Was habe ich für einen Hautausschlag?

Hilfe ich war schon mehrfach beim Arzt wegen eines nun schon mehrere Monate andauernden Hautausschlags. Es fing an mit einer etwa daumennagel großen geröteten stark juckenden Stelle auf der rechten Brust. Beim jucken bildeten sich kleine brennesselartige pusteln die auch blieben und mehrfach am Tag, jedoch nicht permanent, plötzlich zu jucken anfingen die gerötete Haut fühlte sich verhärtet an. Nach anfänglicher Behandlung mit einer Kortisonsalbe schien es besser zu werden und die brubbel verschwanden. Zurück blieb eine leicht purpurne Verfärbung an der Stelle. Der Ausschlag kam ein paar Tage später an der Stelle wo der BH Bügel an der Seite sitz, wieder und breitete sich nach unten ubd nach oben auf der Brust aus. Ein paar Tage später kam eine weitere Stelle auf dem linken Beckenknochen, dort wo der Tanga sitzt, hinzu. Der Arzt ist sich sicher, dass es ein Pilz ist und hst mich seit ca. 2 Monaten mit verschiedensten Pilzcremes und Emulsionen behabdelt. Zum Teil gab es Verbesserung jedoch tauchte der Ausschlag dann an andere Stelle wieder auf. Zurzeut hab ich am rechte und am linken Beckenknochen zwei stellen. Hinzu kommt dass sich sporadisch insbesondere auf meinen Beineb starker Juckreiz bildet. Besonders wenn ich Abebds meine Jeans und die Socken ausziehe juckt es ganz besonders dort wo die Streifen der Nähte auf dem Bein zu sehen sind. Auch hier bilden sich dann kleine Brennenssel bis Mückenstichgrosse Pusteln die aber nach eingen Stunden wieder verschwinden...einen Hautarzttermin bekomme ich frühestens im April war die Aussage der Sprechstundenhilfe...ich bin verzweifelt. Es nervt und kostet extrem viel Geld...ich bin übrigens weiblich 30 Jahre jung.

Gesundheit und Medizin, Hautausschlag, Hautpilzkrankheit
3 Antworten
Ausschlag oder Allergie + Fotos?

Hey! Ich habe vor 6 Tagen als Ich aufgewacht bin festgestellt das mein Arm unangenehm gerötet ist. Es hat NICHT gebrannt oder gejuckt und ist mir auch nur aufgefallen weil ich mein T-Shirt runterziehen wollte. Ich war natürlich total schockiert darüber da ich nicht wusste wo es herkam, bevor Ich aber darüber nachdenken konnte, war es auch schon wieder weg. Danach passierte 1-2 Tage nichts mehr bis ich beim Waschen auf einmal ähnliche Flecken an meinem Rechten Arm hatte ( In Richtung Achselhöhle) jedoch weitaus weniger schlimm und genauso schnell wieder weg. Auch hier wieder ohne Jucken oder brennen. Heute, als ich ein Bad nehmen wollte, viel mir auf das ich das gleiche wieder an meinem Linken arm hatte als auch Flecken auf meinem Oberschenkel welche während des Badens aber wieder weg gegangen sind. Ich dachte zunächst dass es von meinem Hund kommt aber wenn ich sonst mit ihm kuschle stelle ich nichts derart fest. Nach dem Baden habe ich außerdem eine Rötung auf dem Brustkorb als auch Flecken an beiden Unterarmen bekommen als ich die Wäsche zusammenlegen wollte. Kann mir da jemand helfen Bezw. Hat jemand von euch sowas schon einmal gehabt ? Ich hab leider keine Zeit derzeit nen Arzt aufzusuchen und würde halt gerne wissen ob ich was von mir Aus tun kann. Danke für die Hilfe im Vorraus.

P.s: An Tag eins hatte ich auch kleine Schwielen am Unterarm von welchem ich jedoch kein Bild hab

Allergie, Gesundheit und Medizin, Hautausschlag, Rötung, Pusteln
6 Antworten
Immer und immer wiederkehrender Ausschlag?

Mich plagt seit einigen Monaten ein immer wiederkehrender Ausschlag. Ich hab ihn immer an 2-4 Stellen gleichzeitig, er verschwindet immer wieder und taucht dann wo anders wieder auf. Auch ist er nicht immer gleich. Manchmal taucht irgendwo ein größerer Knubbel auf und mit der Zeit entsteht rundherum ein klassischer Ausschlag mit Rötungen und kleinen Pusteln. Manchmal (besonders an den Fingern) entstehen zuerst kleine Pusteln die mit der Zeit sehr fest werden und dann gegen Ende eine extreme Hornhautbildung aufweisen. Manchmal entsteht auch garkein sichtbarer Ausschlag sondern nur ein Juckreiz.

