Wieso wird man von anderen oft blöd angeguckt, wenn man "älteren" Frauen ein Kompliment macht?

Mir ist deren Meinung an sich in diesen Situationen egal, aber mir ist es recht häufig aufgefallen und ich verstehe das nicht.

Wenn mich eine Frau im Einkaufsladen anrempelt und sich dann lächelnd dafür entschuldigt, was ich sehr vorbildlich finde und ich dann zum Beispiel mit nem kleinen Grinsen erwidere "wenn mich jeden Tag eine Frau so anlächeln würde / wenn mir jeden Tag eine hübsche Frau in die Arme laufen würde, dann hätte ich niemals wieder schlechte Laune.

Das mache ich natürlich nur, wenn keine Kinder dabei sind und wenn dadurch etwas runter gefallen ist, ob ich Schuld habe oder nicht, ich hebe es auf. Ich verstehe aber nicht, dass ich von anderen dann immer so verachtend angeguckt werde. Ich laufe in der Öffentlichkeit immer gepflegt und sehr ordentlich rum und sonst werde ich auch nicht blöd angeguckt, höchstens mal von Frauen, aber dann nicht blöd ;)

Ich meine ich bin männlich und ich bin 19 Jahre alt (wirke älter) und es wird ja nicht anzüglich usw. und gegen ein Kompliment oder eines zwischen den Zeilen gibt es doch nichts so Schlimmes einzuwenden oder?

Und die Frauen selbst haben noch nicht einmal blöd reagiert, im Gegenteil es Immer sehr positiv aufgenommen...

Dazu muss ich sagen, dass die meisten Außenstehenden in diesen Situationen normal reagieren, aber fast jedes mal ist jemand dabei, der so guckt. Da denke ich mir immer "Was ist denn mit Ihnen, was haben Sie denn..."

Naja mich würde das auf jeden Fall mal interessieren UND

vor allem auch wie Sie als Frauen das aufnehmen und darauf reagieren würden. Dazu ist zu sagen das ich das Kompliment an sich immer ernst meine, es auch zutrifft und ich es dahin gehend anlege der jeweiligen Frau aus der Überraschung heraus, im leicht flirtendem Stil ohne damit etwas erreichen zu wollen, eine wenn überhaupt nur kleine, aber dafür lieb gemeinte Freude zu machen.

Vielen Dank an dieser Stelle!

Freundschaft, einkaufen, Mädchen, Frauen, Unterhaltung, Psychologie, ansprechen, Gesellschaft, Gespräch, Komplimente, Liebe und Beziehung, Reaktion, Überraschung, schmeicheln
8 Antworten
Wie würden Sie auf ein Kompliment reagieren?

Ich habe vor etwa einer Stunde eine ähnliche Frage gestellt, aber mich würde interessieren wie Sie ein Kompliment aufnehmen würden.

Die Frage geht an die Frauen unter Ihnen.

Folgendes :

Ich mache auch älteren Frauen gern mal ein Kompliment oder Eines zwischen den Zeilen. Das Kompliment an sich ist immer ernstgemeint und zutreffend, aber natürlich nie anzüglich und so in der Art verständlicher Weise auch nicht vor Kindern.

Wenn ich Einkaufen gehe und eine Frau mich anrempelt sage ich z.B. mit einem netten Lächeln "wenn mir jeden Tag eine hübsche Frau in die Arme rennen würde / mich anlächeln würde, dann hätte ich niemals wieder schlechte Laune.

In diesem Fall mache ich das nicht vor Kindern und wenn etwas dabei hingefallen ist, ob meine Schuld oder nicht ich hebe es auf und stelle oder gebe es zurück.

Bei den Frauen kommt es immer sehr positiv an und in den aklermeisten Fällen verfolge ich keinen tiefgründigen Zweck. Ich mache das in einem leicht flirtendem Stil, so dass auch die schüchternen Frauen immer antworten :) um der Jeweiligen eine lieb gemeinte kleine Freude zu machen und wie erwähnt es wird immer sehr positiv von den Feauen aufgefasst. Außerdem ist es interessant zu sehen wie die Frauen reagieren (überrascht, geschmeichelt, so in der Art)

Mir ist nur aufgefallen, dass in den allermeisten Fällen mindestens eine Person in der Nähe ist, die komisch oder abwertend guckt.

An meinem Äußeren liegt es nicht. Ich trete immer gepflegt und ordentlich vor die Tür. Ich bin männlich und 19 Jahre alt und da ist diese Art ein Kompliment auszusprechen doch in Ordnung oder?

