Beziehung?

M17/w16 ca

Gutenen Abend undzwar wollte ich mehr oder weniger meiner Story teilen da ich nicht mehr weiter weiß

Naja zur Vorgeschichte(Erste Beziehung von ihr und mir) Ich habe meine jetzige Freundin in der Schule mal angesprochen und Nummern ausgetauscht gehabt. Hätte sie angeschrieben und wir haben uns direkt verstanden und waren frech und lustig zu einander. Hatten auch dann die Tage danach öfters mal stundenlange Telefonate wo wir auch super miteinander gesprochen haben und alles. Ich hatte sie etwas geärgert und sie mich. Dann nach einigen Tagen merkte ich auch schon dass ich sie nicht aus meinen Kopf bekommen wollte natürlich habe ich es ihr nicht gerade gezeigt damit es nicht zu Bedürftig rüberkommt Schön und gut soweit dann hätte ich vorher einigen Tagen nochmals mit ihr telefoniert gehabt, wo ich auch sagte, dass ich sie nicht gerne als normale Freundin haben wollen würde ( hatten beide darauf auch aufgespielt gehabt die Tage davor)Am nächsten Tag hatten wir uns dann nach der Schule getroffen gehabt sind etwas spazieren gewesen und dann sind wir auch an dem Tag zusammen gekommen, da sie ja meine Frage schon im Nachhinein verstanden hatte dass ich mehr wollte sie anscheinend auch und so sind wir dann zusammen gekommen. Das Ding ist an der Sache das wir nach nur knapp 2 Wochen ca so guten Kontakt aufgebaut hatten und jetzt zusammen sind, also haben wir beschlossen es langsam angehen zu lassen, deshalb gab es noch keinen Kuss

In der Schule rede ich Mal öfters in der Pause mit ihr bzw. umarme sie dann auch wenn ich jetzt zu ihr komme, damit hat sie auch anscheinend keine Probleme, wobei ich auch nicht weiß ob das schon zuviel ist?Soll ich sie jedesmal umarmen, wenn ich gerade zu ihr komme oder wird es zu viel?

Wir halten auch langen Augenkontakt undso

Ich bin auch nicht jede Pause bei ihr, da ich nicht weiß ob es sie stört wenn ich bei ihr bin, weshalb ich es nur die 1 Pause oder 2 Pause bin? Zudem nicht jeder Jetzt auch weiß das wir zsm sind eigentlich kaum jemand Naja soviel zur Vorgeschichte

Heute hatte ich sie mal als Schatz angeschrieben gehabt und sie hatte das nicht erwartet gehabt naja durch weiteren Schreiben hatte sie dann gemeint, dass sie denkt das sie es mögen wird wenn ich sie so anschreibe, aber es zu früh für sie ist. Ich weiß halt nicht was genau ich alles tun soll bzw wie ich es anstellen soll, damit es alles langsam voran geht oder was zu viel ist? Das nächste mal als ich sie nach Hause begleiten können würde, hätte ich gerne ihre Hand angefangen zu halten, naja wird denke ich jetzt auch nichts mehr, da ich vermute,dass das schon zuviel sein könnte und einen Kuss kann ich auch noch vergessen, in den Weihnachtsferien könnten wir uns mall öfters sehen und da wollten wir auch schonmal zu mir einen Film schauen ich hoffe Kuscheln kommt da jetzt auch nicht zu schnell?

Bin halt verwirrt was zu schnell ist und was nicht ich hoffe ihr könnt mit helfen und einige Tipps geben

Ergänzend:Haut einfach eure Meinung bitte heraus.

Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, zusammen sein
4 Antworten
Sollte ich da eine Beziehung anfangen, sie will bis zur Ehe Jungfrau bleiben?

hallo

geht da um so ein Mädel, also ich erkläre mal meine Situation.

Ich bin 22 Jahre alt und Student, vor einer Weile hatte ich schon mal eine Freundin aber das verlief nicht so toll. ~ Oktober 2019 war ich in einem Kurs wo ich eine Studienkollegin (auch 22) kennen lernte mit der ich mich öfter traf, sie hatte damals einen Freund, ich habe mich da dennoch in sie verliebt - und sie oft getroffen.

Über den Herbst und Winter haben wir viel Zeit verbracht miteinander, ganz zufrieden mit der Situation war ich natürlich nicht da ich ja an mehr als Freundschaft interessiert war aber ich ließ die Lage sich mal entwickeln.

