Hat ein Einbrecher wirklich Anspruch auf Schmerzensgeld vom Eigentümer, wenn er beim Einbruch verletzt wird?

Ich habe da so zwei Geschichten gehört.

Die erste ist ein Mann, der bei einem geparkten Auto die Radkappen klauen wollte. Als der Halter des Autos losfahren wollte während der Dieb noch an den Radkappen zugange war, fuhr er aus Versehen mit dem Auto über die Hand des Diebes. Der Dieb verklagte den Fahrzeughalter auf Schmerzensgeld und bekam Recht.

Die zweite ist ein Mann, der in einer Wohnung eingebrochen ist, während die Anwohner im Urlaub waren. Er ist zwar in die Wohnung reingekommen, aber nicht mehr raus, da die Eingangstür, durch die er reingekommen ist, zugefallen und das Garagentor defekt war. Er soll eine ganze Woche in der Wohnung eingesperrt gewesen sein und hat nur durch Hundefutter und Cola überlebt. Er verklagte erfolgreich die Anwohner auf Schmerzensgeld plus Behandlungskosten, weil er durch die Freiheitsberaubung psychische Langzeitschäden davon trug.

Meine Frage ist: Kann sowas wirklich sein?

Müssen Hausbesitzer und Mieter wirklich dafür sorgen, dass man ohne Gefahr bei ihnen einbrechen kann.

Können Hausbesitzer und Mieter wirklich haftbar gemacht werden, wenn sie Opfer einer Straftat werden und der Täter sich durch seine eigene Dummheit verletzt?

Das grenzt schon an Absurdität! Diese Geschichte müssen doch Fake sein. Weiß da zufällig jemand mehr darüber?

Recht, Rechte, Einbruch, einbrecher, Schmerzensgeld, Strafrecht
Versuchter Autoklau BMW X1?

Hallo,

Mir ist vor etwa einem Jahr was richtig merkwürdiges passiert.
es ist jetzt zwar schon sehr lange her, dennoch wollte ich dies hier mal teilen und euch nach eurer Meinung fragen!
ich wollte mir bei einer Dönerbude was zum Essen holen, diese Dönerbude besuche ich relativ selten. Weil wir ländlich leben kennt hier jeder jeden und es ist ein leichtes eine Adresse herauszufinden über jemandem. (Wird gleich noch wichtig)

jedenfalls hat mein Vater mich gefahren und als ich in den Laden wollte war ein Mitarbeiter draußen eine rauchen und sah das Auto und sagte schönes Auto und bla, typischer smalltalk eben. (BMW X1 2016bj )
ich dachte mir und holte mein Essen und ging wieder!
zwei Wochen später war dieser Mitarbeiter der Dönerbude der mich nach dem Auto fragte, nachts bei uns im Hof mit einer Taschenlampe unterwegs und ging in die Garage die immer offen stand, zu diesem Zeitpunkt war ich nicht da, mein Nachbar kannte den Typen aber auch und ging raus und fragte ihn was er hier nachts suchen würde?!

er fühlte sich ertappt und redete wirres Zeug er wollte ein Paket abgeben, wohlgemerkt ohne Paket in der Hand!
daraufhin hat mein Nachbar ihm gesagt er soll sich sofort verpissen... das tat er dann auch!
das Auto war auch nicht in der Garage weil ich damit weg war...

wollte er das Auto klauen? Ich denke mal schon oder ? Das auto ist aber jetzt auch nichts besonderes... das Auto hat 15k gekostet ?

ich versteh bis heute nicht was der wollte! Gut das ich nicht daheim war zu dem Zeitpunkt, denn ich glaube ich hätte nicht die Polizei gerufen sondern einen Krankenwagen für ihn, weil ich den in meiner Garage... gemacht hätte!
wir wohnen in einem mehr Familien Haus wo es eigentlich unmöglich ist nicht gesehen zu werden! Hinzukommt dass hier ein großes Industriegebiet ist, wo alles Kamera überwacht ist...

schon sehr kurios oder ?

was meint ihr ?
ist es denn so einfach ein x1 zu klauen oder warum geht jemand so ein Risiko ein...

ich wollte in den Laden gehen und ihn zur Rede stellen aber meine Familie war komplett dagegen weil ich sehr impulsiv bin und auch unüberlegt handeln würde...

Einbruch, Diebstahl
Wie Einbrecher am besten überführen?

Heute habe ich erfahren, dass meiner Oma vor einem halben Jahr ein Schlüssel zum Keller geklaut wurde. Jetzt wurden vor einer Woche ihr Autoschlüssel und sämtliche Zimmerschlüssel geklaut.

