Was ist die Moral von dem Mythos Pygmalion?

Ich muss ein Referat in dem Fach Latein über den Mythos Pygmalion aus Ovids Metamorphosen halten. Unter anderem soll ich darauf eingehen, ob (allgemeines) menschliches Verhalten beobachtet oder kritisiert wird und wenn ja welches, ob es eine Moral gibt, und ob Aussagen des Mythos für die heutige Zeit relevant/ auf die heutige Zeit übertragbar sind. Ich habe schon das ganze Referat bis auf diese Punkte fertig und habe wirklich lange das Internet auf Antworten durchstöbert. Kann mir vielleicht jemand helfen?

(Für die, die den Mythos nicht kennen, hier eine grobe Zusammenfassung von mir: Pygmalion ist von den Propoetiden abgeschreckt und bleibt deswegen ehelos. Propoetiden waren die ersten Frauen des Altertums, die sich öffentlich prostituiert haben. Pygmalion erschafft eine Elfenbeinstatue in Form einer schönen Frau, behandelt sie wie einen Menschen und macht ihr Geschenke. Daraufhin verliebt er sich in sie und am Feiertag der Venus fleht er Venus an, dass seine künftige Gattin dem Mädchen aus Elfenbein gleichen soll. Venus errät aber seinen eigentlichen Wunsch, dass das Mädchen aus Elfenbein seine Gattin werden soll und ihr nicht nur ähneln soll. Als er nach Hause kommt, küsst er sein Mädchen und dadurch erwacht sie langsam zum Leben. 9 Monate später gebärt sie Paphos, nach der laut Ovid später die Insel benannt wurde.)

Schule, Referat, Latein, Mythos, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Mythos