Wir haben immer über alles mögliche gesprochen, unter anderem erfuhr ich auch dass sie sehr religiös ist, sie hat mir auch gesagt dass für sie zB. Sex vor der Ehe nicht in Frage kommt (bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet dass sie noch Jungfrau ist). Also das war garantiert kein blödes Gerede von ihr sondern sicher die Wahrheit, sie erwähnt oft was von Religion dass wir alle Gott dankbar sein sollte und so, einmal war auch ich bei ihr daheim beim Mittagessen - wo wir nur zu zweit waren - und wo sie zB drauf bestand dass wir vor dem essen beten wo ich zuerst dachte dass das ein Scherz ist, generell merke ich dass sie sehr religiös ist, sie war auch lange Ministrantin zB, das aber nur am Rande. Mit Religion habe ich selbst absolut gar nichts am Hut.

Nachdem ich das wusste fand ich insofern ein bisschen Ruhe da ich wusste dass eine Beziehung mit ihr für mich eh nicht in Frage käme, für mich gehört da Sex einfach dazu, und in meiner jetzigen Lebenslage denke ich nicht mal ans heiraten.

Ihr Freund hat sie dann auch verlassen worüber sie eh ziemlich unglücklich war.

Im wesentlichen wäre das ja eine Ideale Situation für eine tolle Freundschaft, aber irgendwie bin ich nach wie vor sehr stark in sie verliebt, dieses Gefühl vergeht einfach nicht.

Ich habe keine Ahnung ob sie für mich was empfindet oder nicht. Aber mit ihr eine Beziehung käme unter gegebenen Umständen für mich niemals in Frage. Ich meine wenn sie bis zur Ehe unberührt bleiben möchte ist das ja allein ihre Sache, aber ich würde mich da nicht drauf einlassen. Vermutlich würde sogar ich sie obwohl ich sie liebe korben wenn sie mich fragen würde ob ich mit ihr zusammen sein will. Unsere Studienkollegen glaube eh alle dass wir zusammen sind weil wir immer zu zweit überall unterwegs sind.

Was soll ich machen?

Freundschaft, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein
15 Antworten
Beziehung zu Freund?

Liebe Community,

seit ca. 4 Monaten bin ich nun mit meinem Freund zusammen. Doch ich erlebe ständig ein Wechselbad der Gefühle.

Mal wünsche ich mir ihn nicht mehr als Freund zu haben und dann doch wieder. ich weiß, dass mag sehr unschlüssig klingen, ich habe aber bis jetzt nichts gesagt und bin mir nicht mehr sicher.

LAnge Zeit, als er gefragt hat, ob ich mit ihm zusammen sein will, habe ich überlegt und letzendlich mehr oder weniger ja gesagt. Also nicht gleich euphorisch, sonder eher zurückhaltend, dass wir es langsam angehen können. Darauf die meiste Zeit habe ich mich mich etwas abweisend verhalten, bin also nicht weiter auf Berührungen eingegangen und habe immer Abstand, also körperlich eingehalten. Aber auch, wenn wir uns treffen wollten, habe ich öfter mal gesagt, dass ich keine Zeit habe, weil ich ihn nicht sehen wollte.

Mittlerweile sind wir uns etwas näher gekommen und treffen uns jetz auch regelmäßig, aber irgendwie weiß ich auch nicht, ob ich daran festhalten will.

Ich war mir eigentlich beusst von Anfang an, dass ich ihn etwas mehr mag als einnen normalen Freund und habe mir auch gwünscht, dass wir zusammen kommen. Doch als es soeit war, bin ich wieder am Zweifeln, ob es richtig war.

Wenn wir zusammen sind, denke ich meistens nicht daran und genieße die Zeit, aber wenn nicht, bin ich am überlegen.

Längere Zeit wollte ich es auch schon beenden, doch irgenwie hab ich es nicht mit mir durchgerungen.

Daher meine frage an euch, was soll ich tun?

Die zeit einfach genießen und schauen, wo der Weg hinführt und abwarten oder eher nicht. Denn ich bin mir nicht 100% , ob ich ewig mit ihm zusammen bleiben kann, da ich mir auch nicht ganz klar bin, ob ich mich in ihn verliebt habe, was jetzt nicht heißen soll, dass ich ihn nicht mag. Sondern ich mag ihn, wei, aber nicht ob das dafür reicht.

Er ist 19, ich bald 20: meine erste Beziehung!!!