Es wurden auch schon Schubladen durchwühlt und alles deutet darauf hin, dass die Einbrecher des Öfteren kommen, wenn meine Oma im Garten oder einkaufen ist (vielleicht sogar, während sie daheim ist, denn meine Oma hört sehr schlecht).

Sie wohnt ganz alleine und ich mache mir Sorgen um sie. Wir haben uns jetzt auch schon überlegt, das Schloss zu wechseln etc, aber so wie ich meine Oma kenne werden die schlau genug sein, an die neuen Schlüssel heranzukommen. Auch über Kameras haben wir schon nachgedacht, aber meine Oma hat nicht gerade viel Geld und die könnte man ja auch leicht abdecken, wenn man sich auskennt und es vllt Nachbarn sind.

Ich mache mir Sorgen, dass die dort das Wenige was sie halt im Haus hat kaputt machen, mitnehmen (paar teure Maschinen/Werkzeuge etc hätte sie dort schon) oder meiner Oma sonstwas antun.

Vor knapp über einem halben Jahr (also zeitlich würde es passen) sind auch Ausländer in ihre Straße in ein Mehrfamilienhaus eingezogen, in dem der beste Kumpel meines Bruders wohnt. Bei denen, also beim Kumpel, wurde seit dem auch geklaut, weshalb wir vermuten, dass die neu zugezogenen etwas damit zu tun haben könnten.

Da meine Oma nur zwei Straßen entfernt von mir wohnt, habe ich mir überlegt, dass ich mit ihr vereinbare, bei ihr zu lernen. Ich versuche dann ungesehen zu ihr reinzugehen, sodass sie ganz normal in den Garten etc oder einkaufen kann und ich lerne fürs Abi einfach dort, das würde ja für mich an sich keinen großen Unterschied machen/Umstand bereiten.

Aber was soll ich denn machen, wenn ich dann die Einbrecher ertappe? Mein Pa meint die seien dann sicherlich maskiert.

Mein Bruder würde auch mitkommen. Der ist fast 16 und ziemlich groß, also ich wäre als Frau zumindest nicht alleine, trotzdem weiß ich dann nicht, wie ich die überführen könnte. Die Polizei anzurufen wäre zu laut und da könnten die längst abgehauen sein.

Hat jemand eine Idee, wie ich das machen könnte?

Gerichtlich irgendetwas einleiten kann man leider nichts ohne handfeste Beweise.

Ich hoffe, dass ich jetzt nicht dafür verurteilt werde, die neu hinzugezogenen Ausländer zu verdächtigen, aber ich denke halt generell, dass es Nachbarn sein müssen, und da es eben nur dieses Mehrfamilienhaus und sonst paar "nette Familien" gibt, die ich noch aus meiner eigenen Kindheit kenne sowie alte Leute, die dort schon ewig friedlich leben, tippe ich halt auf die, die genau zu der Zeit hinzugezogen sind.

An sich habe ich überhaupt nichts gegen Ausländer und bin selbst nur zu nem Anteil Deutsch.

Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Damit wäre meiner Oma sehr geholfen! Ich kann hier nämlich nicht in paar Monaten guten Gewissens wegziehen zum Studieren, wenn ich mir nicht sicher sein kann, dass meine Oma wieder gut aufgehoben ist.

Liebe Grüße,

Katharina Hohenfels

Polizei, Recht, Einbruch, Diebstahl, einbrecher, Ideen, Jura, klauen, Verbrechen
Einbruch ,Selbstverteidigung?

hallo zusammen ,mir ist was skurilles paasiert und habe sorgen deswegen probleme zu bekommen ,folgendes ist mir passiert ,vor 3 tagen am mittwoch 31.03 hatte ich frei und wollte gegen 14 uhr raus das schöne wetter geniessen,als ich am ausgang ankomme ( mehrfamilienhaus ) da höre ich schon lautes scherben zerschlagen ,überall an den fenstern und balkons hatten sich schon alle versammelt und mir direkt zugerufen ich soll anhauen ,im gleichen moment sehe ich wie ein mann durch eine enge fenster scheibe eines apartmens raus schiebt und mit hammer in der hand ( der hammer mit dem er wohl auch die scheiben eingeschlagen hatte, er tat als hätte er schmerzen am bein und hielt es mit seiner hand und humpelte 1 ,2 schritte richtung mir nur um sich dan richtig vor mir zu stellen und mit dem hammer ausholt.

irgendwie habe ich es geschaft ihn den hammer zu entreisen und habe ihn spontan weit weg geworfen,daraufhin bin ich in rage gekommen und habe angefangen auf ihn ein zu schlagen und habe ihn zu boden geworfen und bin auf ihn drauf um ihn zu fixieren bis die polizei kam die die nachbarn schon gerufen hatten ,in dem moment kamen noch paar nachbarn von mir und standen nur so daneben, der gestörte bettelte mich an ihn zu verzeihen und ihn gehen zu lassen und dabaei hat er mit aller kraft versucht mich weg zu drücken und jedesmal wenn er es versucht hat habe ich ihn eine serie an fäusten ins gesicht gegeben (ich war in rage und hatte nur vor augen das er mich mit hammer erschlagen wollte ).

Dann bemerke ich blut an mein knie und sehe das seine jacke ein schlitz hat und das dsraus blut kommt,ich hebe die jacke hoch um zu schauen was genau das ist .

er hatte sich die brust quer von links nach rechts aufgeachlitzt ,wahrscheinlich als er durch das eingeschlagene enge fenster durch ist.Als die polizei endlich kam waren sogar die ersten 2 polizisten so sehr erschrocken als sie seine wunde gesehn haben das der eine nur OH MEIN GOTT geschrien hat und der andere nur Auuuuuuuuu,und gingen sofort wirder zurück um den anrückenden anderen polizei wagen die gerade ankamen zu schrien sofort ein notartzt zu holen .

meine aussage habe ich absolut wahrheitsgemäß gegeben genauso wie die gesamte nachbarschaft auch ,also ziemlich eindeutig.

Es kam übrigens heraus das das die wohnung seiner ex war ( glück für sie das sie nicht da war )

meine angst bezieht sich jetzt darauf ob ea konsequenzen für die schläge von mir geben kann ? können die sagen es war verhältnissmässig nicht notwehr oder sowas .immerhin ist er mim hammer auf mich los ,da geht man doch auf nummer sicher oder nicht ?

kennt sich jemand aus ?

danke im vorraus

Selbstverteidigung, Einbruch
Angst vor einem einbruch?

Hallo, ich (14) habe extreme Angst vor Einbrüchen, das klingt jetzt erstmal etwas komisch da wir alle Angst vor einem Einbruch bei uns zuhause haben. Aber ich habe irgendwie das Bedürfnis das hier ein paar Leuten mit zu teilen und vielleicht geht es ja ein paar Leuten hier genau so. Jedenfalls ist es so, dass ich schon öfter nachts Geräusche bei uns im Haus gehört habe da wir aber Hunde und Katzen haben ist das völlig normal. Nur bekomme ich dabei Panik extreme Angst und wähle auf meinem Handy schon immer 110... Da ich nicht richtig unterscheiden kann ob die Katzen Geräusche machen oder etwas anderes, öfter war ich auch schon fest davon überzeugt an der Haustür Schlüssel gehört zu haben, meine Eltern haben mir nur gesagt das ich es mir nur eingebildet habe. Egal wie leise nachts ein Geräusch ist, oder wo es her kommt bekomme ich Panik, Herzklopfen und einfach Angst ich schreibe diesen Text jetzt weil ich eben wiederholt Geräusche Gehört habe ich bin mir zwar ziemlich sicher das es keine Einbrecher sind aber die Angst ist da. Und solange ich Geräusche höre, kann und werde ich nicht einschlafen da ich bei jedem kleinsten Geräusch wieder hell wach im Bett sitze. Mit meinen Eltern kann ich da leider nicht richtig drüber reden da dann nur so etwas kommt wie: Das ist Schwachsinn, wir haben doch Hunde wir sind sicher, du bildest dir das nur ein, stell dich nicht so an! Nacht für Nacht liege ich mit Angst in meinem Bett und kann nicht schlafen.. So das wars, vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich oder eventuell geht es euch genau so?

Angst, Einbruch
Handwerker in Wohnung eingebrochen!?

