Was ist das für ein Ausschlag, was ist mit meiner Haut los?

Hallo,

Kann mir vielleicht jemand sagen, was mit meiner Haut los ist? Ich werde damit auch zum Hautarzt gehen, habe aber (wie das leider immer so ist) erst in 2 Monaten einen Termin bekommen. Man macht sich aber vorher natürlich Gedanken, was das denn sein könnte.

Erstmal zu mir und meiner Haut: ich bin 18, habe sonst eher fettige bis Mischhaut. Diese Art von Ausschlägen habe ich schon ungefähr seit September 2015. Jucken tut der Ausschlag eher selten und dann auch nur ganz leicht. Meine Haut spannt dann eher und an manchen Stellen finden sich manchmal auch so Schuppen (wie bei trockener Haut). Ich habe dann viele solche kleinen roten Punkte im Gesicht, in manchen ist Eiter drin und es ist nicht speziell auf einen Gesichtsbereich begrenzt. Außerdem fühlt sich mein Gesicht dann manchmal warm an.

Ich war bereits als diese Ausschläge begonnen haben bei einer Hautärztin, die mir dann eine Cortisonhaltige Creme verschrieben hat aber auch nicht wirklich sagen konnte was ich denn habe. Außerdem haben wir einen Allergietest machen lassen, reagiert habe ich nur auf Schimmelpilze. Diese Ausschläge kommen so schubweise, also nicht in regelmäßigen Abständen und mit der Creme gingen die bisher auch immer weg. Ich möchte so ein Cortisonzeug auf Dauer aber einfach nicht benutzen. Ich werde jetzt auch zu einem anderen Hautarzt gehen. Was vielleicht noch wichtig ist, diesen Ausschlag habe ich ausschließlich im Gesicht.

Ich hatte jetzt an Neurodermitis (wobei man das doch eher an mehreren Stellen hat), Rosacea (tritt laut Internet aber erst so ab 30 Jahren auf), Perioale Dermatitis oder eine allergische Reaktion gedacht. Meine Symptome passen halt irgendwie zu allem, mal mehr, mal weniger, aber manche typischen Symptome der Krankheiten dann wiederum nicht zu mir. Akne kann ich aber so gut wie ausschließen, weil die ja nicht in Schüben kommt und zwischendurch nicht wieder verschwindet als wäre sie nie da gewesen. Trotz fettiger Haut hatte ich auch nie wirklich viele Pickel. Eine allergische Reaktion (zumindest auf Kosmetika) kann ich mir irgendwie auch nicht so vorstellen, weil ich eigentlich durchgehend die gleichen Produkte benutze und wenn ich gegen etwas davon allergisch wäre, hätte ich doch durchgehend diesen Ausschlag, also so lange ich das Produkt auch benutze. Er tritt ja aber wie gesagt in Schüben auf. Ich hoffe jemand kann mir sagen, was das sein könnte.

Danke und viele Grüße

Haut, Ausschlag, Gesundheit und Medizin
4 Antworten
Juckende hauterhebungen an hand und fuss?

Ich weiss nicht mehr weiter, ich brauche Hilfe... ich habe seit ca. 3 wochen so bläschen oder iwas an meinen händen und füssen (anfangs). Es war wirklich alles voll damit und im gegensatz zu den bildern (jetzt) viel viel schlimmer und ausgepräger. Es war wirklich unerträglich, ist es jedoch jz teilweise immer noch😣. Ich war beim hautarzt und er teilte mir die diagnose hand mund fuss mit. Wir warteten ab und es wurde immer schlimmer. Als es schliesslich so schlimm und in der nacht auch an den kompletten beinen, po und ellbogen war, mussten wir ins kkh fahren. Die meinten es wäre untypisch für HMF. Keiner wusste jedoch was es war. Da ich nicht über weihnachten stationär aufgenommen werden wollte, bin ich wieder nach Hause und nahm die Medikamente, die mir das kkh mitgegeben hatte (cetirizin-antihistaminikum). Damit ging es einigermassen weiter, aber es war keine Lösung diese jeden Tag einzunehmen. Also setzte ich sie vor einer woche wieder ab und ernähre mich bis heute histaminfrei (wegen dem jucken). Wir haben schon an eine histaminintoleranz gedacht, da ich jetzt zu mindest wieder durchschlafen kann. Jedoch fängt es trotz allem jeden abend im bett wieder an zu jucken und zu kratzen. Der allergologe konnte ebenfalls bisher noch keine allergien feststellen.