Danke und liebe Grüße

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Freunde, Beziehung, Erste Liebe, Liebe und Beziehung, zusammen sein
4 Antworten
Geht sowas noch klar oder passt das nicht mehr wenn man zusammen ist?

Nabend

also ich bin aktuell in einer Beziehung, läuft ganz gut. Wir verstehen und echt gut, finden einander sehr attraktiv und schlafen echt oft miteinander.

Ich bin allerdings mit einem anderen Jungen befreundet, seit kurzem erst. Diesen treffe ich auch ziemlich oft, der hat keine Freundin und will offenbar was von mir.

Also wenn wir uns treffen und irgendwo zb im Bus sitzen merke ich dass er sich immer auch extra nah an mich setzt, wenn reden dann schaut er mich durchgehend an.

Ich ertappe mich auch selbst dabei wie ich es genieße wenn er die 60cm Abstand Regel mal wieder nicht einhält. Auch sonst gibt es Zeichen wie Sand am mehr dass er mehr will. Wenn ich ihm die Hand gebe dann hält der die irgendwie auffällig lange fest, um mal eines zu nennen.

Er weiß allerdings dass ich einen Freund habe, und sollte er mal versuchen mich zB zu küssen oder so würde ich da sofort abblocken, käme nicht in Frage da irgendwas nebenbei anzufangen. Auch er sieht echt toll aus wie ich zugeben muss, aber fremdgehen kommt für mich nicht in Frage, auch wenn die Vorstellung mit ihm zu schlafen echt geil ist für mich.

Findet ihr dass allerdings dass ich halt echt oft mit ihm abhänge ok oder nicht? Weil ich tue meinem Freund ja kein Unrecht damit solange da nichts läuft.

was sagt ihr dazu?

Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein, vergeben
4 Antworten
Ist das für euch ein Komplement oder ist das einfach awkward?

Nabend,

also ich bin da mit so einem Jungen gut befreundet, seit einiger Zeit schon.

Das ist so einer der was bei den Frauen jetzt nicht so den Erfolg hat. (er ist 17 und wir sind gleich alt)

Ich habe ja derzeit einen Freund, ist aber auch nicht so das wahre mit dem, brokelt irgendwie schon.

Jedenfalls haben wir uns heute mal wieder getroffen. (also ich und der Junge mit dem ich befreundet bin)

Wir sprachen halt über alles mögliche, war sehr nett alles in allem.

Irgendwann auch über Beziehung und so, ich habe ihn dann mal gefragt ob er eine Freundin hat, er hat gesagt dass dem nicht so ist und dass er sich immer verliebt in welche die was vergeben sind oder so, und dass das derzeit auch wieder der Fall ist.

Ich fragte dann mal um welches Mädchen es geht, es kam dann von ihm so eine Beschreibung, betreffend Wohnort, Job usw. was genau auf mich zutraf.

Ich fragte ihn dann ob ich den Subkontext richtig deutet, er fragte zurück was ich meine. Dann fragte ich ob er von mir spricht, diese frage bejahte er.

Er hat mir dann so gesagt dass er weiß dass ich einen Freund habe, aber dass er wenn dem nicht so wäre mich schon längst gefragt hätte ob ich mit ihm zusammen sein will.

Ich dachte vorher dass er mich verascht aber fragte dann ob er das gerade ernst meint. Dann sagte er dass das leider echt sein ernst ist, dass er eh weiß ich dass mit ihm nicht zusammen sein will - da hat er Recht - aber dass er mir das halt sagen wollte.

Ich habe ihm dann halt gesagt dass er tatsächlich recht hat dass ich nichts von ihm will, ich habe ihm auch gesagt dass es mir leid tut für ihn ihn da enttäuschen zu müssen. Weiters sagte ich auch dass ich das als Komplement auffasse und dass es sehr mutig war mir das zu sagen.

Ich hatte erwartet dass er darüber traurig ist, aber er hat dann gemeint dass er eh schon sicher war dass ich ablehnen würde.

Es war aber keine Frage von ihm aka. "ja bei der prbiere ich es mal die lässt eh jeden drüber" sondern wirklich ernst gemeint, das habe ich genau gemerkt. Das andere kenne ich, und in dem Fall war es ganz anders. Er bat mich dann noch ihm zu versprechen dass ich das keinem sage.

Achja und bevor ich es vergesse, er ist nicht so ein creep irgendwie, als Kumpel mag ich ihn sehr gerne, er sieht auch ziemlich gut aus, nur niht so mein Typ und ich liebe ihn halt nicht.

wie würdet ihr das empfinden?

