Sage wir es so juristisch war es das nach damaligen Recht nicht , moralisch ja.

Es waere zwar offen wenn es geklappt haette , ob sich die Kriegsgegner , auf einem Frieden eingelassen haetten od. weiter auf die " Bedingungslose Kapitulation" bestanden haetten.

Das andere ist , dass die Welt gesehen hat , obwohl es nicht klappte dass nicht alle Nazis waren und Bedingungslos gehorchten, daher hatte es historisch dafuer gesorgt , dass das Nachkriegsdeutschland einen bessern Stand hatte.

...zur Antwort

Wofür ist eigentlich ein Konsulat da wenn man nicht mal Pass bekommt?

Meine Tante ist polnische Staatsbürgerin, lebt allerdings seit 40 Jahren dauerhaft in BRD. Da ihr Pass abgelaufen ist, muss sie sich für eine Neuausstellung beim polnischen Konsulat in Deutschland melden (Raum Köln).

Dies hat sie nun mehrfach gemacht. Allerdings bekommt sie keinen neuen Pass vom Konsulat ausgestellt.

Im Rahmen einer Erwachsenenadotion vor 2 Jahren (meine Tante wurde adoptiert), hat sich der Geburtsname geändert.

Ihr Geburtsname ist in BRD nun der Familienname der Adoptiveltern (wird beim Adoptionsbeschluss so durchgeführt und unter dem neuen Geburtsnamen ist sie nun hier gemeldet).

In Polen ist ihr Geburtsname allerdings der Name ihrer leiblichen Eltern (unter diesem ist sie dort gemeldet).

Da Polen keine Erwachsenenadoption kennt und die Geburtsnamen (in PL und BRD) nun nicht mehr identisch sind, meint das Konsulat, das sie dadurch keinen neuen Ausweis ausstellen können. Zudem solle sie sich doch bitte beim Amtsgericht in Warschau diesbzgl melden und das Problem dort klären (WTF?).

Die Frage nun: Kennt sich jemand mit Konsulaten aus? Ist das Aufgabe des Konsulats sich mit den entsprechenden Rechtsangelegenheiten und den polnischen Behörden auseinander zu setzen, oder muss sowas tatsächlich selbst von den hier lebenden Ausländern gemacht werden?

Macht es sich das Konsulat in dem Fall einfach und ist es überhaupt rechtens das KEIN Ausweis ausgestellt wird (sie kann nicht mal mehr ein Konto eröffnen)?

Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Wenn sie in D adoptiert wurde, hat sie mit der Adoption die DT Staatsbuergerschaft erhalten, somit gibt ihr das DT Einwohnermeldeamt sicher einen DT Pass.

Ansosnten ist es schwierig, durch die Adoption ist die alte Intentitaet , Familiename erlosschen und die neue ist die Frage ob durch die Adoption nicht die polnische Staatsbuergerschaft erlosschen ist, ist die Frage wo der jurist vom Konsulat klaeren muesste ?

...zur Antwort

Strafrechtliche nicht, weil das keine Straftat ist , aber Erziehungsrechtlich , weil du noch keine 18 bist und Deine Eltern dich als vermisst melden koennen und wenn Du aufgegriffen wirst, weist Du zuruck gepracht .

Auch ist es es die Frage wie das Leben da drausen zu finanzieren ?

Ggf. mal mit den Jugendamt reden, das Du da nicht hin willst , gibt ggf betreutes wohnen fuer Jugendliche .

...zur Antwort

Siehst doch gut aus , schoene Figur.

Ggf solltest Du Dich mal als Model bewerben .

...zur Antwort

Mit Sicherheit nicht, aber dies wird wohl so ein Ergebnis um die 10 % einfahren, zum Gewinnen waeren mind 50 % noetig.

Bayern ist so ein Sonderfall da gibt es die uebermachtige Staatspartei CSU wo schon ueber 50 Jahre dort regiert, das Land als ihr persoenliches Eigentum betrachtet.

Bayern , Loewe , Raute, CSU und Polizei sind in der politischer Ueberzeugung eine Einheit mit seltsammen Auswirkungen fuer die Buerger dort.

Auch der Einzug der freien Waehler bei der letzen Wahl mit 10 % in den Landtag bei der letzen Wahl aenderte daran nichts.

