Ohne BH trotz flacher Oberweite?

In meinem Umfeld laufen inzwischen fast alle Mädels ohne BH rum und jeder hat sich daran gewöhnt. Ich habe auch nicht dass Gefühl, dass die Männer es sonderlich beachten.

Ich würde das auch gerne tun, weil ich tendenziell keinen Bh brauche, da meine weibliche Brust fast komplett flach ist. Ich brauche nichts zum Stützen, ich habe bisher nur einen BH getragen, weil es jeder so gemacht hat und damit es so aussieht, als hätte ich da etwas an Oberweite. Und das ist nicht untertrieben, ich fülle nicht ansatzweise ein A Körbchen aus.

Ich habe allerdings Sorge vor den blicken meines Umfelds, weil es schon eher sehr ungewöhnlich ist, jemanden mit SO wenig Oberweite zu sehen. Sehr viele Typen haben mehr Brüste als ich. :D Ich selbst habe Z.B noch niemanden mit gleich großen brüsten wie meine gesehen. Ich habe Sorge, dass man mich als unweiblich oder unattraktiv sieht oder so. Oder mich gar bemitleidet. Schließlich ist es ja normal als Frau, irgendwie Brüste zu haben.. ich habe fast nix. Manche Mädels bei uns haben zwar auch eher kleine Brüste, aber wenigstens schön rund geformte mit schönen Nippeln. (Hört sich blöd an, sorry)

Hat jemand da Tipps oder Erfahrungen mit ähnlicher Oberweite?

Was würdet ihr denken, wenn ihr eine Frau mit fast gar keiner Oberweite seht?

P.s. ich bin schlank und trage keinen push up oder so, also ein mega riesiger Unterschied besteht nicht.

Pps. Ich mag meine Minis, es geht mir eher um die Gesellschaft und die verkörperten Ideale und Meinungen

Männer, Frauen, BH, Brüste, Gesellschaft, klein, Liebe und Beziehung, Oberweite, Sport und Fitness, Scham, Erfahrungen
11 Antworten
Wie muss ein Penis für Sex sein?/Was soll ich in meiner Situation machen?

Dass etwas mit meinem Penis nicht stimmt ist mir aufgefallen als ich Selbstbefriedigung gemacht hab und es geblutet hat. Das lag daran dass ich da versucht habe es mit zurückgezogener Vorhaut zu machen. Ich mache es bis heute und hab es auch immer ohne die Vorhaut ganz zurückzuziehen gemacht.

Danach habe ich mich ein bisschen informiert und Dinge über Phimosen und ein zu kurzes Frenulum gelesen. Irgendwann hab ich mich auch überwunden und es einem Arzt erzählt. Erst wurde mir eine Salbe zur Dehnung gegeben aber die hat nichts gebracht. Vor einigen Monaten hatte ich eine Op am Frenulum. Ich weß selbst nicht so genau was die gemacht haben (sie haben ein Stück rausgeschnitten), aber es hat nicht wirklich was gebracht. Meine Vorhaut geht immernoch nur knapp über die Eichel zurück, und wenn sie dann über die Eichel ist kann ich nicht weiterziehen weil das Frenulum trotz Op zu kurz ist.

(Der Arzt meinte es reicht für Sex wenn die Vorhaut so gerade hinter die Eichel geht, aber in Pornos ist die Vorhaut IMMER ganz zurückgezogen und bei mir fühlt es sich auch so an als ob jederzeit was reißen würde )

Ich mache zwar immernoch Selbstbefriedigung aber nie mit ganz zurückgezogener Vorhaut. Sex kann ich so mit Sicherheit nicht haben.

Kann der Arzt überhaupt einschätzen wie unterschiedlich mein Penis in erigiert und normal ist?! Woher soll er das wissen?

Welche Operationsmöglichkeiten gibt es für mich? Kann man das Frenulum ganz entfernen und dann noch die Vorhaut beschneiden? Soll ich einfach warten und schauen ob es durch Wachstum weggeht? (Bin dieses Jahr 17) Momentan ist überhaupt eine doofe Zeit für Ops wegen Corona.

Wenn das alles passiert kann ich dann noch Sb machen? da ich es immer nur mit Vorhaut gemacht habe bin ich bei direktem Eichel Kontakt extrem empfindlich. Und ich erwarte ständig dass es blutet.

Liebe, Schmerzen, Männer, Frauen, Sex, Junge, Sexualität, Penis, Arzt, Gesundheit und Medizin, Operation, sexuell, Urologe, Frenulum, Scham, Schamgefuehl
9 Antworten
Gerücht ich hätte etwas mit ihm?

Ich mache ein FSJ in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Da ist ein Beschäftigter, der im selben Bus fährt wie ich. So haben wir uns auch kennengelernt. Wir reden recht häufig.

Er ist bisschen einsam, deshalb begleitet er mich oft bis nachhause. Er redet einfach gerne mit mir.

An sich ist das auch okay für mich, er ist nett. Aber manchmal ist mir das zu viel, er klammert schon ziemlich. Schenkt mir Sachen, obwohl ich das nicht will etc. Habe auch mehrmals gesagt, dass er sich Beziehungsmäßig nichts erhoffen soll.

Deshalb habe ich ihm nun gesagt, dass ich meinen Freiraum möchte.

In den letzten Wochen haben mich dann mehrere Leute drauf angesprochen. Ich habe erfahren, dass viele dachten, dass wir zusammen wären. Einfach, weil er ständig auf mich gewartet hat, mit mir gefahren ist, mir was geschenkt hat etc.

Sogar der Soziale Dienst (kümmern sich um organisatorisches + Streitschlichtung für Beschäftigte) haben ihn gefragt was da läuft.

Mich hat aber bis vor kurzem keiner gefragt. Wieso denken die das alle? Geschenke habe ich nur teilweise und widerwillig angenommen.

Ich meine ich stehe nicht mal auf Typen, weiß zwar keiner, aber trotzdem.

Mein Chef ist aber nie zu mir gekommen, also war wohl alles okay. Der Beschäftigte hat ja auch gesagt, dass da nichts läuft.

Aufjedenfall war er mir schon länger zu aufdringlich. Ich hatte aber Angst ihm das so direkt zu sagen, weil er psychisch instabil ist.

Jetzt im nachhinein ist es mir peinlich, dass alle sowas denken/dachten. Er ist halt einfach 0 mein Typ, optisch nicht, charakterlich nicht. Ich bin lesbisch. Ich finde ihn nett und wollte höflich sein, eben weil er recht einsam ist. Muss nun ständig drüber nachdenken, was andere wohl denken. Hab ich doof gehandelt?

Freundschaft, Angst, Psychologie, FSJ, Gerüchte, Liebe und Beziehung, Scham
1 Antwort
Ich fühle mich oft verletzt von ihm, ist das Verhalten normal?

Hallo ihr Lieben,

Mein Freund verletzt mich ziemlich oft mit Worten oder auch Verhalten und wollte mal fragen ob ich das jetzt zu eng sehe ..

Zum Beispiel am Telefon .. Letztens war ein Funkloch unterwegs im Auto (keine Sorge-- er nutzt eine Freisprechanlage) und ich fragte ihn: "Hörst du mich noch" ? als Antwort kam: "Ja leider."

Wohlgemerkt ruft er mich aber immer an weil er es so gerne macht (wie er sagt )..

Da ich sehr schlagfertig bin, kann ich auch ohne Probleme darauf antworten. Auch auf Andere "Sticheleien". Und trotzdem verletzt es mich. Wenn ich was entgegen setze heisst es oft " OK tschau" 🤷

Neuerdings habe ich den Spitznamen "Scheuerpulver" mit der Begründung : weil man mit Scheuerpulver was "weg scheuern" kann und er wisse ja nicht ob ich das mit ihm auch so mach " (ihn quasi links liegen lass)

ich war total entsetzt über so eine Aussage denn er weiß genau das ich nicht der Mensch für sowas wäre, und sowas auch noch nie gemacht habe weder bei ihm noch bei anderen.

Er hingegen schon. Er hat mich oft einfach "links liegen gelassen". Wenn ihm was nicht passt werde ich einfach ignoriert.. Habe ich also ein Problem und spreche ihn drauf an (z.b dass mich solche Aussagen sehr verletzen oder wieso er sowas macht ) dann wird das einfach ignoriert und er meldet sich stundenlang nicht. manchmal auch Tage. Und wenn er sich wieder meldet, dann gibt's das Thema quasi gar nicht mehr. Woraus dann resultiert dass ich gar nichts mehr sage aus Angst er ignoriert mich wieder...

Ich bin dann quasi lieber verletzt als dass ich wieder ignoriert werde. das tut nämlich auch sehr weh.

Wie seht ihr das? könnt ihr mir helfen ? habt ihr mir einen Rat? Zur Info; der Mann ist kein Teenager mehr sondern schon Ü40...

Freundschaft, Psychologie, Beziehungsprobleme, Ignoranz, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, Verhaltenstherapie, Scham
8 Antworten
Frauenproblem wie lösen?

Meine Angst vor Frauen ist ungefähr mit der Angst vergleichbar, dass andere Menschen meine Kackgeräusche, ausgehend von der Toilette natürlich, hören könnten. Ich verspüre eine unglaubliche soziale Scham wenn ich daran denke eine Frau, die mich mit "dem Blick" ansieht (was schon häufig passiert) anzusprechen, bzw ihr meine Bedürfnisse durch Mimik geschweige denn Worte mitzuteilen.

Als Kind hab ich immer schon mir die Augen zu gehalten wenn sich Leute im Fernsehen geküsst haben und meine Eltern anwesend waren, weil ich mich wohl irgendwie geschämt habe und nicht wollte, dass sie wissen dass ich das interessant finde.

Sonstige Selbstbewusstseinsprobleme hab ich größtenteils schon abgebaut, Ich kann mit fremden ein Gespräch führen und ihnen in die Augen schauen, solange ich keine Anziehung verspüre.

Aber Frauen zu zeigen was ich für sie fühle? Schaff ich einfach nicht. Da ist einfach dieses innere Gefühl das mir sagt das ist falsch das darf man nicht.

Normalerweise fühle ich mich den meisten Menschen intellektuell und oberflächlich überlegen, aber sobald ich vor so eine Situation gestellt werde sagt mir mein Kopf, du bist nicht gut genug, Besser gehst du einfach weiter, du kannst niemanden glücklich machen etc.

Dann geht der Blick nach unten und das Tempo wird angezogen, klar dass ich so niemals mehr Zuneigung erfahren werde was momentan mein größtes Bedürfnis ist. (Was ich allerdings auch nicht offen zeigen möchte weil Bedürftigkeit ziemlich unattraktiv ist)

Ich gehe jeden Tag in die Stadt spazieren um mich solchen Situationen auszusetzen aber es will einfach nicht klappen. Jetzt bin ich schon 3 Jahre Single und langsam zerbröselt mein Herz ohne Menschliche Nähe.

flirten, Freundschaft, Gefühle, Frauen, Psychologie, Angststörung, Liebe und Beziehung, Scham
6 Antworten
Vergangenheit vergessen wollen, was tun?

Hallo,

ich will meine Vergangenheit endlich hinter mir lassen. Ich habe so peinliche Sachen gemacht. Wirklich.

Z.B.: Hat mich mein Lehrer kurz vor den Abiprüfungen gefragt, ob ich mich nach dem Abi mal mit ihm treffen will. Ich antwortete nichts, schrieb aber kurz nach dem Abitur eine Mail und fragte ihn, ob sein Angebot noch steht. (Peinlich!) Danke fürs Steilvorlage geben. Ehrlich. Und meine Sozialarbeiterin animierte mich sogar dazu, ihn anzuschreiben. Wieso? Was sollte das? Sensationsneugierde. Sie fütterte meine Hoffnung, indem sie behauptete, er würde auf mich stehen. PS: Sie behauptete auch immer wieder von sich, STARKE narzisstische Anteile zu haben...bin ich ihre Therapeutin?

Ich stand allgemein schon öfter auf Lehrer, aber auch auf Gleichaltrige. Eine ehemalige Freundin meinte, ich würde Vaterkomplexe haben. Autsch. Okay, vielleicht hat sie recht. Aber Gleichaltrige reizen mich auch. Ist nicht so, dass ich ausschließlich auf Ältere stehe.

Dann habe ich einen Arzt angeschrieben, den ich auf 26 geschätzt habe. Ob man Lust auf ein Treffen hätte. Antwort: Aktuell keine Zeit für Beziehung und unter Umständen am Ende an was Anderem interessiert...wow. Herzlichen Dank. Wie wäre es mit JA oder NEIN?

Und jetzt der Oberarzt. Ich sollte mich begraben gehen. Was ist nur los mit mir? Wieso bin ich so peinlich? Wahrscheinlich haben sich meine engsten Freunde deshalb von mir abgewendet. Und so jemand wie ich, hat Abi...eine Schande bin ich für die Menschheit.

Schule, Freundschaft, Teenager, Psychologie, Liebe und Beziehung, peinlich, Vergangenheit, Scham
5 Antworten
Erstes Mal und Scham?

Hallo,

Ich bin ein Mädchen und 17 Jahre alt.

ich habe wirklich ein Problem. Ich denke nicht, dass ich jemals mit jemandem schlafen könnte, was mir echt Sorgen bereitet, weil ich es schon gerne irgendwann tun würde. Ich habe eine ziemlich stark ausgeprägte Brustasymmetrie, welche mir echt zu schaffen macht. Mit weiten Klamotten kann ich es noch irgendwie verstecken, aber in Unterwäsche oder ähnlichem schon einmal gar nicht.

Ich habe mich jetzt in jemanden verliebt und er empfindet dasselbe für mich. Wir sind seit kurzem in einer Beziehung und er ist wirklich liebenswert. Er ist nun aber schon viel erfahrener als ich, da ich noch Jungfrau bin, was jetzt aber erstmal so kein Problem darstellt, da wir sowieso erstmal eine Weile zusammen sein werden, bis ich Geschlechtsverkehr in Betracht ziehe.

Da er aber schon mehr Erfahren hat, bin ich mir unsicher und schäme mich für meine Brüste und generell für meinen ganzen Körper, da ich jetzt auch nicht extreme Modelmaße habe. Ich bin sicher schlechter, als die Mädchen vor mir und habe total Angst ihn zu enttäuschen oder von der Assymetrie zu erzählen.

Selbst wenn er mich nur küssen will, bin ich schon nervös, dass er irgendwo hinfasst. Er hat bereits gesagt, dass er mir meine Zeit geben wird, ich habe trotzdem immer Panik. Es liegt nicht an ihm selbst, weil er wirklich wundervoll ist, was es mir noch schwerer macht, da ich ihn nicht verlieren will.

Er ist schon irgendwo ein Mädchenschwarm und würde sicher schnell etwas besseres finden als mich.

´Wie soll ich mich nur überwinden und es ihm sagen? Und vorallem generell meine Panik loswerden?

Ich wäre wirklich dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

Liebe Grüße

Freundschaft, Psychologie, erstes Mal, Liebe und Beziehung, Unwohlsein, Scham
2 Antworten
Darf ich Barbie gucken (m)?

Guten Tag liebe Community. Ich bin MrWhatzittoya und ich bin ein riesiger Barbiefan. AHAHAHA. PEINLICH, zumindest sagt man mir das nach, sobald ich dies erwähne. Es soll gesagt sein, ich bin bisexuell mit einer besonderen Vorliebe für das männliche Geschlecht. Ich selbst, so meine Umgebung, bin ein sehr attraktiver, männlicher Männermann. Groß, sportlich, gutaussehend. Ein echter Frauenmagnet, so meine BFF. Auch charakterlich wirke ich auf Frauen sehr anziehend, wenn auch nicht auf lange Sicht. Sagen wir kurz, so meine BFF, ich bin ein, Zitat, " egozentrische, aber geiles" Poloch. Nun, dennoch habe ich wohl eine sehr feminine Seite, die sich an meiner Vorliebe für Romanzen, Ästhetik und Barbie zeigt.

