Kann man seine Schweißdrüsen "trainieren", damit man nicht so stark schwitzt?

Schon seit dem ich denken kann hatte ich Probleme damit dass ich extrem stark schwitze. Ich mache seit 3-4 Jahren mittlerweile intensiven Sport (bin 16), (weight- u. bodyweight training + Calisthenics).

Bis auf das ich mehr Kraft und Ausdauer erwerbt und reichlich an Muskelmasse dazugewonnen habe, hat sich bei den Schweißdrüsen rein garnichts getan. Pubertät und Frühling/Sommer machen mir's nicht grade leichter. Ich kenn Leute die mehrere Kilometer laufen können und am Körper nirgends nur ansatzweise eine mickrige Schweißperle hervortitt, dazu sind die meisten von denen noch unsportlich. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich für jeden der nicht damit zu kämpfen hat, wirklich.

Allein schon wenn ich nur sitze und mich die Sonne mit ihrer blöden Fratze anlächelt flies ich wie kein anderer. Ich finde, ich wirke dadurch durch und durch unästhetisch und es schreckt die Leute ab. Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich will auch irgendwie bei den Mädels ankommen und nicht als Wasserfall dastehen und mich so präsentieren. Meine Klassenkameraden sind das zwar gewohnt und bin bei allen sowohl Jungs als auch Mädels doch beliebt, aber ich musste trotzdem schon mehrmals - ich nenne es mal - "angewiederte" Blicke einstecken.

Ich geh sogar solange es über 5 Grad hat mit bloßen T-Shirt außer Haus, Krank wurde ich dadurch noch nie. Allein ne dünne Weste drüber und ich würde förmlich sterben.

Also, kennt ihr Möglichkeiten was man gegen exzessives Schwitzen unternehmen kann? Kann man seine Schweißdrüsen irgendwie in irgendeiner Art "trainieren"? Habt ihr vielleicht auch die selben Probleme und was tut ihr dagegen, was denken andere von euch?

Ich hab auch gelesen dass man sich zum Großteil die Schweißdrüsen entfernen bzw. absaugen kann und somit hemmungsloses Schwitzen stark eingedämmt werden kann. Ist halt sehr Kostspielig und was Nebenwirkungen und eventuelle bleibenden Schäden sind und ob sich die Schweißdrüsen nach einer gewissen Zeit wieder regenerieren können ist mir noch unbekannt. Werd mich bei Zeit da mal ein wenig reinfuchsen.

Vielen Dank schon mal im voraus!

Sport, Gesundheit, Ernährung, Training, Schule, Pflege, Sommer, Mädchen, Körper, Haut, schwitzen, Schweiß, Frühling, Kraftsport, Körperpflege, Psychologie, Dermatologie, Gesundheit und Medizin, Gewichtheben, Hautarzt, Hautpflege, Hautprobleme, Hyperhidrose, Körperhygiene, Mädels, Schweißausbrüche, schweißdrüsen, Sport und Fitness, klassenkameraden, bodyweight, bodyweight training, Dermatologen Hautarzt
Kennt sich wer mit Neurodermitis aus?

Hallo zusammen,

ich arbeite in einer Kita. Es ist eine Kiez Kita im sozialen Randgebiet. Ich selber kenne mich mit Neurodermitis nicht aus und brauche daher eine Info von Personen die das vielleicht haben oder die es von den eigenen Kindern kennen.

Ich habe in meiner Gruppe ein Kind von 3 Jahren. Sie ist von 6-15 Uhr in der Kita und um 12.30 Uhr ist Mittagsschlaf. Wenn sie vormittags spielt ist sie abgelenkt und kratzt sich nicht. Kommt es aber zum Mittagsschlaf ist ihr die Decke unangenehm und sie kratzt sich in den Schlaf. Sie hat bereits offene Stellen in den Schenkelinnenseiten und in der Kniekehle und Armbeuge. Die Haut ist trocken und rissig. Wenn sie morgens in die Kita kommt sieht man, das die Haut nicht behandelt wurde.

