Warum hält er sich jetzt plötzlich von mir fern?

Hey...

Ich bin jetzt seit kurzem mit dem den ich in einer andern Frage erwähnt habe zusammen (https://www.gutefrage.net/frage/komplett-verwirrt-waere-es-ratsam-ihm-zu-sagen-dass-ich-ihn-mag)

Wir waren mit Freunden bei einem Kumpel von ihm und haben alle schön gemütlich zusammen was getrunken usw... Seine Freunde wissen nicht, dass wir zusammen sind und glauben, wir beide seien hetero.

Als er raus gegangen ist um eine zu rauchen bin ich mit vor die Tür gegangen um ein bisschen mit ihm alleine zu sein. Wir haben die Gelegenheit genutzt und haben uns umarmt und uns geküsst. Gestört wurden wir vom schallenden Gelächter eines Freundes, der sofort wieder ins Haus gerannt ist um den anderen davon zu erzählen. Wir sind hinter ihm her gerannt und haben versucht ihn davon abzuhalten. Die anderen haben uns ebenfalls ausgelacht und diskriminierende Witze gemacht... Wir beide standen da einfach nur und haben uns geschämt... Mein Freund hatte genug von der Demütigung und ist gegangen, ich bin ihm hinterher gelaufen und habe ihn bis vor seine Tür begleitet. Ich habe ihm gut zu geredet, aber er hat mich komplett ignoriert.

Das ganze war gestern Abend. Ich stand heute vor seiner Tür, habe ihn mehrfach angerufen, habe ihm geschrieben, aber habe keinerlei Reaktion bekommen...

Wie würdet ihr handeln? :(

(Ich bin Männlich 17 Jahre alt und er ist 20 Jahre alt.)

Liebe, Freundschaft, Angst, schwul, Freunde, Beziehung, Küssen, Diskriminierung, Gay, Homosexualität, ignorieren, Liebe und Beziehung, schämen, verliebt, Auslachen, Demütigung, homophobie, Scham
9 Antworten
Wie würdet ihr mit dieser (schrecklich peinlichen) Situation umgehen?

Hallo!

Ich bin männlich, 19 Jahre alt und habe ein ziemlich nerviges Problem. Meine Freunde wissen von diesem Problem, haben teils auch was damit zutun, daher würde ich mich gerne an Unbeteiligte wenden...

Folgende Sache:

Ich war nie wirklich jemand der im Mittelpunkt steht, sondern eher ein, wie ich es immer nenne, Zuschauer. Halt jemand der nicht komplett außen steht aber auch nicht mitten drin ist. Diese Position hat mir immer ganz gut gefallen. Ich hab Sprüche kassiert (meistens bezüglich meines Namens), was mir aber egal war, ich hab gekontert und dann war ich fertig damit, nur momentan geht es in eine ziemlich verletzende Richtung...

Ich will das nicht unnötig in die länge ziehen, aber irgendwie glaub ich, dass mir nix anderes übrig bleibt, wenn ich es verständlich rüber bringen will.

Ich hatte bis vor ungefähr zwei Wochen eine Beziehung welche ungefähr ein Jahr gehalten hat. Ich hab mit ihr Schluss gemacht, weil sie ziemlich plötzlich sehr oberflächlich und zickig wurde und mich damit des Todes genervt hat. Ich habe ihr vor einer Weile im tiefsten Vertrauen erzählt, dass ich HIV habe und woher ich das bekommen habe. Nachdem ich mit ihr Schluss gemacht hab, hat sie es erst ihren Freundinnen erzählt, die haben es weiter erzählt und mittlerweile weiß es gefühlt jeder.

Der Fakt, dass ich HIV-Positiv bin, wird vermutlich nicht mal als ach so schlimm empfunden, aber wie ich das bekommen habe. Ich will da nicht drauf eingehen, weil das eigentlich niemanden etwas angeht (als ob das jetzt noch was ändern würde) , aber sagen wir es so, gleichzeitig wurde mit erzählt, dass ich nicht zu 100% hetero bin und mein erstes mal mit einer Art ONS war.

