Nach Fachabitur am Technischem Berufskolleg Kaufmännisch studieren?

Hey, Leute, wie gehts?

Ich hatte letztes Jahr das erste Jahr des technischen Berufskollegs besucht, allerdings bin ich nicht ins 2te Jahr gegangen, da ich eine Zusage für eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich erhalten habe.

(das 2te Jahr des technischen Berufskollegs hatte mehr mit Physik und Elektronik (was nichts für mich ist) zu tun als Informatik, im ersten Jahr war der Schwerpunkt Informatik)

die Ausbildung fängt erst dieses Jahr an, also besuche ich momentan noch das erste Jahr für das kaufmännische Berufskolleg.

Nun meinten aber viele zu mir, dass ich durch meinen Abschluss und dem Fachabitur direkt nach der Ausbildung studieren könnte, ohne Fachabitur muss ich erst 3 Jahre Berufserfahrung sammeln (was mir auch bewusst ist).

Doch mit einem Abschluss im technischen Bereich könnte ich doch gar nicht etwas im kaufmännischen Bereich wie BWL oder Wirtschaft studieren, oder?

Eine zusätzliche Frage / Interesse, die ich noch habe:

Nach meiner Ausbildung möchte ich Wirtschaftsinformatik studieren (mein Betrieb bietet eine Fortbildung für das Studium an). „Hätte“ ich jetzt das 2te Jahr des Technischen BKs besucht, wäre es dann möglich die Wirtschaftsinformatik anschließend zu meiner Ausbildung direkt zu studieren ohne die 3 Jahre Berufserfahrung? Da ja Wirtschaftsinformatik auch mit Technik zusammenhängt (programmieren usw…)

Studium, Schule, Ausbildung, Fachabitur, Kaufmännisch, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Wirtschaft und Verwaltung, Angst in der Ausbildung zu scheitern?

Habe bald meinen Hauptschulabschluss, ein sehr strenger Lehrer und ein 2,8 Schnitt im Zeugnis. Würde den Realschulabschluss nachholen, aber habe trotzdem Angst zu scheitern, auch wenn viel größere Idioten in meiner Klasse als ich ebenfalls nachholen möchten. Hätte dann das Ziel mindestens einen 3er schnitt zu erzielen und in den Kaufmännischen Bereich zu gehen. Doch davor habe ich am meisten Angst, alleine weil manche meinen zB der Intdustriekaufmann sei sehr schwierig zu meistern. Und im Buromanagement verdient man meiner Meinung nach zu wenig, aber da habe ich auch schon oft gelesen es sei schwierig. Ich bin eher der ruhige Schüler, der zuhört und mitmacht damit die Zeit schneller umgeht, aber ich hasse es zuhause zu lernen, denke wenn ich richtig lernen würde hätte ich den Hauptschulabschluss locker mit einem 2er Durchschnitt absolviert. Was meint ihr, oder habt ihr schon Erfahrungen im Kaufmännischen Bereich? Oder vielleicht bessere Vorschläge? Ist es zu schaffen für den durchschnittlichen Realschüler?

Mathe war für mich immer eher einfach, zumindest auf der Hauptschule. Deutsch ging auch Klar und Englisch geht so. In Biologie bin ich eine Katastrophe, so wie in Physik und Chemie, in Sport bin ich einer der besten, auch wenn ich nicht sportlich gebaut bin. Sonst überall Durchschnitt (alle Angaben ohne Zuhause zu lernen)

„ Alles ist zu schaffen, wenn man es will“ bitte nicht mit sowas ankommen.

Danke für die Antworten ;)

fun fact: Ich hätte den Realschulabschluss, doch in der Quarantäne hab ich nichts gemacht und war am Ende 1 Note zu schlecht um in die Realschulklasse zu kommen.

Schule, Gehalt, Bildung, Abschluss, Kaufmännisch, Realschule, Wirtschaft und Verwaltung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Sinn hinter Soll und Haben im Rechnungswesen?

Hallo, wir haben in Rechnungswesen vor kurzem mit "Soll und Haben" angefangen, und ich verzweifle ein bisschen daran.

Das Prinzip hab ich natürlich verstanden, bei einem Aktivkonto bucht man einen Zugang bei soll, und einen Abgang bei Haben, und bei Passivkonten genau umgekehrt. Und dann gibts ja noch diese schöne Faustregel "Soll an Haben".

