Was bedeutet für euch wahre Liebe? Wie würdet ihr das Wort Liebe beschreiben?

14 Antworten

AHH Liebe ist sowas schönes. Man sagt ja oft Liebe ist kein Gefühl, sonder das Liebe ein Zustand ist. Für mich ist Liebe, das man die Person die ganze Zeit sehen will und das man die Person nur sehen muss, um glücklich zu sein. Man hör niemals auf ,,die bestimmte Person'' zu lieben egal wie schwer es manchmal ist. 

Wenn wir von Liebe zwischen Menschen reden, ist aus meiner Sicht, Shakespeares "Romeo und Julia" der Extremfall, weshalb das Stück auch so beliebt sein dürfte, quasi unsterblich ist. 

Man kann sich im Grunde keine stärkere Form der Abhängigkeit vorstellen. Und das ist Liebe letztlich: Abhängigkeit in freier Entscheidung. Darum kann Liebe auch weh tun: weil man den anderen braucht.

In Abgrenzung zur Liebe in Liebesbeziehungen, könnte man Partnerschaften nennen. Hier profitieren zwei Partner, ohne dass man den jeweils anderen braucht. Man braucht die Beziehung, den Vorteil, der sich daraus ergibt. Der Partner selbst ist austauschbar. Bei Liebe ist das anders.

(Psychologen würden das anders beurteilen, aber auf deren Meinung gebe ich nichts. Ich halte Psychologie nicht mal für Wissenschaft, das nur am Rande.)

Abhängigkeit hat nichts mit Liebe zu tun und ist auch in Beziehungen selten in beiden Personen verankert. Abhängigkeit ist, wenn geklammert wird, weil die Person ohne ihren Partner nicht leben KANN und daher jegliche Dinge in Kauf nimmt, nur um weiterhin mit der Person zusammen zu sein.

0
@daria78

Nein. Die WHO Definition von Abhängigkeit lautet: Eine Droge einnehmen oder ein Verhalten fortsetzen zu müssen, um das Wohlbefinden aufrecht zu erhalten. Sucht wäre (laut WHO) dasselbe mit dem Unterschied, dass man die Dosis erhöhen, oder das Verhalten zudem ausweiten muss, um das Wohlbefinden aufrecht zu erhalten.

Nach dieser Definition sind Menschen abhängig von Essen, von Sex, und natürlich auch von Beziehungen. 

Wenn du ganz grundsätzlich keine Liebesbeziehung zu einem anderen Menschen eingehst, weil dir das nichts gibt, bist du nicht abhängig. Da wärst du aber eine Ausnahme.

Natürlich haben Menschen, ein, auf Dauer nicht zu unterdrückendes Bedürfnis nach intimen Partnerschaften. Das fehlen derselben äußert sich fast immer in seelischen Erkrankungen. 

Das erfüllt die Kriterien der Abhängigkeit ziemlich genau.

0

Liebe ist... wenn man dem anderen vertrauen und mit ihm über alles reden kann... liebe ist wenn man nur an diese person denken kann und sie immer bei sich haben will.

Liebe ist wenn man sein ganzes leben mit dieser person verbringen möchte... liebe ist wenn einen die person auch in schweren zeiten nicht im stich lässt und bei einem bleibt... leibe ist wenn sie dich alzeptiert so wie du bist egal ob du irgendwelche makel hast oder nicht.

Und liebe ist wenn es nicht um sex geht sondern der sex nur eine nebensache ost die nicht erzwungen sondern frei gewünscht wird.😊

Das ist für mich liebe und in der heutigen zeit leider viel zu schwer zu finden😑

Wie beschreibt ihr das Wort Liebe?

Jeder beschreibt es anders.. die einen können Romane darüber schreiben die anderen brauchen nur ein Wort. Die einen haben Geschichten und die anderen kennen es nicht.

Wie beschreibt ihr das Wort?

...zur Frage

Lied über die liebe zu einem anderen mann währen einer Beziehung?

Ich suche ein Lied das beschreibt wie eine Frau sich in einen anderen Mann verliebt, obwohl sie in einer Beziehung ist.

...zur Frage

Gibt es ein Wort wo alle Gefühle beschreibt?

Ich hab gestern einen Tag erlebt, dass hat alles dabei was es gibt. Lustig, cool, aufregend, schockierend... und die Frage ist giebt es ein Wort wo all diese Gefühle beschreibt.?

Danke

...zur Frage

Was ist wahre Liebe in der Partnerschaft?

Wie würdet ihr defenieren oder verstehen?

Welche Gefühle sind damit verbunden?

Welche Handlungen sind damit verbunden?

Was ist das Ziel des Ganzen

...zur Frage

Soll ich die Freundschaft beenden - was würdet ihr tun?

Hallo!

Ich stecke in einer Zwickmühle und will deshalb mal eure Meinung dazu hören. Vor etwa 5 Jahren habe ich einen jungen Mann kennengelernt, in dem ich mich verliebt habe. Nachdem wir etwa 2 Wochen zusammen waren, haben wir beide einvernehmlich verstanden, dass das mit unserere "Liebe" nicht wirklich was ernstes ist und funktiniert und sind seitdem einfach nur gute Freunde was jahrelang gut gegangen ist. Vor einigen Monaten meinte er aber zu mir, dass er in mich verliebt sei. Meinerseits sind zwar 10% Gefühle vorhanden, aber es spricht einfach so viel gegen eine Beziehung und die 10% Gefühle was ich habe, sind einfach nur kleine Schwärmereien ab und zu. Ich habe keine Schmetterlinge im Bauch, noch kann ich mir vorstellen mit ihm eine Beziehung einzugehen. Seit einigen Wochen drängt er mich aber immer wieder daran, irgendwas zu diesem Thema zu sagen, da er meint, mit diesen "10%" sei alles möglich. Ich will ihm aber keine Abfuhr geben, da ich unserer Freundschaft einfach nicht beenden will. Sage ich ihm aber gar nichts, ist er auch Böse und zustimmen und eine Beziehung eingehen kann ich ja sowieso nicht ohne Gefühle. Ich weiß ehrlich nicht was ich machen soll. Ich habe solche Angst ihn zu verlieren und unsere Freundschaft zu gefährden. Was würdet ihr mir denn in solch einer Situation empfehlen? lg Melanie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?