Bisexuell, mich outen. Wie?

Hallo,

ich bin 15 und Bisexuell, ich bin ein offener Mensch und mir ist es relativ gleichgültig, was Leute über mich denken. Da ich nicht in einem so aktzeptierenden Umfeld bin, möchte ich mich outen.. das klingt echt blöd, aber ich vertraue meinen Freunden und hoffe villeicht anderen mut geben zu können und konfrontation mit einen Thema hebt vlt die Akzeptanz... Auch fühle ich mich vorbereitet, jede Art von Fragen bezüglich meiner Sexualität beantworten zu können.

ich habe aber die Befürchtung, dass ich als Bisexueller Junge nicht ernst genommen werde. Das ist ja inmer so eine Zwilichtige sache denken viele...Ich hab vor mich zu Outen vor meiner Klasse, ich denke sie ist sehr Tolerant als Kunst zug. Wie kann ich sagen? Z.B kommt es zu nem gespräch oder ner Diskussion und jemand fragt, "ist in unserer Klasse jemand Schwul" und ich.. "ja ich stehe halt auf Jungen und Mädchen", das nehmen die dann vlt nicht ernst. Oder sollte ich villeicht abwarten bis ich eine Beziehung habe? Bei uns ist das so ein Tabu Thema überhaupt in dorf ist kein einziger von dem ich weiß, dass er geoutet ist bei fast 6000 Einwihnern und ich fänds einfach gut das Tabu zu brechen...

sagt mir eure Meinungen, ich weiß viele denken Sexualität ist privat und sollte nicht geoutet werden aber die leute müssen in konfrontation kommen und ich, den man vlt nicht ansehen kann dass er Bi sexuell ist, vlt kann man dadurch auch irgendwann das Klische weg bekommen..

danke Im vorhinein

Outen 60%
Nicht Outen 40%
Schule, Freundschaft, schwul, Sex, Sexualität, Psychologie, Aufklärung, bisexuell, Homosexualität, Liebe und Beziehung, outen
9 Antworten
was kann ich jetzt machen oder wenn er das noch mal macht,was kann ich gegen ihn machen?

Hallo, ich habe adhs und mein lehrer schreit mich deswegen immer - oft an. Nur weil ich mit jemanden spreche oft bin ich nicht schuld und will das auch sagen, doch er lässt mich nicht sprechen. er schreit mich dann an das ich mich anstrengen soll auch mit der krankehit, dass ich nicht alles auf die krankheit schieben soll. Und das kränk mich, oft muss ich mir die tränen verkneifen. In mir baut sich dann eine epische wut auf. Denn ich habe die krankheit von meinem erzeuger, der meine familie als ich 9 monate war verlassen hat und meiner mutter geschlagen und gedemütigt hat. Ich weiß seid 5 jahren das ich die krankheit habe und kann mich dadurch noch nicht fest zufrieden stellen. Ich fühle mich wie ein freak, was kann ich machen wenn er das nochmal tut oder eher gesagt was kann ich jetzt machen? Denn ich möchte nicht irgendwann in der geschlossenen sitzten. Dann noch ein problem ich muss trinken ich darf und niemand darf mir es verbieten da ich zu wenig generell trinke und ich ein anfall bekommen kann, was durch dann anschreien auch passieren kann. da ich psychosomatische ängste habe und die letzten 2 jahre hatte ich nur anfälle. und noch was, ich und mein cousin haben vor etwa einem jahr in einem zelt geschlafen er ist 10 und ich 15, denn wir waren bei ihnen in niedersachsen und wir kommen aus der pfalz, mein lehrer nimmt das immer zweideutig, dass nervt. außerdem macht er ständig witzte über frauen und sagt das männer eh immer schlauer sind. was kann ich jetzt tun? Darf ich ihn audio aufnehmen das ich ein beweis für meine eltern und das sekreteriat habe?

Schule, Familie, Psychologie, ADHS, Aufklärung, Psyche, Schülerrechte, Strafe, Unternehmungen
6 Antworten
Warum versuchen manche Menschen Schwule/Lesben umzupolen?

Ich denke, wir leben in aufgeklärten Zeiten und die meisten Menschen haben eine gewisse Bildung. Aber manchmal fühle ich mich wie im 16. Jahrhundert. Und zwar immer dann, wenn eigentlich hochintelligente Menschen, auch viele Akademiker der Überzeugung sind, schwul/lesbisch sei eine Krankheit oder gar eine Teufels-Besessenheit und das laut propagieren, sogar behaupten, Schwule/Lesbische "heilen" zu können, bzw. durch Gebete vom Teufel befreien können und wollen.

Ich bin Hetereo, habe selbst keine Bi-Erfahrung und auch kein Interesse daran. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis befinden sich ein paar schwule/lesbische Pärchen. Da es um eine sexuelle Ausrichtung bzw. um die Liebe zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen geht, kümmer ich mich nicht viel darum. Ich möchte ja auch nicht dass mein Sexualleben oder die Tatsache, dass ich Frauen liebe zum Thema gemacht wird.

So nebenbei, selbst heute noch dürfen Schwule/Lesbische sich nicht als Knochenmarkspender testen lassen! Das ist doch Idiotie. Angeblich hätten Schwule/Lesbische mehr Infektionen und seien öfter krank als Heteros.

Schwul/lesbisch sei Mann/Frau unter anderem weil sie als Kind missbraucht worden seien. Das Ziel sei es, heterosexuell zu werden bzw. sein. Da stehen Ärzte, Doktoren und Professoren und reden von psychischen Entartungen. Und dass es ansteckend sei.

