Kissen küssen?

Ich bin schon mein Leben lang eine totale Tagträumerin - schon als 10 jährige habe ich tagträume davon gehabt, mit meinem Crush zu reden usw.

Ich bin seit einigen Jahren Single - nicht weil kein Junge an mir interessiert ist, sondern weil ich seit Jahren unerwidert verliebt war. Ich hab mich deshalb dann oft in eine Traumwelt geflüchtet, in der ich mit meinem Schwarm zusammen bin (Tagträumerei eben).

Ich hab mal gehört dass einige Leute ihr Kissen umarmen, weil sie sich dann geborgen fühlen. Ich weiß auch dass das irgendwo normal ist.

Jedoch habe ich bis vor paar Wochen noch extreme Tagträume gehabt und mir immer abends vorgestellt, dass mein Schwarm neben mir liegt und hab mir dann vorgestellt dass mein Kissen mein Schwarm ist. Das heißt, ich habe es umarmt und geküsst. Und ich dachte mir jedes mal "omg das ist voll armselig und wenn das jemand sehen würde wäre mir das voll unangenehm". Aber ich bin einfach ein sehr kreativer Mensch, kann mir Dinge visuell verdammt gut vorstellen und demnach haben mir diese Tagträume immer gut getan.

Ich hab mal eine Freundin darauf angesprochen und sie meinte dass sie sowas früher auch gemacht hat - also das Kissen geküsst und so Tagträume gehabt. Als Kind zum Beispiel ist das ja völlig normal, dass man sich vorstellt beispielsweise imaginäre Freunde zu haben.

Ich weiß auch, dass ich mich seit Jahren nach einer Beziehung sehne und mich sehr einsam fühle.

Trotzdem ist es mir so unangenehm weil ich das dann gegoogelt hab, ob das normal ist und voll viele Leute meinten, dass das total krank ist. Jetzt fühle ich mich wie der größte Creep....

Ich bin jetzt 18 Jahre alt (Mädchen) und habe das wie gesagt bis vor paar Wochen noch gemacht.

Ist das sehr schlimm? Kennt ihr Menschen, die das mal gemacht haben?

Ich kenne den Begriff "maladaptive daydreaming" - das sind Menschen, die extreme Tagträume haben und dann teilweise auch ihr Kissen umarmen und so.

Ich will mich einfach nur vergewissern, dass ich nicht total krank im Kopf bin und das schon mehrere Leute mal gemacht haben :(

Freundschaft, Einsamkeit, Single, Kissen, Kuss, Psychologie, Liebe und Beziehung, Tagträume
Frage als Referendar?

Ich habe mich in meine Schülerin verliebt und was soll ich jetzt nun tun? Ich bin m/29 und sie w/17 und unterrichte sie in zwei Fächern. Ich habe sie vorher als ich das erste mal in diese Klasse kam, als sehr nettes und hilfsbereites Mädchen kennengelernt (kein aufgedonnertes oder zu viel geschminktes Mädchen). Später als bei ihr zu Hause schlimme Dinge passiert sind, kam ich zu ihr (in der Pause, Schule) um sie zu trösten. Und da merkte ich auf einmal, dass ich ihn sie über zwei Ohren verliebt bin. Sie hat ihren eigenen Stil, ist sehr selbstbewusst und sagt auch ihre Meinung, wenn ihr etwas nicht passt. Sie ist perfekt wie sie ist! Kein verstellen oder hochnäsig sein vor den anderen. Als wir zusammen unsere Orientierungsfahrt und die Klassenfahrt nach Berlin hatten, da merkte ich, dass ich ohne sie nicht mehr leben kann. Ich hatte schon mal im Museum versucht ihre Hand zu halten, bin manchmal ganz unauffällig und zufällig zu ihr hingegangen und sie hatte es immer erwidert. Als ich keinen Plan hatte, wo wir waren oder ich wichtige Dokumente vergessen hatte und sie dann holen musste, war sie immer an meiner Seite und hat geholfen. Als ich ihr mein iPhone gegeben habe, damit sie die Klasse fotografieren konnte, machte die ganze Klasse so welche Kussgeräusche, Uhuh und Oh, yeahs (wir hatten unsere Finger ein bisschen berührt). Das war mir und ihr peinlich (wir haben uns beide in die Augen geschaut und sind rot geworden wie Tomaten), aber ihre Mitschüler dachten, dass wir sozusagen mitspielen. Ich hatte Angst um sie als sie an der Bar einen Cocktail bestellte, der (puh!) zum Glück ohne Alkohol war. Da hatte sie mir einen Schrecken eingejagt! Als ich sie mit dem Drink sah, verstand ich, dass sie mich testen wollte (Minderjährige dürfen auf Klassenfahrten keinen Alkohol trinken - Regel). Weil sie mir zugezwinkert hatte. Ein anderes Mädchen eine Mitschülerin von ihr, wollte immer meine Aufmerksamkeit, aber ich ließ sie nicht, denn ich hatte nur Augen für mein Mädchen. Es gab da noch ein paar Mädchen, die meine Aufmerksamkeit haben wollten (z. B. Schauen Sie mal, was ich gekauft habe? Wie finden Sie, das? Kann man das beim Schlafen im Hotel überhaupt anziehen? Was meinen Sie?) Bei der Kissenschlacht zwischen ihr und ein paar Mitschülern auf dem Gang war es mir ganz warm ums Herz geworden, als ich sie so sah. Es war, dann abends geworden und als ich alle in ihre Zimmer scheuchen musste. Ging ich in ihr Zimmer, um zu schauen, ob alle jetzt da sind wo sie sein müssten. Als sie die Tür geöffnet hatte, lächelte sie mich an und sagte coole Shorts. Die anderen Mädchen in ihrem Zimmer sagten ja, die ist cool, aber das hörte ich schon nicht mehr. Denn ich war auf meiner Wolke 7. Wir sind am nächsten Tag nach Hause gefahren. Als sie zu ihren Eltern ging, sagte sie Gute Nacht! sah, aber mich nur an. Das ist meine ganze Story. Jetzt kommt meine Frage

Meine Frage nochmals: Was soll ich tun? Kann mir jemand aus dieser Lage helfen? Hat jemand einen Rat oder Vorschläge?

Liebe, Ausflug, Männer, Schule, Berlin, Frauen, Beziehung, Küssen, Kuss, Anzeichen, Beziehungsprobleme, Flirt, Freundin, Jungs, Klassenfahrt, knutschen, Mädels, schülerin, Geständnis, Referendar
Wie findet Ihr das Verhältnis von meiner Schwester und mir?

Als Kinder hatten meine drei Jahre ältere Schwester und ich (m/Anfang 20) ein meistens gutes Verhältnis. Ab der Pubertät aber empfand ich eine Art Hassliebe zu ihr. Einerseits hatten wir uns ungefähr täglich gestritten (meistens ohne Grund), aber genauso sehr hingen wir auch aneinander. Wir haben viel Zeit miteinander verbracht und hatten keine Geheimnisse voreinander.

Auch was Körperkontakt anging, waren wir sehr offen und hatten wenig Berührungsängste (z.B. war sie sehr überfürsorglich, und sowas wie Umarmungen und Wangenküsse gab es schon häufiger von ihr – was manchmal auch etwas lästig war. Auf den Mund eigentlich nicht, das hat sie nur zweimal getan als sie sich entschuldigte und mich aufmuntern wollte).

Ab der zweiten Hälfte der Pubertät hat sich das aber geändert. Sie gehörte plötzlich zu den "coolen", beliebten Kindern, trug andere Klamotten und verhielt sich anders. Sie war dann oft nicht zu Hause (und wenn, dann am Computer) und wir verbrachten weniger Zeit miteinander. Damals war mir das gerade recht dass wir nicht mehr so oft stritten und ich dachte nicht viel darüber nach.

Zum Studium zog sie dann in eine Großstadt weiter weg, seit ich auch nicht mehr zu Hause wohne haben wir nur sehr unregelmäßigen, oberflächlichen Kontakt und sehen uns nur ein- bis zweimal im Jahr.

Heute finde ich es schade dass wir uns in so gegensätzliche Richtungen entwickelt haben. Klar ging mir ihre bemutternde Art damals auf die Nerven, aber aus heutiger Sicht finde ich es irgendwie total schön. Ist ja schon ein Liebesbeweis, der mir damals gar nicht so bewusst war. Und unsere Streits erscheinen mir im Nachhinein wie Kleinigkeiten. Würde ihr das gerne sagen, aber so wie früher wird es niht mehr, da wir uns ja jetzt weiterentwickelt haben.

Familie, Freundschaft, Kuss, Psychologie, Bruder, Geschwister, Kontakt, Liebe und Beziehung, Schwester, Streitigkeiten
Ich schäme mich vor Vermieter?

Hey

Ich bin gerade frisch in meine neue Wohnung gezogen. Bzw. bin gestern da eingezogen und wohne dort jetzt alleine.

Mein Vermieter wohnt unter und auch neben mir (weil meine Wohnung noch eine Galerie hat, und seine auch).

Meine Eltern haben mir gestern geholfen beim Möbel aufbauen. Jedoch hab ich dann am Abend noch mit meiner Mutter gestritten und frage mich jetzt ob man das gehört hat... Weil mir das ziemlich unangenehm wäre.

Heute bin ich dann raus, spatzieren.

Als ich dann wieder zurück kam, standen draussen die Frau von meinem Vermieter und ihre Schwiegereltern, die auch noch in dem Haus wohnen (im untersten Stock).

Dann hab ich ihnen Hallo gesagt und gelächelt.

Sie haben mich auch freundlich begrüsst. Die Situation war aber eher unangenehm und komisch für mich.

Habe den Schwiegereltern zwar Hallo gesagt, aber mich nicht richtig vorgestellt. (was ich eigentlich hätte tun sollen) Die Frau vom Vermieter hat mir gesagt, dass sie Geburtstag hätte und darum würden sie alle hier draussen stehen.

Ich dann: "Ach, indemfall wünsche ich alles gute!"

Bin dann irgendwie noch so dumm stehen geblieben und hab sie angestarrt weil ich dachte dass noch was kommt.

Sie meinte dann ob es mir gefällt oder sowas & ich hab dann geantwortet, dass diese Nacht noch meine Schwester bei mir geschlafen hätte (unnötige Info) & dass ich mich ansonsten sehr wohl fühle.

Sie meinte dann: "es zieht ein da oben" (was ich nicht ganz verstanden habe)

Die Schwiegereltern standen einfach daneben. Hab dann gesagt, dass ich ihnen noch ein schönes Fest wünsche und sie hat mir dann noch einen schönen Sonntag gewünscht. Hab mich bedankt, ihnen auch einen schönen Sonntag gewünscht und bin gegangen...

Irgendwie war die Situation aber so unangenehm, verkrampft und peinlich....

Vorallem hab ich Angst, dass sie gehört haben wie wir gestritten haben bzw. dass ich sauer war. Will kein schlechtes Verhältniss zu meinem Vermieter haben und schäme mich irgendwie ihnen unter die Augen zu treten bzw. raus zu gehen. Mir ist es unangenehm mit ihnen zu reden.

Reagiere ich über?

Wohnung, Miete, Freundschaft, Beziehung, Kuss, knutschen, Liebe und Beziehung, Liebesleben, verliebt, päärchen, rummachen
Mehr als beste Freunde - Hat er Gefühle für mich?

Hallo,

ich habe eine Frage...

Entschuldigung schon mal, falls diese Frage sehr lang wird!

Ich bin 15 (Mädchen) und habe einen besten Freund (auch 15).

Doch manchmal bin ich mir nicht sicher, ob zwischen uns nicht mehr ist...

Wir haben viele gemeinsame Freunde, die ihn immer wieder mit mir aufziehen. Früher hat er es abgestritten...jetzt sagt er meistens gar nichts mehr dazu und wird rot.

Er behauptet immer, dass er keine Beziehung möchte (weil die meisten Beziehungen in unserem Alter noch sehr kindisch sind und sowieso nicht halten...und eigentlich muss ich ihm in diesem Punkt auch Recht geben....wenn dann sollte es schon was Ernstes sein)

Außerdem wurde er schon einmal sehr von einem Mädchen verletzt und traut sich erst recht nicht mehr seine Gefühle offen zu zeigen. (Er ist grundsätzlich sehr schüchtern). Ich bin auch seine einzige weibliche Freundin auf freundschaftlicher Ebene. Mit anderen Mädchen hat er kaum Kontakt.

Mir jedoch erzählt er eigentlich alles!

Nun zu meiner eigentlich Frage:

Es gab schon einmal eine Situation, wo er mich in den Arm genommen hat und mit mir „gekuschelt“ hat. 

Mich hat das Ganze sehr gewundert, weil er eigentlich gar nicht der „Kuscheltyp“ ist.

Ich habe mir dann aber nichts dabei gedacht und glaubte, dass es freundschaftlich gemeint war...

Doch als wir uns neulich wieder getroffen haben, hat sich meine Ansicht ein wenig geändert.

Er lag auf seinem Bett und meinte ich soll mich zu ihm legen. Aus „im Arm liegen“ entstand sehr intensives Kuscheln. Ich lag eng umschlungen auf ihm, während er meine Hände hielt...Als er sich nach einiger Zeit aufsetzte, zog er mich auf seinen Schoß...näher an seinen Oberkörper heran und schaute mir sehr intensiv in die Augen und lächelte mich an. (Möglicherweise ein Kussversuch)

So zärtlich und einfühlsam habe ich ihn noch nie erlebt und ich hätte es auch ehrlich gesagt nicht von ihm erwartet. Immer wieder hat er sich erkundigt, ob das für mich in Ordnung geht, ob ich mich bei ihm wohlfühle und so weiter...

Ich denke nicht, dass er nur auf Zärtlichkeiten aus ist (egal mit wem) oder mich dazu bringen wollte mit ihm Sex zu haben...Ich habe irgendwie gespürt, dass es etwas „Ernsteres“ ist.

Die nächsten Tage hat er sich nicht/ nur wenig bei mir gemeldet. Und jetzt ist er wieder wie vorher (also ganz normal und einfach „nur“ mein bester Freund. Er spricht auch nie darüber. Nicht mal eine Andeutung.

In der Situation wollte ich ihn nicht darauf ansprechen, aber ich möchte endlich Gewissheit was er fühlt.

Für mich ist er mittlerweile mehr als nur ein Freund und ich könnte mir eine (hoffentlich langfristige) Beziehung mit ihm vorstellen.

Aber ich habe Angst davor mich zu täuschen und könnte mir nicht verzeihen, so unsere Freundschaft aufs Spiel zu setzen, falls er mich doch nicht liebt...Deshalb möchte ich nur ungern den ersten Schritt machen und ihn direkt danach fragen.

Was denkt Ihr, hat er Gefühle für mich?

Was sollte ich machen, wenn es wieder so eine Situation gibt?

Danke!

Liebe Grüße

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Freunde, Beziehung, Kuss, Sexualität, bester Freund, erster Freund, Jungs, kuscheln, Liebe und Beziehung
9 Monate Beziehung ohne Kuss-schlimm?

Also bevor jetzt Leute ankommen und sagen "das ist ja keine richtige Beziehung bla bla", lasst mich erklären warum. Sie (14) und ich (auch 14) sind vor 9 Monaten zusammen gekommen. Nur sind wir beide ziemlich schüchtern, weshalb es vor der Beziehung zu keinem Kuss kam und auch als ich gefragt habe hab ich mich nicht getraut sie zu küssen. Sie hatte zu dem Zeitpunkt einen Jungen in ihrem Ort neu kennen gelernt und die beiden sahen sich ziemlich oft, und der Junge hatte wohl auch Gefühle für sie, sie aber nicht für ihn. Er hat sie deswegen 2 Monate lang Terrorisiert, ihr Schl*mpe auf der Straße nachgerufen und ihre Geschwister verprügelt. Das war natürlich sehr schwer für sie, aber sie wollte auf keinen Fall Schluss machen und so hab ich ihr geholfen durch diese Krise zu kommen. Der Typ hat dann schließlich aufgehört und dahingehend waren sie halt zerstritten, aber er hat nichts schlimmes mehr angestellt. Das Problem war nur, dass sie während der Krise ihr Vertrauen zu allen Menschen verloren hat und es danach sehr schwer war, ihr zu zeigen dass sie mir vertrauen kann. An sich herangelassen hat sie mich in der Zeit natürlich erst recht nicht. Das ging jetzt noch bis vor Weihnachten so, wir haben immer wieder darüber gesprochen wie es wäre uns zu küssen, und sie meinte sie braucht noch Zeit. Dann war Weihnachten und danach Corona. Klar hätten wir uns weiter legal treffen können, aber ihre Mutter arbeitet in der Apotheke und wollte auf keinen Fall Corona, und meine Eltern waren auch nicht so angetan von der Idee dass wir uns treffen, weswegen wir uns seit 4 Monaten ausschließlich über Skype sehen können. Und da kann man sich schließlich nicht küssen. Wir hatten inzwischen viel gesprochen und sie meinte, sie weiß jetzt dass sie ihren ersten Kuss auf jeden Fall mit mir haben möchte, weil sie weiß dass sie mir vertrauen kann und dass ich nichts tun würde was sie nicht auch will usw. Aber da war ja noch Corona. Ich gehe stark davon aus, dass es, wenn wir uns in einer Woche wieder in der Schule sehen, zu unserem ersten Kuss kommt. Ist das jetzt schlimm so ohne Kuss 9 Monate zusammen sein? Ist dass dann eine Kindergartenbeziehung oder kann das trotzdem fürs Leben sein? 🥺

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Küssen, Kuss, Liebe und Beziehung, verletzt

Meistgelesene Fragen zum Thema Kuss