Gemeinsam haben sie alle das der Krankheitsverlauf von den ersten Anzeichen bis zur Abheilung extrem langsam ist. Die ersten 2-4 Wochen ist fast garnichts zu bemerken/sehen und die Krankheit scheint nur wenig Fortschritt zu machen. Dann geht es meistens ziemlich plötzlich los und der mist geht richtig los(2-3 Wochen). Irgendwann wird der Ausschlag dann wieder schlagartig schwächer und macht den Anschein er wäre in 3-4 Tagen weg, was jedoch nicht passiert. In der Regel dauert die letzte Phase auch so 3 Wochen.

Ich war schon bei 2 Hausärzten und zuletzt beim Hautarzt. Jeder von denen hat mir einfach eine noch stärkere Kortison salbe als der Arzt zuvor verschrieben. Allesamt machen den Anschein als hätten sie überhaupt keine Ahnung was das sein kann, der Hautarzt hat mir nicht einmal mehr gesagt was er glaubt was es sein könnte. Die Salben scheinen nebenbei überhaupt nicht zu helfen.

Alle dinge die ich so im Internet finde passen nicht zu meinen Symptomen und ich hab wirklich schon alle gängigen Sachen durchgeguckt. Aber am Ende scheint nichts zu passen.

Kennt ihr vielleicht noch Hautkrankheiten die nicht so offensichtlich sind das sie einem beim googlen sofort über den Weg laufen? Irgendetwas was vielleicht etwas seltener ist?

Medizin, Gesundheit, Haut, Krankheit, Arzt, Ausschlag, Gesundheit und Medizin, Hautausschlag
6 Antworten
Merkwürdiger Hautausschlag seit mehr als 10 Jahren immer wiederkehrend?

Hallo,

Meine Freundin hat seit mehr als zehn Jahren wiederkehrenden Hautausschlag. Einen Auslöser kennen wir nicht. Sie wurde in der Zeit allerdings von einer Hornissen gestochen und hat eine Vernesselung im Meer erlitten.

Sie war schon bei unzähligen Ärzten. Es wurden Abstriche gemacht, etwas rausgeschnitten, mit Cortison und allen möglichen anderen Wirkstoffen behandelt und es kommt trotzdem alle paar Monate immer wieder. Keiner kann uns sagen, was es ist. Stattdessen bekommt man sogar in der Uniklinik Kommentare wie "Da müssen sie halt mit leben." 😡

Da ich kein Bild davon einstellen kann, bzw. Möchte (er ist an der Brust) hier eine Beschreibung:

Der Ausschlag beginnt immer als kleiner, erhabener Punkt. Dieser wird innerhalb von ein paar Tagen größer, wird zum Kreis und öffnet sich dann irgendwann zu einem "U". Danach verblasst es wieder und bleibt ein paar Wochen verschwunden. Von diesen Punkten / Kreisen gibt es immer mehrere und sie jucken leicht. Der Punkt, der als Erstes auftaucht, wird auch am Größten und verschwindet als Letztes. Wir bezeichnen ihn immer als "die Mutter", da er im Gegensatz zu den anderen auch immer an exakt derselben Stelle wiederkommt.

Der Ausschlag ist nicht ansteckend! Jedenfalls gibt es in ihrem direkten Umfeld keine weiteren Betroffenen und auch ich habe trotz direktem Kontakt nichts. Ich will mich einfach nicht damit abfinden, dass keiner weiß was es ist und gebe die Hoffnung nicht auf. Vielleicht hatte ja irgendjemand schonmal das Gleiche? Innerhalb der letzten Jahre ist der betroffene Bereich leider auch größer geworden und natürlich hat meine Freundin langsam Angst, dass es eines Tages auch sichtbare Bereiche befällt...

Vielen Dank für alle Ideen und Antworten.

SaQuSu

Ausschlag, Dermatologie, Gesundheit und Medizin, Hautausschlag, ungeklärte symptome
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hautausschlag

Ausschlag unter den Armen (Achseln) seit zwei Wochen. Bepanthen und Zinksalbe sind nicht hilfreich. Was kann ich noch tun?

11 Antworten

Stichstellen am Körper die jucken. Woher kommen die (keine Mückenstiche)?

9 Antworten

Pickel vom kiffen?

6 Antworten

Wer weiss was das für ein Hautausschlag ist?

7 Antworten

Brennender Hautausschlag :(

9 Antworten

Hautausschlag / Rote Punkte / Juckreiz

2 Antworten

Hautausschlag, weiße Flecken, juckende Pickelchen

3 Antworten

Welcher welcher Ausschlag oder was für Pickel könnten es bei meinem Kleinkind sein?

5 Antworten

Was für ein Ausschlag ist das?:(

7 Antworten

Hautausschlag - Neue und gute Antworten