach war Jesus oder Isa ein Prophet unter mehreren. Die Frage ist nur, ob man sich über die Christen lustig machen will oder zu erkennen bereit ist, dass das Christentum in sich genau so logisch oder unlogisch ist wie der Islam.

Aus Sicht eines Christen wird die Antwort unterschiedlich ausfallen, denn die Dreifaltigkeit ist auch im Christentum nicht unumstritten. In den Evangelien wird Jesus häufig als Sohn der Menschen bezeichnet, als Gott oder Gottes Sohn m.W. nie. In den Briefen wird dagegen ständig betont, dass der Weg zu Gott nur über Jesus führen kann. Wie will man das erklären, wenn Jesus nur ein Prediger war?

Aus Sicht eines Genervten, meiner in diesem Fall, kommen mir Fragen dieser Art häufig scheinheilig vor. Deine Kommentare deuten darauf hin, dass dies bei dir auch der Fall ist. Wenn ich den Islam recht verstehe, ist Gott der Schöpfer von Welt, Raum und Zeit. Er selbst lebt außerhalt von Raum und Zeit und sonstigem, was wir für die Realität mit ihren Gesetzen halten. Was gibt es also für ein Argument dagegen, dass er sich selbst als Mensch auf der Erde materialisiert, vielleicht sogar ohne ihm=sich die Information mitzugeben, dass er in Wahrheit Gott ist? Natürlich tut der die Dinge, die ein Mensch zu dieser Zeit an diesem Ort üblicherweise macht, nämlich zu Gott zu beten.

Du musst diese Deutung nicht glauben, ich glaube sie auch nicht. Du glaubst sie nicht, weil es anders im Koran steht. Ich glaube sie nicht, weil ich Atheist bin. Aber die, die an die Lehre der großen Kirchen glauben, und das sind nicht alle Christen, sind nicht unlogischer oder leichtgläubiger als andere Gläubige.

Du kannst ja mal versuchen, das Konstukt der Dreifaltigkeit zu verstehen, ohne daran zu glauben. Dann wirst du evtll. erkennen, dass es keinen Widerspruch zum Monotheismus darstellt. Gott ist allmächtig. Warum sollte er nicht fähig sein, mal zwischendurch oder parallel - er ist ja Herr über die Zeit - mal ein Leben als Mensch zu führen?

...zur Antwort

Wenn, dann ist er überfällig. Und das ist er, die momentane Polung besteht schon länger als die durchschnittliche. Und die Pole scheinen momentan schneller zu wandern als vor Jahrzehnten.

Man darf sich eine Umpolung aber nicht so vorstellen, dass das Magnetfeld zwischenzeitlich total verschwindet. Es wird nur sehr ungeordnet und insgesamt schwächer. Man hätte also vielleicht 2 Nordpole über Südafrika und Alaska und 2 Südpole über Brasilien und China. Und die Pole wandern ständig, bis sich die Anordnung irgendwann wieder stabilisiert.

Für Lebewesen ist das unkritisch und die Technik lässt sich anpassen.

Wann der nächste Sprung kommt, oder ob wir schon mittendrin sind, da sind sich die Experten m.W. nicht einig. Also ob sich die beschleunigte Polwanderung wieder verlangsamt oder weiter an Tempo aufnimmt. Die Tendenz geht wohl dahin, dass die nächsten Jahrzehnte nichts schlimmes zu befürchten ist.

...zur Antwort

Z.B. Wolf und Hundeartige.

Der Mensch ist eine Affenart, nicht ein paralleler Zweig. Sozusagen mittendrin im Stammbaum.

Der Wolf ist eine Art der Hundeartigen, einer Unterordnung der Raubtiere. Die Hundeartigen umfassen Hunde, Bären und Robben u.a.

Mal von deiner Präsentation abgesehen sollte man klar formulieren:

  • Der Mensch stammt vom/von Affen ab ist unklar
  • Mensch und Affe(n) haben gemeinsame Vorfahren ist unklar
  • Der Mensch ist ein Affe ist KLAR
...zur Antwort

Schau dir doch mal die Fettsäuresynthese an. Da werden wie am Fließband C2-Einheiten aneinandergehangen, soweit ich weiß als aktivierte Essigsäure, Acetyl-CoA.

Die Acetyl-CoA kommen aus dem Kohlenhydratstoffwechsel. Ob nun direkt aus der Glycolyse oder aus dem Zitratzyklus müsste ich auch erst nachsehen.