Das ist ja alles schön und gut, und stumpf kann man sich sowas natürlich einfach merken um durch die Klausur zu kommen. Aber ich verstehe den Sinn dahinter einfach nicht.

Wieso vermerkt man so etwas überhaupt unter Soll und Haben, welchen Zweck hat das?
Was hat es überhaupt mit den Bezeichnungen "Soll" "Haben" auf sich? Kann man sich dadurch etwas ableiten oder sind es einfach nur halt, quasi die "Eigennamen" davon die keinen größeren Sinn haben und einfach nur so heißen, wie mein Lehrer meinte.
Wieso ist das ganze bei Aktiv und Passiv Konten umgekehrt?

Mein Lehrer meint dass wir den "größeren Sinn" dafür erst später wenn wir im fortgeschrittenen Rechnungswesen sind verstehen werden, doch die Antwort find ich echt schwach. Ich wüsste gerne warum und wofür man das macht weil es mich wirklich interessiert und ich mir sicher bin dass dort mehr hinter steckt als pures Auswendig lernen.

Ich würde mich freuen wenn es mir jemand erklären könnte, danke für alle Antworten

Buchhaltung, Schule, Wirtschaft, Bilanz, BWL, Finanzbuchhaltung, Kaufmännisch, KSK, Rechnungswesen, Aktiv-Passiv
Ich bin überfordert?

Schönen guten Abend liebe Leute,

undzwar mache ich gerade wie die meisten von euch wissen eine kaufmännische Ausbildung und bin extrem unglücklich im Moment. Es liegt total hinter meinen Erwartungen ….

Während die anderen Leute aus der Berufsschule, alle viel Spaß in ihren Betrieben haben …. mache ich mir jeden Abend gedanken.

In meiner Ausbildung (in einem kleinen Betrieb) sitze ich den größtenteils 9 Stunden lang im Büro rum und tue einfach garnichts ….

Wenn ich mal Aufgaben bekomme, was nur ab und zu der Fall ist, sind diese in höchstens 1 Stunde erledigt ….

Ansonsten erledige ich meistens die Ablage. Vor kurzem habe ich den ganzen Tag die Ablage gemacht und mir tat der Rücken so weh wie noch nie. Und die Mitarbeiter saßen alle in ihren Stühlen und haben nicht einmal mit mir geredet.
Wenn die Ablage dann erledigt ist, sitze ich einfach nur vor dem PC und tue nichts.

Ein weiterer Bestandteil meiner Ausbildung ist, dass ich immer wieder Sachen ausliefern/abholen muss - und das mit einem riesen Firmen Van! Den ich zuvor noch nie gefahren bin …

Letztens wurde mir einfach der Schlüssel in die Hand gedrückt und von mir erwartet das ich mit dem riesen Bus etwas abholen gehe.Meinen Führerschein habe ich zwar seit 2 Jahren, aber fahre extrem selten Auto. Und dann direkt so ein riesen Bus??? Habe ich selbestverständlich gemacht …. Ebenfall musste ich die Reifen wechseln gehen, von einem Firmen Wagen. Einkaufen für den Chef war ich ebenfalls schonmal.

Aber ist das alles normal? Größtenteils einfach nur im Büro zu sitzen und nichts zu tuen, die Ablage zu machen und Sachen abzuholen/auszuliefern? Und die Post zu bearbeiten?…

Bitte hilft mir.

Ausbildung, Berufsschule, IHK, Kaufmännisch, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Wie findet ihr das Anschreiben?

Bewerbung als Kaufmännische Sachbearbeiterin mit Schwerpunkt Auftragsabwicklung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Stellenanzeige zur kaufmännischen Sachbearbeiterin mit Schwerpunkt Auftragsabwicklung entdeckte ich auf der Internetseite Indeed. Durch meine Berufserfahrungen im Büro und die selbstständige Weiterbildung bin ich davon überzeugt, die Anforderungen als kaufmännische Sachbearbeiterin zu Ihrer Zufriedenheit erfüllen zu können. Daher bewerbe ich mich hiermit gerne in Ihrem Unternehmen.

Während meiner Ausbildung konnte ich bereits im Bereich Auftragsabwicklung viel Erfahrung sammeln. Eine hohe Einsatzbereitschaft sowie sorgfältiges arbeiten zeigten sich bei der Bearbeitung von Bestellungen im ERP-System und Arbeit mit MS-Office-Programmen. Die Aufgaben haben mir viel Spaß gemacht und mich meine Stärken, wie Verantwortungsbewusstsein, strukturiertes und teamorientiertes Arbeiten, entdecken lassen.