Vllt kann mir jemand sagen nach was es aussieht oder zumindest was es vllt noch sein kann (im kkh konnten sie anscheinend alles ausschliessen, also krätze, HMF o.Ä.) aber jeder sagt iwie was anderes und ich ka was ich habe und gauben soll. Ich überlege ins kkh zu gehen aber es ist ja im gegensatz zu vor 3 wochen schon besser geworden..:/

Man sieht iwie kaum was, vorallem auf den bildern,

aber es juckg wie hölle:(

Haut, Krankheit, Ausschlag, Gesundheit und Medizin, Hautarzt, Exem
1 Antwort
NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN! Hund hat eitrigen, blutigen „Ausschlag“ und anschliessend haarausfall - was ist das?

Hallo zusammen. Vor ab: ich bin bereits in ärztlicher Behandlung mit meinem Hund. Leider kostete mich die Behandlung mittlerweile fast 1000 €. Und es wird immer mehr.

Zuerst Hat mein Hund immer extrem viel gesoffen und musste dementsprechend jede Stunde raus Bzw. hat uns sogar in die Wohnung gemacht. Nach mehrmaligen Untersuchungen wurde rausgefunden, dass sie ein Herzproblem hat, weshalb sie auch immer so viel schnauft beim gehen und immer gleich erschöpft ist. Daraus folgt, dass die Leber extrem angeschwollen ist und sie nun 80% des Bauches einnimmt. Somit wurde mir empfohlen, ich sollte meinem Hund Herz Tabletten sowie leber Tabletten geben. Da das Problem mit dem Saufen immer noch nicht besser geworden ist, wurde mir eine Flüssigkeit mitgegeben. Seit sie diese Flüssigkeit bekommt, trinkt sie auch nicht mehr so viel und ist wieder ganz normal. da dieses Mittel gewirkt hat, konnte der Arzt sagen, dass es sich hier wahrscheinlich um einen Tumor handelt. Jetzt ist das große Problem, dass sie überall Eitrige Stelle bekommt. Der TA hat gesagt, ich sollte es einfach raus bürsten, egal wie sehr es blutet. Nun hat sie einen schaum zu Behandlung der blutigen Wunde bekommen. ABER Die eitrigen Stellen haben sich so weit ausgebreitet, dass sie den ganzen Rücken ein nehmen. Sie wachsen von Tag zu Tag. Es ist folgendermaßen, dass die stellen, die betroffen sind, voller Eiter sind und die Haare sich inklusive oberster Schicht komplett „abziehen“ lassen. Es schaut fürchterlich aus! Was kann das nur sein? Hatte jemand schon einmal mit so einem Problem zu tun? Wenn es so weitergeht, ist mein Hund bald nackt. Und natürlich sind die ganzen Wunden offen und bluten, das ist schrecklich!!!

Und es geht ihr jetzt seit langer Zeit richtig gut! Sie will spazieren gehen und hat endlich wieder Freude am Leben - zumindest vom Verhalten her ! Nur diese Wunden müssen höllische Schmerzen verursachen 😢😢 werde noch zu nem anderen TA gehen aber wollte jetzt erst mal wissen ob es jemanden gibt mit ähnlichen Erfahrungen.

Auf dem Bild sieht man auch, wie sich die „Eiterschicht“ auf die Haut setzt und anschließend die Haare „aus der Wurzel trennt“ oder keine Ahnung was da passiert. Ich meine, das kann ja nicht alles von der Leber kommen ?? Bitte helft mir weiter, ich verzweifle noch!

Hund, Ausschlag, Gesundheit und Medizin, Haarausfall, Hundekrankheiten
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausschlag

Was sind das für rote Punkte (Ausschlag) im Gaumen?

6 Antworten

Pilz oder was ?

2 Antworten

Was sind das für Bläschen auf der Zunge?

1 Antwort

Was sind das für kleine, juckende Pickelchen auf meinem Handrücken?

4 Antworten

Pickel auf der zunge kraterförmig normal oder nicht

6 Antworten

Was könnte das (roter Kreis) an meinem Bein sein?

6 Antworten

Rote, raue Stellen..Was ist das?

4 Antworten

Ist das Krätze auf dem Bild?

3 Antworten

Hilfe.. Was ist das? Allergie? Neurodermitis?

1 Antwort

Ausschlag - Neue und gute Antworten