Nicht nur, dass ich mich furchtbar schäme, ich bin nun nicht mehr Ethan, sondern die Schwxchtel, die Virenschleuder und solche Sachen...

Es ist ein demütigendes Gefühl, wenn etwas in deinem Leben, was dir unangenehm ist immer wieder angesprochen wird, sich darüber lustig gemacht wird oder sonst was...…. Es ist mir furchtbar peinlich und jetzt weiß es, dank dieser Schlxmpe, jeder!!

Ich entschuldige mich für diesen halben Roman und hoffe, dass irgend jemand weiß, wie ich damit umgehen könnte...

Danke im voraus..

Liebe, Mobbing, Schule, Freundschaft, Fehler, Beziehung, Krankheit, Psychologie, Freundin, Gesundheit und Medizin, HIV, Liebe und Beziehung, rufmord, schämen, Vertrauen
10 Antworten
Findet ihr das peinlich? Würdet ihr deshalb schlechter über jemanden denken?

Hey

Ich (Männlich, 17) habe seit neustem eine Eigentumswohnung. Ich wurde von meinen Eltern raus geschmissen und meine Cousine (27) meinte, dass die mich entweder wieder einziehen lassen sollen oder mir ne Wohnung besorgen sollen, andernfalls würde sie das Jugendamt mal nach deren Meinung fragen. Ich habe also meine Wohnung bekommen und meine Familie redet nun leider nicht mehr mit mir.

Ich hab ein komplettes Badezimmer, einen Ofen, ne Spüle und vor kurzem habe ich mir einen Kühlschrank gekauft. Das war's, der Rest ist improvisiert. Mein Bett ist eine Isomatte, mein Tisch ein Umzugskarton mit ner Tischdecke drauf. Hier und da hab ich noch ein paar Stühle rumstehen. Außerdem funktionieren die Lampen nicht vernünftig (Flackern, gehen einfach so aus oder brauchen mehrere Anläufe um an zu gehen).

Mich stört es nicht wirklich, es ist besser als gar nichts, für meine erste Wohnung im Alter von 17 Jahren kann ich darüber nicht meckern. Als mein fester Freund (16) bei mir war, war es mir aber schon etwas peinlich dass wir uns zusammen auf diese Isomatte quetschen mussten, weil ich kein Geld für ein Bett habe..

Ich liebe ihn und habe Angst, dass er nun einen schlechten Eindruck von mir hat, einfach weil meine Wohnung, wenn man mal ganz ehrlich ist, das billigste vom billigsten ist.

Findet ihr das peinlich oder so? Würdet ihr deshalb schlechter über jemanden denken?

Liebe, Wohnung, Beziehung, Liebe und Beziehung, schämen, Eindruck
11 Antworten
Ich schäme mich für muttermal?

ich bin 13 und habe in der Nähe des linken Oberschenkels ein 2 cm großes Muttermal. Also es ist schon sehr groß. Das Problem nur ist dass das Muttermal so ganz trockene Kruste hat und das total ekelhaft aussieht. Ich habe das Muttermal seit meiner Geburt und seit ich fünf Jahre alt bin kam nach und nach die Kruste. Im Laufe der Jahre haben wir es öfter wie gesagt beim Hautarzt untersuchen lassen und die meint bis heute immer noch dass das Muttermal einfach nur normale Kruste hat die anscheinend irgendwann weggeht und es harmlos ist. das sieht aus wie grobe Elefantenhaut oder so das Muttermal ist auch komplett mit der Kruste bedeckt. mein Problem ist das es schon sehr groß ist und nicht ich mich sehr dafür schäme denn wenn ich manche Badeanzüge an habe kann man es sehen. Denn es ist bisschen weiter oben am linken Oberschenkel im Intimbereich. deshalb trage ich nur Badeanzüge oder Unterhosen die das bedecken. Ich habe auch schon mal mit meiner Hautärztin darüber gesprochen es entfernen zu lassen aber die meinte das es eine viel zu große Narbe sein würde die auch nicht mehr so verheilt und dass die Kosten wir tragen müssten .Wisst ihr wie man die Kruste harmlos weg bekommt sodass es nicht mehr ganz so ekelhaft aussieht bitte nimmt die Frage ernst danke schon mal im voraus.

Schönheit, Körper, Gesundheit und Medizin, hilfsmittel, schämen, Schönheits-OP, Kruste, Muttermal, Muttermalentfernung
3 Antworten
Chef hat meine Nachricht auf Whatsapp gelesen ohne Antwort?

Hallo Leute ich danke schonmal jedem im voraus für eine Antwort die wirklich hilft Ich bin 15 Jahre alt und helfe seit ner Ewigkeit beim autoscooter von Woche zu Woche aus jetzt findet am Wochenende in meiner Nähe eine Veranstaltung statt und habe mit dem Chef schon am Wochenende von mir geschrieben und er meinte das geht klar dass ich mit ihm fahren kann und dass er mich wieder heim bringt wie immer das ist ja nicht das Problem dann habe ich geschrieben um wie viel uhr ich da sein soll das war an dem Sonntag als ich gefragt habe ob ich wieder aushelfen kann um wie viel uhr da sein soll wir treffen uns immer vor ihm vor dem Hof dann hat er mir eine Audio gesendet worin er gesagt hat dass er mir die Woche noch bescheid sagt er sendet meistens Audios dann war ich gestern am Dienstag noch mal vor Ort beim Aufbauen habe bisschen gechillt und mitgeholfen heute am Mittwoch habe ich die Geduld verloren und habe ihn mit einer Audio über WhatsApp gefragt wie viel uhr ich am Freitag da sein soll sei ich mit dem Bus zu ihm komme und ich es wissen muss damit ich weiß um wie viel uhr ich den Bus nehmen kann er hat meine Nachricht gelesen und noch nicht geantwortet das macht er manchmal und dann antwortet er zum einen späteren Zeitpunkt. Meine Sorge ist jetzt nur nerve ich ihn vielleicht wenn ich Frage sollte ich lieber warten dass er mir selber schreibt und wie viel los da sein soll oder habe ich alles richtig gemacht denn ein Chef ist da um ihn zu fragen

Arbeit, Freundschaft, Job, Angst, Chef, Liebe und Beziehung, Meinung, schämen, WhatsApp
15 Antworten
Bedürfnisprobleme psyche?

Liebe Community,

seit ca. 2 Jahren habe ich das Problem, dass ich mich immer mehr für die Bedürfnisse wie z.B. essen, auf die Toilette gehen, Pupsen usw. schäme. Das heißt, ich schäme mich dafür, vor (komischerweise) Jungs, bzw. meinem Freund, auf die Toilette zu verschwinden, zu pupsen oder zu essen.

Nun habe ich seit 3 Monaten einen Freund. Wir verstehen uns super. Ich habe ihm das schon einmal erklärt und er hat sehr verständnisvoll reagiert. Allerdings wird es seit ein paar Wochen immer schlimmer - ich kann mir nicht vorstellen, mich vor ihm umzuziehen (obwohl ich das schon oft machte), bei ihm bzw. bei mir mit ihm zu sein, da er ja auch aufs Klo muss - das ist der Punkt. Er übernachtet deswegen nicht mehr bei mir (ich wohne nicht alleine), andere könnten ja irgendwas denken...

Ich schäme mich, dass er Bedürfnisse hat und hasse es, wenn er auf Toilette geht oder was isst. Ich unternehme mit ihm wenig, da ich mich für sehr vieles schäme - für mich und ihn... Mittlerweile habe ich so eine distanz zu ihm aufgebaut und weiß nicht, ob ich ihn immer noch sehr mag - und das nur wegen diesen Dingen. Das kann doch nicht mehr normal sein, dass ich immer wenn wir schreiben, nur an diese Bedürfnisse denke und deswegen immer weniger Nähe aufbaue - ich tue ihm damit weh, obwohl er mich sehr liebt - wie er es mir schon oft gesagt hat. Nur ich sage es nicht mehr... Jedoch kann ich mich nicht trennen, ich will es auch nicht!