Mein Ziel ist es, die angeeigneten Fähigkeiten gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einzusetzen und mich dabei selbst kontinuierlich weiterzuentwickeln, um stets ein leistungsfähiger Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen zu sein.

Ich freue mich sehr auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Wäre lieb, wenn ihr mir Verbesserungsvorschläge gibt, wenn euch das Anschreiben nicht gefällt. (habe es nur hier in kursiv geschrieben, um es mit meiner Frage zu unterscheiden)

Du könntest ein paar Sachen ändern (bitte mit Vorschlägen) 100%
Gut 0%
Schlecht 0%
Schule, Bewerbung, Anschreiben, Kaufmännisch, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Kffm. für Büromanagement/ Kffm. im E-Commerce?

Hallo erstmal,

Ich würde gerne wissen, wer eine Ausbildung in den beiden Bereichen (siehe Titel) gemacht hat, und mir ein paar Fragen beantworten könnte.

1. Muss man viel Mathe können? Ich stehe in Mathe eigentlich so im 3er Bereich, bin aber bei schwierigeren Themen nicht wirklich gut. An sich mag ich Mathe, jedoch "nerven" mich die schweren Themen, weshalb ich Zweifel habe, ob ich das in der Ausbildung schaffen könnte..

2. Muss man bei der Ausbildung zum Kffm. im E-Commerce Präsentationen halten? Wenn ja, ist das dann nur in der Ausbildung oder danach auch?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand ein wenig über diese Berufe erzählen könnte. Ich weiß, dass ich im Internet viel darüber erfahren kann, jedoch würde ich es gerne aus der Sicht einer Person hören, die in den Bereichen eine Ausbildung macht/gemacht hat. Ich bin mir unsicher, welche von den beiden ich machen soll, deswegen würde es mir ein wenig helfen, wenn mir einer etwas mehr dazu sagen könnte. Ich habe wegen Mathe Angst, jedoch möchte ich mich in dem Bereich weiterentwickeln, da ich mir gut vorstellen kann, mich mit Mathe "anzufreunden" :D

Ich danke schonmal im voraus und bitte, nur ehrliche Antworten zu geben. Dumme Kommentare könnt ihr euch sparen!

Schule, Ausbildung, Kaufmännisch, Ausbildung und Studium, Kaufmann für Büromanagement, Beruf und Büro
Wie funktioniert Paypal Käuferschutz o. Rückerstattung?

Hallo Freunde der Sonne,

ich frage hier, da mir das bisher noch nie passiert ist.

Ich habe am 09.07.2020 via Paypal Xoom Geld an einen Freund ins Ausland (Kolumbien) schicken wollen. Genauer gesagt 100€ (damit er einen Englisch Kurs bezahlen kann). Dann wollte ich den Transaktionsverlauf einsehen, und hab aus Dummheit nochmal 100€ geschickt. Halten wir fest. Ich habe am 09.07.2020 2 Transaktionen via Paypal Xoom an die Bancolombia freigegeben. Habe mich dann darauf verlassen, dass das Geld in spätestens 2 Tagen bei ihm sein wird.

Nach 3 Tagen fragt er mich ob ich alles richtig gemacht habe, denn bei ihm kam noch kein Geld an. Habe mich daraufhin im Internet schlau gemacht und festgestellt, dass es länger dauern kann wenn man Euro in Nicht-EU-Länder verschickt u. das in eine andere Währung umgewandelt werden muss. Dann kann es 4 Tage u. länger dauern.

Nun ist es schon fast 2 Wochen her, und er hat immernoch kein Geld bekommen. Hab mich also auf Xoom angemeldet u. mein Transaktionsverlauf angesehen, siehe Fotos. Da steht "Der Vorgang war erfolgreich" unwar am SELBEN Tag. Warum ist dann seit über 12 Tagen nichts passiert?

Ich habe keine Lust mehr zu warten, und möchte von Paypal jetzt mein Geld zurück haben. Such mir ne andere Methode das Geld zu überweisen.

Wie genau kriegt man bei Paypal jetzt sein Geld zurückerstattet?

Wie funktioniert Paypal Käuferschutz o. Rückerstattung?
Bank, Auslandsüberweisung, Kaufmännisch, PayPal, Rückerstattung

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaufmännisch