Wie soll ich reagieren bei seinem Verhalten und was soll ich denken ?

Also ich und ein Junge kennen uns schon sehr lange da wir in einer Kirchengemeinde sind.Erst vor einem halben Jahr haben wir Kontakt aufgebaut (ich bin 16 und er 20).Erst waren wir nur Freunde aber irgendwann hat er angefangen Andeutungen zu machen.Ich bin nie darauf eingegangen.Er meinte immer mal wieder dass er was von mir will und hat bestimmt 10 mal nach einem Treffen gefragt.Ich habe ihn immer abgelehnt.Ich hab ihm geschrieben,dass ich zu jung sei und das nicht passt.Ich fühlte mich aber schon ein wenig hingezogen zu ihm.Irgendwann hat er sein Interesse verloren bzw nicht mehr gezeigt.Vor 2 Wochen haben wir im Keller in der Kirche was eingeräumt und waren ganz alleine für ca. 30 min. und da hatte er ‚endlich‘ die Möglichkeit mit mir zu reden.Er meinte dass er es probieren will (keine Beziehung nur wie es mal läuft wenn ihr versteht) wie das mit mir so ist.Am Abend hat er mir geschrieben er hat total interessiert gewirkt und wir haben bestimmt den ganzen Abend geschrieben.Wie haben bis vor kurzen vor 5 Tagen oder so echt viel geschrieben und er meinte zu mir dass er verliebt ist und mich will(Kein geschlechtsverkehr vor der Ehe für uns beide).Ich habe mich auf in eingelassen vor 2 Tagen haben wir gekuschelt er hat mich umarmt usw.Heute habe ich ihn gefragt was er denn von mir will ob es was ernstes ist oder er einfach nur Neugierig ist und es was lockeres für ihn ist.Er meinte er will was lockeres damit er mich nicht verletzt und er sei aufeinmal doch nicht verliebt und will die nächstens Jahre erstmal Single bleiben.Damit das nicht so komisch wird wenn wir uns immer sehen(falls es doch nicht klappt) will er nichts ernstes.Er meinte er könnte was lockeres anfangen ohne liebe und das alles.Er meinte zu mir er hatte noch nie eine Freundin und sei auch ungeküsst und so.Gegenüber mir ist er aber erstaunlich offen.Er hat das damit Begründet dass er älter ist.Wie seht ihr das ? Soll ich noch weiter befreundet sein mit ihm ? Ich sehe ihn bestimmt 3 mal die Woche. Wie soll ich reagieren ? Sorry für den langen Text

mittlerweile haben wir nochmal geschrieben und er weiß nicht was er von mir will.Er ist sich unsicher und sagt dass ich Geduld haben soll.Ich sagte ihm dass ich wissen will was er von mir will und ich nichts mehr mit ihm mache bevor ich nicht die Sicherheit habe,dass er was ernstes will.Er hat keine richtige Antwort darauf & er sagt dass er schon will und irgendwie auch keine Beziehung haben will.Er sagt dass er momentan kein Kopf dafür hat und nicht weiß was er will.Könnt ihr mir vielleicht einen kleinen Denkstoss geben ? Ich will etwas Festes !

Liebe, Leben, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Liebe und Beziehung, unwissend, jung
11 Antworten
Was ist los mit mir, ist das eine Depression oder vielleicht sogar eine Störung?

Hallo zusammen, also ich bin weiblich 18 Jahre alt (falls das wichtig ist) und ich wurde früher gemobbt, ohne Liebe aufgewachsen, es gab meistens nur Stress zwischen mir und meine Familie usw... Jetzt habe ich ein Problem, also damals dachte ich, ich habe Depressionen, doch ging allerdings nicht mal zum Arzt, weil ich mich nicht getraut habe. Naja so depressiv fühle ich mich nicht mehr, ich habe sogar eine Ausbildung, obwohl meine Mutter gesagt hat ich werde nichts im Leben erreichen, die Ausbildung ist ja schon mal ein kleiner Anfang, ich müsste mich ja eigentlich freuen, doch ich fühle mich irgendwie komisch. Ich habe meistens richtig Lust etwas zu tun, z.B. einen Buch zu lesen oder einfach nur für die Fahrschule zu lernen, da bin ich kurz sehr motiviert, doch sobald ich anfange habe ich keine Lust mehr. Es fühlt sich so an als würde das Leben einfach an mir vorbei gehen und ich einfach nur da stehe und es nicht mal komplett realisiere. Hattet ihr sowas auch, wenn ja was war es und was habt ihr dagegen gemacht? Eine Depression denke ich nicht das es ist, ich bin halt manchmal nur sehr traurig und denke nach wie einsam ich doch eigentlich bin, trotz festen Freund und ein paar gute Freunde, mit all die ganzen Menschen die ich "Freunde" genannt habe, will ich gar nichts mehr anfangen, deswegen lieber ein paar weniger Freunde, aber dafür gute.

Es tut mir leid für den langen Text.

Gesundheit, Schule, Freundschaft, Krankheit, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, unwissend, unwissenheit
5 Antworten
Zählt das zu sexuellem Missbrauch? Hatte das Auswirkungen auf mich?

Hallo,

ich stelle meine Frage hier, da in meiner Nähe jeder Psychologe nicht verfügbar ist und ich das starke Bedürfnis habe, mit jemanden darüber zu reden. Mit meinen Freunden kann ich das nicht, es würde ihre Sicht auf mich zu sehr verändern. Meiner Familie möchte ich auf keinen Fall nicht noch mehr Last zusetzen.

Ich hasse Berührungen. Ich fühle mich komisch, wenn mich jemand anfasst. Ich dachte, ich wäre einfach nur frigide, aber das Bedürfnis nach Sex ist da, bloß habe ich Angst davor, angefasst zu werden. Ich dachte, das könnte eventuell an meiner Kindheit liegen.

Ich weiß, es gibt sehr selten Frauen, die nicht schon auf irgendeiner Weise dumm angemacht oder angefasst wurden. Da möchte ich mich nicht in den Mittelpunkt mit meinen Erlebnissen stellen.

Als Kind (6-7) habe ich für kurze Zeit alleine in den Spielplatz gespielt. Einmal war da ein Mann, der mich beobachtet und sich intim angefasst hatte. Er hatte seinen Glied rausgeholt und sich befriedigt. Ich wusste damals nicht, was er da tat.

In der Grundschule schob ein Junge seine Beine zwischen die meinen. Ich sagte nichts.

Mit ungefähr 5-6 wollte mein Cousin, ungefähr, dass ich ihn da unten streichle. Er war... anders als ich. Ich hatte noch meine ganze kindliche Naivität, während er sich mit seinem Körper besser „auskannte“ und sich manchmal heimlich Pornos ansah. Ich weiß es, weil er sich einen mit mir anschauen wollte und mir zeigen wollte, wie ihn das erregt.

Als ich im Kindergarten war, mussten wir schlafen. Sein Bett war neben meinem. Ich habe noch nie jemanden davon erzählt, weil es mich anwidert. Er hatte seine Hand zu mir unter der Decke geschoben und seinen Finger in mich reingeführt, das Ganze ging minutenlang. Ich hatte nichts gesagt und so getan, als würde ich schlafen.

Ich habe das Gefühl, da ist noch mehr passiert. Aber ich verdänge es. Ich kann mich aber nur daran erinnern. Ich weiß es nicht, ob diese Situationen dazu beigeführt haben, dass ich so bin, wie ich bin. Ich wäre gerne offener. Und zum Teil ist es auch meine Schuld, oder? Immerhin habe ich nie Stopp gesagt. Deswegen stelle ich mir auch die Frage, ob in den oben genannten Beispiele sexuelle Nötigung oder der Gleichen vorhanden war? Ich selber möchte es nicht akzeptieren. Ich brauche eine Außenstehende Meinung. Bitte keine Beleidigungen oder runtermachenden Worte.

Danke für die Antworten

Kinder, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, sexueller Missbrauch, unwissend
5 Antworten
Vor Gericht als Zeuge geladen was nun?

Hallo allerseits,

Ich wurde vor Gericht als Zeuge wegen eines Wohnungseinbrauchsdiebstahls geladen bezogen auf eine bestimmte Person.. Gegen diese habe ich vor etwa 2 Jahren eine Anzeige gemacht da er mir etwas Geld gestohlen hatte.. Nun ist mir dies aufjedenfall egal und es war auch schon bis zu dieser Vorladung aus meinem Kopf verschwunden.. Zum Glück.

