Probleme zuhause,Mutter hat einen anderen Mann,was tun?

hey, ich bin neu hier und schildere einfach mein Problem...

also...ich bin 16 und wohne logisch noch zuhause. Allerdings hab ich seit über einem Jahr starke Depressionen,SVV ,Selbstmordgedanken und und und..ja ich versuche aufzuhören,darum soll es aber jetzt nicht gehen.
Ich bin nie wirklich gut mit meiner Mutter klargekommen,wir streiten oft echt heftig. Vor kurzen hab ich herausgefunden das meine Mutter noch einen anderen Mann hat(sie ist mit meinen Vater 30 Jahre verheiratet). Aber als mein Vater letztens arbeiten war hab ich sie mit einem anderen Mann telefonieren gehört (hab nicht mit Absicht gelauscht,ich war duschen und wollte dann in mein Zimmer und sie saß unten im Wohnzimmer und hab’s dann im Flur gehört). Sie hatte Lautsprecher an und hat zu ihm gesagt sowas wie :Wäre ich jetzt bei dir würde ich dich einfach umarmen,dich küssen und zärtlich berühren.
dann hat sie aufgelegt und gesagt:Ich muss jetzt auflegen bevor meine Tochter kommt wenn die das mitbekommt gibts hier Probleme. Ich liebe dich..

Immer wenn mein Vater weg ist(wie jetzt) geht sie ins Schlafzimmer und telefoniert heimlich mit ihm.

Und auf ihrem Handy Bzw wenn sie schreibt und ich dann von hinten zu ihr kommen sehe ich auch immer Nachrichten von ihm,die sie dann schnell versteckt.
Mein Vater weiß davon nichts aber er tut mir so leid,er macht wirklich alles für sie Bzw uns. Macht ihr immer Geschenke und ist immer für Sie da. Und sie schreit ihn die letzte Zeit nur immer an.
Ich halte es hier nicht mehr aus und weiß auch nicht mehr was ich machen soll bzw. wie ich damit umgehen soll das meine Mutter jemand anderen hat...Mein Vater sollte es wissen aber ich sollte mich da vielleicht auch nicht einmischen...

hat jemand Tipps oder kann mir sagen was ich machen soll?

Danke schonmal und danke fürs lesen 🙂

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, Papa, zu Hause
1 Antwort
Eltern wollen mich rauswerfen 18 Jahre?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt, in der 12.ten Klasse und mach Voraussichtlich nächstes Jahr mein Abitur, ich werde zuhause wie ein Sklave behandelt und muss bei weiten mehr machen als meine Geschwister, werde immer gerufen wenn auch nur eine Kleinigkeit anliegt und arbeite off auch Stundenlang im Haushalt mit ohne den kleinsten Funken von Respekt oder Dankbarkeit zu verspüren. Ich habe schon des öfteren diese Ungerechtigkeit angesprochen aber ich wurde immer nur ignoriert jetzt habe ich mich quergestellt und gesagt, dass ich erst wieder mithelfe wenn meine Geschwister (die auch durchaus in der Lage sind die gleiche Arbeiten zu verrichten 21 Jahre & 15 Jahre) sich die Arbeitslast mit mir teilen.

Da meine Mutter verblendet sind und ernsthaft denkt das alle gleichviel mithelfen würden, obwohl es offensichtlich nicht der Fall ist, sagte sie jetzt ich soll sofort ausziehen. Als ich dann frage wohin, meinte sie dass ihr das komplett egal sei und das auch nicht ihre Aufgabe sei da ich 18 Jahre und somit volljährig bin.

Ich habe jetzt im Internet gelesen, dass die Eltern in der pflicht stehen, solange ich noch die Schule besuche mir den Unterhalt zu zahlen, darauf erwiderte meine Mutter, die nebenbei nicht arbeitet, dass das für mich nicht gelten würde, weil mein Vater zu wenig verdienen würde und meint jetzt ich soll einfach abhauen und sie hätte keine Verpflichtung mehr für mich.

Das klingt für mich aber irgendwie gelogen, kann mir einer da genauer Informationen geben? Ich weiß leider nicht ob wir Hrtz4 oder irgendwas anderes beziehen, auf jeden Fall beziehen wir eine Sozialhilfe. Wäre es dann auch die Pflicht von meinen Eltern mir die Wohnung zu suchen und mir den Umzug zu finanzieren?

