Wie merke ich vom schreiben her ob ich bei ihm eine Chance hätte?

Hey Leute!

Das ist meine zweite Frage von diesem Thema (Treffen, Liebe usw.) und zwar wollte ich noch fragen wie ich merke, dass ich eine Chance bei ihm hätte... also wie ich merke dass ich eine Chance bei ihm hätte wenn wir schreiben und wie ich merke dass ich eine Chance bei ihm hätte wenn ich mit ihm persönlich rede oder so...

Ich hab ja mal mit ihm Dienst gemacht, ich bin vorne gesessen, er war der Fahrer und wir sind schnell tanken gefahren, Ich hatte dann schnell eine Sprachnachricht gemacht während er den SEW (Sanitätseinsatzwagen (So heißt der Rettungswagen bei uns in Österreich)) getankt hat, und bezahlt hat, so er ist dann wieder zurück zum SEW gekommen und ich hab das natürlich gehört. Ich kann mich nicht mehr so ganz erinnern wie genau das abgelaufen ist, aber ich hab ja eine Sprachnachricht gemacht, und wie ich gemerkt habe dass er wieder da ist hab ich schnell die Sprachnachricht mit "und ja" beendet. Ich glaub dass ich ihn angeschaut hab wie ich das "und ja" gesagt hab. Da man ja jetzt Masken aufhaben muss sieht man das Lächeln nicht so gut, aber man sieht es ja an den Augen, und er hat definitiv gelächelt denn das hab ich sofort erkannt bzw. gesehen. War das jetzt wegen der Sprachnachricht oder glaubt ihr dass er mich so angelächelt hat. Und wie schon oben geschrieben will ich ja auch wissen ob ich bei ihm ne Chance hätte, welche Anzeichen es bei Männern gibt um herauszufinden ob ich ne Chance bei ihm hätte...

Und wie kann ich ihm Anzeichen geben, dass ich an ihm interessiert bin und dass ich verliebt in ihn bin, ohne ihm direkt zu fragen ob ich ne Chance bei ihm hätte oder ihn direkt zu sagen dass ich an ihn interessiert bin bzw. in ihn verliebt bin

Sind jetzt 3 Fragen in einem Text, tut mir leid ):)

Danke schonmal im Voraus!

LG Alyssa2958

Liebe, Beziehung, Chance, Liebe und Beziehung
Welches findet ihr sinnvoller?

Hallo. Ich arbeite momentan als Aushilfe in einer Bäckerei. Nun, das ist vorerst bis August und aktuell warte ich auf einige Antworten von Vorstellungsgespräche für eine eventuelle Ausbildungsplatz 2021. Da aber meine Chancen 50/50 stehen, möchte ich mich nicht nur auf die „vielleicht“ Ausbildungsplatz verlassen.

Ich hätte da 2. Möglichkeiten:

  1. Im Bäckerei meinen Vertrag verlängern und eventuell das komplette Jahr dort bleiben und nebenbei Ausbildungsplatz suchen für 2022.
  2. Mich in der Schule für Fachabi bewerben in welches man das 1. Jahr 3 Tage im (man kann selbst bestimmen wo) Praktikum ist und 2 Tage in der Schule und das 2. Jahr dann komplett schulisch und am Ende das Fachabitur in der Tasche für eventuell bessere Chancen bei Bewerbungen oder aber studieren. (noch eine Möglichkeit in dieser Form wäre, dass man ja 1 Jahr lang in einem Betrieb Praktikum macht und wenn man denkt nach nem Jahr dass man doch kein Fachabi möchte hat man wegen der Praktikum vielleicht mehr Glück auf einen Ausbildungsplatz.)