...zur Antwort

Genauso könntest du auch bei Schwefelwasserstoff/Wasser argumentieren. Die Wirklichkeit ist aber anders, Schwefelwasserstoff ist deutlich sauer als Wasser. Auch ist HCl deutlich saurer als HF.

Laienhaft ausgedrückt sind die kleinen kompakten Elektronenpaare von N, O und F für die hochgeladenen Protonen attraktiver als die großen diffusen von P, S, und Cl.

Fachmännisch ist das natürlich das Konzept der harten und weichen Säuren und Basen nach Lewis - gemäß Fladenbrot123s Antwort. Das hat natürlich noch ganz andere Anwendungsbereiche, die Komplexchemie als nur ein Beispiel.

Wenn du dich Molekülorbitalen auskennst, kannst du auch so argumentieren, dass die (großen) 3s3p³-Hybridorbitale des Schwefel mit dem 1s-Orbital des Wasserstoff schlecht überlappen.

...zur Antwort

Raushören kann ich es fast sofort, also meist nach 2 - 5 Tönen der Melodie. Schrieriger ist die Frage, woran ich es erkenne. Dass die meisten Lieder auf dem Grundton enden, hilft ja erst mal nicht.

Ich erkläre es mir so: Einfache Melodien ranken sich um den Grundakkord, also bei C-Dur um C, E, und G, bei A-Moll um A, C und E. Dabei ist der erste Ton variabel, ist (bei C-Dur) häufig C, wie in "Alle meine Entchen", oder G, wie in "Hänschen klein", kann aber auch E sein, also die Terz. Aber beide Lieder bewegen sich im Rahmen C-D-E-F-G. Mit einem Schlenker zum A bei "Hänschen klein", aber davor wird die Quinte (das G) noch durch 2 halbe Noten betont.

Das Raushören bekommst du sicher mit etwas Übung raus. Wie weit dir dieses "Rumranken" hilft, wenn du Noten vor dir hast, kann ich nicht beurteilen. Ich kenne zwar theoretisch die Grundzüge, spiele (und singe erst recht nicht) nach Noten.

...zur Antwort

Ein Nilpferd würde sich materialisieren.

Ich habe zumindest gelernt, dass jede Dann-Aussage wahr ist, wenn die Wenn-Aussage falsch ist.

Bei annähernder LG sind die Folgen beliebig drastisch, je nachdem, wie weit die Annäherung ist.

Schau dir doch mal die Teilchenkaskaden an, die entstehen, wenn nur ein wirklich hochenergetisches Teilchen der kosmischen Stahlung ein Luftteilchen trifft.

...zur Antwort

Mir fällt etwas auf, die typische Sprech-, Argumentations- und Denkweise eines Verschwörungstheoretikers.

Aus jedem Halbsatz triefen Unwahrheit, Stimmungsmache und Unterstellungen.

Das Schema ist so bekannt, von allen Verschwörungstheoretikern, egal ob es gegen die Mondlandung, die runde Erde, 9/11 oder die Evolution geht. An der Rhetorik erkennt man sie leicht und sicher.

...zur Antwort

Da es noch kein Amt für Wissenschaftergebnisbewertung gibt: Nein.

Aber es sind diverse Gotteststaaten in Arbeit, bei denen lautet die Antwort: Ja, allerdings nur die Mikroevolution.

Die Evolution ist Fakt. Die Evolutionstheorie ist eine Theorie zur Erklärung der Ursachen und Mechanismen der Evolution.

Anscheinend kennst du nicht mal diesen Unterschied. Und du weißt auch nicht, dass den Naturwissenschaften das Konzept des Beweises fremd ist. Beweise gibt es in Mathematik, Logik und Rechtswissenschaften.

Wenn deine Frage also nicht, wie zu vermuten ist, eine reine Aufmischfrage ist, denk erst mal darüber ne Weile nach. Nachdem du meine Informationen überprüft hast.

Das Nach- und Weiterfragen ist übrigens das genaue Gegenteil von "in Ruhe nachdenken".

...zur Antwort

Das Reptil gibt es schon mal nicht und die Reptilien ohne Vögel sind eine künstliche Einteilung und keine Verwandschaftsgruppe.

Schau die auf Wikipedia mal den groben Stammbau der Sauropsida an, damit du etwas klarer siehst, worauf du dich hättest vorbereiten sollen. Konzentriere dich dabei auf die Namen, die du kennst!