Nun werde ich wieder mit diesem Typen konfrontiert, aber die Ladung hat aufjedenfall nichts mit meiner Anzeige zu tun. Abseits davon habe ich keine Ahnung worum es gehen soll.. Sicherlich das dieser Typ irgendwo eingebrochen ist und etwas geklaut hat.. Und ich soll angeblich dabei gewesen sein oder soll etwas gesehen haben kein Plan .. Habe ich aufjedenfall nicht da bin ich mir zu 100% sicher. Ich habe lange nachgedacht. Bin zu keinem Entschluss gekommen. Ich muss ehrlich sagen ich habe etwas "Schiss" vor dem Termin morgen etwas falsches zu sagen oder sonstwas.. Mein leben war nicht einfach und es geht jetzt gerade nur noch bergauf (Ausbildung etc.) Ich möchte mit solchen Dingen nichts mehr zu tun haben und ich stelle mir jetzt sämtliche fragen.. Was sage ich wenn sie fragen "kennen" sie den Herren? Sie hatten ja eine Anzeige gemacht gegen ihn da er sie bestahl?! Oder sonstiges.. Im Grunde moechte ich keine Aussage tätigen und am besten die Anzeige zurück ziehen falls diese erwähnt wird.. Wie gesagt mich interessiert das Geld nicht welches er mir gestohlen hat.. Ich will nur meine Ruhe und Arbeiten und Geld verdienen. Mit diesem Typen niewieder auch nur ein Wort wechseln. Ich habe einfach für sowas keinen Kopf frei mich interessiert nur meine Zukunft.. der Gerichtstermin ist morgen.. Ich hoffe auf Hilfe von euch.

WAS KANN ICH TUN? :(

Gerichtsverhandlung, unwissend, Vorladung, Zeuge, hilfe benötigt
3 Antworten
Bin ich schwul und konservativ?

Hallo erstmal !Also ich bin der Julian aus Niedersachsen.Ich bin 16 Jahre alt und sehe es als ein Muss , dass ich Dienstag Nacht ein paar Dinge loswerde! Zunächst , ich gehe in die 11te Klasse eines Gymnasiums und habe eine Frage wessen Antwort mein Leben verändern wird! Ich weiß nicht ob ich homosexuell veranlagt bin! Es wäre nicht gelogen wenn ich sagen würde das ich schonmal von ,,Erotischen Freundesgeschichten" geträumt habe.Ich schaue Jungs gern mal auf den Po und sowas , aber macht mich das homosexuell?Ich bin ein sehr konservativer Mensch (hoffe ich) ich halt mich nie an die Mode bin fortschrittsfeindlich und rückständig macht mich deshalb aber bitte nicht fertig.In der Schule mache ich immer mein Ding , ich bin allein und halte mich von Freundschaften und Beziehungen fern.Allein der Gedanke von Homosexualität würde meiner Familie wie Gift vorkommen! Meine Mutter ist Muslima und allein der Gedanke von der Praktizierung gleich geschlechticher Liebe gilt auch aus konservativer Interpretation als ,,Unzucht". Deswegen würde ich mich niemals outen!Der Islam ist einfach homophobisch.Ich weiß das es auch in Deutschland den Paragraph 175 gab den Herr Kohl zum Glück abschaffte , jedoch würde mich die deutsche Gesellschaft nicht komplett integrieren das bereitet mir Angst!Bin ich homosexuell nur weil ich Jungs was weggucke oder ,,träume" oder ist da mehr im Spiel ? Danke für deine Aufmerksamkeit machts gut!

Homosexualität, Konservatismus, unwissend, homophobie
4 Antworten
Arbeitsamt macht Stress wie soll ich reagieren?