Das Problem ist ich bin schon 24 Jahre alt und wenn ich das Fachabi mache dann bin ich erst mit 26 fertig fürs eventuelle studieren oder aber eine Ausbildung und wenn ich sagen wir mal dann einen Ausbildungsplatz finde dann bin ich damit erst mit 29 fertig und bei Studium vielleicht schon +30. Ich weiß nicht ob das mit dem Alter dann alles klappt. Ich mache mir jetzt schon sorgen, mit 24 irgendwas zu finden. Welchen Weg würdet ihr gehen? Eine letzte Möglichkeit wäre es noch irgendwo für Vollzeit arbeiten zu gehen aber ich möchte nicht „normal“ arbeiten gehen obwohl ich soviel in der Schule für meine Abschlüsse gemacht habe. Ich möchte einen Beruf und nicht, dass meine Schuljahre verschwendet werden um irgendwo normal arbeiten gehen, was Menschen vielleicht ohne Abschluss schon machen.

Danke für die Antworten! Ich bin wirklich extrem durcheinander und brauche Rat.

LG

Arbeit, Schule, Ausbildungsplatz, Chance, Chaos, Fachabitur, zu-alt, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Chancen bei ex?

Bestehen noch Chancen, das ich mit meiner ex nochmal zusammen kommen kann. Wir waren 3,5 Monate zusammen. War zum grossteil gute Zeiten. Nur als es Streit gab suchte sie das weite. Beim ersten Mal, gab es eine kleine Auseinandersetzung. 3 Tage später machte sie schluss. 2 Tage später kam sie zu mir zurück und meinte es ist ihr alles zuviel geworden ( private Umstände und und und). Davor lieferte sie mir Argumente sie könnte mir nicht die Liebe geben, die ich ihr geben. Das war aber nicht sichtbar. Dann sind wir wieder zusammen gekommen. 1 Monat später gab es wieder einen Streit zwischen uns bzw. Meinungsverschiedenheiten. Wir haben das Gespräch geführt und alles verlief gut. Nur dann wie aus dem Nichts sagte sie es könne nicht weiter gehen. Sie hätte Gefühle für mich und diese würden aber für eine Beziehung nicht reichen. Davor war alles gut obwohl wir uns gestritten haben, meinte sie das sie mich vermissen liebe etc. Sie sagte auch das ihr die Beziehung zwischen uns wichtig wäre. Später bin ich ihr förmlich über WA hinterher gerannt und sie lieferte mir immer wieder Dinge die sich wiedersprechen. Dann war sie was trinken gewesen und meinte sie hätte ja doch Gefühle für mich nur nicht so starke, wie ich zu ihr was gar nicht der fall ist und diese Gefühle zu mir schon noch da sind. Ich glaube halt echt nicht das diese Streitigkeiten der Grund für die Trennung sind ( anderer Typ auch nicht). Hat auch Freundinen bei denen es sein kann, das sie während des Streits reingeredet haben und das ganze noch verstärkt haben. Ich glaube halt das sie sich mit ihren Gefühlen nicht im klaren ist und noch nicht so recht weiß, wie sie diese einordnen soll. Immer als es Streit gab suchte sie halt das weite zudem ist sie sehr schnell gestresst und leidet dann unter migräne. Sie sagte auch einen Tag zuvor sie dachte alles zwischen uns würde wieder gut geben und hat dann in dem Gespräch rasch ihre Meinung wieder geändert.

Klar schreibt ihr jetzt ich sollte abschließen und sie vergessen, aber das ist nicht meine Frage. Besteht noch hoffnung?

Sollte ich ihr einfach mal Zeit geben und sie nicht mehr nerven so dass sie besser nachdenken kann, was sie getan hat.

Denn seitdem ich geschrieben habe, daß ich die Trennung akzeptiere verhält sie sich ziemlich komisch. ( habe ich nur als Vorwand gesagt).

Zudem schwärmte sie immer in ihrer Familie und Freunden von mir und diese meinten so hätte sie noch nie über einen jungen geredet.

Können ihre Gefühle von jetzt auf gleich zu mir verschwunden sein?

