Seid ihr auf Mastodon?

Mastodon ist ein verteilter Mikroblogging- Dienst, der seit 2016 von Eugen Rochko und der von ihm in Jena gegründeten und in Berlin ansässigen Mastodon gGmbH entwickelt wird. [5] Im Gegensatz zu großen vergleichbaren Plattformen wie Twitter ist Mastodon als dezentrales Netzwerk konzipiert. Der Dienst basiert dadurch nicht auf einer zentralen Plattform, sondern besteht aus vielen verschiedenen Servern, die von Privatpersonen, Vereinen oder sonstigen Stellen eigenverantwortlich betrieben werden können und miteinander interagieren.
Das Projekt ist Freie Software und steht mit seinem Quelltext unter der GNU Affero General Public License zur Verfügung. Die Entwicklung und unter anderem der Betrieb der Instanz mastodon.social werden fast ausschließlich durch Spenden an Rochko finanziert. [6] [7] Die Instanzen des Dienstes sind Teil des Fediverse, also mit anderen sozialen Netzwerken verbunden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mastodon_(Software) - aufgerufen am 09.11.2022, um 9:55 Uhr

Seid ihr bei Mastodon registriert und ein aktiver Benutzer? Inwiefern hängt eure Entscheidung für Mastodon mit Elon Musks Übernahme von Twitter zusammen?

* Option 7.1: *Option 5* & *Option 7*

Option 7.2: *Option 5* & *Option 7*

Seid ihr auf Mastodon?
Nein, ich habe auch nicht vor mich bei Mastrodon zu registrieren. 42%
Ja, ich war schon dort, bevor Elon Musk Twitter übernahm. 25%
Nein, mir war Mastodon noch nicht bekannt.* 17%
Ja, ich ging nach Elon Musks Twitterübernahme zu Mastodon. 8%
Ja, *Option 1* & ich bin auch auf Twitter. 8%
Ja, *Option 2* & ich bin auch auf Twitter. 0%
Nein, ich habe aber vor mich bei Mastodon zu registrieren. 0%
Server, Twitter, Software, Account, Netzwerk, Benutzer, Social Media, Network, anmelden, Anmeldung, freie Software, social networks, User, Benutzerkonto, Plattform, Dezentralisierung, Elon Musk
Problem mit Windows 10, wer kann mir hier helfen?

Hab meinen Laptop ausstellen wollen, aber irgend ein Programm schloss sich nicht Automatisch, also ging mein Laptop so lange weiter, bis der Akku leer war. Als ich den Laptop wieder in den Strom gesteckt hatte, stand er auf Standby.

Ich habe in den Einstellungen angegeben, dass ich keine Anmeldung bei Standby will, aber jedesmall wenn mein Laptop wegen zu niedrigem Akku ausgeht oder weil ich mehr als 30 Minuten weg sein musste, ohne den Laptop auszustellen, kriege ich die Meldung, dass ich einen Pin erstellen soll oder sonnst nicht meinen Laptop bedienen kann.

Ich habe nun ein Video gesehen, in dem erklärt wurde, wie ich dieses Passwort-gedöns umgehen kann. In meinen Einstellungen steht aber schon, dass ich keinen Pin oder ein Passwort benutzen will.

Nun mein Problem: Wie stelle ich bei Windows10 ein, dass wie in der oberig Situaton erwähnt mein Laptop mich nicht nach einem neuen Pin fragt? Ich will halt nicht mit irgend nem dummen Pin oder Passwort arbeiten, da mein Laptop eh nur zu Hause rumsteht, ihr wisst wohl was ich meine.

Wer kennt sich aus und weiß was man in der Situation tun kann?

Also nochmal grob geschildert: Laptop schaltete sich nicht aus, weil irgend ein Programm sich nicht runter gefahren hatte > Diesbezüglich machte nach einiger Zeit der Akku schlapp > Als wieder Strom da war stellte sich raus, das mein Laptop auf Standby war > Laptop ließ mich nur nach eingabe eines Passwortes weiter machen > danach wollte es das ich mir einen Pin erstelle ansonnsten käme ich nicht in meinen Laptop rein

Wie kann man hier Pin und Passwort abstellen? In den Anmeldeoptionen ist "Nie" schon ausgewählt, bei Passworteingabe.

PC, Computer, Windows, anmelden, Windows 10, Laptop

Meistgelesene Fragen zum Thema Anmelden