Kot auf Terasse - Welches Tier?

Auf meinem Terassenteppich (optisch ein wenig wie Gras, aber ganz kurz und rau) lag jetzt schon das zweite mal Kot (s. Foto unten).
Die Wurst ist 6,5 - 7 cm lang und das muss um Mitternacht (+/- 20min) passiert sein. Keine Ahnung ob die Info relevant ist, aber etwa 1 Meter entfernt steht mein Gasgrill.
Kratz-/Biss-Spuren oder sonstige Beschädigungen habe ich NICHT gesehen - auch der Gas-Schlauch ist noch voll intakt.

Mich würde jetzt interessieren, wer mir hier auf die Terasse verdaut... Und wie ich verhindern kann, dass das nochmal vorkommt. Einfach selbst mal hinpinkeln um "mein" Revier zu markieren funktioniert ja wahrscheinlich nicht, oder? :D

Wenn ich nach [https://www.myhomebook.de/service/tierkot-garten] gehe, sieht das für mich am ehesten nach Marder oder Igel aus, Katzen haben aber auch ähnliche Losungen... Und alle 3 Tiere wackeln regelmäßig durch den Garten.

  • Gegen den Marder würde sprechen, dass da keine Reste wie Federn oder Fell zu sehen sind. Dafür hingegen, dass es schon das zweite Mal ist und da Marder feste Toilettenplätze haben sollen... Allerdings sollen die wechseln sobald man den Kot entfernt, was ich beim 1. Mal getan habe.
  • Gegen den Igel, dass ich mir nicht sicher bin, ob er die 2 Stufen überwinden könnte und auch keine Reste zu sehen sind, die an Insektenpanzer oder Kerne oder so erinnern.
  • Gegen die Katze, dass ich zumindest hier bisher nie eine nachts herumlaufen gesehen habe.

Auf anderen Seiten sehen die Bilder aber zum Teil ziemlich anders aus, was Färbung und Essensreste angeht, dass für mich irgendwie alle 3 Tiere infrage kommen.

Hat da jemand Ahnung von?

Kot auf Terasse - Welches Tier?
Tiere, Garten, Katze, Igel, Kot, Marder, Terasse
6 Antworten
Pflege-Igel hat Verstopfung. Was tun?

Hallo liebe Community!

Seit einigen Wochen haben wir einen Igel in Pflege. Es ist nicht unser Erster. Der Kleine war damals völlig ausgetrocknet, hatte Husten und dann fielen ihm auch noch die Stacheln aus. Mittlerweile hat er ordentlich zugelegt und kann bald ausgewildert werden. Wir sind sehr glücklich.

Doch seit Montag macht uns unser kleiner Patient echte Sorgen. Bis dato hat er ordentlich gefressen und auch jede Nacht einige ordentliche Häufchen gemacht. Seit Montag allerdings nicht mehr. Das heißt von Dienstag auf Mittwoch lag ein einzelnes Würstchen in seinem Gehege. Auch frisst er nicht mehr so viel wie sonst. Nur noch die Hälfte oder ein Viertel.

Die Tierärzte hier sind leider keine Hilfe. Im Gegenteil. Sie hätten ihn mit ihrer viel zu krassen Entwurmung fast umgebracht und haben auch sonst keine Ahnung, wie man mit Igeln umgehen muss. Igelstationen gibt es auch keine in der Nähe.

Daher frage ich nun euch. Was können wir tun um ihn zum Stuhlgang zu bewegen, und natürlich zum Fressen. Wir haben nichts an seinem Futter oder Gehege verändert.

Würde ein lauwarmes Bad den Darm lösen? Oder Tee? Wie gesagt haben wir schon Igel gepäppelt, aber bisher hatten die immer mit Durchfall zu kämpfen und nie mit Verstopfung...

Vielen Dank für eure Hilfe! Und bitte nur ernst gemeinter Rat!

Es grüßt die Brosine mit Igel Ludwig

Tiere, Pflege, Haustiere, Tierschutz, Gesundheit und Medizin, Igel, Verstopfung, wildtiere
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Igel