Schule, Familie, Recht, Eltern, Auszug, Hartz IV, zu Hause, Ausbildung und Studium
13 Antworten
HILFE! Mutter nötigt meine beste Freundin?

Hallo Leute. Ich bitte euch nur ernsthafte Antworten zu geben, ich nehme dieses Thema sehr ernst, vor allem weil es um meine beste Freundin geht. Die Sache ist diese: Meine beste Freundin ist ein wunderbares, hübsches und Vorallem sehr bemühtes und intelligentes Mädchen ( Einser Schülerin). Sie ist nett und so gut wie jeder kommt gut mit ihr klar. Das Ding ist aber, dass ihre Mutter sie seit längerer Zeit nötigt. Genauer: Beleidigung z. B. A*schloch, fette/faule Sau etc., teilweise auch Handgreiflichkeiten wie mit Tasche schlagen und leider auch Ohrfeigen, und sie beschimpft und stellt sie in der Öffentlichkeit bloß. Heute war ja Muttertag, und sie hat ihrer Mutter ein Bild gemalt ( Kunst Note: 1-2. sie malt echt hervorragend) und sie hat es vor ihren Augen zerrissen mit der Begründung, dass es so hässlich ist dass sie es nicht haben will. Den selbst gemachten Kuchen wollte sie auch nicht. Sie erwartet dass meine Freundin perfekt ist! Der Vater stellt sich zwar auf die Seite der Mutter, aber NUR weil sie ihn sonst angeht. Das Problem an der Sache ist die: ihre Eltern wollten sich scheiden lassen. Aber ihr Vater will doch nicht weil die Mutter das alleinige Sorgerecht hat und seine Tochter ihm leid tut und sie sonst aufs Internat müsste. Ich bin echt verzweifelt... was soll sie tun? Was kann ich tun außer ihr mental zur Seite zu stehen? Sie ist echt innerlich kaputt und hält es nicht mehr lang aus. Ich habe so Angst dass sie es nicht mehr mental aushält und sich vllt verletzt!

Freundschaft, Stress, Eltern, Ärger, Depression, Druck, Freundin, stress mit eltern, zu Hause
14 Antworten
Wie sind diese Insekten in mein Zimmer gelangt?

Hallo,

in meinem Zimmer sind aus mir unbekannten Gründen zwei Sorten Insekten, deren Namen ich leider nicht kenne, ein längliches Kellerassel-artiges und ein oval-rundes mit "Panzer", beide sind normalerweise klein, aber vor allem vom Kellerassel-artigen lassen sich auch manchmal größere Exemplare mit etwas, was wie Fühler aussieht, sehen.

Die Kellerassel-artigen lassen sich für gewöhnlich nur nachts blicken, bzw. immer, wenn es dunkel genug wird, um meine Lampe einzuschalten, und sind normalerweise in einer Ecke meines Raumes und/oder am Wandbereich hinter der Heizung (unabhängig davon, ob sie an ist, die Heizung liegt auch nahe der erwähnten Ecke des Raumes).

Die Oval-Runden lassen sich zu jeder Tageszeit erblicken und sind auf meinem Schreibtisch, auf einer der drei Wände krabbelnd (eine Wand ist mit Schrank und Regalen bedeckt) oder auf meiner Fensterbank anzutreffen.

Ich habe die Kellerassel-artigen seit einigen Tagen nicht mehr in meinem Zimmer gesehen, was aber vermutlich Zufall ist, die sind schon seit Monaten in meinem Zimmer, die Oval-Runden "erst" seit ein paar Wochen.

Meine Frage ist nun, wie diese Insekten in erster Linie in mein Zimmer gelangen konnten? Sie können nicht fliegen. Kann ich etwas gegen sie unternehmen, ohne alle meine Möbel aus meinem Zimmer rausschaffen zu müssen und alles nach denen abzusuchen? Gibt es irgendetwas spezielles, was ich beachten muss?

Im Bild befindet sich ein Oval-Rundes.

Wie sind diese Insekten in mein Zimmer gelangt?
Insekten, Käfer, Zimmer, zu Hause, zwei, Plage
3 Antworten
Woran liegt es, das in Traum solche Sätze fallen?

Beispiele:

1. Vor Jahren ist man von Wohnung A zu Wohnung B gezogen.

Traumszene: Man wacht in Wohnung A auf, geht z.B. in die Küche und sagt zur Mutter und sagt:"Gestern waren wir noch in Wohnung B.