Ich 19 männlich habe eine Ausbildung als teilezurichter absolviert mit Berufschulabschlusszeugnis von 3,3 als einzigster aus meiner Klasse ich wollte eigentlich den konstruktionsmechaniker machen aber ich habe mich drauf eingelassen erst den TZ zu machen um danach aufzustocken weil ich so schlechte Noten habe obwohl andere noch schlechter sind und ich zur meiner Verteidigung einen sitzbachbar hatte der einen migrationshintergrund hatte den ich so gut wie es geht unter die Arme Griff. Kurz und gut ich hatte einen aufhebungsvertrag geschlossen und zum Ende der Frist würde ich gekündigt und mit einem Lächeln aus dem Büro verlassen. Ich hatte Klage eingereicht und hab recht bekommen ( doppelte Probezeit ungültig wegen Kündigung in der Probezeit ) ich wurde wieder eingestellt könnt euch vorstellen wie geil es dann auf Arbeit war bzw. wie Klasse es die Personalabteilung fand. Ich wurde befristet übernommen und jetzt gekündigt. Das Arbeitsamt geht mir ständig mit dummen Vorschlägen auf den Nerv wie z.b. Betonbauer grade weil ich ja so große Erfahrung in diesem Gebiet gesammelt habe und ich grade kein Hüne bin eher ein Ast im Wind. Kurz und gut ich mach seit einem Jahr Abendschule was das Arbeitsamt stört. Ich solle die Schule sein lassen und in Schichten arbeiten. Was ich absolut frech und unverfrorne finde. Jetzt geht mir man mit zeitarbeit auf den Nerv was ich noch schlimmer finde denn es ist für mich Sklavenhandel. Selbe Arbeit wenig Geld. In meinen Unternehmen war das so das man die Leute kurz bevor man übernommen wird abmeldet um sie nicht einstellen zu müssen. Ich habe ernsthafte Bedenken ob ich überhaupt Geld vom Amt bzw meine Schule machen kann.  Komischer Weise stehen diese Sanktionen immer auf zeitarbeitsborschläge darauf. Kann ich mich wehren  soweit ich weiß hatte doch ein Gericht Widerspruch gegeben oder nicht. ? Ich habe wenig Lust in so jungen Jahren in so einem miesen unfairen system unterzugehen. Ich habe auch sehr wenig Erfahrung  könnt ihr mir helfen ?

Arbeitsamt macht Stress  wie soll ich reagieren?
Arbeit, Schule, Sicherheit, Recht, ALG, ALG 1, Arbeitsamt, arbeitslos, naiv, unwissend, befristung, Abendschule, Belehrung, unfair, jung
6 Antworten
DEUTSCHBUCH 7 CORNELSEN LÖSUNGEN: S. 261/4&5

Hallo�?��?🙋�?� Meine Schwester braucht Hilfe bei Deutsch, weder ich, noch meine Eltern verstehen die Aufgaben. Meine Frage: hat jemand von euch die Lösungen? Wäre wirklich hilfreich�?��? Also und falls jemand die Fragen versteht:

4) a: In dem Text auf Seite 260 finden sich 2 Temporalsätze, schreibe sie auf. (Was sind Temporalsätze?;-) )

b: Unterstreiche die Konjuktionen, die die Temporalsätze einleiten.

c: Temporalsätze geben ein zeitliches Verhältnis zwischen zwei Ereignissen an. Erkläre, welche Informationen zur Zeit du in diesen beiden Sätzen jeweils erhältst.

Hier der Text auf S. 260: Nachdem du einen Luftballon in eine Flasche gesteckt hast, versuchst du das Aufblasen des Ballons. Obwohl du kräftig pustest, dehnt sich der Ballon nicht weiter aus. Sobald du einen Strohhalm in den Flaschenhals steckst, lässt sich der Ballon jedoch mit Luft füllen. Erklärung:* Wenn du den Ballon ohne Strohhalm aufbläst, drückt er sich an den Innenrand der Flasche und wirkt jetzt wie ein Flaschenverschluss. Weil die Flasche jedoch schon mit Luft gefüllt ist, findet der Ballon keinen Raum für Ausdehnung. Durch den Strohhalm kann die Luft aber aus der Flasche entweichen, sodass sich der Ballon nun ausdehnen kann. Auch wenn wir die Luft um uns herum nicht als Masse wahrnehmen, nimmt sie einen bestimmten Raum ein.*

Also meines Erachtens sind Temporalsätze Adverbialsätze, die ein Zeitverhältnis ausdrücken. Oder?

5) a: Bildet mithilfe der folgenden Konjuktionen Satzgefüge, z.B.: Während du aus dem Fenster schaust, schreibe ich diesen Satz.

Konjuktionen: während, nachdem, bis, seit/seitdem, wenn, sobald, solange, ehe, bevor b: unterstreicht die Temporalsätze in euren Satzgefügen und kreist die einleitenden Konjuktionen ein. c: Bestimmt bei jedem Satz, ob das Ereignis im Temporalsatz - vor dem Ereignis im Hauptsatz liegt (Vorzeitigkeit) - nach dem Ereignis im Hauptsatz stattfindet (Nachzeitigkeit) - gleichzeitig mit dem Ereignis im Hauptsatz verläuft (Gleichzeitigkeit)

Dankeschön, und eine schöne Woche, Bernichen xoxoxooxxxoxxo

  • Bitte kein Spam
  • nur hilfreiche Antworten
  • keine Beschwerden wegen Faulheit, Dummheit, etc.
deutsch, lernen, Schule, Unterricht, unwissend
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Unwissend