Die Säuger sind übrigens die letzten Überlebenden der Parallelgruppe, der Synapsida. Zusammen bilden sie die Amniota, so grob die Gesamtgruppe, die höher entwickelt ist als die Amphibien.

...zur Antwort

Riecht Quecksilber giftig?

Hallo!

Als ich heute morgen in den ersten beiden Stunden Schulsport in unserer Turnhalle hatten, fiel mir schon direkt beim reingegehen ein unangenehmer Geruch auf. Als ich dann genauer hinsah, bemerkte ich, dass eine unserer Deckenlampen nicht funktionierte. (Ob durchgebrannt oder tatsächlich kaputt konnte ich leider nicht feststellen). Und genau von dieser Lampe kam auch dieser starke Geruch. Ich weiß gar nicht genau, wie ich diesen Geruch genau definieren soll. Es roch einfach nach giftiger Elektronik;). Also so bisschen säuerlich, ach einfach toxisch! Aber ich glaube jeder der schon mal an einer Energiesparlampe gerochen hat, kennt diesen Geruch.

Ich hab das dann meinem Lehrer gesagt und meinte, ich bekomme davon Kopfschmerzen, aber er sagte, dass sei nicht schlimm dass die Lampe kaputt ist und der Geruch habe nichts zu bedeuten. Aber glauben konnte ich es ihm nicht so recht, obwohl er Sport und Mathelehrer ist.

Leider weiß ich nicht wie lange es in der Halle schon so riecht, da ich nur einmal in der Woche Sport habe. Letzte Woche roch es aber noch normal. Da ja heute Montag ist, und am Wochenende keine Schule ist, denke ich, es könnte Freitag passiert sein.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage:

Ist es gesundheitsschädlich 1,5 Stunden diesen Geruch einzuatmen??

Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob die Lampe durchgebrannt oder tatsächlich kaputt gegangen ist (vielleicht durch einen Ball der dagegen folg).

Deswegen auch die Frage, ob man Quecksilber riechen kann, denn die Vorstellung ist nicht schön 2 Schulstunden Quecksilber eingeatmet zu haben.

Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar nützliche Antworten bekommen würde, da ich echt bisschen Angst um meine Gesundheit habe...

Liebe Grüße,

Alex

...zur Frage

Turnhallen riechen immer unangenehm. Und Lampen gehen ständig irgendwo kaputt.

Mach dich mal über Hypochondrie schlau!

...zur Antwort

Die Worte haben wenig miteinander zu tun, außer dass sie beide mit einem "E" anfangen und mit einem "t" enden.

Edukte sind einfach die Stoffe, die vorhanden sind und dann zu anderen Stoffen reagieren, den Produkten.

Also Edukte -> Produkte.

Elemente sind eine Sorte Atome. Die sind im PSE aufgelistet. Manchmal nennt man auch Stoffe, die nur aus Atomen eines Elements gestehen, Elemente. Streng genommen muss man die aber elementare Stoffe nennen.

Also in Wasser ist das Element Wasserstoff, aber nicht der Stoff Wasserstoff.

Elementare Stoffe können, Edukte sein, müssen es aber nicht. Elementare Stoffe können, Produkte sein, müssen es aber nicht.

...zur Antwort

Jau, und ihr (wer denn?) könnt kein Deutsch und seid auch zu blöd, Gesetze und Regeln zu lesen. Troll' einfach woanders!

...zur Antwort

Es gibt keine Hölle. Selbst wenn der "Prophet" Muhammed wusste, dass die Haut keine Schmerzen mehr weiterleiten kann, wenn sie tot ist, und daher Hautverpflanzungen androht. Ein noch widerlicheres Detail als in der ohnehin schon widerlichen Bibel steht, von der der Koran großteils abgeschrieben wurde.

Wenn dein Tod nicht plötzlich kommt, durch einen Unfall oder ähnliches. gibt es nur eine Frage: "Habe ich mein Leben gut gelebt, und habe ich euch genug gezeigt, wie sehr ich euch liebe?"

...zur Antwort

Du darfst auch keine Mischgewebe aus pflanzlichen und tierischen Fasern tragen, laut Bibel. Von Kunstfasern wird da wundersamerweise nichts erwähnt.

Wenn dir das Denken keine Freude bereitet lass es einfach!

Ganz davon ab wird nicht erwartet, dass du dich an die Gebote hältst, es wird erwartet und bezweckt, dass du dich schuldig fühlst, weil du dich nicht daran hältst.

Ein Schuldiger muckt nicht auf.

...zur Antwort