2. Man macht zurzeit eine Ausbildung in einen Berufsbildungswerk und wohnt auch in Internat.

Traumszene: Man wacht in einen Doppelzimmer in Berufsbildungswerk B auf, geht zu Zimmernachbar und sagt:"Ich bin in verkehrten Berufsbildungswerk aufgewacht, wie komme ich wieder zum BBW A?"

3. Irgendwann nach der Ausbildung in Berufsbildungswerk A.

Traumszene: Man wacht in einen Doppelzimmer des BBWs auf, geht zum Zimmernachbar und sagt:"Wieso bin ich wieder in Berufsbildungswerk A? Habe vor Jahren meine Ausbildung abgeschlossen."

4. Man arbeitet in einer Werkstatt für behinderte Menschen.

Traumszene: Man befindet sich in einer WfbM die anders aussieht, aber an gleicher Stelle steht, geht zu einen Arbeitskollegen und fragt:"Wo ist der Ausgang?"

5. Man arbeitet in WfbM A und ist auch in einen Internetforum angemeldet.

Traumszene: Man ist in Internetforum drin, sieht keine Tastatur, keine Lampe, sondern nur das Forum, man fragt einen User per PN folgendes:"Wie komme ich von Forum aus, zur WfbM A?"

6. Man arbeitet in WfbM A, nimmt immer demselben Arbeitsweg.

Traumszene: Es wird der gleiche Arbeitsweg genommen wie in Real, nur die WfbM A sieht anders aus, also es ist die WfbM B, kommt in dem Eingang rein, trifft jemanden und sagt:"Mir fällt es jetzt erst auf, das es die verkehrte WfbM ist, wie komme ich zur WfbM A?"

7. Man arbeitet in WfbM A, aber man spielt auch ein MMORPG

Traumszene: Man befindet sich in einen MMORPG, aber von Tastatur, Lampe usw. ebenfalls nicht zu sehen, also ist man statt davor, drin. Man fragt einem Mitspieler, NPC oder Monster:"wo finde ich die WfbM A und wie komme ich dorthin?"

usw.

  • Habt Ihr auch solche Träume gehabt?
  • Wenn ja, welche?
  • Was habt Ihr für Sätze gesprochen oder gehört? z.B. Nachdem Ihr woanders aufgewacht seid.
  • Woran liegt es, das solche Sätze fallen?
  • Was hat das für Ursachen?
Schule, Wohnung, Träume, Arbeitsplatz, Ausbildung, schlafen, Satz, Gehirn, Wissenschaft, Psychologie, Forschung, Manipulation, Traumforschung, Unterbewußtsein, zu Hause, vermischen
2 Antworten
Sogar zuhause bin ich nicht zuhause?

Ich habe mich endlich nach 3 Jahren entschieden mit meiner Mutter zu reden über meinen mentalen Zustand und das einzige was ich mir anhören musste war dass es nur eine Phase ist, ich nur faul bin, mir keinen Therapeuten suchen soll, da dieser höchstwahrscheinlich christlich ist und mich auf eine andere Religion einstimmen würde, mich in eine Psychiatrie stecken würde, ich zu jung bin um Depressionen zu haben usw. und natürlich kann ich auch alleine zum Therapeuten was ich auch vor hatte, jedoch wollte ich, dass meine Mutter davon weiß doch sie hat mir sogar gesagt, dass sie mir mein Handy wegnimmt wenn ich weiter mach. Das machte mich ja schon traurig, da keiner mir beisteht bzw überhaupt hilft und meine Mutter hat es auch meiner Schwester und meinem Vater erzählt statt es wenigstens für sich zu behalten und es tut so weh dass ich nichtmal unterstützt werde aber ich muss jetzt all meine Mut sammeln und da anrufen um ein Termin zu machen ( wenn corona vorbei ist) da mich aber nur eine person meine Freundin unterstützt ist es echt schwer für mich:( ich finde es auch scheisse von meiner Familie, dass wenn ich eine Meinung habe sie sagen dass ist keine gute Meinung die Meinung kannst du haben wenn du verheiratet bist oder sei nicht so deutsch weil sehr viele deutsche Eltern lockere Erziehung haben bzw die kinder immer unterstützen was ich sogar gut finde aber bei mir ist es so wenn man nicht die gleiche Meinung hat darf man keine Meinung haben und wenn man etwas macht, dass den Eltern nicht gefällt wird man geschlagen das passiert zwar selten und ich bin damit aufgewachsen bedeutet für mich ist es normal jedoch fänd ich es besser wär in meiner Familie nicht alles voller streit:( und ich fühle mich nichtmal Zuhause wohl aber darf erst ausziehen wenn ich verheiratet bin :(

Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung, zu Hause
5 Antworten
Eltern stellen Strom ab, weil ich mich nicht an die Regeln halte?

