Dauerhaft trockene und rissige Lippen?

Leider hab ich dauerhaft und natürlich insbesondere im Winter ständig trockene und rissige Lippen, dazu kommt noch die dumme Angewohnheit diese Kruste oder Fetzen direkt mit dem Finger abzukratzen. Daher benutze ich Blistex mit der Hoffnung, dass die Lippen gar nicht erst so trocken werden, dass ich den Zwang empfinde, die Schicht abzukratzen. Ich benutze im Moment den blistex classic, da dieser anscheinend ohne Glycerin ist, welches ja auf dauer schlecht für die Lippen sein soll. Dennoch werden meine Lippen schon nach wenigen Stunden nach Anwendung wieder trocken und ich müsste daher fast alle 2-3 Stunden Blistex nehmen, damit es funktioniert, was ja auch nicht der richtige Weg sein kann.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Haut bei mir gar nicht richtig heilt, wenn sie verkrustet ist, kratze ich es oft ab, wonach die Haut natürlich offen ist ( und auch manchmal leicht blutet). Jedoch verheilt sie gefühlt nie richtig sondern es bildet sich direkt eine neue Kruste. Selbst wenn ich mich zurückhalte und die Kruste dann irgendwann von selbst abfällt, werden die Lappen fast direkt wieder trocken und alles geht von vorne los. Bin langsam echt genervt, habe zwar im Moment keine Freundin, aber kann mir gut vorstellen wie blöd das auch für sie wäre, wenn ich so gut wie dauerhaft trocken Lippen habe. Ich habe auch gehört dass eine schiefe Nasenwand Auswirkung darauf haben kann, was ich leider auch habe. Da ich durch diese allerdings nie irgendwelche Beschwerden hatte ( nichtmal Schnarchen oder dergleichen) habe ich das operativ nicht korrigieren lassen. Falls jemand genau weiß inwiefern, also wie stark das sich letztlich auf meine Lippen auswirkt oder generelle Tipps hat, wäre ich sehr dankbar

lippenpflege, Gesundheit und Medizin, trockene Haut
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Trockene Haut