Dei den Streits handelte es sich meist um unnötig Kleinigkeiten, die normalerweise keine beziehung beenden. Ist ihr die Sache über den Kopf gewachsen?

Sind jetzt 1,5 monte getrennt. Sie hat auch noch keinen Kontakt zu anderen Jungs. Sie versucht halt nur manchmal mich zu provozieren via social media. Ist aber weniger mittlerweile geworden.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Chance, Ex, Liebe und Beziehung, zurückgewinnen
Ex zurück?

Meine ex und ich haben uns nach einem Streit getrennt. Bestehen da noch Chancen? Zwischen uns beiden war die ganze Zeit alles gut gewesen und dann haben wir uns wegen denn unnötigsten Dingen angefangen zu streiten. Sie hatte schonmal die Beziehung zwischen uns beendet und lieferte damals mir Gründe, die sich ständig wiedersprechen. 2 tage später ist sie dann weinend zu mir gekommen und hat dann ganz andere Gründe mir genannt z.b das sie zur zeit zuviel stress hat und bei ihr momentan privat nicht mehr alles so klappt wie es soll. Darauf hatte ich sie gefragt, ob sie mich überhaupt liebt und sie hat ja gesagt. Dann waren wir wieder zusammen. 2 Monate später hatten wir wieder einwenig Streit. Zudem ist sie 1,5 Wochen nicht mehr gekommen. Haben dann aber ständig miteinander geschrieben und sie sagte das sie mich vermisse zu der Zeit. Gestritten hatten wir uns während der Zeit über WA aber auch,wegen den unnötigsten Dingen. Ich sagte zu ihr sie sollte kommen und mit mir reden, weil das mit dem WA das alles nicht besser machen würde sondern noch viel schlimmer. Sie wollte die ganze Woche auch kommen und mit mir reden, aber familiäre Gründe haben es nicht zugelassen ( strenger Vater ). Wir hatten dann das Gespräch gehabt und haben über alles geredet und uns ausgesprochen und waren auf dem Weg, das es weiter geht. Dann habe ich einen Punkt angesprochen, der ihr nicht passt und schwups hat sie aufeinmal ihre Meinung geändert. Ich habe sie zu Beginn gefragt, ob ihr die Beziehung und das alles wichtig ist und sie hat mir ja geantwortet. Sie sagte mir auch sie hat vor einem Tag noch gedacht, das alles zwischen uns beiden gut wird und als ich dann das Thema angesprochen habe hat sie von jetzt auf gleich ihre Meinung geändert. Nachdem schluss war bin ich ihr die ganze Zeit hinterher gerannt und habe halt die typischen komm zurück fehler gemacht. Als ich ihr dann vor einer Woche dann geschrieben habe, daß ich die Trennung akzeptiere. Verhält sie sich ziemlich komisch. ( habe nur das mit akzeptieren geschrieben, das es so ausschaut, das ich ihr nicht mehr hinterher renne ). Zudem ist sie noch ziemlich jung und ich glaube, das sie ihre Gefühle nicht richtig einordnen kann. Weil in der Beziehung tat sie immer so als ich alles für die wäre und hatte immer gemacht als wäre ich ihr grosses Glück. Kaum war es ernster zwischen uns geworden und es kam ein Streit, hat sie direkt dies als Grund für die Trennung genommen. Sie sagt zwar das ihre Gefühle nicht so stark wie meine wären. Aber die Aktionen in Sachen Liebe sind immer zuerst von ihr ausgegangen. Davor hatte sie schonmal eine Beziehung, die eine on off Beziehung war. Sie war dann zwischen durch in der anderen Beziehung etwas länger auseinander gewesen und dann wieder zusammen gekommen. Danach ist ihr fremdgegangen worden. Kann es sein, daß sie einfach bindungsängste hat oder sonstiges oder ihr gefühle nicht richtig einordnen kann.

itte um ausführliche Antwort.