Bei meiner vorherigen Frage wurde in erster Linie auf die Reaktion der Außenstehenden eingegangen.

Ich würde mir wünschen von einigen Frauen unter Ihnen eine ehrliche Aussage darüber zu bekommen wie Sie diese Art der Komplimente auffassen und wie Sie reagieren würden.

Vielen Dank bis hierhin!

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Beziehung, Psychologie, bestätigung, Flirt, Gesellschaft, Komplimente, Liebe und Beziehung, Schmeicheleien
9 Antworten
Was erwarten Sie sich von ihrem Ehemann, wenn Sie Kinder haben?

Guten Abend. Insbesondere, wenn ich in Städten arbeite fällt mir außerhalb gerade der Arbeitszeit auf wie desinteressiert viele Männer ihren Kindern gegenüber sind und wie viel sie ihren Frauen abverlangen.

Gutes Beispiel :

Die Familie ist Essen und Fraiu muss mit schreienden Kind an das Buffet und Essen holen. Das geht doch nicht. Da Frage ich doch was die Frau essen mag und gehe doch als Mann und hole für alle drei + x das Essen oder sehe ich das falsch?

Die Frage geht insbesondere an Mütter (habe bewusst Kinder und nicht gemeinsame Kinder geschrieben, weil ein Mann der sich für eine Frau mit Kind entscheidet sich aus meiner Sicht ebenso für Ihr Kind entscheidet.), aber auch an alle anderen Damen.

Fühlen Sie sich oft von Ihren Männern vernachlässigt, ungerecht behandelt und was erwarten Sie sich von einem Mann?

Bitte beachten Sie, dass das oben aufgeführte Beispiel nur ein von mir Gegebenes ist, um die Frage etwas zu erläutern und einen Denkanstoß zu geben in welchen Situationen Sie sich vielleicht ein anderes Verhalten und Auftreten Ihres Partners wünschen.

Die Frage an sich soll folgendermaßen verstanden werden:

"Was erwarten sich insbesondere die Mütter unter Ihnen von ihren Ehemänner".

Ergänzend wenn ein Mann das von mir als Beispiel eingesetzte Verhalten dauerhaft an den Tag legt.

Vielen Dank im Voraus für ihre Antworten.

Kinder, Familie, Restaurant, Frauen, Psychologie, Ehe, Essen gehen, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Verständnis, Zusammenhalt
13 Antworten
Gehen heute gute Eigenschaften der Vergangenheit verloren?

Guten Abend!

Die Frage geht natürlich an die älteren Nutzer der Plattform, sicherlich können aber auch jüngere Personen mit ihrer Meinung eine qualifizierte Antwort erbringen. Mir ist klar, dass ältere Menschen schon immer die Jugend kritisiert und sie in Frage gestellt haben, aber ich persönlich finde das wichtige Werte einfach immer mehr verloren gehen. Besonders bei den Männern (Bin selbst männlich,19 Jahre alt). Alleine das Auftreten z B. in der Stadt. Flip-Flops,Jogginghose,Tank-Top,Kaugummi beim Unterhalten,kein Grüßen, überall wird Müll hingeschmissen.Im Gebäude noch mit Sonnenbrille auf und Cap falsch herum. Es wird nach dem Abi erstmal von vielen Urlaub gemacht und ewig studiert. Frage ich meine mitabiturienten heute. Was habt ihr so gemacht oder was habt ihr vor. Urlaub, Feiern und nichts und was später kommt weiß ich nicht. Ist doch einfach nur traurig.Früher hätten viele gerne die Chance gehabt ein Abi anstreben zu dürfen, sich einen Urlaub leisten zu können. Heute ist das alles selbstverständlich. Klar ich laufe auch nicht immer im Anzug rum und Feier gerne, aber für mich gehört das Aufräumen dann z.B. auch automatisch dazu oder die Überlegung wo ich mich wie kleide, das Grüßen etc.pp. Achtung,Selbstdisziplin,Hilfsbereitschaft,Fleiß,Zielstrebigkeit,Ehrgeiz,Durchhaltevermögen,Struktur, ein Plan,Höflichkeit,Ehrlichkeit,Respekt sind den meisten in meinem Alter recht fremd. Ganz zu Schweigen davon der Umgang mit alten Menschen oder Frauen gegenüber.

