Wieso stellt sich Deutschland so quer, damit wir Urlaub in der Türkei machen können 🤔🤔?

Ersten hieß es, am 15.6 könnte man in die Türkei reisen , dann wurde am 10.6 die Reisewarnung verlängert bis zum 31.8 ... gut haben wir so hingenommen Reisewarnung bedeutet nicht Reiseverbot

Danach hieß es, nach der Rückkehr nach DE muss man 14 Tage in die Quarantäne bzw zu Hause bleiben .. ok haben wir auch akzeptiert

Dann wollte ich meine Auslandskrankenversicherung aktivieren, weil ich bald in die Türkei fliege und mir wurde gesagt, weil die Reisewarnung nicht aufgehoben wurde, haftet meine Auslandskrankenversicherung nicht ( Geld sei auch nicht rückerstattbar )... sogar diese Sch..sse habe ich akzeptiert und bin bereit jegliche Krankheitskosten selbst zu übernehmen

Nun sollte ab Mitte Juni die türkischen Fluggesellschaften nach DE fliegen, aber die Bundesregierung stellt sich quer ! Komischerweise gibt es schon Flüge von der Türkei in einige EU Länder wie Griechenland , Zypern oder Italien

Es leben 4 Millionen Türken in DE und weitere 3 Millionen mit deutschen Ausweis wie ich .. letztes Jahr waren 5,5 Millionen Touristen aus DE in der Türkei ( Rang 3 )

Scheint ja so, als DE unbedingt will , dass wir unser Geld innerhalb der EU ausgeben

Sogar wenn ne 2 Welle ausbricht , holt mich nicht zurück , ich brauch keine Hilfe , ich komme schon selber zurück ... hebt die Schei..ss Reisewarnung, oder last zumindest die Flugzeuge herfliegen

Reise, Urlaub, Flug, Türkei, Deutschland, Airline, Auslandskrankenversicherung, EU, Fluggesellschaft, Reisewarnung, Reisen und Urlaub
1 Antwort
Flugticket-Chaos – darf mytrip das?

Wir haben vor knapp einem Jahr zwei Flugtickets von Wien nach Bangkok für Juli 2020 gebucht, bei einem Drittanbieter (mytrip) für Thai Airways. Mit diesem wurde ein Vertrag abgeschlossen und an diesen habe ich meine Zahlung getätigt.

Als dann das Corona-Virus kam, nahm die Airline Kontakt zu mir auf und meinte, mein Flug würde sich um einen Tag verschieben. Das bestätigte ich damals mit OK. Ein paar Monate später hieß es dann, alle Flüge zwischen Wien und Bangkok werden bis Ende Oktober ausgesetzt, weshalb mir die Airline nun eine Umbuchung von Wien über Frankfurt nach Bangkok angeboten hat. Auch das bestätigte ich mit OK. Nun wurde auch dieser Flug von der Airline storniert.

Noch bevor ich darauf reagieren konnte, schickte mir nun auch mytrip erstmals eine E-Mail. Darin hieß es "Wir bedauern, Sie darüber informieren zu müssen, dass ihr Flug seitens der Airline gecancelled wurde. Wie wir sehen können, haben Sie mit der Airline bereits diesbezüglich Kontakt hergestellt, daher können wir nun keinen Einfluss mehr auf ihre Buchung nehmen. Für alle rechtlichen Belange, evtl. Erstattungen wenden Sie sich bitte an die Airline."

Das habe ich versucht. Daraufhin erhielt ich von Thai Airways nun formlos einen Link zu einem Formular auf der Website zugeschickt. Dort gibt es drei Auswahlmöglichkeiten:

1) Rückerstattung nach 180 Tagen – dieser Punkt ist aber nur gültig, wenn man direkt bei Thai Airways gebucht hat, fällt also für mich als mytrip-Kunde flach.

2) Übertragbarer Reisegutschein für eine beliebige Thai Airways Strecke im Wert der ursprünglichen Tickets – dieser Punkt gilt jedoch ebenfalls nicht für externe Buchungen.

3) "Verlängerung der Ticketgültigkeit bis 2021" – dieser Punkt ist als einziger für mich anwählbar und man soll nun die Ticketnummer eingeben. Nun ist es aber so, dass mein Originalticket mit dem Direktflug von Wien nach Bangkok durch die Umbuchung ungültig wurde und ich nun nur noch ein valides Ticket für eine Umsteigeverbindung von Wien nach Frankfurt nach Bangkok habe, was ich aber nur akzeptiert habe, weil mir die Airline in Aussicht gestellt hat, der Flug würde dann doch zum ursprünglichen Datum statt finden, was jetzt jedoch nicht der Fall ist.... also alles sehr unbefriedigend.

Eigentlich müsste doch mytrip als mein Vertragspartner auch für die Erstattung zuständig sein, oder? Wie kann es sein, dass mytrip nun alles auf die Airline abwälzt, und die Airline sagt mir, Erstattungen und Gutscheine gibt es nur für direkte Buchungen bei der Airline. Da läuft irgendwas im Kreis...

Recht, Airline, flugticket, Fluggastrechte, Reisen und Urlaub
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Airline