Die Mutter habe ich drauf angesprochen und sie hat sich bedankt das ich mir Gedanken über die Gesundheit ihres Kindes mache. Sie hat am kommenden Tag von Penaten eine Körperlotion mitgebracht die die Haut geschmeidig machen soll. Also so ein Teil für Babyhaut. Das scheint ihr nicht zu helfen. Sie weint beim Auftragen auf der Haut. Ich habe den Verdacht, das da Parfum oder andere Stoffe drin sind, welche nicht gut bei Neurodermitis sind. Also habe ich mich mit einer Kollegin ausgetauscht, welches selber ein eigenes Kind mit Neurodermitis hat. Sie sagt, sie nimmt eine Creme die sich La Roche Posay nennt. Ich hab das nach gegoogelt und tatsächlich ist diese Creme sehr gut bei Neurodermitis.

Der einzige Nachteil ist, das ich der Mutter diese Creme nicht empfehlen kann. Sie bekommt Hartz 4 und eine Creme die bei 400 ml über 30 Euro kostet ist für sie nicht im Budget drin. Meine Frage wäre daher, was kann ich der Mutter sonst noch empfehlen. Die Penaten Creme hilft dem Kind nicht, scheint die Haut sogar weiter zu belasten. Ist es nicht so, das Kinder sogar vom Arzt kostenlos Salben und Cremes verschrieben bekommen, die zumindest besser sind als dieses Penaten Zeugs?

Falls jemand eine Idee hat würde ich mich sehr drüber freuen. Euch weiterhin ein schönes Wochenende.

LG Belli

Gesundheit und Medizin, Hautpflege, Neurodermitis
Warum bekomme ich ständig Pickel (m/18)?

Hallo Gutefrage.net Community

Ich bekomme regelmäßig immer wieder 2-3 Pickel im Bereich über dem Mund und unter der Nase und ich weiß einfach nicht, woran das liegt. Ich habe schon mehreres ausprobiert und tue es immer noch regelmäßig

  • 3x die Woche gehe ich eine Stunde lang laufen
  • ich verzichte auf Süßigkeiten
  • Nehme kaum bis gar keine Milchprodukte zu mir
  • esse jeden Tag recht viel Obst
  • ernähre mich generell gesund
  • trinke an jeden Morgen und Abend eine Tasse Honigwasser
  • Mit einer Mischung aus Apfelessig und Wasser bekämpfe ich diese Pickel
  • Mit Eiswürfeln bekämpfe ich diese Pickel
  • Mit Honig bekämpfe ich diese Pickel
  • fasse mir nicht ins Gesicht
  • rasiere mich nur 1x die Woche (bin ja sowieso nur zuhause aktuell)
  • benutze Aftershave Creme
  • Wechsle regelmäßig den Bettbezug

Ich verstehe einfach nicht, warum ich ständig von Pickeln überfallen werde. Sobald ich es geschafft habe, den einen Pickel iwie zu beseitigen (was wahrscheinlich eher an der vergangenen Zeit liegt und nicht an meinen Bekämpfungsmethoden), kommt nach wenigen Tagen wieder ein neuer. Und es ist wirklich so, dass auch nur in diesem Bereich über dem Mund/unter der Nase diese Pickel präsent sind.

Könnt ihr mir vielleicht sagen, was der Grund für diese Pickel ist und/oder wie ich das evtl. stoppen kann?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten und wünsche euch einen schönen Sonntag!!

Gruss

Medizin, Gesundheit, Ernährung, Pflege, Schönheit, schön, Pickel, Menschen, Körper, Haut, Biologie, Arzt, Gesundheit und Medizin, Hautarzt, Hautpflege, Hautprobleme, Skincare

Meistgelesene Fragen zum Thema Hautpflege