Dieses psychische Problem mit den Bedürfnissen wird schlimmer und verursacht diese Distanzen. Selbst gegenüber meiner Familie, besten Freundin usw. ist es schon so wie bei ihm.

Bitte verurteilt mich nicht, es belastet mich wirklich und ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich weiß, dass das krank ist aber ich kann nichts dagegen tun. Diese Frage ist ernst gemeint und ich bin euch sehr dankbar für einen Rat...

Liebe Grüße, sadgirl09/16J.

essen, Freundschaft, Beziehung, Sex, Psychologie, Bedürfnisse, Jungs, Liebe und Beziehung, schämen
4 Antworten
Das erste mal mit einer Escort/Prostituierte… Schlechtes Gewissen?

Hallo Leute, ich hatte gestern mein erstes mal… und zwar mit einer Escort / Prostituierte. Ich bin 20 und da Niemand in meinem Umfeld Jungfrau mehr ist, wollte ich endlich auch diesen „druck“ wegbekommen. Am Anfang fand ich es super und entspannend jetzt habe ich jedoch schlechtes gewissen… Ich glaube ich hätte es nicht nochmal getan. Ich habe mich zwar bewusst für einen Escort service entschieden, da dort aufgrund der hohen Preise nicht wie im Puff „jeder rein kann“ dennoch fühle ich mich psychisch schlechter als vorher, auch wenn die Dame sehr sympatisch und hübsch aussah. Ich muss ständig dran denken… Ich schäme mich auch dafür… Bis jetzt habe ich es auch niemanden gesagt und ich denke es wäre auch besswe wenn ich es für mich behalte. Ich kann jedem nur raten das er sein erstes mal nicht mit eine Escort bzw. Prostituierte haben soll. Habt ihr eine Idee wie ich dieses schlechte Gewisswn bzw. die schlechten Gedanken umformulieren kann?

Ich habe bis jetzt nur drei positive Sachen in dem Ganzen gefunden… und zwar ich habe gemerkt das eine Escort bzw. Prostituierte nichts für mich ist, auch in der Zukunft werde ich diesen „Service“ nicht benutzen… Und die zweite positive Sache ist die, dass ich aufgrund des sehr „dicken“ Kondoms sogut wie gar nichts gespührt habe… da hoffe ich das ich mich noch auf einiges freuen kann:) und die letzte und dritte positive Sache ist die das ich irgendwie meine Schüchternheit losgeworden bin ich habe Lust jetzt Frauen anzusprechen und das werde ich auch tun!

Beziehung, Sex, Psychologie, erstes Mal, Escort, Liebe und Beziehung, prostituierte, Prostitution, schämen, schlechtes gewissen, erstes mal sex, Paysex, Sexarbeit
14 Antworten
Schämen für Musikgeschmack?

Hallo zusammen!

Ich habe mich hingesetzt und über so einiges nachgedacht und dabei Musik gehört. Dann ist mir eine Situation aus letzter woche eingefallen

Eine freundin hatte nämlich mein handy während ich auf klo war und hat meine spotify app geöffnet. Das fand ich natürlich nicht schlimm ich meine es ist nur musik ich dachte mir nichts dabei. Später als wir zuhause waren (wir waren in der innenstadt) hat sie mich auf ihrer spotify app gesucht. - sie benutzt auch spotify.

Sie hat sich warscheinlich meinen Namen gemerkt und war neugierig auf meine playlists, - und wieder fand ich auch das nicht schlimm wie gesagt ich dachte mir nichts dabei. Dann hat sie mich aber blöd angemacht von wegen ich höre voll die komischen sachen. Ich habe ihr gesagt das ihr mein musikgeschmack nicht gefallen muss — ist ja meiner. Sie hat aber nicht aufgehört. Ich verstand nicht wieso. Ich höre kein heavy metall oder punk (nichts gegen die menschen die es tun) ich hielt meinen musikstil immer für ganz ,okay'

Klar nicht jedermans ding aber das muss es ja auch nicht oder? Es sind halt songs die man nicht im Radio oder in den Charts hört. Ist das ein verbrechen? meine frage ist jetzt : War ihre reaktion in ordnung? Klar ich fand ihr verhalten blöd aber vielleicht auch nur weil es sich grad um meinen musikgeschmack handelt der grad kritisiert wird. Ich kann es schlecht einschätzen. Ich bin ihr auch nicht böse ich weiss nur nicht wie ich das aufnehmen soll.

