Warum steuert das Gehirn den Körper ohne zu wissen wie er funktioniert?

Wie kommst du denn auf die schwachsinnige Idee, dass unser Gehirn nicht weiß, wie der Magen funktioniert?

Naja ich gehe davon aus das selbst du nicht wusstest wie der körper funktioniert bis du es mal später in der schule gelernt hast. Außerdem war das mit dem Magen nur ein beispiel.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

ähhh?! Für die Steuerung von biochemischen Prozessen ist doch die Kenntnis oder das Begreifen derselben nicht die Voraussetzung!?

Ein Otto-Verbrennungsmotor weiß auch nicht, wieso er funktioniert, obwohl er im Normalfall ganz prima funktioniert...

Dass das menschliche Gehirn AUCH noch unterrichtet werden kann und dann solche Zusammenhänge versteht oder benennt, ist doch nur ein „Bonus” der Entwicklung unserer Geisteskraft. Es geht auch ohne, wie alle Lebewesen ohne eine solche Erkenntnismöglichkeit beweisen (unter anderem auch alle menschlichen Vorfahren, die das noch nicht wussten). Mit anderen Worten: Die Kenntnis und Benennung ist keine notwendige Bedingung für die Steuerung der Vorgänge.

LG von der Waterkant

Dein Körper tut es einfach, und da ist wesentlich mehr beteiligt als nur das Gehirn.
Der Körper ist eher mit einer komplizierten Chemischen Kettenreaktion zu vergleichen als mit einem Typen der an einem Kontrollpult sitzt. Wenn ein Lebewesen sich selbst vollständig begreifen müsste um zu funktionieren, hätte es niemals Leben gegeben.

Durch den Fakt dass alles was nicht lebensfähig ist schlicht stirbt, bzw, es niemals zum Leben bringt, kann es auch gar nicht anders sein. Sieh dich eher als fortwährenden, autonomen Prozess. Das gilt sogar für dein Denken, und deine Vorstellung davon was du seist- kaum mehr als eine Erzählung deines Gehirns über dich, die dich glauben macht Kontrolle zu haben-
Während du in Wirklichkeit ununterbrochen von Prozessen gesteuert wirst die wesentlich Grundlegender als ein Hirnpups namens "Bewusstsein" sind.

Auch die unbewussten Vorgänge im Körper werden, mit Beteiligung des Nervensystems, vom Gehirn gesteuert.

Nur weil man nicht bewusst weiß, wie der Körper funktioniert, bedeutet das noch lange nicht, dass das Gehirn dies nicht "weiß". Im Gegenteil sorgt das Unterbewusstsein sogar ganz alltäglich dafür, dass beispielsweise Sinneseindrücke so weit gefiltert werden, dass man nur die maßgeblichen Eindrücke bewusst wahrnimmt, um besser reagieren zu können, statt von allen gleichzeitig wahrgenommenen Eindrücken überwältigt zu sein. Und ebenso funktioniert das Unterbewusstsein auch als eine Art Interface zwischen Bewusstsein und Körper, um das, was man tun möchte auch koordiniert erledigen zu können und (so ganz nebenbei) den Körper am Leben zu erhalten, selbst wenn man schläft oder gar unter Vollnarkose ist.