Es war so eine richtig extrem awkwarde Situation irgendwie. Er hat sich halt nicht getraut die Worte "ich liebe dich" in den Mund zu nehmen, aber gut, das ist verständlich. Wie würdet ihr da reagieren? Für mich war es halt echt so dass er mir ein bisschen leid tut.

lg Lisa

Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein
2 Antworten
Wie sorge ich dafür dass ein Mädchen nicht mehr in mich verliebt ist?

Nabend

geht um eine Freundin von mir (im Freundschaftlichen Sinne) was in mich verliebt ist.

Und ich liebe sie halt nicht, also ich würde schon gerne mit ihr schlafen aber halt nichts fixes (haben wir noch nie, sie ist Jungfrau) aber am besten wäre es wenn wir einfach normal befreundet bleiben.

Ist derzeit immer so ein hin und her, wir verstehen uns voll gut und so aber manchmal ist sie halt voll traurig weil ich mit ihr nicht zusammen sein will. Und ich finde halt die hätte sich nicht in mich verlieben sollen, aber gut die Gefühle kann man nun mal nicht steuern.

Was kann ich tun damit sie mich nicht mehr liebt? Es soll wieder alles sein wie vorher wo wir halt normal befreundet sind. Einfach dass wir halt so zusammen abhängen und alles wieder so locker und sorglos ist wie vorher. Ich habe ihr mal gesagt sie soll sich in einen anderen verlieben, ich habe ihr auch ein paar Kumpels von mir vorgeschlagen die gerne eine Freundin hätten, aber das will sie auch nicht sondern mich.

Ich habe halt immer sorge dass sie den Kontakt zu mir beendet. Weil das hat sie eh schon einmal gemacht und da war es wirklich schwer sie zurück zu bekommen und ich will sie halt nicht verlieren und so weil ich sie echt gerne mag und so und es halt lustig ist mir ihr was zu unternehmen.

Das ist immer so ein hin und her, wenn sie mich sieht freut sie sich immer entweder voll oder ist traurig.

Kann man da irgendwas tun dass die Liebe die was sie für mich empfindet vergeht?

Das ist echt alles so blöd so freundschaften zwischen buben und mädchen gehen halt irgendwie immer blöd aus. In dem Alter sind die aber auch echt unmöglich...

Könnt ihr mir Tipps geben?

Ich muss irgendwie dafür sorgen dass sie nciht mehr in mich verliebt ist und sich nicht distanziert von mir.

lg Thomas

Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein
3 Antworten
Ein Mädchen mit dem ich befreundet bin hat den Kontakt zu mir beendet, jetzt haben wir aber wieder miteinander zu tun, was tun damit das so bleibt?

Nabend

eine gute Freundin von mir die was unerwidert in mich verliebt ist hat zu mir den Kontakt beendet weil sie das anscheinend nicht mehr ausgehalten hat (ich habe mit drei anderen so On/Off Geschichten am laufen, mit ihr allerdings nicht) sie wollte mit mir zusammen sein aber ich wollte das nicht/generell nichts mit ihr anfangen. Zwischen uns ist das halt eine reine Freundschaft auch wenn sie mehr gewollt hätte.

Also sie beendete den Kontakt deshalb weil sie mich liebt und weiß dass wir nie zusammen sein können, was stimmt.

Ich habe das echt schade gefunden weil es mit ihr immer voll lustig war abzuhängen.

Ich habe sie heute Nachmittag angerufen und gefragt ob sie sich wirklich sicher ist weil ich gerade in der Gegend bin wo sie auch ist und ob sie nicht kurz Zeit hat, sie lehnte zuerst ab aber kam dann doch.

Ich habe ihr dann halt erklärt dass wir schon weiter befreundet sein sollten und sie mir halt echt wichtig ist und das alles und sie sich dafür entscheiden sollte dass wir weiterhin miteinander abhängen.

Ich habe ihr gesagt dass ich dann eh immer voll viel zeit für sie habe und so, ich sagte ihr auch dass sie sich halt einen Freund suchen soll und sie es dabei eh leicht haben müsste, ich sagte halt auch dazu dass mich das gerade echt fertig macht dass sie mit mir nichts mehr zu tun haben will(war nicht gelogen) dann hat sie sich nach kurzer Überredung doch einverstanden erklärt dass wir weiter befreundet sind. Freut mich echt dass sie das eingesehen hat.