Musik, musikgeschmack, schämen, Musikstil, Spotify, komisch
9 Antworten
Sexuell genötigt...selbst schuld?

Ich bin 16

Auf einer Party lerne ich einen Kerl kennen... der mich anfasste, an Stellen, wo mich sonst nur Leute anfassen denen ich vertraue. überall. An meinen Brüsten, zwischen meinen Beinen, in mir, auf mir... Er steckte seine hässliche Zunge nicht nur in meinen Mund... sein Gestank war überall, es hörte nicht auf. Es tat weh. Ich war sehr betrunken, ich konnte mich nicht wehren. Aber ich wollte es nicht. NIEMALS. Und er hat nicht aufgehört. Irgendwann war ich so verzweifelt, dass ich so getan hab, als würde ich schlafen.

Vielleicht wollte ich auch einfach tot sein. Selbst als ich "schlief", hörte er nicht auf mich anzufassen. Am nächsten Morgen, bzw ein paar Stunden später wachte ich neben ihm auf. Und er machte wieder weiter. Noch mit Restalkohol verstand ich gar nichts, redete mit ihm, versuchte zu begreifen was passiert war. Er fasste mich wieder an. Ich sagte ihm dass er aufhören sollte. Er sagte, dass er das nicht tun würde. Er sei ein hartnäckiger Mensch. Ich sagte ihm, dass er aufhören sollte, brachte Abstand zwischen uns. Er fasste mich wieder an. Ich sagte ihm, wenn er nicht aufhören würde, würde ich ihn schlagen. Er sagte, dass das nichts bringen würde, es würde ihm wohl gefallen. Ich musste fast kotzen. Dann hab ich es endlich geschafft zu gehen.

Seine Freunde sagte, als sie herausfanden was passiert war, dass doch alles nicht so schlimm gewesen wär, dass wenn ich es nicht gewollt hätte, hätte ich es ihnen sagen sollen, hätte ich mich wehren sollen. Das hab ich aber nicht. Weil ich nicht konnte. Seine Freunde sagte, so was würde er doch eh nie tun, er als Philosophie-Student, sie wären doch schon soo lange schon soo gute Freunde, er würde so was nie machen. Ich meine... wem glaubt man mehr: Einem jahrelangen Freund, oder einer besoffenen, 16jährigen Schlmpe?

Vielleicht, wäre es mir ein zwei Jahre früher passiert, als ich voll in einer Depression gesteckt habe, hätte ich mich umgebracht.

Ich hab mich noch nie so sehr in meinem Leben geschämt. Dieses Gefühl der Demütigung, der Entblössung... und der eigenen Dummheit. Hätte ich nicht so viel getrunken, hätte ich neine gesagt... Und dann immer wieder dieses schämen. Dieses widerliche eklige Gefühl. Ich konnte nicht aufhören zu weinen, so wütend war ich, auf mich.

Bin ich selbst schuld? An dem Abend zumindest hab ich nie deutlich nein gesagt, ich hab alles irgendwie geschehen lassen. Ich war so betrunken... Bin ich selbst Schuld? Nur eine kleine 16jährige Schlmpe die mit jedem rummacht, und danach Lügen erzählt?


Freundschaft, Party, Alkohol, Sex, Psychologie, Vergewaltigung, Liebe und Beziehung, schämen, Schuld, Sexuelle Belästigung, 16 jahre alt, sexueller übergriff
18 Antworten
Durch Kindheit extrem gelbe Zähne mit 15?