War es früher wirklich so, dass die von mir besagten und ähnliche Werte und Normen hoch standen und der Großteil sich daran hielt und was war noch wichtig was Ihnen vielleicht in der heutigen Gesellschaft immer mehr fehlt?

Wann herrschte in der Gesellschaft mehr Vernunft,Disziplin,Achtung,Respekt etc.

Zukunft, Disziplin, Ehrlichkeit, Gegenwart, Hilfsbereitschaft, Respekt, Vergangenheit, Zielstrebigkeit, Achtung
10 Antworten
Rückblick auf eigenes Schaffen im Leben?

Guten Tag!

Meine Frage richtet sich in erster Linie an die "älteren" Nutzer dieses Forums. Ich habe das schon ein parr mal gehört, aber in der Regel von der Generation 70er/80er Jahre, dass sie denken, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, an dem man auf sein Schaffen und erreichen des bisherigen Lebens zurückguckt und eine Art Fazit zieht. Die Frage würde sich ja erledigen, wenn die Personen von denen ich gesprochen habe, sich diese Frage schon gestellt hätten, deswegen möchte ich nocheinmal daraufhinweisen, dass sie nur denken, dass dieser Zeitpunkt irgendwann kommt. Mich würde es freuen wenn Sie mir schreiben würden, ob dies wirklich der Fall ist und wenn ja was man sich dann so für Fragen stellt, worüber man nachdenkt und was so die Positivsten oder auch schönsten Erinnerungen sind. Falls jemanen das nicht zu persönlich ist, wäre es schön wenn Sie dazu kurz eine Angabe machen, ob Sie Frau oder Mann sind.

Kurz zu meiner Wenigkeit : Ich bin männlich, 19 Jahre alt, wurde in meiner Kindheit und Jugend sehr oft durch recht schwere Erkrankungen aufgehalten oder zurückgeworfen, bin aber bisher mit meinen Werdegang zufrieden, bin sehr zielstrebig aber kann auch gut mit Lageänderungen umgehen und begrüße es sehr gewisse Werte und Normen wie Hilfsbereitschaft, Achtung, Selbstdisziplin, eine positive Lebenseinstellung, Wille zum Erfolg, Verantwortung und gleichzeitig Toleranz etc. einzuhalten.

Oma, Opa, lebensqualitaet, Psychologie, Lebenseinstellung, Lebenserfahrung, Zielstrebigkeit, Eigenverantwortung, Umfrage
7 Antworten
Wieso fällt es heutzutage gerade vielen jungen Menschen schwer zu ihren Fehlern zu stehen?

Guten Abend !

Ich habe schon oft von älteren Menschen gehört, dass das früher wirklich anders war. Mir persönlich fällt zumindest auf, dass viele meiner Mitmenschen meines Alter (Ich bin 19 Jahre alt) nicht in der Lage sind sich Fehler einzugestehen. Man sucht immer nach Ausreden oder stellt es anders da als es gewesen ist oder sucht sich Zeugen, die für einen Lügen, Das man bloß keinen gemachten Fehler zugeben muss. Wenn man jemand sportlich herausfordert und dann verliert, dann verhält sich der Herausforderer im Falle einer Niederlage oft nicht sportlich korrekt. Am schlimmsten ist das was man in Großstädten mitbekommt, bei Schlägereien. Jemand pöbelt rum, will eine Schlägerei und zwingt den anderen dazu. Liegt jemand am Boden wird trotzdem weiter gemacht. Merkt der jenige, dass der andere nicht wie gedacht unterlegen, sondern überlegen ist werden auf einmal Freude dazugeholt oder Waffen verwendet. Wird die Schlägerei verloren geht es zur Polizei und kommt zur Anzeige, meist um die Schuld von sich zu weiden oder de anderen eins rein zu würgen, weil man das richtige oder überlegene Verhalten dessen nicht akzeptiert. Kommt die Polizei und greift ein wird sie von vielen wie der Letzte Mist behandelt, obwohl sie für den Staat und dessen Werte auch in anderen Ländern einstehen. Wie kann das sein? Was ist mit diesen Leuten los? Der Unterschied zu früher ist auf jeden Fall da, aber ist er wirklich so groß?

Erziehung, Jugendliche, Veränderung, Psychologie, Benehmen, Ehrlichkeit, Erwachsene, Gesellschaft, Herausforderung, Jugend, Lebenserfahrung, normen, Respekt, Schlägerei, Selbstdisziplin, Wandel, Wert, Achtung
5 Antworten