Hilfe.....(nur Kurzform)

Sehr unfreundliche,unbegabte und planlose NICHTSCHECKER haben die letzten Monate Wohnungen renoviert und erneuert, zudem auch neue Elektronik,mitten im Gang verlegt, als es dann nach monatelangem Lärm nun soweit war, mussten die natürlich in jede Wohnung ein Loch vom Treppenhaus aus bohren....da diese idioten nicht verstanden haben, dass ich sie nicht einfach so, ohne einen Brief meiner Vermieterin oder sonstige Informationen in meine wohnung lasse, haben die sich dann doch mal mit der Vermieterin in Verbindung gesetzt, da ich nicht der einzige war der so reagierte (meine Meinung, völlig normal). Ich habe jedenfalls ein Datum ausgemacht, musste dann aber leider einen Tag drauf aus gesundheitlichen Gründen nach mannheim (Knie,+ 300km entfernt) habe den Termin 36 Stunden vorher abgesagt und geschrieben dass ich einfach nicht zu Hause bin aus genannten Gründen und falls die Bauarbeiter nächste Woche nicht mehr da sind, selbst eine Firma beauftrage und zahle natürlich (ist ja nur ein kleines Loch) ......

Antwort war, das geht nicht die sind nur noch bis Freitag da, die müssen da rein.

Als ich Sonntag zurück kam war das Loch mit Kabel ( unisoliert) in meiner Wohnung und von innen wurde an

gezeichnet...... das heißt in meine Wohnung wurde eingebrochen!!!!Ich habe doch alles richtig getan oder nicht??? Darf man einfsch so in meine Wohnung?!?!?!

Es tut mir leid für den text, aber ich überlege schon einen Anwalt einzustellen, wollte nur wissen ob ich wirklich im Recht bin.... DANKE

GRÜßE :)

Handwerker in Wohnung eingebrochen!?
Wohnung, Einbruch, Handwerker
Vermieter genehmigt Einbruch!?

Hallo an Alle,

Zunächst möchte ich sagen: Ich bin Fassungslos!

Am 01.12 sind wir in eine neue Wohnung gezogen. Seitdem steht unsere alte Wohnung leer. Nachmieter, gesucht und gefunden. Einzug soll am 01.02 stattfinden. Übergabe, sowie eine schriftliche Kündigung hat noch nicht stattgefunden.

Nun wurden wir am Samstag von unseren Nachbarn informiert, dass in unsere alte Wohnung eingebrochen wurde. Wir haben die Polizei geholt und Anzeige geschrieben. Unser direkter Nachbar verweigert jegliche Aussage. Noch am selben Tag haben wir unsere Vermieterin informiert und sie um Notsicherung der Tür gebeten. Diese weigert sich. Brav habe ich das der Polizei weitergeleitet.

Heute am Montag erfahre ich gleich mehrere Sachen. Unser direkter Nachbar räumt ein, dass er weiß, dass eine mehrköpfige Familie die Wohnung zum schlafen genutzt hat. (Heizungen wurden alle voll aufgedreht.) Ein anderer Nachbar berichtet, dass er den Einbruch bereits am Freitag mitbekommen und die Vermieterin informiert hat (da wir keinen Kontakt zu diesen Nachbar haben), diese war jedoch gleichgültig und meinte die Polizei soll erst morgen (samstag) gerufen werden. Daraufhin hat die Vermieterin eingeräumt, dass sie davon wusste, bzw. Unser direkter Nachbar angerufen und gefragt hat, ob die Familie dort schlafen darf. Diese hat es genehmigt weil "sie es nicht übers Herz gebracht hat."

Ich wiederhole mich: ich bin Fassungslos!

Sie hat denen erlaubt in unsere Wohnung einzubrechen! Damit hat die sich doch irgendwie strafbar gemacht, oder nicht?

Was kann ich jetzt tun? Ich denke, dass die Familie noch immer dort nächtigt und nutzt fleißig meinen Strom und Heizung!

Ich glaube, ich werde heute noch den Schlüsseldienst rufen. (Rechnung geht natürlich an die Vermieterin!) Das ist doch rechtens oder nicht?

Danke an alle die eine Antwort hinterlassen!

Mfg

Wohnung, Polizei, Recht, Vermieter, Einbruch, Anzeige
Was kann man gegen einen Vermieter machen der heimlich in die Wohnung kommt?

Ich habe eine Freundin die hat ein großes Problem mit ihren Vermieter hat. Ich selbst konnte ihr nur raten eine Anzeige zu stellen. Wie wird die Anzeige am Ende ausgehen ?