Hallo. In meiner Kindheit war ich bei einem Zahnarzt, welcher extrem doof zu mir war. Ich hab dann aufgehört dort hinzugehen, und habe damit zusammenhängend auch aufgehört meine Zähne ordentlich oder teilweise überhaupt zu putzen. Somit habe ich extrem lange richtig falsch und mit so einer Kinderzahnpasta geputzt. Meine Eltern haben aus irgendwelchen Gründen nichts dagegen unternommen oder haben es zummindest nicht hinbekommen. Anfang der Pubertät hab ich es natürlich realisiert und hab sogut wie alles dafür getan. Das ist jetzt aber auch schon 1 1/2 Jahre her und der Unterschied zu damals ist echt immernoch minimal. Und deswegen wollte ich fragen, welche Möglichkeiten es gibt soetwas mit 15 wieder gut zu bekommen oder ob es überhaupt irgendwelche Möglichkeiten gibt. Das Ding ist, dass ich damit schon ziemlich lange gemobbt werde und doofe Sprüche gemacht werden und ich mittlerweile an einen Punkt angekommen bin, wo ich mein Leben so nicht mehr genießen kann. Ich schäme mich unendlich fürs Lachen oder vor der Klasse zu sprechen und ich geh zum Zahnarzt und mach allen anderen Kram den man machen muss, sogar noch viel mehr. Ich putz meistens 10 - 15 Minuten jeden Zahn einzeln und alles andere auch. Und ich bin mitlerweile am Ende und hasse mich einfach nur dafür.

Mobbing, Zähne, lachen, Gesundheit und Medizin, Kindheit, schämen, Sprechen, Sprüche, Zahnarzt, am Ende
6 Antworten
Schämen beim Sex, wegen Brüsten?

Hi, ich bin seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusammen, wir hatten auch schon Sex, er hat mich entjungfert. Wir verhüten mit der Pille. Ich liebe ihn zwar aber seit ungefähr 3 Wochen habe ich nicht mehr so viel Lust auf Sex. Ich werde zwar beim Sex feucht und wenn wir dann Sex haben macht es mir auch Spaß. Ich habe mich noch nie bei ihm über meinen Körper geschämt. Aber seit diesen 3 Wochen traue ich mich nicht mehr ihm meine Brüste zu zeigen, ich will meinen BH beim Sex nicht mehr ausziehen und am liebsten Sex im dunkeln haben. Als ich ihm das erste Mal gesagt habe das ich meinen BH anlassen möchte, fand er das natürlich schon komisch aber er hat es akzeptiert. Beim nächsten mal war es wieder so. Dann hatten wir auch 1 1/2 Wochen keinen Sex mehr, dann kam es aber gestern wieder zum Sex, gestern war es dann schlimmer. Ich wollte meinen BH auf Jeden Fall anlassen und konnte mich auch erst nicht entspannen. Wir hatten dann Sex in der Löffelchen-Stellung, weil ich ihm meine Brüste nicht zeigen wollte. Meine Brüste haben sich aber nicht verändert. Mein Freund findet das halt nicht so gut, was ich auch seh gut verstehen kann. Und jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Wodran kann es liegen? Ich hatte nie Probleme mit der Pille aber kann es trotzdem an der Pille liegen? Ich habe seitdem auch weniger Lust. Kann mir mein Frauenarzt vielleicht dabei helfen?

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Pille, Frauen, Beziehung, BH, Sex, Stellung, Sexualität, Pubertät, Brüste, Busen, erstes Mal, Frauenarzt, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, nackt, Oralsex, Orgasmus, schämen, Sexstellungen, Vorspiel
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schämen

Hilfe, meine inneren Schamlippen hängen raus und sind zu groß!

15 Antworten

Penis 14cm im erregten Zustand im schlafen aber ziemlich winzig 4cm

6 Antworten

Dreier mit 14... Was hab ich da gemacht?

20 Antworten

Sauna mit einer Freundin

14 Antworten

Meiner Mutter hat mich nackt gesehen - wie soll ich mich nun verhalten?

71 Antworten

Ich schäme mich für meine hängende Brust...

15 Antworten

Wie lange dauert das bis der herpes weg ist?

4 Antworten

Ich schäme mich für wohnung

6 Antworten

Gynäkomastie / Männerbrust

3 Antworten

Schämen - Neue und gute Antworten