Wie bekommt man eine Freundin ( 13 J. )?

10 Antworten

Du hast die falschen Prioritäten. Hier ist "Wer suchet der findet" nicht unbedingt die Maxime der Wahl. Schon allein deshalb, weil Du erst Dreizehn bist. Es vermag zwar jetzt mit diesem Wunsch nach einer Partnerin los gehen, aber deswegen musst Du ja noch keine haben. Das wirst Du allerdings auch noch verstehen. Und solange: Mach 'nen Entspannten!

Das Leben zieht schon nicht an Dir vorbei, nur weil Du keine Freundin hast. ;)

Indem du mutig bist ein Mädel was dir gefällt auch mal anzusprechen und mit ihr dementsprechend weitere Kontakte zu vereinbaren. (Telefonnummer - Anrufen - Date... wäre der klassische Weg) und ganz wichtig um nicht in dieser Friendzone zu landen - es ist okay dass die dein Interesse unterschwellig wahrnimmt (man braucht nichts wo man mit der Tür ins Haus fällt) - aber in der Regel gehen Mädels nicht aus Langeweile zu einem Date, sondern weil sie eine Grundinteresse an dir haben (sonst würden sie ja nicht hingehen). Blickkontakt. Körperkontakt und aktives Handeln ist vorzuziehen - zu glauben, man würde auserwählt werden, wenn man seine Interesse versteckt und meint zurückhaltend und nett sein reiche aus - ist eher kontraproduktiv.

"Öffne dein Herz, aber vergiss deine Eier nicht"

Ich mag dich. Sollen wir mal zusammen ne Pappe klatschen?

0

Ich hatte mit 17 meine erste Freundin aber habe auch nicht gesucht. Wozu auch ? Ich wollte nicht irgendjemand sondern warten bis die richtige auf mich zu kommt. 13 ist viel zu jung das wird eh nichts. Lass es ruhig angehen das kommt alles noch früh genug . Ich bin jetzt 20 und 3 Jahre mit meiner ersten Freundin zusammen und ich hab auch nicht nach ihr gesucht sondern habe sie einfach kennen gelernt.
Also lass dir Zeit richtige Beziehungen gibt es eh keine mit 13 ;)

LG

So muss das!

0
@IchbineineWand

So muss das nicht. Sorry - ich bin nicht auf Krawall aus - aber Tipps wie "Kommt von alleine- such nicht" ist nichts was einem weiterhilft. Es stimmt zwar, verkrampft suchen ist Blödsinn - aber gerade dass Männer denken, sie müssten nix konkret beisteuern und dass sie der Zufall aus heiterem Himmel zur Frau bringt - drängt einen dann doch eher in die Rolle des "Abwartens" ..und genau DAS! ist ja immer auch das Problem gewesen ... weniger handeln, mehr warten.

0

Naja das was du meinst ist ein Mädchen ansprechen wenn es einem gefällt und das ist ein Schritt weiter als meine Aussage ;)
Mein "abwarten" bezog sich auf das abwarten bis man einem Mädchen begegnet das einem gefällt und dann auf sie zugeht und sie besser kennen zulernen und nicht durch die Straßen läuft und nach potentiellen Freundinnen sucht :)

0

Was möchtest Du wissen?