Jekyll und Hyde Fragen?

Es geht um die Version aus dem Buch.

Im Vorwort wird erwähnt,dass Jekyll seit seiner Jugend an einer gespaltenen Persönlichkeit leidet.Im Buch selbst gibt es aber keinen Hinweis drauf? War doch eher dass er erst ab dem Erwachsen werden seine Gefühle unterdrückt hat.

Warum schafft keiner Hyde zu beschreiben, obwohl sie sein Gesicht sehen? Warum werden alle agressiv wen sie ihn sehen und warum haben sie den Eindruck er sei mißgestaltet, obwohl ja klar gestellt ist, dass er körperlich nicht deformiert ist?

Meine Theorie dazu ist, dass er nicht natürlich ist und böse Emotionen etc verkörpert, das wirkt sich auf andere Menschen aus. Dass er Abartig wirkt hat wohl mit seiner Ausstrahlung und seinem agressivem Gehabe zu tun oder viell. neigt er dazu das Gesicht mimisch abartig zu verziehen, zumal er ja auch nicht reagiert wie es normal wäre. Warum sie sein Gesicht nicht beschreiben können weiß ich nicht.

Warum ist Hyde so klein und jung und warum so stark? Ist er klein weil die böse Seite in Jekyll kleiner war? (obwohl dieser ja ein Heuchler ist.). Jekyll ist ja ca. 50 Jahre, Hyde aber grad mal viell. halb so alt. Er müsste trotzdem die gleiche Lebenzeit haben wie Jekyll. Seine Persönlichkeit bildet man ja früh aus. Mein Gedanke: Jekyll hat sich ja in seiner Jugend ausgelebt, dann aber nicht mehr als er mit seinem Studium fertig wurde um ein guter Bürger zu sein. Wenn man jetzt die Zeit von diesem Zeitpunkt aus rechnet an dem er mit dem Unterdrücken anfing bis zum Experiment - käme es so viell. hin? Das Hydes Jahre sich aus der "unterdrückten" Zeit ergeben? Warum ist er so stark wenn er klein und eher knochig ist? wegen seiner übernatürlichen Herkunft?

Dr. Lanyons Tod war Mord von Jekyll (Absicht?). Er starb ja weil er die Offenbarung nicht verkraftet hat. trotzdem nannte Jekyll ihn einen Freund. mM nach starb er nicht nur weil er Zeuge der Verwandlung war, sondern weil Jekyll ihm seine Untaten brühwarm ins kleinste Detail erzählt hat.Trotz Neugier tut man das einem Freund nicht an, bzw gäbe es Wege es nicht so schockierend zu sagen, aus Rücksicht. Er tut es nicht weil er einen Vertrauten braucht, mM tut er es mit voller Absicht, als Rache weil er ihn verhöhnt hat (und trotzdem Recht hatte) das lässt eben tief blicken wie abartig er ist und was für "wuchteln" das sein könnten, was er getrieben hat.

Es ist eindeutig dass Jekyll nicht einfach Hydes Opfer ist (am Anfang), sondern sehr wohl selbst die lage steuert und nicht nur die Erinnerungen kriegt. warum sieht er es bis zum schluss nicht ein? Er lehnt ja zum schluss die Verantwortung ab und bringt "sich" eben nicht selbst um, um andere zu schützen.

Utterson denkt Hyde erpresst Jekyll wegen seiner Vergangenheit.Logikfehler? Wie soll das gehen wenn er so viel jünger ist?

Was könnten die Untaten der Jugend sein. wäre interessant ob sich das iwie mit den Eskapaden deckt.

Buch, Erklärung, Handlung, Roman, Fragen
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Erklärung