Nun jedoch frage ich mich, darf ich, diese weibliche Seite nun nicht ausleben, nur weil ich eben männlich wirke? Ich meine, wisst ihr wie oft ich kritisiert werde, wenn ich erwähne, dass ich, obwohl Pink wirklich keine schöne Farbe ist, total auf Barbie abfahre?

Darf ich Barbie nicht schauen? Sollte ich dies als Geheimnis tief in meinem inneren wegsperren und mich dafür schämen? Eure Meinung sind gefragt.

BTW: Wisst ihr, wo man die Filme anschauen kann?

Schönen Sonntag.

Du darfst Barbie schauen und es sagen. 94%
Du darfst kein Barbiefan mehr sein. 6%
Du darfst Barbie schauen, aber nicht davon sprechen. 0%
Anderes 0%
Liebe, Hobby, Freundschaft, Barbie, Sexualität, Liebe und Beziehung, Liebe und Freundschaft, Soziale Kontakte, Scham, Abstimmung, Umfrage
6 Antworten
Sollte ich mit der Frau abschließen (bisexuell?

Hallo ihr lieben,

Ich habe vor einem Jahr eine Frau kennen gelernt und wir haben uns dann mehrfach verabredet und Unternehmungen gemacht. Wir haben uns gut verstanden. Ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Es bestanden auch viele Gemeinsamkeiten wie das Interesse an den Haaren, die selben Serien, die selben Haustiere, wir sahen uns sogar ziemlich ähnlich so das uns die Leute für Geschwister gehalten haben. Wir waren auch im selben Alter es hat einfach alles gut gepasst.

Bisher habe ich nie wirklich eine Freundschaft zu einer Frau gehabt. Ich hoffe ich kann dir das so schreiben. Wenn dann wären sie sehr kurz und man hat sich distanziert wenn es um irgendwelche Männer ging.

Die Frau die ich dann kennen gelernt habe war so ziemlich das Gegenteil dessen was ich bisher erlebt habe. Sie wollte sehr oft und sehr viel Zeit mit mir verbringen so habe ich das bisher noch nicht erlebt. Sie hat immer ein paar kleine Aufmerksamkeiten mitgebracht wenn wir uns dann gesehen haben.

Ich war zu diesem Zeitpunkt in einer Datingphase mit anderen Männern wo sich dann schnell herausstellte das das alles zu nichts hinführt. Das wusste sie auch und sie hat mir Bruchteile von ihren ehemaligen Beziehungen mit Männern erzählt, die auch nicht viel besser waren. 

Ich habe ihr dann irgendwann anvertraut das Kollegen mich anfeinden. Sie hat mir dann angeboten mitzukommen und mich verteidigt. Ich habe zu dem Zeitpunkt nicht verstanden warum sie das alles tut und warum.

Wir waren gemeinsam im Freibad und haben uns gegenseitig eingecremt. Man ist sich halt gegenseitig näher gekommen. Ich konnte nicht deuten was da passiert. Auch das einreiben war irgendwie anders...

Ihr Bedürfnis nach Nähe ging sogar soweit das sie beim abführen in meiner Nähe sein wollte da ich einen Termin im Krankenhaus hatte und mich zuhause darauf einstellen musste... Ich dachte mir nur insgeheim welcher normale Mensch möchte beim abführen in meiner Nähe sein. Ich habe nicht geschaltet.

Sie kam aus dem Nichts und ist im Nachhinein ins Nichts abgetaucht. im Nachhinein mache ich mir sehr große Vorwürfe. In den ganzen Situationen war ich einfach nicht richtig anwesend. Ich habe die ganze Zeit eine Frau gedatet ohne das es mir bewusst war was sie oder ich da tue...

Ich habe überlegt ob ich das alles so erlebt habe, weil ich evtl. eine Neigung habe dessen ich mir nicht bewusst war...Nach ein paar Tagen bevor ich ein Profil mit mir und einen anderen Mann gepostet habe, wurde ich komplett aus ihrem Leben entfernt. Das ist der einzige Grund der mir einfällt denn davor gab es keinen Konflikt. Ich schrieb ihr eine SMS ob es etwas gab was sie mir sagen wollte aber nicht konnte. Ich erhielt keine Antwort. Neulich habe ich ihr nochmal geschrieben, ihr aber nicht gesagt das ich es weiß. Ich kann es nicht verstehen und vergessen. Da ist mehr als ich mir vielleicht eingestehe. Bekannte von mir raten mir es persönlich zu versuchen als letzten Ausweg. Sollte ich endlich loslassen? Es lässt keine Ruhe

Dating, Freundschaft, Trauer, Frauen, Beziehung, Loslassen, Sexualität, Psychologie, bisexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, Schuldgefühle, Selbstzweifel, verliebtheit, ausweg, ghosting, Kontaktabbruch, Scham, Unklarheit, Umfrage
7 Antworten
7 Monate zusammen und noch keinen Sex, wie löse ich nur meine Probleme, um lockerer zu werden?

Hallo ihr :)

Habe irgendwie ein Problem momentan. Mein Freund und ich sind beide 20 und sind über ein halbes Jahr zusammen. Wir sehen uns leider nur am Wochenende, weil wir weiter weg wohnen und es schwierig ist sich unter der Woche zu treffen. Also ja, wir führen eine Wochenendsbeziehung.

Nun, die Beziehung läuft echt super und ich liebe ihn abgrundtief und allgemein es passt einfach alles mit uns... Aber nunja, ich komme mal jetzt zu mein Problemchen und weiß nicht genau, wie ich das irgendwie für mich löse.

Also ich leide schlimm unter Körperakne, das ziemlich schlimm an meinen Oberschenkeln, Po und auch ein bisschen auf meinem Rücken und auch Oberarmen herrscht. Ich habe eine zierliche und schlanke Figur, noch dazu sehr kleine Brüste (wofür ich mich auch schäme) Also ich weiß, dass ihn meine Brüste nicht stören, aber ich mag es trotzdem nicht, wenn er sie mal nackt sieht oder so uns ich glaube stark, dass meine Akne ihn ziemlich abschrecken kann. Ich habe einen jooa großen und runden Po für meine schlanke Figur (wenigstens etwas) und das findet er ziemlich attraktiv und will ihn gerne ja auch berühren oder küssen, aber ich erlaube es ihm nie aus Scham und es macht ihn auch somit ziemlich traurig verständlicherweise. Ich will wirklich nicht das er da diese ganzen Pickel und Flecken sieht und ich muss sagen, dass ich selbst auch nicht weiß, wie ich die loswerde. Ich mache Peelings, mache jeden Tag Zinksalbe drauf und und und... Es bringt nichts. Ich habe das von meiner Mutter vererbt uns sie hat das auch, genauso wie meine Schwester. Das andere Problem ist, dass ich mich nicht traue die Pille zu nehmen wegen den schlimmen Nebenwirkungen und allgemein habe ich Angst vor dem Frauenarzt. Ich weiß, dass ich es mir echt mega schwer mache mit allem und joa ich weiß auch dass es andere Verhütungsmethoden gibt. Er findet das natürlich auch langsam mega scheiße auf gut deutsch und ich verstehe es. Ich will auch mit ihm schlafen, aber ich stehe mir so sehr selbst im Weg. Wie werde ich lockerer und hat jemand vielleicht zufällig Tipps gegen Pickel? Würden euch Pickel abschrecken? Übertreibe ich da sehr?

Danke dir eure Antworten.

Liebe, Freundschaft, Pickel, Körper, Beziehung, Sex, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Scham
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Scham