Jedenfalls waren wir dann bis gerade eben vorher noch in der Stadt unterwegs und in einem Restaurant und so war halt voll lustig. Wir haben uns auch für morgen wieder verabredet.

Allerdings habe ich irgendwie Sorge dass sie es sich doch wieder anders überlegt und doch wieder den Kontakt zu mir abbricht.

Denkt ihr ist diese Sorge berechtigt? Weil jetzt scheint ja alles zu passen, jetzt sind wir ja beide glücklich und alles ist super.

Ich weiß aber nicht ob sie es sich nicht doch wieder anders überlegt.

was denkt ihr?

Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein, befreundet
5 Antworten
Kontakt abgebrochen weil wegen verliebt in mich, was kann man da machen?

Nabend

geht da um so ein Mädchen mit dem ich befreundet bin - oder war - keine Ahnung (ich bin 17).

Also ich habe ja derzeit mit mehreren verschiedenen was am laufen.

Mit ihr - die um die es hier geht - habe ich noch nie geschlafen, wir haben uns auch nie geküsst oder so sondern waren nur ganz normal befreundet, es kamen von ihr immer mal wieder Andeutungen ob ich mit ihr zusammen sein würde oder nicht, ich stieg jedoch nie wirklich darauf ein und dachte mir nichts weiter. Aber es ist halt immer lustig mit ihr abzuhängen.

Jedenfalls habe ich sie heute wo getroffen eher am Abend. (die letzten Tage fragte ich sie auch des öfteren aber da sagte sie irgendwie oft nein)

Sie wirkte dabei komisch geistesabwesend und halt ziemlich bedrückt irgendwie, sie fragte nebenbei wie das den jetzt ist bei mir mit den Affären die was ich so habe, ich erzählte ihr das dann halt dass das nach wie vor alles noch aktuell ist. (wusste sie im Grunde ja eh)

Später dann saßen wir noch in so auf der Bank im Einkaufszentrum (war nicht mehr viel los) und dann sagte sie mir halt so dass sie mit mir nicht mehr befreundet sein kann. Ich fragte nach was ist und dann sagte sie halt dass sie in mich über beide Ohren verliebt ist (wusste ich bis dahin nicht dass das wirklich ernst ist), aber genau weiß dass wir nie zusammen sein könnten - was vollkommen richtig ist - und dass sie deshalb nicht mehr mit mir befreundet sein kann.

Ich fragte dann wo genau das Problem ist und sagte auch dass sie mir halt echt wichtig ist und so aber ich leugnete nicht dass eine Beziehung unmöglich funktionieren würde. Darauf antwortete sie halt dass sie es einfach so fertig macht mit mir abzuhängen und zu wissen dass ich ständig mit irgendwelchen verschiedenen Mädchen schlafe.

Ich sagte sie sollte sich halt einen Freund suchen, als Mädchen geht das ja sowieso so leicht, und dann passt ja für uns beide alles, und wir können weiterhin uns alle paar Tage mal treffen und irgendwo chillen.

Ich habe sie auch nie ausgenutzt oder so, ich habe ihr oft Gefallen getan, und sie mir auch.

Sie sagte auch dass sie mir nichts vorwerfen könnte, dass ich immer nett und lojal war zu ihr und so, das das alles für sie aber nur schmerzhafter gemacht hat weil ich ihr so nah und doch so fern bin.

Ich bin ja kein Fan davon alles so dramatisieren, ich gebe hier nur weiter was sie sagte.

Ich versuchte sie zu überreden zu mir doch den Kontakt nicht zu beenden, und erwähnte dass mir ohne sie voll langweilig wäre, das stimmt auch wirklich.

Irgendwie hat sie da fast zu weinen angefangen und sagte halt dass sie sich das nicht ausgesucht hat aber das einfach nicht mehr aushält und das beenden muss.

was denkt ihr darüber?

Wie überrede ich sie mit mir weiterhin befreundet zu sein? Ich will sie halt echt nicht verlieren. Mir ist so langweilig ohne sie und ich mag sie ja voll gerne.

Irgendwie ärgert mich das gerade echt.

lg Thomas

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, Affäre, Kontakt, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein
2 Antworten
Eine gute Freundin von mir will unbedingt mit mir zusammen sein, was tun?

Nabend

also cih bin mit einem Mädchen in meinem Alter befreundet, wir kennen usn von der Schule ziehnlich gut, wir hängen ständig herum.