Wie kann das sein? Wir leben in 2018, wir kämpfen gegen Extreme, Rechts und Links, gegen Terror, gegen Vorurteile und noch Vieles mehr. Wie kann es da solche Menschen geben? Mal davon abgesehen dass es doch Niemanden was angeht, mit wem man sich vergnügt oder wen man liebt (Ja, kein Kinder, keine Tiere, schon klar). Was treibt sie, unbedingt alle Schwulen/Lesbischen "bekehren" zu müssen?

Tut mir leid, dass es so viel geworden ist. Aber ich bin einfach fassungslos.

Freundschaft, Sexualität, Psychologie, Aufklärung, Homosexualität, Liebe und Beziehung, Toleranz, Schwule Lesben, Philosophie und Gesellschaft
4 Antworten
VWA Thema vergeben ?

Hallo! Ich habe bald Matura und muss mir allmählich schon Gedanken zu meiner Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) machen. Mich interessieren vor allem psychologische Themen (Syndrome, Verhalten etc.)

Mein Problem ist, dass mein ausgesuchtes Thema ja noch nicht vorher als VWA von jemand anderem behandelt werden durfte und bei meinen Interessen - nehmen wir Schizophrenie als Krankheits-Beispiel- ist es extrem schwer und gefühlt fast unmöglich, dass über so eine Krankheit noch nicht geschrieben wurde, weil sowas gerne genommen wird.

----

Meine Frage wäre: Weiß jemand, ob man so ein Thema trotzdem behandeln kann und es dann auch genehmigt wird, wenn man den Schwerpunkt anders setzt also zB: nicht das schon vergebene Thema 'Schizophrenie im Jugendalter' sondern '4 Methoden zur Behandlung von Schizophrenie' nimmt? Kann ich dann auch noch allgemein etwas zu Schizophrenie schreiben? (Alles nur als Beispiel)

Oder habt ihr vielleicht eine Idee wie ich es noch anders umformulieren könnte? Einen anderen Schwerpunkt?

Und Hat jemand eine Ahnung, ob ich irgendwo herausfinden kann, ob ein gewisses Thema schon vergeben/ schon zuvor verwendet wurde/ ist? Soweit ich weiß gibt es da eine Datenbank im Internet aber dazu braucht man irgendeine ID und Kennwort, die ich beide nicht besitze.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen, weil uns in der Schule nicht recht viel erklärt wurde :( Bitte nehmt es ernst.

Lg Eyunha

Arbeit, deutsch, Schule, Psychologie, Aufklärung, Facharbeit, Matura, Oberstufe, recherche, VWA, Anregungen, Themenfindung, vorwissenschaftlichearbeit, Suche
1 Antwort
Datenschutz? ( Videoüberwachung)?

Hallo zusammen :)

Meine Frage wurde schon öfters gestellt, aber ich möchte die Diskussion gerne nochmal aufrollen bzw eruieren ob es neuere Erkenntnisse gibt.

Bin sehr an dem Thema Datenschutz interessiert.

In diesem Fall geht es mir konkret um die Videoüberwachung im privaten Raum, bezogen auf Österreich. Z.B. in Kaufhäusern wie Hofer, Pagro, Merkur usw...

Die Bestimmungen sagen ja dass Videoaufzeichnungen/Speicherung nur mit Berhördlicher Genehmigung gemacht werden dürfen. Maximal 72Std gespeichert werden dürfen, außer bei Sondergenehmigungen auch länger als 72 Std. Weiters muß am Eingang des Geschäftes eine sichtbare Kennzeichnung angebracht werden dass hier eine Videoüberwachung stattfindet.

Mir ist aufgefallen dass viele Geschäfte keine Kennzeichnung diesbezüglich haben, obwohl viele Kameras angebracht sind. Wenn man bei den Geschäften vor Ort nachfragt, bekommt man in der Regel auch keine Auskunft wie sie das ganze handhaben.......

Meine Frage richtet sich hier an Personen die wissen wie es in der Praxis dann wirklich gemacht wird, weil sie zb in einem Geschäft arbeiten, oder es von jemanden wissen der/die dort arbeitet.Wie lange werden Videoaufzeichnungen in der Praxis wirklich aufbewahrt....??

Danke im Voraus für die Antworten.

LG Andreas

Video, Datenschutz, Kamera, löschen, Videokamera, Recht, videoueberwachung, Aufklärung, Kaufhaus, Österreich, Überwachung, vorratsdatenspeicherung, Aufzeichnungen, Hofer, HoferAldi, pagro, Speicherung, Speicherdauer
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Aufklärung

Nathan der Weise Einleitung?!

5 Antworten

Meine Freundins Schwester erwischt?

12 Antworten

Immanuel Kant: öffentlicher und privater Gebrauch der Vernunft.

4 Antworten

Ergebnisse der deutschen Revolution?

4 Antworten

Was meinte Immanuel Kant mit der Aussage: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit."?

3 Antworten

was hilft gegen Kopfschmerzen?

29 Antworten

Linke Hode tut beim anfassen weh, was könnte das sein?

9 Antworten

Wellensteyn Schneezauber Unterschiede?

2 Antworten

Du kommst in einen Raum mit 5 Menschen,4 tötest du wieviele sind noch im raum?

13 Antworten

Aufklärung - Neue und gute Antworten