Der Stimmengewinn der AFD wenn denn die Umfragen sich bewahrheiten gehen eher zu lasten der SPD dort nicht der CSU , so aendert sich dort ueberhaubt nichts.

Nur fuer den unwarscheinlichen Fall , dass die CSU unter die 50 % Marke faellt und Soeder einen Koolitionpartner braucht, koennte die AFD gewonnen haben ?

Denn da die CSU in Polizeirecht und Schulrecht durchaus rechts der AFD liegt konnte es eine Koolition aus beiden geben und die AFD bundesweit im ersten Bundesland an der Regierung sein ?

Wenn ? .....koennte ?

...zur Antwort

Die Gruende dafuer sind Fehler der Politik , wenig politische Streitkultur bei eine sog. grossen Koolition ( Groko )

Dann mittlerweile gebildete Strukturen bei den Altparteien, welche durchaus mit denen des Adels im Absolutismus vergleichbar sind.

Dann noch Angst vor Fremden , ggf widern einige ewig gestrige ihre Chance.

Unzufriedenheit der Buerger mit der Pateienherrschaft, wenig Rechte, z. B. keine Volksabstimmung wie in der Schweiz .

Dann die AFD selbst, dort versuchhen Akademiker mit einfachen Thesen / Phrasen Waehlerstimmen zu fangen um selbst eine gut bezahlte Stelle ( Abgeordneter ) zu bekommen.

...zur Antwort

Es geht darum, dass das damaligen Europa , vor allen die damaligen Seemaechte Spanien, England und Portugal, Amerika , Nord und Sued unter sich aufgeteilt haben mit Hilfe ihrer erworben Technologien wie z. B. Schiesspulffer was in China erfunden wurde, aber in den Europaischen Waffenschmieden verfeinert wurde, mit diesen Kanaonen wurden ganze Voelker , z. b. Aktheken , Inkas unterjocht und ausgeloescht.

Die Karikatur / Bild zeigt eben die Europaische ( politische ) Sicht der Grossmaechte auf das aus ihrer Sicht nocht uneteckte Land aAmerika uns seine Reichtuemer.

...zur Antwort

Ja, dieser Laender haben eine starke Finazindustrie und dies tritt dann an die Stelle der Oelexporte, sollten dies einmal erliegen.

Das gleiche ist in Luxembourg in der Eu passiert , bis 1984 war in Luxembourg des grosste Eisenerzbergwerk Europas , Esch Sur Alzette, dann wurde dieses geschlossen und das Land wurde zum Finazplatz umgebaut.

Aehnlich laeuft es in diesn Laendern , da wird heute schon auf Tourismus, Finazdienstleistungen etc gesetzt, so dass wenn die Oelexporte zurueckgehen, dies aufgefangen werden kann.

Einzige Risiko ist dort, dass Islamisten an die Macht kaemmen, denn diese Laender haben eine moderaten Weltoffenen pro westlichen Islam was Touristen ins Land bringt und die Finazprodukte von da als serioes gelden, bei einem , nach derzeitigen Stand nicht zu erwartenten Regimwechsel wie z. B. 1979 in den Iran waere das nicht mehr der Fall,

...zur Antwort

Nein diese wurden von der Flack und mit MG vom Boden aus beschossen , so kamen bein einem Luftlandeeinsatz im Malte 2/3 der DT Fallschirmjaeger ums Leben .

Max Schmaeling der Boxer sprang als Feldwebel damals mit ab und ueberlebte.

Die Alleirten hatten gleich Problem so scheiderte 1944 ihre Luftlandeaktion in Arnheim und das komplette Battalion der Kanadischen Fallschirmjager wurde aufgerieben .

Nur abgeschossene Flugzeugbesatzungen hatte Schutz laut Genfer Konvetion , wenn sie mit dem Fallschirm ausgestiegen waren , dennoch machten Jagtfliger vor allen Amerikaner Jagt auf diese , damit dies nicht mit anderen Flugzeugen wieder aufsteigen .

...zur Antwort

Sagen wir es so, die Wehrmacht war gut in Komandostrucktur , eigenen Entscheidungsmoglichkeiten der Soldaten und Ausruestung von 1939 bis 1943 .

Jedoch diente diese einen schlechten Herren .

Deshalb wird dies komplett als negativ gesehen.

...zur Antwort

Ein schoenes Gedicht .....

...zur Antwort