Letztens hat sie mir gestanden dass sie mich liebt. (also irgendwie voll romantisch als wir so durch den Park schlenderten)

Also man merkte es schon vorher, irgendwie lachte sie über jeden noch so unpassenden Witz von mir und klebte ständig an mir und schrieb mir oftmals mitten in der Nacht irgendwas nettes usw.

In unserer Whatsapp gruppe reagierte sie auch jedesmal wenn ich irgendeinen Blödsinn reinschrieb.

Ich liebe sie aber ganz und gar nicht, ich habe ihr das da auch gesagt also dass ich sie nicht liebe und sie viel zu kleine titen hat und sie halt nicht besonders gut aussieht. Daraufhin war sie irgendwie wütend auf mich und hat mich beleidigt das ich ein kompletter wikser bin und ein paar andere sachen noch. Sie hat mich aber dann später angerufen und gesagt dass ich mri das nochmal überlegen soll und wir sicher sehr glücklich sein würden.

Also mit ihr sex zu haben wäre ja noch ok, aber dann mit anderen nicht mehr... die vorstellung gefällt mir nicht. ich habe ihr gesagt dass sie sich jemand anderen suchen muss und ich derzeit keine Beziehung führen kann, sie sagt aber sie liebt nur mich und sie will echt gerne mit mir zusammen sein. charakterlich würden wir auch echt gut zusammen passen das ist schon wahr. sie ist auch nicht so eine blöde schlambe wie viele andere mit denen ich zu tun habe sondern hat durchaus anstand (jetzt nicht sexuell bezogen sondern ist hilfsbereit, zu jedem freundlich usw)

Aber abgesehen davon dass sie mir auf dauer zu anstrengend wäre könnte ich halt nicht mehr mit anderen schlafen, das ist wirklich ein Problem.

aber was kann ich machen dass sie nicht mehr in mich verliebt ist?

lg thomas

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Sex, Junge, Charakter, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen sein
8 Antworten
Soll ich mich auf sie einlassen?

Hallo zusammen,

mir geht folgendes an die Nieren und würde mich freuen gut gemeinten Rat zu bekommen:

Es geht darum, dass ich vor ein paar Wochen eine Frau zufällig über eine Singlebörse getroffen habe. Diese Frau hatte ich schon 15 Jahre zuvor als Jugendlicher (ich bin jetzt über 30) kennengelernt und war sofort verliebt in sie. In den ersten 5 Jahren sind wir dann immer wieder aneinander geraten und haben und wieder getrennt. Bis sie vor ca 10 Jahren zum letzten Mal mit mir Schluss gemacht hat und ein paar Jahre danach geheiratet hat und Kinder bekommen hat.
Nun haben wir uns wie gesagt durch Zufall nach 10 Jahren wieder getroffen. Ihre Ehe ist gescheitert und sie ist wieder Single. Wir verstehen uns eigentlich so gut wie ewig nicht und ich könnte auch akzeptieren, dass sie Kinder hat.
Aber wie bekomme ich den Gedanken aus dem Kopf, dass sie mich damals verlassen und mit jemanden anderen Kinder bekommen hat? :(

Ich denke das kennen sicher recht viele wenn die große Liebe eine Familie mit jemanden anderen gründet gründet ist das kein schönes Gefühl wenn man der verlassene ist. Ich bin kinderlos, fühle mich aber gerade so als wenn mir der Platz an ihrer Seite entrissen wurde und ich die Erfahrungen des ersten Kindes nicht erleben konnte wenn ihr versteht.

Wenn ich sie ansehe kribbelt mein Bauch vor Freude und im nächsten Moment dreht sich mir der Magen um wenn ich an früher denke... In dem einen Moment möchte ich mit ihr zusammen sein und in dem nächsten möchte ich sie gehen lassen weil ich nicht weiß wie aus der Kombination eine Familie werden soll. Ich meine ich hab mir immer gewünscht, dass meine Kinder auch meinen Namen tragen (sollte wir eigene Kinder bekommen). Das dürfte wegen der vorhandenen Kinder aber recht unrealistisch sein :(

Ich weiß das letztere ist eher Nebensache und sehr altmodisch, es hing mir aber auf der Seele. Möchte mehr als nur der Erzeuger mit fremdem Nachnamen sein.

Danke schon mal.

Kinder, Liebeskummer, Frauen, Guter Rat, Liebe und Beziehung, zusammen sein
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zusammen sein