Moin

Mein heutiges Problem ist mein Vater stellt mit das Internet und den Strom ab weil ich um 10:15 statt um 10uhr ausgestanden.

Meine eltern meinen sie können mich wie ein Kleinkind immer kontrollieren, ich bin mittlerweile 17 und ich muss mein Handy zum schlafen gehen abgeben und spätestens um 22 Uhr im Bett sein sonst gibt es natürlich wieder ärger und spätestens um 10 Uhr morgens unten in der Küche sein. Heute zb war ich halb 10 wach und hab drauf gewartet das alle anderen aufstehen und hab bisschen Musik gehört wärend dessen und was passiert? richtig es ist Viertel nach und ich bekomm Ärger und mein Internet+Strom wird abgestellt und ich werde gefühlt enterbt kein Auto mehr für mich wenn ich 18 bin kein Taschengeld mehr, was sowieso für den führerschein draufgeht und noch mehr übertriebene dinge zudem muss ich mich für die Abschlussprüfung vorbereiten und vorher ich hatte ich schon nur von 16-18 Uhr Internet weil "mehr Brauchst du sowieso nicht"

Selbstverständlich bin ich in deren Augen das Problemkind weil ich, im Gegensatz zu meinem kleinen Bruder, die Regeln nicht mag. Hin und wieder kiffe und trinke ich( das allerdings auch immer in Maßen und meistens nicht öfter als 2-3 mal im Monat) allerdings haben die da auch immer was gegen sie sagen ich darf nicht kiffen etc und alk trinken soll ich auch nicht

Ich habe mein Leben sonst vollkommen im Griff noten stehen fast alle auf 2 großer Freundeskreis etc. nur ziehe ich mich immer weiter zurück und meine Depressionen sind mittlerweile so schlimm das ich selbstmordgefährdet bin aber meine eltern meinen das ist nur eine Phase (seit fast 6 Jahren okay cool) und wollen mich nicht zu nem Psychologen o.ä bringen

Hat irgendwer Tipps für mich oder so, weil ich bin langsam am Ende und mein stiefdad bringt mich bald zu den cops weil ich kiffe

Danke fürs Lesen ich weiß es ist viel

Familie, Eltern, Problemlösung, zu Hause
12 Antworten
Mutter respektiert keine Privatsphäre und Briefgeheimnis kennt sie auch nicht?

Hallo,

ich hab schon wieder ein Problem mit meiner Mutter und so langsam reicht es mir auch mit ihr.

In einer früheren Frage hatte ich schonmal beschrieben, dass sie absolut keinen Wert auf meine Privatsphäre im Sinne von anklopfen UND warten bis ich sie reinbitte, legt. Es ist ihr völlig egal. Ich habe mehrfach um anklopfen und warten (im ruhigen Ton) gebeten und es wird nicht respektiert. Im Gegenteil: ich werde angeschnauzt und mir wird vorgeworfen ich hätte was zu verbergen. Ja was kann eine jugendliche, volljährige Frau schon großartig zu verbergen haben? :/ darauf scheint sie nicht zu kommen.

Sie knallt einfach jedes Mal in mein Zimmer ohne Rücksicht auf irgendwas und zack steht sie mitten im Raum und fängt an mit mir zu quatschen. Ich habe jetzt meinen Zimmerschlüssel genommen damit ich immer abschließen kann, wenn ich drin bin. Selbst dafür wurde ich angemault.

Das selbe Spiel ist hier übrigens beim Thema Briefgeheimnis. Kommt ein Brief für mich, macht sie ihn auf ohne zu fragen oder sonstiges. Ich wollte mir demnächst mal etwas bestellen, was sie nicht unbedingt sehen sollte und ich bin mir sicher, dass sie das Paket einfach aufmachen wird, auch wenn es an mich adressiert ist und von mir bezahlt wird.

Ich hab alles probiert, was man so machen kann um es ihr verständlich zu machen und das alles im respektvollen Ton. Ich stoße nur auf Unverständnis. Hat hier jemand noch einen richtig guten Tipp?

Mutter, Familie, Eltern, Privatsphäre, jugendlich, zu Hause, Briefgeheimnis, volljährig
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zu Hause