Denn ich glaube nicht, daß es an ihren Gefühlen liegt

Liebe, Zukunft, Freundschaft, Chance, Ex, Liebe und Beziehung, zurückgewinnen
Wie soll man das sagen?

Hallo erstmal.

Zu meinem Problem: Seit ein paar Jahren ist ein Schüler in unserer Klasse, der irgendwie nie einen Anschluss gefunden hat. Keiner will etwas mit ihm machen. Und ehrlich gesagt habe ich da auch überhaupt keine Lust drauf, und will lieber mit anderen Leuten zu tun haben. Ich versuche immer jedem eine Chance zu geben, und dieses Mal ist diese Chance eben schnell verflogen. Soweit wäre das ja noch kein Problem. Jetzt ist es allerdings so, dass dieser Schüler unbedingt (und verständlicherweise) sich halt in gewisse Gruppen begeben hat. So auch in einen Art "Freundeskreis" mit dem ich auch ein wenig zu tun habe. Kurz gesagt: Dieser Schüler wollte halt auch was mit mir zu tun haben und ich habe das abgelehnt. Er läuft mir aber bis heute hinterher, auch wenn ich mit immer mehr Stärke klargemacht habe, dass er aufhören soll. Ich wurde daraufhin von ein paar Leuten kritisiert, dass ich zu gemein wäre und ihn zu heftig ausgrenze, obwohl ich das Verhalten anderer weitaus schlimmer finde (härtere Beleidigung, bearbeitete Fotos, usw.). Dieser Schüler will aber wie gesagt immer noch eine Freundschaft, und ich dachte mit der Oberstufe und Trennung durch Corona würde das vergehen... Tat es aber nicht. Wie kann man es ihm dann aber klarmachen? Habt ihr Tipps oder so was? Ich mit meinen Social Skills hab da keine Lösung mehr.

Tipps, Schule, Freundschaft, Ausgrenzung, Chance, Liebe und Beziehung, Soziales
Sollte ich die neue Chance ausnützen trotz Abstieg?

Guten Tag zusammen

Zunächst möchte ich euch allen ein frohes Jahr wünschen!

Ich arbeite als Bankkaufmann am Schalter und mache gleichzeitig kurze Beratungen. Mein Arbeitsort ist jedoch weit entfernt, zudem habe ich schlechte ÖV Verbindungen und muss ebenso jeweils am Samstag arbeiten. Die Geschäftsleitung übt auch extrem Druck auf, ich gehe nicht sehr gerne arbeiten.

Ich habe mich auch für eine andere Niederlassung beworben, leider jedoch eine Absage erhalten.

Gestern, also am 31. bekam ich von einer anderen Bank eine E-Mail (hatte mich vor drei Monaten beworben und eine Absage erhalten). Sie würden mich gerne kennenlernen und mich für ein Vorstellungsgespräch einladen. Es ist eine sehr inovative und dynamische Bank mir sehr guten Personalkonditionen. Bei der Stelle handelt es sich aber um ein Kundencenter, d.h. ich berate nicht wie bis anhin am Schalter sonder im Center.

Ist dies für euch ein Abstieg oder würdet ihr es als neue Chance sehen. Die Arbeitsstelle ist auch 5km entfernt von mir, nochmals ein Plus.

Zudem meinte der Chef, dass ich mich gerne intern weiterbilden kann und auch wechseln kann. Er seht die Stelle als Sprungbrett für mich.

Was denkt ihr, was würdet ihr machsn?

Einladung habe ich auf jedenfall angenommen.

Ich würde wechseln 100%
Ich würde nicht wechseln und abwarten 0%
Leben, Arbeit, Beruf, Finanzen, Bewerbung, Job, Geld, Gehalt, Bank, Business, bankkauffrau, Karriere, Büro, Bankkaufmann, Bankwesen, Bewerbungsgespraech, Callcenter, Chance, Entwicklung, Lohn, Jobwechsel, karrierechancen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Stehen meine Chancen gut auf eine Ausbildung zur Verkäuferin und wie war es bei euch am Anfang mit der Kasse?

Also ich arbeite seit einen Monat bei Rewe auf Minijob Basis.

Ich muss halt Regale einräumen, vorziehen und ich bin dann halt auch im Abholservice tätig was halt heißt ich muss für Kunden einkaufen gehen die sich ihre Sachen online bestellt haben, die holen sich dann am Markt ihre Sachen ab.

Mir gefällt es da bis jetzt extrem gut und mir macht es sehr viel Spaß und ich möchte eine Ausbildung zur Verkäuferin machen. Ich glaub mein Chef und auch die Vertretung vom Chef sind beide ganz zufrieden mit mir , jedenfalls haben die bis jetzt noch nichts negatives gesagt und mein Chef meinte halt dass er es gut findet das ich immer Püntklich bin, dass ich zuverlässig bin und halt auch die Arbeit gut alleine machen kann denkt ihr meine Chancen da eine Ausbildung zu machen würden recht gut stehen?

Zum anderen, beim Abhol service muss ich halt auch die Kasse bedienen wenn die Kunden ihre Sachen abholen kommen da die ja erst vor Ort Bezahlen, ich bin jetzt die 5 Woche da und ich fühle mich an der Kasse mega unsicher ich frag immer noch Kollegen ob die mir helfen können war das bei euch auch die erste Zeit so ? Also ist jetzt an die Leute gerichtet die auch an der Kasse arbeiten oder mal gearbeitet haben weil wenn ich eine Ausbildung darin machen will muss ich ja auch mal an die Kasse

Ausbildung, Chance, Einzelhandel, Einzelhandelskauffrau, Kasse, kassieren, Verkäuferin, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Kommt das seltsam rüber (Mädchen schreiben)?

Hallo, und zwar hab ich eine Frage. Ich habe ein Mädchen im Oktober kennengelernt, hab da ihre Nummer bekommen, aber seitdem habe ich sie nicht mehr gesehen, weil das, wo wir uns einmal gesehen haben, nur einmal war und vorher hab ich sie auch nie gesehen. Sie geht auch nicht bei mir auf die Schule. Ich hab dann, nachdem ich ihre Nummer hatte, sie angeschreiben, wobei sie immer erst sehr spät (teilweise fast einen ganzen Tag zu spät) geantwortet hat und wir deswegen echt nicht viel geschrieben haben. Dadurch ist das ganze halt eingefroren, obwohl ich echt Interesse an ihr hatte und sie echt nett wirkte. Sie hingegen wirkte eher desinteressiert. Wir haben auch nur insgesamt vier Nachrichten geschrieben.

Da ich in letzter Zeit an sie denken musste, kam ich auf die Idee, ihr an Weihnachten zu schreiben und ihr Frohe Weihnachten zu wünschen. Wir haben aber seit Anfang Oktober nicht geschrieben und sie hat mich auf Whatsapp auch nicht als Kontakt eingespeichert (wegen Profilbild), was halt auf Desinteresse hinweist. Deswegen meine Frage:

Soll ich ihr an Weihnachten frohe Weihnachten wünschen oder würde das arg seltsam rüberkommen? Oder soll ichs einfach riskieren, wo ich sie in echt ja sowieso kaum sehe? Ich will sie halt auch nicht bedrängen oder dass sie sich bedrängt fühlt. Was würdet ihr machen? Bitte mit Begründung

Lass es lieber, das würde seltsam rüberkommen 38%
Versuchs einfach. Selbst wenn es seltsam rüberkommt, ist es egal 38%
Es kommt nicht seltsam rüber, also mach es 25%
Liebe, Freundschaft, Date, Mädchen, Sehnsucht, Chance, Liebe und Beziehung, Seltsames Verhalten, Schreiben mit mädchen

Meistgelesene Fragen zum Thema Chance