Ich schildere mal den Fall:

Die Freundin wohnt in der Mietwohnung seit ca. 3 Jahren. Der Vermieter ist über 70 Jahre alt und ist verheiratet. Er hat nur meine Freundin als Mieterin. Meine Freundin ist auch seit ca. 3 Jahren auch Single. Die Freundin hat sich Anfang gut mit den Vermieter verstanden. Da sie auch nah beieinander wohnen traf man sich auch Privat. Auch haben sie über WhatsApp App miteinander kommuniziert. Am Anfang fing er immer an bei der Verabschiedung sie zu umarmen. Sie fand das erst nur etwas merkwürdig und auch unangenehm, dachte sich aber Anfangs das machen alte Leute halt so. In WhatsApp Nachrichten hat er häufig Andeutungen gemacht. Z.B. sagte er das der Abend so wunderschön mit ihr gewesen wäre (mit dahinter Herzchen), man könne sich auch näher kommen usw. Sie hat ihn damals schon gesagt das sie keine Beziehung will. Eine Zeit lang weiter fing er an sie auf einmal auf die Backe an zu küssen. Dann fing er ein anderes Mal an sie auf den Mund zu küssen. Sie fand das sehr unangenehm. Vor ca. 3 Monaten war er wieder bei ihr. Im Wohnzimmer saßen beide auf der Couch, er kam immer näher und packte ihr an den Busen. Bei ihr war dann Ende und sie hat ihn aus der Wohnung verwiesen. Hiernach wurde das Verhältnis zum Vermieter sehr schlecht. Er fing an Druck auf sie aufzubauen, z.B. mit unangenehmen Gesprächen. Auch wollte er die Miete stark erhöhen. Zudem hat er ihr die Kündigung angedroht, angeblich wegen Eigenbedarf. Sie hatte anfangs immer nur den Verdacht gehabt das er sie bespannt (durch die Fenster nachts gucken) und in die Wohnung heimlich in ihrer Abwesenheit geht. Auch verschwanden in den Jahren ständig Unterwäschestücke. Gegenstände standen manchmal anders als wie vor den verlassen der Wohnung. Da sie der Sache auf den Grund gehen wollte hat sie Kameras in ihrer Wohnung heimlich aufgestellt. Zwei Tage später kam er in die verschlossene Wohnung. Er ging laut Kameraaufzeichnung zielgerichtet durch jeden Raum. Er hat hinter den Fernsehen etwas weggenommen. Was das war konnte man nicht genau sehen. Das Schlafzimmer was auch verschlossen war schloss er auch auf. Dort nahm er auch etwas vom Schrank. Wir vermuten das er dort Kameras mitgenommen die er dort heimlich zuvor hingestellt hatte. Auch wühlte er in der Unerwäsche rum. Frage, was kann sie am besten jetzt machen. Wegen was kann sie ihm belangen. Wer bezahlt die Anwaltsgebühren? Werden die Kameraaufnahmen als Beweismittel zugelassen ? Wann verjährt etwas . Welchen Fachrichtung muss der Anwalt haben ? Hat er Hausfriedensbruch oder einen Einbruch begangen ?

Polizei, Einbruch, hausfriedensbruch, Liebe und Beziehung, Sexuelle Belästigung
Wie Sportverein vor Einbruch schützen?

Hallo zusammen,

In diesem Jahr ist es in unserem Sportverein bereits zwei mal zu Einbrüchen gekommen. Bei dem ersten Einbruch (März) wurden zahlreiche Spinde aufgebrochen, ein Flachbildfernseher und ein Fahrrad gestohlen. Zudem wurden in dem direkt angrenzenden Restaurant auch ein paar Dinge entwendet. Als Reaktion wurden alle Fenster, die man öffnen kann vergittert.

Nun kam es in der vergangenen Nacht wieder zu einem Einbruch, diesmal wurde der Schlüssel für den Vereinsbus entwendet (mit Bus), das Tor zum Parkplatz wurde aufgebrochen. Außerdem wurden in dem angrenzenden Restaurant einige Spirituosen entwendet. (Diesmal gelangten die Täter durch ein Fenster im ersten Stock mittels Leiter in das Restaurant und durch das Einschlagen einer Glasscheibe die nicht gesichert war in den Umkleidentrakt ).

Das Problem vor dem wir nun stehen ist die Sicherung des Vereins. Wir stehen hierbei vor einigen Problemen. Sicherungsvorrichtungen sind nur teilweise effektiv. Das Problem ist, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt einzudringen und der Verein so abgelegen liegt, dass es niemand mitbekommen würde, wenn Einbrecher großen Lärm verursachen würden. Des weiteren ist die Sicherung des Umkleidentraktes mit Bewegungsmeldern einer Alarmanlage auch schwierig, da jedes Mitglied jederzeit mit einer Karte Zugang hat (Wann soll man die Alarmanlage dann scharf stellen?). Außerdem stell ich mir die Frage was denn passiert, wenn dann mal ein Alarm auslöst?

Sport, Verein, Recht, Einbruch, Schutz

Meistgelesene Fragen zum Thema Einbruch